Teleangiektasien (Besenreiser) - warum treten sie auf??


Datum der Veröffentlichung des Artikels: 01.06.2018

Datum der Aktualisierung des Artikels: 8.06.2019

Teleangiektasie (oder Teleangiektasie) - anhaltende Expansion von Kapillaren, Arteriolen und Venolen an der Hautoberfläche.

Dies ist nicht nur ein kosmetischer Defekt, sondern auch ein Symptom für viele, einschließlich ziemlich gefährlicher Krankheiten..

Es wird oft als "Besenreiser" bezeichnet. So sieht die häufigste Form dieser Pathologie aus..

Merkmale der Krankheit und Fotos

Im Normalzustand überschreitet der Durchmesser der Kapillaren 20 Mikrometer nicht, ihre Wände bestehen aus einer Zellschicht, wodurch das Blut Sauerstoff und Nährstoffe an das umgebende Gewebe abgeben kann.

Ein so dünnes Gefäß ist für das bloße Auge unsichtbar..

Wenn die Struktur der Gefäßwand gestört ist oder der Blutabfluss schwierig wird, dehnt sie sich aus und scheint durch die Haut.

Das Foto zeigt die häufigste Variante der äußeren Manifestation dieses Symptoms:

Gründe für das Auftreten von Besenreisern

Laut Statistik ist die häufigste Ursache für diese Pathologie das hormonelle Ungleichgewicht. Schwangere und stillende Frauen sind gefährdet.

Die Einnahme von hormonellen Medikamenten wie Kortikosteroiden oder Verhütungsmitteln kann ebenfalls zu Teleangiektasien führen..

Kapillarpathologien treten auch als Symptom für Hauterkrankungen, bösartige Tumoren und Störungen der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems auf. Gefäßnetzwerke an den Beinen begleiten fast immer Krampfadern.

Teleangiektasien können auch unter dem Einfluss aggressiver Umweltfaktoren auftreten: Temperaturabfälle, überschüssige ultraviolette Strahlung, körperliche Aktivität.

Darüber hinaus kann Folgendes zum Einsetzen der Pathologie beitragen:

  • falsche Ernährung;
  • Mangel oder Überschuss an Vitaminen;
  • Rauchen;
  • übermäßiger Alkoholkonsum.

Wenn bei Erwachsenen Besenreiser am Körper aufgrund eines unsachgemäßen Lebensstils auftreten können, ist dies bei Kindern immer ein Zeichen für schwerwiegende, häufig erbliche Krankheiten.

Hauptlokalisierungsorte

Kapillarmuster treten an verschiedenen Stellen auf der Körperoberfläche auf, die Lokalisation hängt von der Ursache der Teleangiektasie ab.

ErscheinungsortDie häufigsten Gründe
GesichtIm Gesicht manifestiert sich eine Teleangiektasie häufig aufgrund einer übermäßigen Exposition gegenüber ultraviolettem Licht bei längerer direkter Sonneneinstrahlung.
BrustkorbGefäßpathologien im Bereich der Brustdrüsen sind eines der Symptome eines bösartigen Tumors. Unterhalb der Brust kann es zu Leberzirrhose oder anderen Lebererkrankungen kommen.
WaffenSowohl an den Händen als auch im Gesicht tritt eine Teleangiektasie durch ultraviolette Strahlung auf. Manchmal treten bei schwangeren Frauen Kapillarmuster an den Händen auf.
BeineKapillarpathologien an den unteren Extremitäten begleiten immer Krampfadern, die durch Blutstauung verursacht werden. Tritt bei den meisten schwangeren Frauen auf.
BauchSternchen am Bauch können ein Symptom für eine Leberpathologie sein (Zirrhose, Tumoren).
SchleimhäuteDas Auftreten von Kapillarmustern auf den Schleimhäuten ist ein Symptom der erblichen Randu-Osler-Krankheit. Die häufigste Lokalisation der Pathologie bei dieser Krankheit sind die Nasenschleimhäute..

Einige Krankheiten sind durch bestimmte Formen und Orte der Teleangiektasie gekennzeichnet:

  • Eine Kapillardilatation, die zu einer übermäßigen Pigmentierung der Nägel führt, ist charakteristisch für Lupus erythematodes.
  • Schmerzhafte Teleangiektasien der Fingerspitzen weisen auf eine Dermatomyositis hin.
  • Bei der Sklerodermie werden gesprenkelte Läsionen von ovaler Form beobachtet. Sie sind in Läsionen im Gesicht, an den Händen und an den Schleimhäuten zusammengefasst..

Mögliche Formen und Typen

Teleangiektasien unterscheiden sich in ihrem Ursprung, der Form äußerer Manifestationen der Pathologie und der Art der erweiterten Blutgefäße..

Nach Herkunft werden sie in primäre und sekundäre unterteilt.

Die wichtigsten sind:

  • Erblich. Bei einem solchen genetischen Defekt ist ein erheblicher Bereich des Körpers betroffen. Schleimhäute sind nicht betroffen.
  • Erbliche hämorrhagische. Die Veranlagung dazu wird auch von den Eltern auf die Kinder übertragen. Diese Form der Krankheit betrifft die Schleimhäute von Mund und Nasopharynx, auf der Haut tritt sie hauptsächlich auf den Oberflächen der Füße und Zehenpolster auf. In schwerer Form tritt es auf den Schleimhäuten der inneren Organe sowie im Gehirn auf. Im Gegensatz zu den anderen wird MKB-10 in der internationalen Klassifikation der Krankheiten als separate Krankheit mit dem Code I78.0 zugeordnet.
  • Nichtige Form. Charakterisiert durch das Auftreten kleiner Sterne, Flecken oder Punkte im Nacken.
  • Wesentlich verallgemeinert. Erscheint zuerst an den Füßen, entwickelt sich, beeinflusst immer höhere Hautpartien.
  • "Marmorhaut". Auf der Oberfläche des Körpers des Neugeborenen befindet sich ein rotes Netz, das sich bei einem Anstieg des Blutdrucks stärker bemerkbar macht.
  • Ataxia telangiectasia (Louis-Bar-Syndrom). Es beginnt bei jungen Patienten und tritt im Alter von fünf Jahren am Gaumen, am Nasenseptum, an den Ohrmuscheln, an der Schale des Augapfels, an den Innenflächen der Knie- und Ellbogengelenke auf.

Teleangiektasien, die auftreten, wenn:

  • Basaliom, eine onkologische Erkrankung der äußeren Hautschicht.
  • Solare Keratose, die bei längerer, regelmäßiger Exposition der Haut gegenüber ultravioletter Sonnenstrahlung auftritt.
  • Hormonelle Störungen, überschüssiges Östrogen.
  • Mangel an Kollagen, einem Protein, das die Gefäßwand stärkt.
  • Hauttransplantation.

Nach dem Typ der betroffenen Schiffe werden sie unterteilt in:

  • Kapillar.
  • Arterielle Arteriolen, bei denen der Durchmesser größerer Gefäße zunimmt, sorgen für den Blutfluss zu den Kapillaren.
  • Venös, Venolen betroffen, Blutgefäße, durch die Blut aus Kapillaren in Venen fließt.

Durch die Form äußerer Manifestationen:

  • Sternförmige, dünne Linien, die von einem Zentrum nach außen strahlen.
  • Linear, gerade oder gebogen. Sie erscheinen häufiger auf den Wangen, sind einzelne Linien, blau, wenn die Venolen beschädigt sind, rot, wenn die Arteriolen erweitert sind.
  • Baumartig wie verzweigte Bäume. Typischerweise treten diese Teleangiektasien an den Beinen auf..
  • Gefleckte Teleangiektasien, die einzeln oder in mehreren leuchtend roten Flecken gruppiert sind, existieren häufig neben verschiedenen Gewebeläsionen.

Was sagt ihr Aussehen und wie gefährlich es ist?

Besenreiser treten bei Menschen jeden Alters auf. Bei Kindern handelt es sich in der Regel um Einzelfälle im Zusammenhang mit angeborenen Erkrankungen..

Bei Erwachsenen bis zu dreißig Jahren tritt dieses Syndrom auf - jedes Zehntel im Alter von fünfundvierzig Jahren - jedes dritte im Alter von siebzig Jahren manifestiert sich dieser Defekt bei drei von vier Personen.

Außerdem sind achtzig Prozent der Frauen, die eine Schwangerschaft hatten, mit dieser Pathologie konfrontiert, bei Männern tritt sie seltener auf.

Einzelne Teleangiektasien sind nur gesundheitsschädliche kosmetische Defekte..

Mehrere Hautausschläge weisen jedoch bereits auf eine Fehlfunktion des Körpers hin und erfordern die Aufmerksamkeit eines Arztes.

  • Kleine Hautausschläge mit einem Durchmesser von 1 bis 2 Millimetern im Bereich der Brustdrüsen weisen auf Brustkrebs hin.
  • Perlrosa Knötchen in der Nähe von Narben und Narben weisen auf ein bösartiges Neoplasma aus den Zellen der Basalschicht der Haut hin, die sich direkt unter der Epidermis befindet.
  • Sternchen, die bei Kindern auftreten, insbesondere bei häufigem Nasenbluten. Dies ist ein Symptom einer hämorrhagischen Teleangiektasie..

Methoden zum Entfernen von Sternchen

Bevor Sie Teleangiektasien behandeln, müssen Sie zuerst die Ursache beseitigen, die dieses Symptom verursacht hat..

Die Entfernung der Besenreiser selbst erfolgt im Rahmen der Schönheitsoperation mit minimalinvasiven Methoden.

