Was die Entwicklung einer diffusen Kardiosklerose provoziert?


Datum der Veröffentlichung des Artikels: 29.06.2018

Datum der Artikelaktualisierung: 26.06.2019

Diffuse Kardiosklerose ist keine eigenständige Erkrankung, sondern tritt ausschließlich vor dem Hintergrund schwerwiegender Verstöße gegen die Struktur des Muskelgewebes des Herzens auf.

Die Entwicklung der Pathologie kann nahezu asymptomatisch und ohne Beschwerden des Patienten erfolgen. Dies hängt vom Grad der Schädigung des Myokards (der mittleren Schicht des Herzmuskels) ab..

Was ist das und wie gefährlich ist es??

Diffuse Kardiosklerose ist eine Veränderung des Herzens, bei der sich das Muskelgewebe abbaut, gefolgt von seinem Ersatz durch Bindegewebe..

Dieser Prozess verschlechtert den Zustand und die Lebensqualität des Patienten erheblich, bis er vollständig behindert ist..

Der Mangel an Muskelgewebe führt dazu, dass das Herz gestört arbeitet, was allmählich zu einer Vergrößerung und Verformung der Klappen führt.

Aufgrund der Entwicklung der Pathologie kommt es zu einer Verletzung der Herzleitung und der Aktivität des gesamten Herz-Kreislauf-Systems, was eine ständige Aufrechterhaltung der Therapie erfordert.

Die Folgen des sklerotischen Prozesses gefährden die Gesundheit:

  • Herzinsuffizienz;
  • eine merkliche Zunahme des Herzvolumens;
  • Narbenbildung über die gesamte Dicke des Myokards - kann zur Bildung eines Aneurysmas führen;
  • das Auftreten eines geschwollenen harten Keloids oder seine Lage an der Stelle der Leitung von Nervenimpulsen.

Eine vollständige Heilung mit der Ausbreitung der diffusen Kardiosklerose kann nicht erreicht werden.

Bei strikter Einhaltung der ärztlichen Vorschriften besteht jedoch eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass der Prozessverlauf verlangsamt wird.

Todesfälle wurden nur bei Arrhythmien in Kombination mit Aneurysmen gemeldet.

Einstufung

Neben der diffusen Form (wenn das überschüssige Bindegewebe gleichmäßig über das Myokard verteilt ist) steht auch die Kardiosklerose im Mittelpunkt.

Es ist in zwei Typen unterteilt:

  1. Kleiner Fokus - gekennzeichnet durch gleichmäßige kleine (nicht mehr als 2 mm) Herde von fibrösem Bindegewebe in der Dicke des Myokards.
  2. Großfokus - gekennzeichnet durch die Niederlage großer Bereiche der Muskeloberfläche.

Nach Angaben der WHO wird Kardiosklerose in folgende Typen unterteilt:

  • Postinfarkt;
  • postmyokardial;
  • atherosklerotisch.

Normalerweise verläuft diese Pathologie in chronischer Form und geht mit periodischen Remissionen und Exazerbationen einher..

Mögliche Ursachen für die Entwicklung

Der Vernarbung von Muskelgewebe gehen immer destruktive Prozesse voraus, die durch systemische Erkrankungen oder allgemeine Faktoren verursacht werden können.

Tabelle der provozierenden Faktoren:

KrankheitPathologische Prozesse
AtheroskleroseDie Ablagerung von Cholesterin in den Gefäßen führt zu einer unzureichenden Blutversorgung des Myokards, was zu seiner Degeneration mit der Entwicklung zu Narben führt.
IschämieSchädigung der Koronararterien, bei denen die ausgeprägteste Form der Erkrankung festgestellt wird.
MyokarditisEntzündung im Herzen mit Bildung von Bindegewebe an den Herden.
Kardiomyopathie (Kardiodystrophie)Veränderungen in der Größe des Herzens anderer Art - Verdickung, Kompression, Expansion, Störung der Ernährung und Zerstörung von Kardiomyozyten.
Arterieller HypertonieVerursacht Arteriosklerose, die wiederum zu Myokardischämie führt.
Diabetes mellitusDiabetische Schädigung kleiner Kapillaren, gefolgt von Hypoxie.
RheumaEntzündung des Bindegewebes auf der Oberfläche des Herzens.

Klinische Symptome

Ein charakteristisches Merkmal der diffusen Kardiosklerose sind latente Symptome, manchmal über viele Jahre.

Die Krankheit wird häufig versehentlich während einer Routineuntersuchung oder bei Beschwerden über eine andere Angelegenheit diagnostiziert.

Die Manifestationen hängen von der Ursache des Ausbruchs der Krankheit ab, sind unterschiedlicher Natur und ähneln in vielerlei Hinsicht den Anzeichen einer Erkrankung der Herzkranzgefäße.

Häufige Symptome schwerer Herzerkrankungen:

  • Schmerzen im Herzen - treten bei Störungen auf, die mit Ischämie, Arteriosklerose oder in der Zeit nach dem Infarkt verbunden sind, begleitet von Ödemen der Beine, Ansammlung von Flüssigkeit in der Pleura oder der Bauchhöhle;
  • Änderung des Herzvolumens - tritt unabhängig von der Grundursache auf;
  • Kurzatmigkeit - zunächst wird sie erst nach körperlicher Arbeit allmählich und in ruhigem Zustand festgestellt;
  • Arrhythmie, Bradykardie, Tachykardie, Blockade - oft begleitet von Herzunterbrechungen, Schwindel, Blutdruckanstiegen, Ohnmacht;
  • Zyanose - Zyanose der Haut zuerst am Körper, dann bedeckt das Gesicht, insbesondere Lippen oder Nase, manchmal Haarausfall, Verformung der Nägel wird festgestellt;
  • allgemeine Schwäche - tritt in den Muskeln und im Körper bis zum Bewusstseinsverlust auf;
  • abendliche Schwellungen - beginnen mit den Knöcheln, die sich allmählich zu den Beinen und Oberschenkeln erheben und am Morgen vergehen;
  • Schmerzen im rechten Hypochondrium - treten selten infolge einer Durchblutungsstörung auf.

Methoden zur Diagnose der Krankheit

Wenn die ersten Anzeichen einer Verschlechterung des Gesundheitszustands auftreten, müssen Sie einen ersten Termin mit einem Kardiologen vereinbaren. Dazu gehören:

  • Patientenbefragung - detaillierte Sammlung von Anamnese;
  • Untersuchung, Herzfrequenz und Rhythmus hören, Blutdruck messen.

Um die Diagnose einer "diffusen Kardiosklerose" zu stellen, werden Sie vom Spezialisten einer vollständigen Untersuchung unterzogen.

Diagnosemethoden in der Tabelle

ForschungBeschreibung
LaborAllgemeine und biochemische Blutuntersuchungen. Der Gehalt an Cholesterin, Lipoproteinen und Gerinnungsfaktoren wird bestimmt. Blut
EKG (Elektrokardiogramm)Leitungsstörungen, Rhythmus werden erkannt, elektrophysikalische Indikatoren werden ausgewertet.
ECHO-KG (Echokardiographie)Zur Bestimmung der Struktur von Muskelgewebe, Klappen, kontraktiler Funktion.
MRT (Magnetresonanztomographie)Um auch minimale fokale Läsionen zu erkennen.
SzintigraphieSpezielle Radioisotope reichern sich auf unterschiedliche Weise im Gewebe des Herzens an und geben Auskunft über das Vorhandensein einer Pathologie.
EKG-ÜberwachungGenauer als eine einzelne EKG-Methode. Ermöglicht das Erkennen vorübergehender Verstöße.
KoronarangiographieInvasive Methode zur röntgendichten Untersuchung von Herzgefäßen zur Bestätigung einer koronaren Herzkrankheit.

Es ist möglich, sich einer zusätzlichen Untersuchung durch Ärzte mit unterschiedlichen Profilen zu unterziehen - einen Chirurgen, einen Gastroenterologen, einen Therapeuten und andere.

Wie wird die Behandlung durchgeführt??

Diffuse Kardiosklerose ist ein vollständiger, irreversibler pathologischer Prozess. Die Behandlung schließt persönliche Initiative aus und erfolgt nur unter Aufsicht eines Kardiologen.

Die komplexe Therapie umfasst folgende Phasen:

  1. Stabilisierung durch Medikamente.
  2. Operation, falls angezeigt.
  3. Diät.
  4. Gesunder Lebensstil und Prävention.

Drogen Therapie

Je nach Schweregrad des sklerotischen Prozesses kann eine konservative Behandlung ambulant oder stationär erfolgen..

Tabelle der zur Stabilisierung des Zustands verwendeten Arzneimittel:

GruppeHandlungMedikamentenname
NitrateUm die Durchblutung zu erhöhen und das Herz zu entlasten.Nitroglycerin, Nitrosorbid.
CalciumantagonistenMit Bluthochdruck zur Linderung von Gefäßkrämpfen.Diltiazem, Nifedipin.
BetablockerMit Hypoxie, um den Blutdruck zu normalisieren.Anaprilin, Metoprolol, Inderal.
StatineMit hohem Cholesterinspiegel.Atorvastatin, Atoris, Rosuvastatin.
GlykosideMit Herzinsuffizienz.Digoxin.
MetabolitenErnährung zur Regeneration des Muskelgewebes.Präduktal, mildronat.
VerdünnungsmittelNehmen Sie sich nach 45 Jahren ein Leben lang für Ischämie, Arrhythmien und Postinfarkt.Lospirin, Clopidogrel, Magnicor.

Richtige Ernährung

Patienten, bei denen diffuse Kardiosklerose diagnostiziert wurde, sollten sich an eine Diät halten.

  • Geben Sie gebratene, würzige (Zwiebeln, Knoblauch), fetthaltige und cholesterinreiche Lebensmittel auf.
  • Begrenzen Sie die Aufnahme von Salz, Zucker, Tee, Kaffee, Rüben und Radieschen so weit wie möglich.
  • Lebensmittel, die reich an Vitaminen und Mikroelementen sind (diätetische Fleischprodukte, Kefir, Milch, Obst und Gemüse), in die Ernährung aufnehmen;
  • Verzehr von Fischgerichten;
  • Dazu gehört die Aufnahme von Oliven- oder Leinsamenöl, Nüssen.

Operativer Eingriff

Im Falle der Unwirksamkeit einer konservativen Therapie greifen sie auf die chirurgische Praxis zurück:

  • Bypass-Transplantation;
  • Stenting;
  • Implantation eines Herzschrittmachers.

Bei der Bildung eines Aneurysmas ist eine Operation erforderlich, um die Stelle der Läsion zu entfernen, gefolgt von einer Prothese von gesundem Gewebe.

Was tun zur Vorbeugung??

Alle Methoden zur Verhinderung des Auftretens von diffuser Kardiosklerose oder ihrer Exazerbationen zielen auf die Behandlung der Grunderkrankung Provokateur (Koronararterienerkrankung, Atherosklerose usw.) ab..

Prävention ist nicht nur für Patienten mit einer etablierten Diagnose erforderlich, sondern auch für Menschen mit einer Veranlagung für Herzerkrankungen.

Empfehlungen erfahrener Spezialisten:

  1. Wenden Sie sich beim ersten Anzeichen von Herzproblemen sofort an Ihren Arzt.
  2. Beseitigen Sie schlechte Gewohnheiten, indem Sie sie durch einen gesunden Lebensstil und eine richtige Ernährung ersetzen.
  3. Organisieren Sie eine Arbeits- und Ruheroutine, die Ihrem Biorhythmus entspricht.
  4. Vermeiden Sie stressige Situationen, Sorgen und Sorgen bei jeder Gelegenheit. Probieren Sie Entspannungstechniken, Atemübungen, Yoga und Meditation aus.
  5. Ein wichtiger Schritt zur Genesung ist ein gesunder, voller Schlaf für mindestens 8 Stunden (aber nicht mehr).
  6. Bestehen einer regelmäßigen geplanten Untersuchung in der Klinik.