Die Behandlungsmethode wird in Abhängigkeit von Größe, Art und Lokalisation der Defekte unter Berücksichtigung von Kontraindikationen für bestimmte Verfahren gewählt.

Sklerotherapie

Sklerotherapie oder Mikrosklerotherapie ist die häufigste Behandlungsoption für Teleangiektasien. Ein Sklerosierungsmittel, das die Gefäßwände verlötet, wird in die betroffene Venule injiziert..

Das defekte Gefäß wird aus dem Blutkreislauf ausgeschlossen und löst sich zusammen mit dem injizierten Material auf. Die Markierung an der Stelle des Schiffes bleibt nach dem Eingriff noch einige Monate erhalten.

Sklerotherapie ist kontraindiziert für:

  • Schwangerschaft oder Stillzeit;
  • tiefe Venenthrombose und Thrombophlebitis;
  • Allergien gegen ein sklerosierendes Medikament;
  • eitrige Entzündung an den Beinen;
  • Störungen bei der Arbeit großer Venenklappen.

Dieses Verfahren weist mehrere beliebte Varianten auf:

  • Echosklerotherapie. Es unterscheidet sich darin, dass alle Manipulationen unter Ultraschallkontrolle durchgeführt werden;
  • Schaumform. Ermöglicht es Ihnen, gesunde Bereiche des Gefäßes zu erhalten und das Eindringen der sklerosierenden Substanz in den Blutkreislauf zu vermeiden, wodurch sie als sicherere Methode als die übliche angesehen wird.

Operativer Eingriff

In einigen Fällen ist eine radikale Entfernung der betroffenen Gefäße erforderlich.

Der Chirurg entfernt die erweiterten Bereiche manuell und ersetzt sie gegebenenfalls durch Prothesen, verbindet oder kauterisiert die Blutgefäße, die die Pathologie versorgen.

In einigen Fällen greifen sie nach der Resektion auf Sklerotherapie zurück, um die Gefäße zu schließen, die aus irgendeinem Grund nicht entfernt werden können..

Laser und Elektrokoagulation

Derzeit wird die Elektrokoagulation - die Auswirkung von elektrischem Strom auf den von Teleangiektasien betroffenen Bereich - als veraltetes Verfahren angesehen.

Diese Technik ist nicht selektiv, der elektrische Strom wirkt sich sowohl auf die erweiterten Gefäße als auch auf das angrenzende Gewebe aus, wodurch Narben entstehen, der Operationsbereich Pigment verliert oder umgekehrt, mit einer helleren Farbe auffällt.

Eine viel schonendere Therapiemethode ist die Laserkoagulation.

Der Laserstrahl wirkt nur auf das betroffene Gefäß, die umgebenden Gewebe lassen Licht durch. Die Temperatur des Gefäßes steigt auf 60-70 °, es haftet zusammen und ist irreversibel beschädigt.

Ozontherapie

Diese Therapiemethode basiert auf der Einführung einer mit Ozon angereicherten Mischung in das Lumen des Gefäßes, was zum Anhaften seiner Wände führt.

Es ist eine schmerzlose und nicht kontraindizierte Behandlung für Teleangiektasien, aber möglicherweise sind mehr als zehn Behandlungen erforderlich, um die Besenreiser zu entfernen..

Funkwellen verwenden

Bei der Radiowellenoperation wird hochfrequente Strahlung verwendet, um die betroffenen Gefäße zu koagulieren.

Es ist eine nicht-invasive, nicht schädliche, schmerzlose Behandlungsoption.

Leider ist die Technik nur bei der Behandlung einzelner kleiner Kapillaren wirksam.

Verhütung

Es gibt keine spezifische Prophylaxe für die Kapillarexpansion, aber das Risiko bestimmter Formen der Teleangiektasie kann verringert werden:

  • ausgewogene Ernährung;
  • mit dem Rauchen aufhören und Alkohol trinken;
  • die Verwendung von UV-schützenden Cremes;
  • mit Ausnahme starker Temperaturänderungen;
  • sorgfältiger Umgang mit hormonellen Medikamenten.

Wenn der Defekt dennoch auftrat und sich zu entwickeln begann, ist es besser, einen Arzt zu konsultieren. Die Pathologie kann ein Symptom für gefährliche Krankheiten sein.

Teleangiektasien: Ursachen, Arten, Methoden der Entfernung und Behandlung

Der Inhalt des Artikels:

  • Was ist Teleangiektasie?
  • Ursachen der Teleangiektasie
  • Klassifikation und Arten von Teleangiektasien
  • Teleangiektasie: Foto
  • Diagnose
  • Methoden zur Entfernung und Behandlung von Besenreisern oder Teleangiektasien
  • Gegenanzeigen zur Entfernung von Teleangiektasien
  • Merkmale der Rehabilitationsphase
  • Verhütung
  • Komplikationen nach Entfernung von Teleangiektasien
  • Welche Methoden können verwendet werden, um Besenreiser im Gesicht zu entfernen
  • Entfernung von Besenreisern: vor und nach Fotos

Das Problem des Auftretens kleiner Flecken, Gefäßnetzwerke oder Sternchen auf der Haut, die in der medizinischen Sprache als Teleangiektasien (TAE) bezeichnet werden und von Kosmetikerinnen als Rosacea bezeichnet werden, ist den meisten Frauen bekannt. Vor dem Entfernen der Besenreiser müssen Sie von einem Phlebologen (da das Auftreten dieser Symptome auf die Entwicklung von Krampfadern hinweisen kann), einem Endokrinologen (möglicherweise Symptome hormoneller Störungen) und einem Therapeuten (um systemische Erkrankungen des Bindegewebes auszuschließen) untersucht werden Krankheiten erfordern eine komplexe Behandlung, aber wenn Teleangiektasien nur ein kosmetischer Defekt sind, können sie mit einer der möglichen Methoden sicher entfernt werden. Schauen wir uns an, was Teleangiektasien sind, woher sie kommen und wie man sie entfernt..

Was ist Teleangiektasie?

Teleangiektasie ist eine nicht entzündliche, anhaltende Erweiterung kleiner Gefäße in den Oberflächenschichten der Haut, deren Durchmesser 0,5 bis 1,0 mm nicht überschreitet. Teleangiektasien können sowohl angeboren als auch erworben sein.

Meistens befinden sich Besenreiser in getrennten Herden auf der Haut, manchmal betreffen sie jedoch große Bereiche. Teleangiektasien treten sowohl bei Männern als auch bei Frauen auf. Im Durchschnitt sind 25 bis 30% der Menschen unter 45 Jahren mit diesem Problem konfrontiert, und die Indikatoren verschlechtern sich mit dem Alter. Frauen sind anfälliger für diese Krankheit, sie ist mit Schwangerschaft und Geburt verbunden, 80% der arbeitenden Frauen haben eine Vergrößerung der Venolen und Arteriolen.

Die Hauptbereiche der Teleangiektasie sind: Beine, Hals, obere Hälfte der Brust und Gesicht (Nasenflügel, Wangen), obwohl sie sich an jedem Körperteil befinden können.

Wenn sich die Besenreiser an den Beinen befinden, kann dies eine Manifestation von Krampfadern sein, da solche Patienten Ödeme haben und häufig Krämpfe und Krämpfe in den Beinen haben. Wenn erweiterte Gefäße nur im Gesicht gefunden werden, handelt es sich um einen kosmetischen Defekt - Rosacea, der den Gesundheitszustand nicht beeinträchtigt.

Der Patient hat aufgrund des Auftretens von TAE keine besonderen Unannehmlichkeiten und Schmerzen. Die Wirksamkeit der Behandlung hängt von ihrer Ursache, ihrem Ort und ihrer Art ab.

Ursachen der Teleangiektasie

Die Gründe für das Auftreten von Besenreisern deuten meistens auf hormonelle Störungen und dann auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen hin.

Am häufigsten tritt TAE aus folgenden Gründen auf:

· Phlebeurysmus;

Aufgrund hormoneller Störungen und endokriner Erkrankungen;

· Nach Schwangerschaft oder mehrfachen Schwangerschaftsabbrüchen;

· Vor dem Hintergrund einer Therapie mit östrogenhaltigen hormonellen Kontrazeptiva;

· Aufgrund erblichen oder erworbenen Bindegewebsversagens;

Bei Lebererkrankungen und unsachgemäßer Ausscheidung von Metaboliten;

· Mit kardiovaskulären Pathologien;

Raynaud-Krankheit, bei der Arterien und Arteriolen betroffen sind;

· Längere Exposition gegenüber Sonnenlicht und Karzinogenen;

· Vor dem Hintergrund eines Mangels an Ascorbinsäure, der zu einem Elastizitätsverlust der Gefäßwände führt;

· Mit einem sitzenden Lebensstil und einem längeren Aufenthalt im Stehen;

· Schwere körperliche Aktivität;

Große Temperaturunterschiede (Erfrierungen oder Überhitzung);

· Rauchen und Alkoholmissbrauch;

Rosacea und andere chronische Hauterkrankungen.

Wenn Teleangiektasien eine Manifestation einer bestimmten Krankheit sind, haben sie einen bestimmten Verlauf. Zum Beispiel: Bei Lupus erythematodes kommt es zu Hyperpigmentierung und Kapillarschäden an den Nagelfalten. Bei Dermatomyositis treten schmerzhafte Empfindungen in den Fingerspitzen und kapillare Teleangiektasien mit scharfer Vasodilatation auf. Bei Sklerodermie gibt es eine charakteristische Art der Teleangiektasie in Form von gesprenkelten Besenreisern mit polygonalen oder ovalen Flecken von bis zu 7 mm Durchmesser, die auf Gesicht, Händen und Schleimhäuten lokalisiert sind. Bei der Randu-Osler-Krankheit finden sich hämorrhagische Teleangiektasien auf der Nasenhaut, den Schleimhäuten der Zunge, den Bronchien und dem Magen-Darm-Trakt.