Lebensprognose

In fast der Hälfte der Fälle, bei denen Kardiosklerose diagnostiziert wurde, leben sie lange und ohne Komplikationen. Angst vor Folgen nach einem massiven Herzinfarkt.

In bis zu 60% der Fälle leiden Patienten an schwerer Arrhythmie (oder Blockade), die dringend eingegriffen werden muss. Bei 80% der Patienten verläuft der Verlauf des sklerotischen Prozesses jedoch ohne Verlust des aktiven Lebens..

Es ist zu beachten, dass eine günstige Prognose nur für diejenigen gilt, die alle Empfehlungen der Ärzte strikt befolgen.

Die Todesursache kann schwere Herzinsuffizienz, plötzliche Herzrhythmusstörungen sein.

Diffuse Kardiosklerose: Ursachen, Symptome, Behandlung

Jede Pathologie des Herzens hat verschiedene Konsequenzen, die zur Entwicklung von Komplikationen führen können. Eine dieser Krankheiten ist die diffuse Kardiosklerose, begleitet von einer relativ gleichmäßigen Vernarbung aller Myokardfasern. Solche Bindegewebswucherungen am Herzmuskel treten an der Stelle des Todes von Muskelzellen auf (z. B. in der Herzinfarktzone)..

Der Tod des Myokards bei diffuser Kardiosklerose tritt allmählich auf. Mit seiner Ausbreitung verschlechtert sich auch der Zustand des Patienten: Die Anfälle von Angina pectoris werden ausgeprägter, die Arbeitsfähigkeit verschlechtert sich, Arrhythmien, Herzfehler oder Aneurysmen usw. können sich entwickeln. Eine unzureichende Behandlung mit der Ausbreitung von Myokardsklerose kann zu schwerer Behinderung und zum Tod des Patienten führen. In diesem Artikel werden wir über die Ursachen, Symptome, Prinzipien der Diagnose und Behandlung dieser Erkrankung sprechen..

Die Gründe

Die Proliferation des Bindegewebes bei Kardiosklerose tritt an den Todesorten der Myokardfasern auf, die aufgrund verschiedener Pathologien des Herzens auftreten. Die Hauptgründe für die Entwicklung einer diffusen Kardiosklerose sind in den meisten Fällen ischämische Herzerkrankungen oder Atherosklerose der Koronararterien. Auch andere Zustände und Krankheiten können zu einer Schädigung der Muskelfasern führen:

  • arterieller Hypertonie;
  • Arrhythmien;
  • Rheuma;
  • Myokarditis;
  • Hypertrophie oder Myokarddystrophie;
  • Vergiftung mit Schwermetallsalzen;
  • Herztrauma;
  • Diabetes mellitus;
  • Fettleibigkeit;
  • Alkoholismus;
  • frühere Operationen an Herz und Gehirn;
  • unsachgemäße Einnahme von Medikamenten;
  • häufiger Stress;
  • älteres Alter.

Oft sind die Anfangsstadien der diffusen Kardiosklerose absolut nicht wahrnehmbar und können nur bei einer speziellen kardiologischen Untersuchung (z. B. bei einem Echo-KG oder einem EKG) festgestellt werden. Diese Krankheit ist auch durch Rückfälle und langfristige Remissionen gekennzeichnet (manchmal kann sie mehrere Jahre dauern). Aus diesem Grund ist es äußerst wichtig, dass Menschen mit Herzerkrankungen die Anzeichen dieser Pathologie kennen und den Beginn einer Kardiosklerose rechtzeitig vermuten können..

Symptome

Die diffuse Form der Kardiosklerose äußert sich in Symptomen, die für eine beeinträchtigte Kontraktilität des Herzmuskels und eine Herzinsuffizienz charakteristisch sind:

  1. Zu Beginn der Krankheit spürt der Patient sein Auftreten erst nach beeindruckender körperlicher Anstrengung, aber mit fortschreitendem Wachstum des Narbengewebes beginnt sich dieses Symptom auch nach geringfügigen oder gewohnheitsmäßigen Handlungen und in Ruhe zu manifestieren.
  2. Husten. Dieses Symptom wird durch ein Lungenödem verursacht, das sich vor dem Hintergrund hämodynamischer Störungen und Herzinsuffizienz entwickelt. Dieser Herzhusten ist normalerweise trocken und tritt nach dem Training oder im Liegen auf. Anschließend kann der Patient Anfälle von Herzasthma erleiden.
  3. Herzschmerzen, erhöhter oder geschwächter Herzschlag, Arrhythmien (atrial, paroxysmal, Blockade usw.). Diese Symptome werden durch die Unfähigkeit des Myokards verursacht, normal zu funktionieren. Sie sind zunächst schlecht ausgedrückt und manifestieren sich nach körperlicher Anstrengung, schreiten aber anschließend voran und können in Ruhe auftreten.
  4. Bewusstlosigkeit. Dieses Symptom wird durch einige Arten von Arrhythmien verursacht (paroxysmale, atrioventrikuläre Blockade usw.).
  5. Schwellung. Schwellungen mit Kardiosklerose werden häufiger an den unteren Extremitäten beobachtet. Anfangs tritt es im Knöchelbereich auf, aber im Verlauf der Krankheit kann es die Schienbeine und Oberschenkel betreffen. Die Schwellung tritt abends auf und verschwindet morgens.
  6. Muskelschwäche und verminderte Ausdauer. Dieses Symptom wird durch eine unzureichende Blutversorgung der Skelettmuskulatur verursacht und tritt während oder nach dem Training auf..
  7. Trophische Störungen der Haut. Eine unzureichende Blutversorgung der Haut führt zum Auftreten von Hautpigmentierung, Haarausfall und Verformung der Nagelplatten.
  8. Schmerzen im rechten Hypochondrium. Dieses Symptom wird selten beobachtet und wird durch eine Stagnation des Blutes im systemischen Kreislauf verursacht, die durch eine Verletzung der Hämodynamik verursacht wird. Leberschmerzen gehen häufig mit einer Schwellung der Halsvenen, Beinödemen, Hydrothorax und Aszites einher.

Die Schwere der Anzeichen einer diffusen Kardiosklerose hängt vom Stadium der Erkrankung ab. Wenn Sie ähnliche Symptome bei sich selbst finden, müssen Sie dringend einen Kardiologen aufsuchen und sich allen Arten von Untersuchungen unterziehen, die von einem Arzt verschrieben werden.

Diagnose

Die kardiologische Untersuchung eines Patienten mit Kardiosklerose sollte Folgendes umfassen:

  • Sammlung von Anamnese (Beschwerden, frühere Krankheiten, Lebensbedingungen);
  • auf das Herz hören;
  • biochemische Blutuntersuchungen;
  • EKG;
  • Echo-KG;
  • MRT des Herzens.

Nach der Analyse der während der Untersuchung erhaltenen Daten kann der Kardiologe dem Patienten eine komplexe Behandlung für diffuse Kardiosklerose verschreiben.

Behandlung

Die Behandlung der diffusen Kardiosklerose sollte so früh wie möglich beginnen und umfassend sein. Seine Hauptpunkte zielen auf solche Ziele ab:

  • Beseitigung der Ischämie, die das Myokard durch Narbengewebe schädigte;
  • Verbesserung des Zustands und Erhaltung der verbleibenden Myokardfasern;
  • Beseitigung von Anzeichen von Herzinsuffizienz;
  • Beseitigung von Arrhythmien.

Die Behandlung der diffusen Form der Kardiosklerose kann ambulant oder stationär erfolgen. Dem Patienten wird geraten, die körperliche Aktivität einzuschränken, schlechte Gewohnheiten aufzugeben und eine Diät zu befolgen..

Einige Gerichte und Produkte sollten von der Ernährung des Patienten ausgeschlossen werden:

  • gebratene Fleischgerichte;
  • cholesterinreiche Lebensmittel (Innereien, Eigelb usw.);
  • starker Tee;
  • natürlicher Kaffee;
  • Lebensmittel, die Blähungen verursachen
  • Rettich;
  • Steckrübe;
  • Knoblauch;
  • Zwiebel.

In der täglichen Ernährung sollte die Aufnahme von freier Flüssigkeit und Speisesalz begrenzt werden. Es wird empfohlen, das Geschirr durch Kochen, Schmoren oder Backen zu dämpfen. Lebensmittel sollten in kleinen Portionen (5-6 mal täglich) verzehrt werden..

Zur konservativen Behandlung von Ischämie können verschiedene Medikamente eingesetzt werden, deren Auswahl erst nach einer diagnostischen Untersuchung von einem Arzt durchgeführt werden kann. Um den Herzkreislauf zu normalisieren, kann Folgendes verwendet werden:

  1. Nitrate (Nitroglycerin, Nitrosorbid). Diese Medikamente tragen dazu bei, die Belastung der Herzwand zu verringern, den Sauerstoffbedarf des Herzmuskels zu senken und die Durchblutung der Herzkranzgefäße zu verbessern. Solche Antiangialmedikamente können eingenommen werden, um einen Angriff zu eliminieren und zu verhindern.
  2. Calciumantagonisten (Nifedipin, Diltiazem, Veroshpiron). Diese Mittel helfen, den Blutdruck zu senken, die Belastung des Myokards zu verringern, Krämpfe der Herzkranzgefäße zu beseitigen und den Sauerstoffbedarf des Herzmuskels zu senken..
  3. Beta-Blocker (Anaprilin, Inderal, Nebivolol). Diese Medikamente, ihre Dosierung und Häufigkeit der Verabreichung sollten streng individuell ausgewählt werden. Betablocker helfen, den Sauerstoffbedarf des Herzmuskels (insbesondere bei körperlicher Anstrengung) zu senken, den Blutdruck zu senken und einige Arten von Arrhythmien zu beseitigen.

Wenn es notwendig ist, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, kann dem Patienten geraten werden, Statine (Rosuvastatin, Simvastatin, Atorvastatin, Lovastatin) einzunehmen. Diese Medikamente sollten nach einem speziellen Schema und unter ständiger Überwachung der Laborblutparameter eingenommen werden..

Bei Bedarf kann dem Patienten Folgendes zugewiesen werden:

  • Diuretika (Furosemid, Trifas, Britomar usw.);
  • Thrombozytenaggregationshemmer (Cardiomagnyl, Aspirin);
  • ACE-Hemmer (Enalapril, Ramipril, Captopril).

Dosierung, Medikamente und deren Behandlungsschema werden für jeden Patienten individuell ausgewählt, und ihre Selbstverabreichung kann eine Reihe unerwünschter Folgen haben.

Im Falle einer Ischämie, die mit Medikamenten nicht beseitigt werden kann, kann dem Patienten eine chirurgische Behandlung empfohlen werden:

  • Bypass-Transplantation der Koronararterien;
  • Stenting;
  • Implantation eines Herzschrittmachers.

In einigen Fällen kann diffuse Kardiosklerose zur Bildung eines Herzaneurysmas führen. Eine solche Pathologie kann das Leben des Patienten bedrohen, und es kann auch eine Operation erforderlich sein, um sie zu beseitigen. Die Essenz dieses Eingriffs zielt darauf ab, den Vorsprungbereich aus der Gefäßwand herauszuschneiden und durch eine spezielle Kunststoffprothese oder einen Abschnitt eines Blutgefäßes zu ersetzen, der einem anderen Körperteil des Patienten entnommen wurde.

Prävention von diffuser Kardiosklerose

Die Hauptziele vorbeugender Maßnahmen zur Verhinderung der Entwicklung einer diffusen Kardiosklerose zielen darauf ab, die Ursachen für Myokardischämie zu beseitigen und Herzerkrankungen rechtzeitig zu behandeln. Menschen, die für die Entwicklung einer koronaren Herzkrankheit prädisponiert sind, sollten besonders auf ihre Gesundheit achten..