Klassifikation und Arten von Teleangiektasien

In der Erscheinung ähnelt TAE Flecken, Spinnweben oder Sternchen, die in Rot, Zyanotik, Purpur oder Hellviolett gestrichen sind, was von der Art der betroffenen Gefäße abhängt.

Klassifizierung von Teleangiektasien nach Art der betroffenen Gefäße

1. Erweiterung der Kapillargefäße

2. Erweiterung der arteriellen Gefäße

Bei beiden Typen bilden sich dünne rote Netze, Sterne oder Flecken auf der Hautoberfläche, sie ragen nicht über die Hautoberfläche hinaus und werden beim Drücken blass.

3. Expansion der Venolen

Auf der Hautoberfläche bilden sich dunkelblaue und hellviolette Flecken und / oder Spinnweben, die sich mit dem Druck nicht ändern.

Klassifizierung nach Teleangiektasien

Besenreiser werden je nach Aussehen unterteilt in:

1. Spot oder entdeckt. Sie sind hellrot gestrichen und können gleichzeitig mit anderen Besenreisern in jedem Körperteil gefunden werden. Manchmal mit Kollagenose und anderen Krankheiten verbunden.

2. Linear (einfach oder sinusförmig). Der Hauptort der Lokalisierung sind die seitlichen Teile der Nase und die Oberfläche der Wangen. Die Farbe ist hauptsächlich rot, kann aber auch blau sein. Manchmal an den inneren Schenkeln und Beinen gefunden.

3. Spinnenartig oder sternförmig. Solche TAEs erhielten aufgrund der Ähnlichkeit mit Spinnenbeinen, die in verschiedene Richtungen verteilt waren, einen ähnlichen Namen. Sie sind rot gefärbt, weil Sie werden aus kleinen Arterien gefüttert.

4. Baumartig. Am häufigsten befinden sie sich an den Oberschenkeln und Beinen und sind rot oder blau. Äußerlich sehen sie aus wie eine dicht wachsende Baumkrone.

Klassifizierung von Teleangiektasien nach Erscheinungszeitpunkt

Primärform

• Erbliche gutartige Teleangiektasie. Besenreiser und Besenreiser können sich überall auf der Haut befinden, jedoch niemals auf Schleimhäuten.

• Hereditäre hämorrhagische Teleangiektasie oder Osler-Weber-Rendu-Syndrom. Die Lokalisationsstelle ist die Zunge, der Gaumen, die Nasenschleimhaut, die Fingerspitzen und die Füße. In schweren Fällen findet man sie auch auf der Kehlkopfschleimhaut, im Magen-Darm-Trakt, in den Bronchien, in der Leber und im Gehirn. Die charakteristischen Teleangiektasien treten erst in der Pubertät auf;

• Ataxie-Teleangiektasie oder Louis-Bar-Syndrom. Sie treten in einem frühen Alter auf und entwickeln sich im Alter von 5 Jahren weiter. Sie treten in Form von roten Flecken auf, die an der Bindehaut des Auges, des Gaumens, des Nasenseptums, in den Ohren, an der Biegung der Ellbogen und der Kniebereiche hervorstehen.

• Einseitige nevoide Teleangiektasie. Besenreiser und Fadenkreuze sind auf einer Seite entlang der Zervixnerven lokalisiert. Es wird häufiger im Bereich der Halsnerven III und IV beobachtet;

• Essentielle generalisierte Teleangiektasie. Gefäßnetzwerke und -flecken erscheinen zuerst an den Füßen und breiten sich dann im ganzen Körper nach oben aus, was an eine sekundäre Teleangiektasie nach pigmentärer Xerodermie erinnert, hauptsächlich an eine Teleangiektasie der unteren Extremitäten.

• Marmorleder. Angeborene Pathologie, Teleangiektasie bei Neugeborenen manifestiert sich in Form eines roten Netzes, dessen Farbe bei physischem und psycho-emotionalem Stress auftritt.

Sekundärform

Basalzellkarzinom;
Solar Kerator;
Störungen in der Produktion von Östrogen und Kollagen;
Transplantatreaktion.

Teleangiektasie: Foto

Besenreiser im Gesicht

Besenreiser an den Beinen

Besenreiser am Körper

Gefäßsternchen an den Händen

Diagnose von Teleangiektasien oder Besenreisern

Es ist ein Fehler, dieses ernste Problem als unbedeutenden Hautfehler zu betrachten. Die Gründe für das Auftreten können erheblich sein. Daher erfordert TAE eine frühzeitige Diagnose, um mögliche Komplikationen zu vermeiden und einen rechtzeitigen Beginn der Behandlung zu ermöglichen..

Der Beseitigung von Besenreisern auf der Oberfläche der Beine und des Gesichts sollte eine umfassende Diagnose vorausgehen, um ihren Ursprung zu identifizieren. Wenn der Hauptgrund in der venösen Insuffizienz liegt, sollte ein Studienkomplex durchgeführt werden, um das Stadium, die Schwere der Störungen und das Ausmaß der venösen Pathologie zu bestimmen. Doppler-Ultraschall wird als Hauptdiagnosemethode verwendet, zusammen mit Angioscanning und Plethysmographie..

Neben einem Phlebologen benötigt der Patient auch Rat von einem Endokrinologen, Gefäßchirurgen, Kardiologen und Gynäkologen. Auf diese Weise können Sie zusätzliche Diagnosemethoden verwenden, um die Effizienz von Herz, Leber, Fortpflanzungsorganen und endokrinen Drüsen zu bewerten..

Methoden zur Entfernung und Behandlung von Besenreisern oder Teleangiektasien

Die bestehenden Methoden zur Behandlung und Beseitigung von Teleangiektasien haben ein gemeinsames Ziel - die Zerstörung "geschwollener" Gefäße, wodurch die Durchblutung verbessert werden kann. Lassen Sie uns näher auf die Methoden zur Beseitigung von TAEs, die Besonderheiten ihrer Arbeit, die Vor- und Nachteile sowie Kontraindikationen eingehen.

Sklerotherapie

Sklerotherapie von Besenreisern bedeutet eine Injektion eines speziellen Mittels (Sklerosierungsmittels) in eine beschädigte Vene, das das Gefäß "kleben" und aus dem allgemeinen Blutkreislauf ausschließen kann. Der Bereich der Haut, unter den das Sklerosierungsmittel injiziert wurde, sollte mit einem elastischen Verband fest verbunden und mit einem Kompressionskleidungsstück fixiert werden. Diese Methode wird hauptsächlich für erweiterte Venen der unteren Extremitäten und zur Behandlung von Krampfadern angewendet, während die Therapiedauer durch den Grad der Schädigung bestimmt wird und 30 bis 60 Minuten dauert. Der Nachteil dieser Technik ist die Unfähigkeit, kapillare TAEs aufgrund ihres kleinen Durchmessers sowie Besenreiser auf der Oberfläche von Händen, Hals und Gesicht zu eliminieren. Gleichzeitig ist eine solche Operation sehr effektiv, leicht zu tolerieren und hinterlässt keine Narben..

Obwohl Sklerotherapie eine der vorrangigen Methoden zur Entfernung von Teleangiektasien ist, hat sie nur eine kosmetische Wirkung, ohne die Ursache zu beeinflussen, die die Vasodilatation verursacht hat.

Arten der Sklerotherapie

• Sklerotherapie segmentaler Krampfadern. Der Aufprall erfolgt auf Segmentvenen, 2-3 Sitzungen sind erforderlich. Nach dem Eingriff kann sich eine Hyperpigmentierung bilden, die normalerweise nach 1-6 Monaten verschwindet.

• Mikrosklerotherapie. Der Aufprall erfolgt auf die retikulären (intradermalen) Venen und Besenreiser, 2-6 Sitzungen sind erforderlich. Nach dem Eingriff bilden sich intradermale Mikrohämatome, die nach 4-7 Wochen verschwinden.

• Echosklerotherapie. Das Wesentliche des Verfahrens ist die Sklerotherapie tief liegender Krampfadern (Rumpf- und Kommunikationsvenen in einer Tiefe von ca. 1 cm) unter der Kontrolle eines Ultraschallscanners.

• Schaumformsklerotherapie oder Schaumsklerotherapie. Eine moderne Technik, die die Verwendung flüssiger Lösungen verdrängt, bei denen Mikroschaum als Sklerosierungsmittel wirkt (Arzneimittel Ethoxysclerol und Fibrovein). Nach dem Eingriff bildet sich eine Hyperpigmentierung, die etwa 1-3 Monate dauert.

• Kryosklerotherapie. Eine moderne Art der Mikrosklerotherapie zur Entfernung von Gefäßnetzwerken und retikulären Venen. Das Wesentliche der Methode ist, dass zusätzlich zu den Injektionen der Behandlungsbereich gekühlt wird, was den Schmerzeffekt und das Ausmaß der Hämatome verringert..

Zur Darstellung von Besenreisern und Fadenkreuzen während der Sklerotherapie werden zwei Geräte verwendet - ein Transilluminator und ein Venovisor. Sie machen das Verfahren kontrolliert und effektiver, erhöhen die Genauigkeit von Injektionen und ermöglichen es Ihnen, die Reaktion der injizierten Venen und die Durchführbarkeit eines zweiten Verfahrens zu bewerten..

Lasertherapie

Die Laserphotokoagulation wird verwendet, um Besenreiser im Gesicht, am Hals, am Rücken und in anderen Bereichen zu entfernen. Die therapeutische Wirkung wird durch die Absorption von Laserenergie durch die Wände von Blutgefäßen erreicht, gefolgt von deren Erwärmung und Versiegelung. Neben den Vorteilen einer ausgeprägten kosmetischen Wirkung, der Abwesenheit von Narben, der Geschwindigkeit und der Möglichkeit, sie im Gesicht anzuwenden, weist die Methode Nachteile auf, die sich im Auftreten von Ödemen, möglichen Schäden an den Schweißdrüsen und nahe gelegenen Hautgeweben sowie dem Wiederauftreten von Besenreisern äußern. Die Lasertherapie wird nicht angewendet, um TAE bei Personen mit gebräunter und dunkler Haut zu beseitigen. Um Besenreiser mit einem Laser zu beseitigen, sind 1-3 Eingriffe im Abstand von ca. 2 Monaten ausreichend.

Eine andere Lasermethode, die zum Entfernen von Kapillarteleangiektasien geeignet ist, ist die Laserkoagulation. Die Essenz dieses Verfahrens besteht darin, einen Katheter mit einem Laserstrahler in das Lumen des Gefäßes einzuführen, um es zu zerstören. Ein Verfahren reicht aus, um Besenreiser mit einem Laser zu entfernen.

Elektrokoagulation

Das Wesen des Elektrokoagulationsverfahrens besteht darin, beschädigte Gefäße mit einem hochfrequenten elektrischen Strom "auszubrennen". Dieses Verfahren eignet sich nicht zum Entfernen von Besenreisern im Gesicht. Durch die Gefäßgerinnung wird auch das umliegende Gewebe geschädigt, was zur Bildung einer Kruste und zum Risiko von Narben, Narben oder Altersflecken führt. Eine Sitzung reicht völlig aus, um TAE sofort zu entfernen. Sie wird hauptsächlich verwendet, wenn Kontraindikationen für eine Lasertherapie vorliegen.

Radiowellenoperation

Das Prinzip der Funkwellenmethode ist die Wirkung von hochfrequenten Funkwellen auf die betroffenen Gebiete unter Verwendung des "Surgitron" -Geräts. Es entfernt Besenreiser im Gesicht und in sichtbaren Bereichen ohne Kontakt. Die Vorteile der Technologie sind ein geringes Trauma und das Fehlen von Nebenwirkungen wie Schwellungen und Narben. Auf diese Weise ist es jedoch möglich, nur eine kleine Anzahl von Kapillar-TAEs in einem Verfahren zu bewältigen..

Ozontherapie

Während der Ozontherapie von Besenreisern wird eine Ozon-Sauerstoff-Lösung, die eine große Menge Ozon enthält, in das beschädigte Gefäß injiziert. Aufgrund der spezifischen Zusammensetzung der Injektion in den Gefäßen wird die Entwicklung oxidativer Prozesse festgestellt, die zur Zerstörung ihrer Wände beitragen. Bei dieser Methode verschwinden TAEs im Beinbereich schnell, während die Wahrscheinlichkeit von Narben und Nebenwirkungen vernachlässigbar ist..

Venotonisch

Venotonika sind Medikamente, die die Wände der Blutgefäße stärken, die Durchblutung verbessern und Schwellungen reduzieren. Sie sind in Form von Salben, Gelen oder Tabletten zum Einnehmen erhältlich. Wird häufiger als Prophylaxe und nach Entfernung von Besenreisern eingesetzt, um das Auftreten neuer Besenreiser zu verhindern. Dazu gehören "Venoruton", "Troxevasin", "Herbion", "Venarus", "Detralex" und dergleichen.

Gegenanzeigen zur Entfernung von Teleangiektasien

Die Entfernung von TAE ist kontraindiziert bei Patienten mit:

· Eine allergische Reaktion auf die in der Mikrosklerotherapie verwendeten Bestandteile des Sklerosierungsmittels;
Nierenversagen (Leberversagen);
· Herzdekompensation;
· Entzündungsprozesse im entsprechenden Hautbereich;
· Diabetes Mellitus;
· Periphere Arteriopathie;
Während der Schwangerschaft und Stillzeit.

Merkmale der Rehabilitationsphase

Eine sofortige Rückkehr zum normalen Leben ist möglich, nachdem die TAE mit einer der vorgeschlagenen Methoden entfernt wurde. Für 2-3 Wochen lohnt es sich, auf Bäder und Saunen, Massagen und Sonnenbaden zu verzichten. Patienten, die sich einer Sklerotherapie unterzogen haben, sollten über die Notwendigkeit informiert werden, Kompressionsunterwäsche zu tragen. Während der Rehabilitationsphase nach der Elektrokoagulation, deren Dauer 7 bis 10 Tage beträgt, ist die Verwendung einer speziellen Creme angezeigt. Die Bildung einer dünnen Kruste an den Stellen der Gefäßgerinnung dauert 2 Wochen, danach verschwindet sie. Sie müssen es nicht selbst abreißen.

Verhinderung des Auftretens neuer Besenreiser und Maschen

1. die Belastung der Beine verringern;
2. Tragen Sie bequeme Schuhe mit kleinen Absätzen.
3. Überhitzen Sie die Haut nicht mit Unhöflichkeit, Sauna, kosmetischen Eingriffen wie Heißwickeln und Paraffintherapie.
4. Vermeiden Sie große Temperaturschwankungen.
5. schlechte Gewohnheiten (Rauchen und Alkohol) ausschließen;
6. venotone Kurse verwenden;
7. leichte Fitness.

Komplikationen nach Entfernung von Teleangiektasien

1. Ödeme
2. Hyperpigmentierung
3. Metting oder Neovaskulogenese - Bildung kleiner neuer Kapillaren im Injektionsbereich
4. Narben und Narben.

Welche Methoden können verwendet werden, um Besenreiser im Gesicht zu entfernen?

Um Besenreiser im Gesicht zu entfernen, wird am häufigsten eine Lasertherapie angewendet, wenn keine Kontraindikationen für ihre Durchführung vorliegen. Die Wirksamkeit kann in einem Verfahren beurteilt werden, wobei sofortige Ergebnisse und keine Hautflecken erzielt werden.

Teleangiektasie

Alle iLive-Inhalte werden von medizinischen Experten überprüft, um sicherzustellen, dass sie so genau und sachlich wie möglich sind.

Wir haben strenge Richtlinien für die Auswahl von Informationsquellen und verlinken nur auf seriöse Websites, akademische Forschungseinrichtungen und, soweit möglich, nachgewiesene medizinische Forschung. Bitte beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) interaktive Links zu solchen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise fragwürdig ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

  • ICD-10-Code
  • Die Gründe
  • Pathogenese
  • Symptome
  • Komplikationen und Folgen
  • Diagnose
  • Differenzialdiagnose
  • Behandlung
  • An wen kann man sich wenden??
  • Verhütung
  • Prognose

Die feste Ausdehnung kleiner Kapillaren und anderer größerer Gefäße ohne entzündliche Genese wird in der Medizin als Teleangiektasie bezeichnet. Auf der menschlichen Haut erscheinen ein feines Netz oder einzelne Flecken einer roten Tönung, die mehr Ästhetik als körperliche Beschwerden mit sich bringen.

ICD-10-Code

Ursachen der Teleangiektasie

Es ist weit verbreitet, dass der Hauptkatalysator der in diesem Artikel betrachteten Pathologie eine Verletzung des Herz-Kreislauf-Systems ist. Dies ist jedoch nur teilweise richtig. Die Hauptursachen für Teleangiektasien liegen, wie Studien gezeigt haben, in der Nichtübereinstimmung des menschlichen hormonellen Hintergrunds. Und es gibt auch eine Reihe von Krankheiten, die eine solche Reaktion des Körpers auf seine "Invasion" hervorrufen können. Sie können die folgenden Primärquellen benennen:

  • Strahlungsdermatitis.
  • Genetische Veranlagung.
  • Xeroderma - Überempfindlichkeit gegen ultraviolette Strahlung.
  • Mastozytose - die Akkumulation und Proliferation von Mastzellen in Geweben.
  • Raynaud-Krankheit - eine Krankheit der kleinen Arterien in den Extremitäten.
  • Phlebeurysmus.
  • Rosacea ist eine nicht infektiöse chronisch entzündliche Hauterkrankung des Gesichts.
  • Leberzirrhose.
  • Eine Gruppe von Krankheiten, die Manifestationen von Ataxie hervorrufen können.
  • Langzeitbelastung mit Karzinogenen.
  • Langzeitverlauf von Medikamenten der Gruppe der Kortikosteroide.

Wenn die manifestierte Pathologie keine erbliche oder angeborene Natur hat und die Person mit elastischen und starken Gefäßen geboren wurde, wird die Pathologie erworben und zusätzlich zu den oben genannten können andere Faktoren ihre Manifestation beeinflussen:

  • Leidenschaft für alkoholische Getränke.
  • Hypodynamie.
  • Nikotin.
  • Ungesunder Lebensstil.
  • Leidenschaft für Solarium.
  • Längerer Kontakt mit direktem Sonnenlicht.
  • Und andere Faktoren.

Pathogenese

Der Mechanismus des Ausbruchs und der Entwicklung der Krankheit beginnt sich hauptsächlich bereits im Säuglingsalter zu manifestieren (wenn die Krankheit erblich oder angeboren ist). In jedem Fall beginnt die Pathogenese der Teleangiektasie mit der Manifestation einer Kleinhirnataxie, wurde jedoch bisher nicht vollständig untersucht..

Im Falle der erworbenen Form der Krankheit schlagen die Ärzte vor, dass das Hormon Östrogen eine wichtige Rolle bei der Erweiterung der Blutgefäße, dem Verlust ihrer Elastizität und Stärke spielt..