Die wichtigsten Maßnahmen zur Vorbeugung von diffuser Kardiosklerose sind:

  • einen aktiven Lebensstil führen;
  • Einhaltung der Grundsätze der rationalen Ernährung;
  • Ausschluss von schlechten Gewohnheiten;
  • Stress bekämpfen;
  • rechtzeitiger Zugang zu einem Arzt, wenn Symptome von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems festgestellt werden.

Der Entwicklung einer diffusen Atherosklerose gehen viele Faktoren voraus. Ein rechtzeitiger Arztbesuch zur vorbeugenden Untersuchung, die Einhaltung aller seiner Empfehlungen nach der Identifizierung anderer Krankheiten und die Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils ermöglichen es vielen Menschen, eine so schwerwiegende Herzpathologie wie diffuse Narbenbildung der Myokardfasern zu vermeiden.

Diffuse Kardiosklerose: Symptome, Therapietaktiken, vorbeugende Maßnahmen

Die diffuse Kardiosklerose ist eine der negativen Folgen schwerer Herzerkrankungen, die sich in Form von Narben auf den Myokardfasern äußert und dort gleichmäßig über die gesamte Oberfläche des betroffenen Bereichs des Herzmuskels verteilt ist.

Dies geschieht häufig nach einem Herzinfarkt, wenn einige der Myokardfasern absterben. Das Bindegewebe dehnt sich aus, stört die normale Funktion des Herzmuskels und verformt die Klappen.

Dieses Phänomen tritt häufig bei Menschen auf, die zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Herzerkrankung hatten, wie Myokardinfarkt, Atherosklerose der Koronararterien oder koronare Herzkrankheit..

Ursachen und Risikofaktoren

Die Hauptgründe für die Proliferation des Bindegewebes im Herzen sind die oben aufgeführten übertragenen Herzerkrankungen. In der Medizin ist allgemein anerkannt, dass Narben eine Folge der folgenden Faktoren sind:

  • Verschobene Atherosklerose;
  • Arrhythmie;
  • Hoher Blutdruck (Hypertonie);
  • Verschobene chirurgische Eingriffe am Herzen oder Gehirn;
  • Salzablagerung im Körper;
  • Alkoholmissbrauch und Rauchen;
  • Schwerer Stress litt;
  • Übermäßiges Essen und Essen schädlicher Lebensmittel;
  • Selbstmedikation;
  • Rheuma;
  • Diabetes Mellitus;
  • Älteres Alter;
  • Übergewicht und andere.
Das häufigste und gefährlichste Risiko für Kardiosklerose ist ein Grund wie Atherosklerose, bei dem die Gefäßpermeabilität erheblich eingeschränkt ist (in einigen Fällen mehr als zweimal), was wiederum zu Manifestationen von Ischämie führt.

Die Risikogruppe für Kardiosklerose umfasst Menschen mit Herzerkrankungen, einem sitzenden Lebensstil, Menschen, die nicht richtig essen und Alkohol missbrauchen, und ältere Menschen.

Klassifizierung: Typen, Formen, Stufen

Kardiosklerose kann nach ihrer Lokalisation sowie dem Grad der Intensität der Proliferation von Bindegewebe klassifiziert werden. Es gibt zwei Arten:

  • Diffus;
  • Fokus.

Diffuse Kardiosklerose ist ein gleichmäßiges Wachstum von Narben über den gesamten Bereich des toten Myokards, und der Schwerpunkt ist durch klare Grenzen der beschädigten Bereiche gekennzeichnet.

Die Weltgesundheitsorganisation hat eine eigene Klassifikation, die von den Krankheiten herrührt, die Narben verursacht haben:

Atherosklerotische Kardiosklerose ist eine Folge von Atherosklerose. Die Symptome treten eher langsam und allmählich auf, was es sehr schwierig macht, diese Form der Krankheit im Anfangsstadium zu diagnostizieren.

Mit der atherosklerotischen Proliferation des Bindegewebes treten diffuse Veränderungen auf, der Stoffwechsel wird gestört, einige Teile der Myokardatrophie und Dystrophie der Myokardfasern schreiten voran. In fast allen Fällen geht diese Form der Krankheit mit allen Symptomen und Anzeichen einer Herzinsuffizienz einher:

  • Schwellungen;
  • Dyspnoe;
  • Schneller Herzschlag;
  • Das Auftreten von Wassersprüngen in den Hohlräumen.
Die Folge des Fortschreitens der atherosklerotischen Kardiosklerose können Komplikationen wie Aortenstenose oder Bradykardie sein..

Postmyokardiale Kardiosklerose manifestiert sich als Folge einer Myokarditis und ist an Stellen entzündlicher Prozesse lokalisiert, die zur Zerstörung von Myozyten führten.

Am häufigsten findet sich diese Form in der jüngeren Generation. Kennzeichnend für diese Krankheit sind Allergien und verschiedene Infektionskrankheiten. Bei der postmyokardialen Form der Kardiosklerose ist die Blutversorgung des rechten Ventrikels häufig gestört.

Die Narbenform nach dem Infarkt tritt nach einem Myokardinfarkt auf. Narben treten an Stellen toten Gewebes des Myokards und klarer Herde auf. Die Anzeichen, anhand derer die Krankheit diagnostiziert werden kann, ähneln denen der atherosklerotischen Kardiosklerose.

Gefahren und Komplikationen

Die Hauptgefahr bei nicht rechtzeitiger Behandlung der diffusen Kardiosklerose ist das Risiko einer Herzinsuffizienz. Das Stadium der Narbenbildung gilt als relativ sicher, wenn die Krankheit ohne offensichtliche und ausgeprägte Symptome fortschreitet und nicht mit Herzinsuffizienz einhergeht. Andernfalls kann die Behandlung unwirksam sein und das Ergebnis ist sehr traurig.

Wenn während der Zeit der Aneurysmenerkrankung eine Kardiosklerose auftritt, besteht in diesem Fall eine große Gefahr für das menschliche Leben.

Das Überwachsen von Narbengewebe hat die folgenden möglichen Komplikationen:

  • Arrhythmie tritt auf, der Herzschlag wird häufiger (diagnostiziert durch Zählen der Pulsschläge pro Minute);
  • Aneurysma (ist ein vergrößerter Gewebebereich, der sich von der allgemeinen Kontur des Herzens abhebt);
  • Chronische Herzinsuffizienz (Verletzung der Muskelkontraktionen, die dazu führen, dass das Herz Blut pumpt).

Typische Symptome

Das Ergebnis der Behandlung hängt von dem Stadium ab, in dem die Entwicklung einer Kardiosklerose festgestellt wurde. Leider ist eine frühzeitige Diagnose mit Ausnahme seltener Fälle meistens nicht möglich, da alle charakteristischen Anzeichen kaum wahrnehmbar sind..

Die diffuse Form der Kardiosklerose weist naturgemäß eine Reihe von Besonderheiten auf, die auch bei Verstößen gegen die Kontraktionen des Herzmuskels sowie bei Herzinsuffizienz beobachtet werden können.

Die Symptome, die auf das Vorhandensein dieser Krankheiten hinweisen, sind wie folgt:

  • Kurzatmigkeit, die sich nicht nur während und nach körperlicher Anstrengung, sondern auch in einem Zustand absoluter Ruhe manifestiert (in den frühen Stadien manifestiert sich Kurzatmigkeit erst nach dem Training, und wenn das Bindegewebe im Herzen wächst, macht es sich selbst dann bemerkbar, wenn eine Person lügt). ;;
  • Es gibt häufige Anfälle von trockenem Husten, der durch Lungenödeme verursacht wird (Asthma kann eine Komplikation des Herzhustens sein);
  • Muskelschwäche (manifestiert sich durch unzureichende Blutversorgung und Sauerstoffmangel);
  • Schwellung der unteren Extremitäten, die aufgrund der Ansammlung von Salzen im Körper auftritt und die Ausscheidung von Flüssigkeit verhindert;
  • Äußere dermatologische Veränderungen (das Auftreten von Altersflecken auf der Haut, Haarausfall und Haarausfall, Nägel brechen und Peeling);
  • Schmerzempfindungen im Bereich des Herzens und auf der rechten Seite unter den Rippen (ein seltenes Symptom, das die Entwicklung einer Reihe zusätzlicher physiologischer Veränderungen und Krankheiten mit sich bringt).

Je weiter sich die Krankheit entwickelt, desto heller werden die Symptome. Diejenigen, die zuvor eine schwere Herzkrankheit erlitten haben oder bei denen Herzinsuffizienz oder Ischämie diagnostiziert wurde, sollten besonders auf die oben genannten Anzeichen achten..

Bei geringstem Verdacht auf Symptome einer Kardiosklerose des Herzens sollten Sie sofort einen Kardiologen kontaktieren, um eine gründliche Untersuchung durchzuführen und bestimmte Maßnahmen zu ergreifen.

Diagnose der Krankheit

Nur eine frühzeitige Diagnose kann die maximale Wirkung der Behandlung erzielen. Es ist möglich, diffuse Kardiosklerose auch bei einer routinemäßigen routinemäßigen medizinischen Untersuchung mit einem EKG festzustellen.

Mit einem Elektrokardiogramm können Sie Indikatoren in der Arbeit des Herzens wie die Herzfrequenz, die Entwicklung eines Aneurysmas (nach einem Herzinfarkt) und das Auftreten von Narbengewebe auf dem Myokard analysieren.

Sobald die EKG-Ergebnisse zeigen, dass etwas in der Funktion des Herzens nicht stimmt, wird der Spezialist notwendigerweise zusätzliche Untersuchungsmethoden verschreiben, von denen eine Ultraschall ist. Ultraschall kann Daten über die Größe und Form des Herzens, seine Kontraktilität und das Vorhandensein von Bindegewebe liefern.

Zusammen mit Ultraschall und EKG werden auch biochemische Blutuntersuchungen vorgeschrieben, der Arzt führt eine Untersuchung durch, hört mit einem Stethoskop auf das Herz und verschreibt eine weitere Untersuchung.

Wenn diese Methoden für eine genaue Diagnose nicht ausreichen, kann auch eine Magnetresonanztomographie vorgeschrieben werden. Mit Hilfe der MRT ist es möglich, den Krankheitsschwerpunkt zu erfassen und das Herz in einem Schnitt nach Schichten zu sehen.

Nach der festgestellten Diagnose von Kardisklerose muss der Arzt eine zusätzliche Diagnose durchführen - Differential. Seine Essenz besteht darin, die atherosklerotische Form der Krankheit von der myokardialen durch ihre charakteristischen Merkmale und Begleiterkrankungen zu unterscheiden. Dies ist sehr wichtig, da alle diese Symptome für verschiedene Krankheiten gleich sein können..

Erst nach einer genau festgelegten Diagnose verschreibt der Kardiologe den notwendigen Behandlungsverlauf.

Behandlungsschema

Der Prozess der Behandlung der diffusen Kardiosklerose zielt in der Regel darauf ab, bestimmte Ziele zu erreichen:

  • Behandlung der zugrunde liegenden Ursache der Krankheit (koronare Herzkrankheit oder eine andere Krankheit, die Narben hervorrief);
  • Stabilisierung des Stoffwechselprozesses im Myokard;
  • Beseitigung der Symptome einer Herzinsuffizienz;
  • Arrhythmie heilen.

Im Kampf gegen die Grunderkrankung (häufig ischämische Herzkrankheit) wird eine medikamentöse Behandlung angewendet, die aus folgenden Medikamenten bestehen wird:

  • Arzneimittel der Nitratgruppe (Nitroglycerin oder Nitrosorbid). Diese Gruppe von Medikamenten kommt perfekt mit der Spannung der Myokardwände zurecht und verbessert die Durchblutung. Nitroglycerin kann nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur Vorbeugung von Herzinfarkten eingesetzt werden.
  • Calciumantagonisten (Nifedipin, Veroshpiron und Diltiazem). Wirken Sie sich positiv auf die Arbeit des gesamten Herzens aus, senken Sie den Myokardtonus und den Blutdruck.
  • Beta-Adrenorezeptorblocker (Anaprilin, Nebivolol und andere). Sie müssen mit äußerster Vorsicht eingenommen werden, da die Dosierung und die Anzahl der Tagesdosen ausschließlich vom Kardiologen auf der Grundlage der Ergebnisse der Analysen und Untersuchungen des Patienten verschrieben werden..
Es wird dringend empfohlen, sich mit diesen Medikamenten nicht selbst zu behandeln, ohne vorher einen Arzt zu konsultieren. Die Ergebnisse der Selbstmedikation können die unerwartetsten und bedauerlichsten sein..