Teleangiektasiesymptome

Diese Krankheit ist schwer zu übersehen (wenn sich die Lokalisierungsstelle auf der offenen Hautoberfläche befindet). Die Symptome einer Teleangiektasie sind vom gleichen Typ und werden aus Kapillarschleifen in der Nähe der äußeren Dermis gebildet. Besenreiser oder Flecken können einen anderen Farbton haben: von violettblau bis lila. Gleichzeitig wurde festgestellt, dass sich die Farbe im Laufe der Zeit ändern kann..

Wie die Überwachung des Problems zeigt, kann ein erfahrener Spezialist seine Ätiologie anhand des Schattens des Kapillarmusters ziemlich genau vorschlagen. Beispielsweise entwickeln sich dünne rote Spinnweben, die sich nicht über der Hautoberfläche bilden, aus kleinen Kapillaren und Arteriolen. Während pralle blaue "Bündel" aus Venolen gebildet werden.

In einigen Fällen verwandelt sich das kleine rote Spinnennetz im Laufe der Zeit allmählich, nimmt große Größen an und ändert den Farbton in lila. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Blut teilweise in die betroffenen Gefäße gelangt und durch den venösen Abschnitt der Kapillarschleife fließt.

Erste Anzeichen

Die fragliche Krankheit kann sich auf fast jedem Teil der Haut entwickeln, aber die "gefragtesten" sind Nase, Beine und Wangen. Es ist kein Problem, die ersten Anzeichen einer Pathologie zu bemerken. Die Ausdehnung der intradermalen Gefäße, die ein alarmierendes Signal des Körpers darstellt, beginnt sich durch das Auftreten eines Musters auf der Haut zu manifestieren. Es kann sein: ein kleines Spinnennetz, ein lineares Muster aus Kapillaren, gefleckten oder sternförmigen Sternchen.

Teleangiektasie der Haut

Wie Statistiken zeigen, leiden heute 25 bis 30% der Bevölkerung unter 45 Jahren an der Ausdehnung oberflächlicher Gefäße. Gleichzeitig betrifft die Hautteleangiektasie die gerechte Hälfte der Menschheit viel häufiger als Männer. Und dieses Verhältnis ist durchaus greifbar. 80% - Frauen (insbesondere diejenigen, die Geburtshilfe durchlaufen haben) gegenüber 20% der Männer.

Vorwiegend entwickelt sich eine Hautteleangiektasie bei der Transformation von Venolen und Arteriolen.

Gleichzeitig sind laut derselben Statistik vor dem 30. Lebensjahr nur zehn Prozent mit 50 Jahren mit diesem Problem konfrontiert - diese Zahl liegt bereits bei vierzig Prozent, während bei Menschen über 70 Jahren 75% der Bevölkerung von der Niederlage betroffen sind.

Diese Manifestationen können jedoch in Einzelfällen auch bei Neugeborenen oder älteren Kindern auftreten..

Teleangiektasie im Gesicht

Die häufigsten Fälle der Manifestation der betreffenden Krankheit im Gesicht. Die Manifestation einer Teleangiektasie im Gesicht (wenn dies nicht für die angeborene Form der Krankheit gilt) ist hauptsächlich darauf zurückzuführen, dass viele Menschen entweder notwendigerweise oder aufgrund ihres Wunsches ausreichend direktem Sonnenlicht ausgesetzt sind (Hobby zum Sonnenbaden in der offenen Sonne oder in einem Solarium)..

Es ist die Wirkung harter Strahlung, die das Auftreten von bläulichen oder rosaroten Veränderungen im Gesicht im Laufe der Zeit erklärt. Meistens fällt ihre Lokalisation auf das Laufrad der Nase, des Kinns und der Wangen einer Person..

Teleangiektasie der unteren Extremitäten

Die Teleangiektasie der unteren Extremitäten hat jedoch eine völlig andere Ätiologie. Wie Ärzte bemerkten, beginnt es sich am häufigsten bei Menschen mit Krampfadern in der Vorgeschichte zu entwickeln..

Das Wesentliche des Problems ist, dass solche Patienten eine Verstopfung im venösen Bett haben, wodurch dessen Abfluss gestört wird. Diese Tatsache führt zu einer Vergrößerung der Strömungsfläche kleiner Gefäße. Unter dem erhöhten Blutdruck stehen die Gefäße nicht aus, ihre Unversehrtheit ist gestört, was zum Auftreten eines komplizierten Musters auf der Haut führt.

Ein ähnliches Bild kann bei einer schwangeren Frau beobachtet werden, aber der Punkt liegt nicht in der erhöhten Belastung aufgrund von Funktionsstörungen des Körpers, sondern in den erhöhten Blutmengen, die vom System gepumpt werden, sowie in der Umstrukturierung des Körpers der Frau in einen neuen Zustand. Hormone führen zu einer Abnahme des Gefäßtonus, was zu deren Expansion führt.

Teleangiektasie auf der Brust

Wenn im Brustbereich einer Person Blutgefäßmuster auftreten, lohnt es sich, Alarm zu schlagen, indem Sie sich von einem qualifizierten Spezialisten beraten lassen. In der Tat kann eine Teleangiektasie auf der Brust ein Symptom für eine so schreckliche Krankheit wie Leberzirrhose sein. Aber nicht nur er.

Es ist durchaus möglich, dass ein solches Muster durch einen langen Aufenthalt in der sengenden Sonne hervorgerufen wurde und die in die Dekolletatzone fallenden Strahlen ein ähnliches Bild verursachten oder der Patient eine angeborene Veranlagung der Gefäße für diese Pathologie hat. Aber es ist besser, zum Arzttermin zu eilen, als mit Vermutungen zu zittern.

Teleangiektasie am Bauch

Ein unangenehmes Symptom für eine Person ist das Auftreten eines komplizierten Gefäßmusters im Peritonealbereich. Eine Teleangiektasie am Bauch in Form von roten Spinnweben kann darauf hinweisen, dass die intradermalen Kapillaren in diesem Bereich an Elastizität verlieren. Der Grund für diese Veränderung in der Arbeit des Gefäßsystems kann die Pathologie akuter gastrointestinaler Blutungen sein..

Wenn eine Person bei der nächsten Untersuchung ein ähnliches Bild in sich selbst finden würde, wäre es nicht überflüssig, einen Spezialisten zu konsultieren.

Teleangiektasie an den Händen

Sehr oft entdeckt eine Frau während der Schwangerschaft (besonders im letzten Semester) Kränze, die an ihren Beinen aufgetreten sind, was physiologisch durchaus verständlich ist. Die Manifestation einer Teleangiektasie an den Händen kann viel seltener beobachtet werden, dies sind jedoch immer noch keine Einzelfälle..

Im Falle einer Schwangerschaft ist der Katalysator für diesen Prozess das gleiche hormonelle Ungleichgewicht, das immer auftritt, sobald eine Empfängnis eintritt..

Eine weitere Krankheitsquelle ist die Sonne. Wie oben erwähnt, kann seine harte Strahlung eine Verschlechterung der Wände des subkutanen Kapillarsystems verursachen. Und als Ergebnis - Teleangiektasie an den Händen.

Hämorrhagische Teleangiektasie

Eine der am häufigsten diagnostizierten Erbkrankheiten, die das Gefäßsystem betreffen, ist die hämorrhagische Teleangiektasie. Oder wie es auch genannt wird - Randu-Osler-Krankheit.

Diese Pathologie ist gekennzeichnet durch eine Vergrößerung des Flussabschnitts der Blutkapillare und eine fokale Ausdünnung ihrer Wände, wodurch eine lokale unvollständige Blutstillung gebildet wird. Die Art der Vererbung ist autosomal dominant. Es werden verschiedene Genpathologien festgestellt.

Die Ätiologie dieser Krankheit ist noch unklar. Die Pathogenese stimmt mit der vaskulären Dysplasie überein - der anatomischen vaskulären Unterentwicklung. In diesem Fall eine angeborene Pathologie.

Das Wesen der Anomalie ist die Minderwertigkeit des Mesenchyms. Die Essenz des Problems liegt in der Verringerung der Dicke der Wände von Blutgefäßen, in ihrem Verlust an Elastizität und Festigkeit. Aufgrund der Pathologie in der anatomischen Struktur und der Unterentwicklung der Gefäße beginnt sich ein arteriovenöses Aneurysma zu entwickeln. In diesem Fall kann bereits eine geringfügige Verletzung zu einer Verletzung der Integrität der Blutwände und zur Entwicklung von Blutungen führen..

Gefleckte Teleangiektasien

Es gibt eine weitere Manifestation dieser Krankheit, die häufig von Kollagenose oder einer anderen dermatologischen Pathologie begleitet wird. Wir sprechen von einer Pathologie, die einen Namen hat - gefleckte Teleangiektasien. Ihr charakteristisches Merkmal sind fleckige Manifestationen auf der Dermis von leuchtend roter Farbe..

Es gibt zwei typische Orte ihrer Lokalisierung:

  1. Am inneren Oberschenkel. Meistens sind Streifen vom linearen Typ. Ihre Quellen sind in der Regel die retikuläre Vene, die sich proximal befindet.
  2. Am äußeren Oberschenkel. Das Muster auf der Haut hat normalerweise eine baumartige, ringartige Form. Darüber hinaus befindet sich ihre Quelle, die Netzvene, distal.