Wenn es bei der Behandlung von Narben erforderlich wird, den Cholesterinspiegel im Blut des Patienten zu senken, werden in diesem Fall Medikamente wie Simvastatin, Lovastatin, Rosuvastatin und andere, die zur Gruppe der Statine gehören, verschrieben. Sie werden zusammen mit regelmäßigen Labortests der chemischen Zusammensetzung des Blutes verschrieben, die vom behandelnden Arzt überwacht werden..

Bei starker Schwellung werden in Kombination mit der Hauptbehandlung Diuretika wie Furosemid, Britomar und andere verschrieben.

Während der Behandlungsdauer muss sich der Patient an eine spezielle Diät halten, die Folgendes von der Diät ausschließen muss:

  • Fleisch- und Fischprodukte, die beim Braten zubereitet werden;
  • Würziges Gemüse (Zwiebeln, Knoblauch, Radieschen, Paprika und andere);
  • Lebensmittel mit hohem Cholesterinspiegel;
  • Begrenzen Sie die tägliche Salzmenge.
  • Alkohol- und Energiegetränke, einschließlich Kaffee, Tee, Kakao;
  • Lebensmittel, die schwer verdaulich sind;
  • Flüssigkeitsaufnahme begrenzen.
Wenn die Krankheit nicht konservativ behandelt wird, schlägt der Arzt einen chirurgischen Eingriff in Form eines Bypasses, Stents oder der Implantation eines Herzschrittmachers vor.

Eine konservative Behandlung ist auch ambulant möglich. Der Patient muss Bettruhe, geringe körperliche Aktivität und eine strenge Diät einhalten.

Aber wie in jeder Situation ist Vorbeugen immer besser als Heilen. Wenn Sie einen gesunden Lebensstil führen, Sport treiben, an der frischen Luft spazieren gehen, sich richtig ernähren und sich gut ausruhen, können Sie sich vor allen Arten von Herzerkrankungen schützen und das Risiko von Komplikationen vermeiden. Als vorbeugende Maßnahme ist es sehr wichtig, Stresssituationen zu vermeiden und so oft wie möglich nur positive Emotionen zu erleben..

Diagnose und Behandlung von diffuser Kardiosklerose

Unabhängig von der Krankheit kann dies bestimmte negative Folgen haben. Eine solche bei der Entwicklung von Herzerkrankungen ist Kardiosklerose, die durch Narbenbildung der Myokardfasern gekennzeichnet ist.

Abhängig von den Merkmalen des Verlaufs kann die Krankheit in verschiedenen Formen dargestellt werden, darunter fokale und diffuse Kardiosklerose. Wir werden Ihnen sagen, was es ist, was die Ursachen und Folgen sind, wenn sie nicht rechtzeitig behandelt werden.

Beschreibung der Pathologie

Diffuse Kardiosklerose ist ein pathologischer Prozess, bei dem der Herzmuskel betroffen ist und vor dessen Hintergrund ein gleichmäßiges Wachstum von Narbengewebe entlang seiner Oberfläche auftritt. Es trägt zur Herzfunktionsstörung bei.

Die Muskulatur des Organs, die überschüssiges Gewebe aufweist, beginnt sich daran zu gewöhnen, in diesem Zustand zu arbeiten. Infolgedessen nimmt die Größe allmählich zu und die Ventile geben der Verformung nach..

Im mittleren und hohen Alter wird die Entwicklung der Pathologie durch Gefäßläsionen erleichtert. Mit dem bestehenden myokardialen Entzündungsprozess kann sich jedoch bei jeder Person eine Kardiosklerose entwickeln, unabhängig vom Alter..

Es gibt zwei Formen der Krankheit:

  • großfokale Kardiosklerose, bei der große Bereiche des Myokards betroffen sind;
  • kleine fokale diffuse Kardiosklerose, bei der die Läsionen gleichmäßig über die Oberfläche des Herzens verteilt sind, ihre Größe beträgt nicht mehr als 2 mm.

Ätiologie und Risikogruppen

In den meisten Fällen ist die Ursache eine Arteriosklerose der Koronararterien, die über einen längeren Zeitraum von einer Myokardischämie begleitet sein kann. Vor diesem Hintergrund entwickelt sich der atrophische und dystrophische Zustand der Herzfasern, der zum Wachstum von Fasergeweben führt.

Infolgedessen werden Läsionen gebildet. Sie können sowohl groß als auch klein sein. Ihr Auftreten wird durch in den Arterien vorhandene Kollateralen, Stoffwechselreaktionen und Stoffwechselstörungen beeinflusst. Die regenerativen und trophischen Fähigkeiten des Herzens hängen von diesen Faktoren ab..

Folgende Gründe können zur Entwicklung einer diffusen Kardiosklerose führen:

  • Herzrhythmusstörungen;
  • Myokarditis;
  • arterieller Hypertonie;
  • Diabetes mellitus;
  • Rheuma;
  • Hypertrophie des Herzmuskels.

Ebenso wichtig sind exogene Faktoren. Es kann sein:

  • Missbrauch von alkoholischen Getränken;
  • stressige Situationen;
  • Überlastung auf psychologischer Ebene;
  • Fettleibigkeit;
  • lange rauchen;
  • einige Medikamente;
  • Herz- oder Gehirnchirurgie;
  • Alter.

Die Entwicklung der Krankheit wird auch durch ein schlechtes ökologisches Umfeld und klimatische Bedingungen erleichtert..

Die Risikogruppe besteht aus Menschen, die an Herzerkrankungen leiden, einen sitzenden Lebensstil führen, irrational essen, Alkohol trinken und auch das Alter erreicht haben.