Kapillare Teleangiektasie

Gefäßfehlbildungen, die häufig aus sackartigen oder fusiformen Vergrößerungen bestehen, werden in der Medizin als kapillare Teleangiektasien bezeichnet. Grundsätzlich können ihre Zufuhr und ihr Flüssigkeitsabfluss erweitert werden, ohne dass der Durchfluss vollständig blockiert wird. In diesem Bereich ist vor allem die Anzahl der Blutkapillaren nicht gestört..

Diese Art der Pathologie tritt normalerweise an der Dermis des Gesichts, des Halses (Dekolleté) und des Oberschenkels auf. Seltener kommt es bei Kälbern vor. Die Gründe für sein Erscheinen wurden bereits bekannt gegeben, aber es wird nicht überflüssig sein, es zu wiederholen:

  • Vererbung.
  • Längerer Sonneneinstrahlung.
  • Verletzung des Blutkreislaufprozesses.
  • Schwangerschaft.
  • Phlebeurysmus.

Die Pathogenese des Problems ist unterschiedlich, aber die Essenz drückt sich in zwei Varianten der Problementwicklung aus:

  • Negative äußere Wirkung auf Blutgefäße, die an ihren Wänden zu einem Elastizitätsverlust führen.
  • Aus irgendeinem Grund ist jeder Blutdurchgang zu Körperteilen wie den Gliedmaßen behindert. In diesem Fall beginnt ein Druckanstieg in den Gefäßen und folglich eine Vasodilatation. Letztendlich - Stagnation des Blutes und Zerstörung der Kapillaren.

Randu-Osler-Teleangiektasie

Die Häufigkeit der diagnostizierten Pathologie beträgt heute nach einigen Daten einen Fall pro 50.000 Einwohner, andere 16,5.000. Teleangiektasien von Randu Osler sind angeborene Krankheiten, die zur hämorrhagischen Gruppe der Teleangiektasien gehören.

Die autosomal dominante Manifestationsart ist durch zahlreiche Krankheitsherde gekennzeichnet, die Haut und Schleimhäute betreffen. Gleichzeitig wurde die Pathogenese dieser Pathologie bisher nicht gründlich untersucht und verstanden. Die dominierende Version ist die angeborene Natur der Randu-Osler-Krankheit, die durch Defekte in der Entwicklung des Mesenchyms verursacht wird. Die Unterentwicklung dieses Teils des Systems wird auf die Tatsache reduziert, dass einigen Segmenten der Wände von Blutgefäßen Muskelgewebe (Fasern) fehlt. In solchen Segmenten besteht die Wand praktisch aus einem einzigen Endothel, das von losen Verbindungsstrukturen umgeben ist. Eine solche Klinik führt zu einer deutlichen Ausdünnung der Kapillaren und Venolen. Gleichzeitig vergrößern die Gefäße, die unter dem Einfluss bestimmter Faktoren eine Teleangiektasie bilden, ihre Strömungsfläche und vergrößern ihren Durchmesser. Infolge dieses Prozesses tritt eine Anastomose mit Arteriolen auf. Dieser Prozess findet durch Kapillarsegmente statt. Arteriell-venuläre Anastomosen werden allmählich diagnostiziert..

Bei der Untersuchung solcher Patienten wurde auch bei ihnen eine Lockerung des Bindegewebes festgestellt. In den pathologischen Zonen wurde ein Anstieg der Konzentration von Histiozyten und Leukozyten beobachtet. Diese Krankheit geht mit einer Unterentwicklung der Schwitzdrüsen, Papillen der Dermis sowie einer Abnahme der Anzahl der sich bildenden Haarfollikel einher.

Nicht selten bei der Randu-Osler-Krankheit sind Blutungen, die durch eine erhöhte Zerbrechlichkeit der Blutgefäße, deren Elastizitäts- und Festigkeitsverlust verursacht werden. In einigen Fällen beobachten Ärzte bei Patienten mit dieser Diagnose ein Versagen des Thrombozytenproduktionssystems, die Aktivierung der Fibrinolyse. Die letzten beiden Tatsachen sind jedoch eher eine seltene Ausnahme als eine Regelmäßigkeit. Daher werden sie nicht als Symptome der Randu-Osler-Krankheit wahrgenommen..

Teleangiektasie Louis-Bar

Eine weitere Manifestation der fraglichen Krankheit, die nicht ohne Grund auf erbliche Pathologien zurückzuführen ist, ist die Teleangiektasie von Louis Bar. Wie von Wissenschaftlern festgestellt, sind die Hauptursachen des Louis-Bar-Syndroms (oder auch Ataxie - Teleangiektasie genannt):

  • Mangel an T - zelluläre Wiederauffüllung der körpereigenen Abwehrkräfte. Dieser Faktor führt beim Patienten zu häufigen Erkältungen, Atemwegserkrankungen und Infektionskrankheiten. Das Risiko, in Zukunft ein bösartiges Neoplasma zu bekommen, steigt.
  • Teleangiektasie der Haut und der Augenbindehaut.
  • Kleinhirnataxie.

Meist treten die ersten Symptome dieser Krankheit im Alter von 3 bis 6 Jahren auf. Obwohl späteres Erscheinen erlaubt ist. Es gibt auch Einzelfälle der Manifestation des Syndroms bereits im ersten Lebensmonat eines Neugeborenen..

Es ist erwähnenswert, dass die Symptomatik der Teleangiektasie auf das Vorhandensein verschiedener Krankheiten hinweisen kann, aber gleichzeitig mit der Ataxie handelt es sich um das Louis-Bar-Syndrom. Zunächst erscheint das Blutspinnennetz auf der Bindehaut und erfasst die Augenlider und allmählich das gesamte Gesicht. Dann breitet es sich auf die Falten in den Ellbogen- und Kniegelenken, den inneren Teilen der Füße und Hände aus. Es gab Fälle, in denen ein solches Muster auf der Schleimhaut des Gaumens gefunden wurde..

Möglicherweise das anfängliche Auftreten kleiner kaffeefarbener Flecken. Sie sind besonders an Orten kontrastiert, an denen Sonnenlicht einfällt..

Ataxie-Teleangiektasie

Wie im vorherigen Unterabschnitt beschrieben, weist die Kombination von zwei Symptomen: die Manifestation von Atoxie (gestörte Bewegungskoordination, Gleichgewichtsverlust) und Teleangiektasie (das Auftreten eines Netzwerks von Blutgefäßen auf der Hautoberfläche) auf das Vorhandensein eines Louis-Bar-Syndroms in der Anamnese eines Patienten hin. Die Kombination von Ataxie - Teleangiektasie, die sich auf autosomal rezessive Pathologien bezieht, schreitet allmählich voran. Wenn Sie keine angemessenen Maßnahmen ergreifen, können diese zu erhöhter Muskelschwäche, Lähmung und manchmal zum Tod des Patienten führen..

Teleangiektasie bei Neugeborenen

Bei vorübergehenden oder vorübergehenden Veränderungen in der Epidermis von Neugeborenen treffen sich Ärzte häufig. Die meisten dieser Manifestationen sind physiologisch gerechtfertigt und erfordern keine Intervention. Wie Statistiken zeigen, ist die Teleangiektasie bei Neugeborenen relativ häufig und wird zu etwa 70% verurteilt.

Diese Symptome klingen normalerweise mit der Zeit von selbst ab. Dies geschieht in der Regel bis zu einem Jahr, seltener in einem späteren Alter.

Diese Tatsache gilt nicht für Manifestationen einer Teleangiektasie zusammen mit Symptomen einer Ataxie. Diese Kombination zeigt den Ernst der Lage an und erfordert sofortige fachliche Beratung..

Hereditäre Teleangiektasie

Pathologie autosomal-dominant vererbt. Ein mutiertes Gen reicht aus und eine Person bekommt übermäßige Blutungen von Blutgefäßen. Die Wahrscheinlichkeit dieser Mutation bei einem Kind (wenn einer der Elternteile ein mutiertes Gen hat) beträgt 50%. Wenn beide Elternteile krank sind, gibt es keine Alternativen.

In dieser Hinsicht äußert sich die erbliche Teleangiektasie hauptsächlich in häufigen Blutungen aus den Nasengängen, während es häufig nicht immer möglich ist, die Ursache des Anfalls zu erklären.

Komplikationen und Folgen

Wenn Sie rechtzeitig und angemessen Maßnahmen ergreifen, um das Problem zu beheben, können Sie die Situation stabilisieren, indem Sie den Patienten vor zukünftigen Komplikationen schützen. Wenn die Zeit verpasst wird, können die Folgen nicht nur schwerwiegend, sondern auch gefährlich für die Gesundheit und das Leben des Patienten sein..

  • Eisenmangelanämie - ein Abfall des Hämoglobinspiegels, der zu Sauerstoffmangel im Körper führt.
  • Das Auftreten von starken Blutungen (Blutungen):
    • Die Schleimhaut des Verdauungstraktes.
    • Ins Gehirn.
    • In das Lungengewebe.
  • Mögliche lokale oder allgemeine Lähmung des Körpers.
  • Netzhautblutungen können zu Sehverlust führen.
  • Tödliche Fälle sind selten, aber es besteht die Gefahr ihrer Entwicklung.
  • Bewusstlosigkeit. Das sogenannte anämische Koma.
  • Allgemeine Verschlechterung des Zustands aller inneren Organe, insbesondere bei Vorliegen chronischer Erkrankungen.

Diagnose einer Teleangiektasie

Bei der Identifizierung einer Pathologie gibt es Methoden und Werkzeuge. Die primäre Diagnose einer Teleangiektasie beginnt mit einer visuellen Untersuchung des Patienten. Danach überweist der Arzt die Untersuchung von Blutgefäßen auf ihre Pathologie. Bei Bedarf können Sie einen Augenarzt und einen HNO-Arzt konsultieren. Und auch:

  • Der Arzt muss die Anamnese des Patienten untersuchen und herausfinden, ob bei nahen Verwandten eine Teleangiektasie diagnostiziert wurde.
  • Es ist möglich, eine MRT des Gehirns durchzuführen.
  • Röntgen des Lungenbereichs.
  • Allgemeine Blutanalyse.
  • Analyse des Urins.
  • Der Cholesterinspiegel wird bestimmt.
  • Proben zur Beurteilung der Blutstillung - der Gerinnungsprozess.
  • Blutdruckmessung.
  • Endoskopische Untersuchung der inneren Organe.

Analysen

Wie bereits erwähnt, ist die Laborforschung nicht der letzte Ort bei der Formulierung der richtigen Diagnose. Die vom Arzt verschriebenen Tests sind:

  • Urinanalyse, wenn Erythrozyten darin nachgewiesen werden, zeigt diese Tatsache das Vorhandensein einer Pathologie im Körper an.
  • Allgemeine Blutanalyse. Der Gehalt an Erythrozyten wird bestimmt, der normalerweise im Bereich von 4,0 bis 5,5 × 109 g / l liegen sollte. Nach der Blutung kommt es zu einem Anstieg der Retikulozyten der Zellen, die für die Produktion roter Blutkörperchen verantwortlich sind. Der Hämoglobinspiegel wird bestimmt, die Werte unter der Norm (130-160 g / l) weisen auf einen gewissen Eisenmangel hin. Die Anzahl der Leukozyten ist normalerweise normal - 4-9x109 g / l, bei dieser Pathologie weicht die Anzahl der Blutplättchen nicht von der Norm ab (150-400x109 g / l). Wenn ihre Anzahl abnimmt, kann diese Tatsache nur direkt durch Blutungen erklärt werden..
  • Mit einem biochemischen Bluttest können Sie Indikatoren für Cholesterin, Glukose, Harnsäure, Kreatinin und Elektrolyte erhalten. Eine solche Studie wird dazu beitragen, das Vorhandensein einer begleitenden Pathologie festzustellen..
  • Beurteilung der Blutstillung durch Tests:
    • Dauer der Blutung. Dazu wird ein Finger oder ein Ohrläppchen durchstochen..
    • Die Zeit der Blutgerinnung (vor dem Auftreten eines Blutgerinnsels).
    • Pinch-Test - Der Zeitraum der Manifestation einer subkutanen Blutung wird bewertet.
    • Ein Tourniquet-Test - an der Schulter wird fünf Minuten lang ein Würgegriff angelegt. Mit dieser Methode können Sie das Auftreten von Blutungen im Unterarm des Patienten beurteilen..

Instrumentelle Diagnostik

In der modernen Medizin kann man nicht auf innovative Geräte verzichten. Die instrumentelle Diagnostik und diese Krankheit haben ihre Aufmerksamkeit nicht umgangen. Normalerweise verschreibt der Arzt:

  • Der Blutdruck wird mit einem Tonometer sowie einem Manschettentest überprüft: Das Gerät baut in der Manschette einen Druck von ca. 100 mm auf. RT Art. Halten Sie fünf Minuten stand und untersuchen Sie die Hautoberfläche auf Blutungen.
  • Mit der Spiral-Computertomographie können Sie den Zustand der inneren Organe beurteilen und gleichzeitig eine Reihe von Röntgenstrahlen empfangen. Hilft bei der Beurteilung des Ausmaßes von Teleangiektasien.
  • Eine Reihe von endoskopischen Untersuchungen:
    • Fibroesophagogastroduodenoskopie - Untersuchung des Verdauungstraktes.
    • Koloskopie - Bildgebung des Dickdarms.
    • Laparoskopie - Untersuchung des Peritoneums durch Punktion.
    • Bronchoskopie - Untersuchung der Atemwege.
    • Zystoskopie - Untersuchung des Harnsystems.
  • Die Magnetresonanztomographie (MRT) ist die Wirkung eines Magnetfelds auf den Körper des Patienten. Ermöglicht es Ihnen, ein Paket mit Röntgenbildern des untersuchten Körperbereichs und eine visuelle Untersuchung auf einem Computerbildschirm in einem 3D-Bild zu erhalten. Lokalisation und Ausmaß von Teleangiektasien.

Differenzialdiagnose

Es gibt noch eine Richtung der Krankheitserkennung - die Differentialdiagnose. Durch spezielle Tests und Studien wird der Zustand des Patienten analysiert. Nachdem der Spezialist ein vollständiges Bild der Pathologie erhalten hat, kann er eine Stellungnahme zur Art der Krankheit abgeben - primäre oder sekundäre Pathologie.

Die primäre umfasst:

  • Hereditäre hämorrhagische Teleangiektomie.
  • Hereditäre Teleangiektomie.
  • Ataxie - Teleangiektomie.
  • Nicht leer.
  • Verallgemeinert wesentlich.
  • Marmorleder.
  • Sekundärpathologie:
    • Die Reaktion des Körpers auf ein fremdes Transplantat.
    • Basalzellkarzinom.
    • Versagen der Kollagen- und Östrogenproduktion.
    • Solarkrater.

Es gibt eine Differentialdiagnose nach Zeichnungstyp:

  • Woody.
  • Linear.
  • Sternförmig.
  • Gepunktet.
  • Und es gibt auch eine Unterscheidung nach der Beteiligung des einen oder anderen Gefäßes an pathologischen Anomalien:
    • Vergrößerte Flussfläche der Arteriolen - arteriell.
    • Vergrößerte Fließfläche der Venolen - venös.
    • Kapillar.

Der Unterschied zwischen Hämangiom und Teleangiektasie

Ein unerfahrener Spezialist oder eine Person, die weit von der Medizin entfernt ist, kann diese beiden Konzepte nicht unterscheiden, aber der Unterschied zwischen Hämangiom und Teleangiektasie besteht.

Hämangiome sind ein gutartiges Neoplasma. Der Tumor wird aus Endothelzellen gebildet, die sich unabhängig voneinander entwickeln. Darüber hinaus sind die ersten Veränderungen bereits in den ersten Lebenstagen eines Neugeborenen zu beobachten. Ihre rasante Entwicklung fällt auf die nächsten sechs Monate. Wie die Erfahrung zeigt, nimmt das Wachstum seiner Aktivität etwas ab und nach Jahresbeginn beginnt der Countdown. In den ersten fünf Lebensjahren klingen etwa 50% der Tumoren ab, nach sieben Jahren liegt diese Zahl bei fast 70%. Die meisten der verbleibenden 30% werden bis zum Alter von 12 Jahren betroffen sein.

Teleangiektasie ist eine konstante Vergrößerung des Flussbereichs kleiner Blutgefäße im subkutanen Bereich: Areolen, Kapillaren und Venolen. Diese Pathologie liegt nicht in der Natur einer Entzündung, sondern hat sowohl eine angeborene als auch eine erworbene Genese.

An wen kann man sich wenden??

Teleangiektasiebehandlung

Die Wahl der Methode zum direkten Beenden des Problems hängt von der Bestimmung der Quelle der Pathologie ab. Die Behandlung der Teleangiektasie sowie die Ursachen dafür sind sehr unterschiedlich. Und je nach Krankheitsbild, Diagnose und spezifischer Quelle wählt der Arzt die Methode, die seiner Meinung nach am effektivsten ist..

  • Die konservative Behandlung beschränkt sich darauf, die betroffene Dermis mit speziellen Medikamenten gegen Fibrinolysehemmer zu besprühen. Sie stoppen die Blutung, indem sie verhindern, dass sich die gebildeten Blutgerinnsel auflösen und Hämatome bilden.
  • Sklerotherapie ist ein Verfahren, bei dem ein spezielles Arzneimittel in ein beschädigtes Gefäß injiziert wird, das die beschädigten Wände "klebt". Gleichzeitig sollte man jedoch die begleitende medikamentöse Therapie nicht vergessen, die darauf abzielt, die eigentliche Ursache der Gefäßpathologie zu beseitigen..
  • Ein chirurgischer Eingriff wird angewendet, wenn der Sektor der beschädigten Kapillare entfernt werden muss. Heute gibt es Techniken, mit denen Sie den betroffenen Bereich durch eine Prothese ersetzen können. In diesem Fall werden die Gefäße kauterisiert und ligiert, die die Blutquelle für Teleangiektasien darstellen..
  • Elektrokoagulation, besonders wirksam bei Nasenbluten.
  • Kryokoagulation - Verwendung niedriger Temperaturen (in Form von flüssigem Stickstoff) zur Kauterisierung der durch Teleangiektasien geschädigten Bereiche.
  • Hormonbasierte Behandlung. Wenn die Ursache der Krankheit in einer Verletzung des hormonellen Hintergrunds des Körpers liegt, wird sie mit Medikamenten der klingenden Gruppe korrigiert.
  • Die Hämokomponentenbehandlung ist eine Transfusion von Blutkomponenten an den Patienten.
    • Transfusion von frisch gefrorenem Plasma. Mit akutem Blutverlust.
    • Thrombozyten-Transfusion. Mit großem Blutverlust durchzuführen.
    • Transfusion von Erythrozytenmasse. Verschrieben auf der Grundlage von Laborbluttests (mit einem geringen Gehalt an roten Blutkörperchen).

Medikamente

Für die Behandlung der Teleangiektasie wird in einigen Fällen eine konservative Behandlung vorgeschrieben. In diesem Fall werden dem Patienten Arzneimittel verschrieben, die zur Gruppe der Fibrinolyse-Inhibitoren gehören, die den Prozess der Auflösung von Blutgerinnseln und Blutgerinnseln durch kompetitive Hemmung des Plasminogen-aktivierenden Enzyms und Hemmung der Plasminbildung hemmen.

Diese Medikamente sind: Transamcha, Polycapron, Cyclo-F, Aminocapronsäure, Exacil, Tranexamsäure, Retioderm, Cyclocapron und andere..

Die Medikamente werden topisch in Form von Sprays, Servietten und Salben angewendet.

Alternative Behandlung

Die Alternativmedizin hat ihre eigenen Vorschläge zur Behandlung der betreffenden Krankheit. Wir bieten alternative Behandlungen an, die in verschiedenen Methoden ausgedrückt werden.

  • Die Traubenbeeren (blau) zerdrücken und auf das Gefäßmuster auftragen.
  • Trauben können durch rote Johannisbeeren oder Erdbeeren ersetzt werden.
  • Apfelessig ist auch wirksam. Wischen Sie die betroffenen Stellen mit einem in Flüssigkeit getauchten Wattestäbchen ab. Dann wird ein Kohlblatt darauf aufgetragen und mit einem festen Verband fixiert.
  • Ein ähnliches Reiben kann mit dem Fruchtfleisch grüner Tomaten durchgeführt werden. Nach einem solchen Eingriff sollte eine pflegende Creme auf die Dermis aufgetragen werden..
  • Sie können eine Heilcreme zubereiten, indem Sie dem üblichen Jojobaöl hinzufügen. Schmieren Sie die Stellen der Pathologie.

Kräuterbehandlung

Mit dem Zusammenfluss bestimmter Faktoren wird die Kräuterbehandlung auch verwendet, um die Teleangiektasie zu stoppen..

Heiler empfehlen, aus solchen Kräutern eine Maske zuzubereiten: Kamille, Kartoffelstärke, Rosskastanienblüten, Ringelblume, Schafgarbe und Schachtelhalm. Mischen Sie alle Zutaten und fügen Sie ein wenig Wasser hinzu, um eine dicke Aufschlämmung zu erhalten. Tragen Sie die Zusammensetzung auf den betroffenen Bereich auf und bedecken Sie ihn mit Gaze. Halten Sie eine Viertelstunde aus und waschen Sie sich mit einem Aufguss aus Ringelblume, Schafgarbe und Kamille ab, der klassisch aus einem Esslöffel der Sammlung und einem Glas kochendem Wasser zubereitet wird.

Eine weitere wirksame Kompresse besteht aus der Sammlung von Rosskastanienblüten, Ringelblumen, Weizengras, Kamille und Schachtelhalm. Ein Esslöffel der Sammlung wird mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und etwa fünf Minuten lang auf einer kleinen Flamme gekocht und abgesiebt. Verwenden Sie es als Lotion für 10 bis 15 Minuten. Wenn das Tuch trocken ist, sollte es in der Brühe erneut angefeuchtet werden. Tragen Sie nach dem Eingriff etwas Ringelblumencreme auf.

Abkochungen aus diesen Kräutern, die oral eingenommen werden, sind ebenfalls nützlich. Hier können Sie auch Rue, Tricolor Violet, Holunderblüten, Rosskastanienextrakt oder Rue hinzufügen, 15-30 Tropfen eingenommen und dreimal am Tag mit einem halben Glas Wasser verdünnt.

Blaubeeren gegen Teleanoektasie

Verbessern Sie den Zustand der Blutgefäße, indem Sie ihre Festigkeit und Elastizität zumindest teilweise wiederherstellen, möglicherweise mit vitaminreichen Lebensmitteln wie C, E und P. Blaubeeren haben sich besonders gegen Teleanoektasien bewährt. Es kann sowohl frisch als auch verarbeitet gegessen werden.

Homöopathie

Über eine vollständige Therapie mit homöopathischen Arzneimitteln kann nur gesprochen werden, wenn sie über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Die Homöopathie, die durch Arzneimittel wie Lachesis, Aurum Iodatum, Aurum Metallicum und Abrotanum repräsentiert wird, ermöglicht es Ihnen, die Durchblutung im mikrovaskulären Bett wiederherzustellen.

Operative Behandlung

Nicht der letzte Ort, um die Krankheit zu stoppen, sind radikalere Methoden. Die chirurgische Behandlung der Pathologie wird durch eine Reihe innovativer Methoden dargestellt:

  1. Laserkoagulation. Meistens wird eine solche Moxibustion mit Kapillardefekten im Gesicht durchgeführt, kann aber auch an anderen Körperteilen angewendet werden. Hohe Temperaturen verursachen Gewebehaftung.
  2. Elektrokoagulation - Kauterisation beschädigter Gefäße mit Strom.
  3. Skleroskopie. Durch die Verwendung von Sklerosierungsmittel können Sie beschädigte Bereiche der Gefäßwände "abdichten".
  4. Eloskopie - eine innovative Technologie ELOS (ELOS), ohne Hautkontakt zuzulassen, "klebt" beschädigte Blutgefäße sehr effektiv. Diese Methode hat praktisch keine Kontraindikationen und ist nicht traumatisch..
  5. Die Ozontherapie wird durchgeführt, indem eine Ozon-Sauerstoff-Verbindung mit einem hohen Ozongehalt in das Gefäß eingeführt wird. Es ist ein Katalysator für Oxidationsprozesse, der zur Zerstörung des Gefäßes führt. Diese Technik wird verwendet, um Teleangiektasien an den Beinen zu lindern..

Entfernung von Teleangiektasien

Bisher sind verschiedene Methoden bekannt, bei denen die Entfernung von Teleangiektasien durchgeführt wird. Eine davon ist die Methode der Radiowellenchirurgie, mit der Kapillarmuster aus dem Gesicht und anderen Bereichen entfernt werden. Sein Vorteil ist Kontaktlosigkeit, Abwesenheit von Ödemen und Narben. Zu den negativen Aspekten gehört die Möglichkeit, damit kleine Schadensmengen zu entfernen. Für das Verfahren werden hochfrequente Radiowellen verwendet, die von einem speziellen Gerät "Surgitron" ausgesendet werden..

Eine andere Methode zur Entfernung ist die Laserphotokoagulation. Das Wesentliche des Verfahrens ist die Absorption der vom Strahl freigesetzten Energie durch das Gewebe der Gefäße. Die Wände sind beheizt, was zum Löten führt. Der Vorteil der Technik: eine hohe kosmetologische Wirkung durch den kontaktlosen Prozess. Der Nachteil ist, dass die vom Strahl betroffene Fläche etwa 3 mm beträgt, während der Kapillardurchmesser nicht mehr als 1 mm beträgt. Es wird hauptsächlich mit einem großen Läsionsbereich verwendet.

Verhütung

Um das Risiko einer Pathologieentwicklung zu verhindern oder zu verringern, sollten einige Empfehlungen von Spezialisten befolgt werden. Die Prävention von Teleangiektasien umfasst:

  • Schutz der Haut vor übermäßiger Sonneneinstrahlung.
  • Wenn die Familie für Pathologie prädisponiert ist, sollten Sie spezielle Kosmetika (die an der Vasokonstriktion arbeiten) verwenden, die von einem Spezialisten beraten und ausgewählt werden.
  • Es lohnt sich, schlechte Gewohnheiten aufzugeben, die Ernährung zu überarbeiten und gesunde Lebensmittel zu bevorzugen.
  • Emotionale Stabilität und ein gesunder Lebensstil sind unerlässlich.
  • Wenn es Voraussetzungen gibt, unterziehen Sie sich einer medizinischen genetischen Beratung.
  • Sie sollten auf Ihre Immunität achten: Verhärtung, Kontrastdusche, besondere körperliche Aktivität, frische Luft.
  • Auswahl physiologisch korrekter Schuhe und Kleidung.
  • Gewichtsnormalisierung.
  • Mäßige körperliche Aktivität.
  • Rechtzeitige Behandlung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.
  • Rechtzeitige adäquate Therapie bei erblicher Teleangiektasie.
  • Regelmäßige Vorsorgeuntersuchung.

Prognose

Im Allgemeinen ist die Prognose der betrachteten Krankheit günstig. In einigen Fällen erfordert die Pathologie keine Behandlung, die sich im Laufe der Zeit von selbst auflöst. Einige Fälle erfordern eine Korrektur. Aber wenn der Patient um medizinische Hilfe bittet, wird ihn die Krankheit in Zukunft im Allgemeinen nicht viel stören..

Nur in Einzelfällen sind starke gastrointestinale Blutungen möglich. Bei einem solchen Bild ist medizinische Nothilfe erforderlich.

Die Ausnahme ist das Louis-Bar-Syndrom oder auch Ataxie-Teleangiektasie. Derzeit gibt es keine wirksamen Möglichkeiten, um die Krankheit zu stoppen. Der Tod tritt in der Adoleszenz oder Adoleszenz auf, und die Ursache ist vorwiegend eine Lungeninfektion oder eine maligne Läsion des lymphoretikulären Systems.

Das Auftreten eines komplizierten Gefäßmusters auf der Hautoberfläche sollte eine Person dazu veranlassen, sich an einen Spezialisten zu wenden. Schließlich ist Teleangiektasie nicht nur ein kosmetischer Defekt, sondern kann auch ein Symptom für eine viel schwerwiegendere Pathologie sein. Daher sollten Sie den Rat eines Spezialisten nicht ignorieren. Lassen Sie es ein Fehlalarm sein, als Zeit für die Behandlung zu verschwenden. Seien Sie aufmerksamer für sich und Ihren Körper, dann müssen Sie in Zukunft keine gesundheitlichen Probleme mehr lösen.


Nächster Artikel
Möglichkeiten, Blutungen vorübergehend zu stoppen