Symptome

Eine Kardiosklerose des Herzens kann über einen langen Zeitraum ohne Anzeichen einer Pathologie fortschreiten, und ihr Vorhandensein wird zufällig während einer Untersuchung aus einem anderen Grund entdeckt. Oft ist die Pathologie chronisch, Exazerbationen werden durch Remissionen ersetzt. Der Krankheitsverlauf kann je nach den Ursachen der Verstöße unterschiedlicher Natur sein..

  1. Husten. Es wird durch Herzasthma und Lungenödem gefördert. Zunächst trocken bemerkt, manifestiert sich im Laufe der Zeit in Form von schaumigem Auswurf.
  2. Dyspnoe. Es tritt infolge von beeinträchtigten Kontraktionen des linken Ventrikels auf. Stadium 1 wird nur als Ergebnis eines langen Gehens oder nach schwerer körperlicher Anstrengung festgestellt. Während sich die Pathologie entwickelt, wird sie stärker, im Stadium 2 erscheint sie in einem ruhigen Zustand.
  3. Herzrythmusstörung. Wenn Kardiosklerose auftritt, blockiert das Vorhandensein von Bradykardie, paroxysmalem oder Vorhofflimmern.
  4. Schmerzen. Fühlte mich im Herzen. Vor diesem Hintergrund können Symptome auftreten, die hämodynamische Störungen charakterisieren: Aszites, Schwellung der Beine, Hydrothorax.
  5. Zyanose. Erstens treten Veränderungen in der Hautfarbe auf. Mit fortschreitender Krankheit wird eine Zyanose im Gesicht, auf den Lippen und in der Nase festgestellt. Unter dem Einfluss einer gestörten Blutversorgung sind auch andere trophische Hautläsionen möglich. Haare fallen aus, Nägel verformen sich.
  6. Schwäche der Muskeln und des gesamten Körpers, schnelle Müdigkeit. Dieser Zustand kann zu Bewusstlosigkeit führen..
  7. Schwellungen. Es wird in den unteren Extremitäten festgestellt. Zunächst an den Knöcheln, dann auf die Oberschenkel und Unterschenkel. Erscheint am späten Nachmittag, verschwindet am Morgen.

Diagnosemaßnahmen

Um die richtige Diagnose zu stellen, untersucht der Kardiologe zunächst die Beschwerden des Patienten anhand einer Umfrage. Zunächst klärt der Spezialist das Vorhandensein von Atemnot, ob es nachts Husten gibt, ob die Gliedmaßen geschwollen sind, ob es Schmerzen im Brustbein gibt. Er muss auch herausfinden, ob der Patient zuvor Krankheiten hatte, die zu Kardiosklerose führen könnten..

Danach wird eine körperliche Untersuchung durchgeführt. Ein Stethoskop wird verwendet, um den Herzschlag zu hören und festzustellen, ob die Herzfrequenz schwach ist. Der Blutdruck wird mit einem Tonometer gemessen. Nehmen Sie eine Beurteilung der Haut anhand der Parameter Farbton und Feuchtigkeit vor und bestimmen Sie das Vorhandensein von Ödemen an den Extremitäten.

Um andere Pathologien zu identifizieren, führt der Patient Blutuntersuchungen durch - allgemeine und biochemische, mit denen Sie den Cholesterinspiegel bestimmen können, der sich negativ auf das Gefäßsystem auswirkt.

Zusätzlich werden eine Reihe instrumenteller diagnostischer Studien durchgeführt, wie zum Beispiel:

  • Echokardiographie, mit deren Hilfe das Vorhandensein von Läsionen festgestellt werden kann, die sich nicht zusammenziehen können. Die Rate der Kontraktionen, Größenänderungen wird bewertet und das Vorhandensein anderer Pathologien wird ebenfalls aufgedeckt.
  • Elektrokardiographie. Gleichzeitig werden Herzrhythmusstörungen, geschädigte Bereiche und Veränderungen des Myokardgewebes festgestellt.
  • Magnetresonanztomographie, mit der Sie selbst kleinste Krankheitsherde erkennen können.
  • Szintigraphie. Es wird durchgeführt, um die Ursache zu bestimmen, gegen die sich Kardiosklerose zu entwickeln begann.
  • Elektrokardiogramm-Überwachung, die den Herzrhythmus und mögliche Abweichungen von der Norm bestimmt.

In einigen Fällen kann eine Untersuchung durch andere Spezialisten erforderlich sein: einen Chirurgen, einen Therapeuten, einen Gastroenterologen usw..

Erst nach Erhalt der Studienergebnisse entwickelt der Arzt den optimalen Behandlungsplan.

Behandlungstherapie Schema

Therapeutische Maßnahmen zur Beseitigung der diffusen Kardiosklerose sollten eine Reihe von Methoden umfassen und so früh wie möglich durchgeführt werden. Die wichtigsten Aufgaben zu erledigen:

  1. Beseitigen Sie die Ischämie, die den Schaden verursacht hat.
  2. Speichern Sie die verbleibenden Fasern des Herzmuskels und verbessern Sie den Allgemeinzustand des Patienten.
  3. Beseitigen Sie Anzeichen, die auf eine Herzinsuffizienz hinweisen.
  4. Beseitigen Sie Arrhythmien.

Die Behandlung kann ambulant oder in einem Krankenhaus durchgeführt werden. Dem Patienten ist übermäßige körperliche Aktivität, Alkoholkonsum und Rauchen untersagt.

Konservative Behandlung

Um den Herzkreislauf zu normalisieren, werden Medikamente der folgenden Gruppen verschrieben:

  1. Calciumantagonisten. Zum Beispiel Diltiazem und Nifedipin. Reduziert den Blutdruck und belastet das Myokard. Darüber hinaus tragen sie zur Beseitigung von Gefäßkrämpfen bei..
  2. Nitrate wie Nitrosorbid und Nitroglycerin. Reduzieren Sie die Belastung des Herzens, um die Durchblutung zu verbessern. Diese Mittel können auch verwendet werden, um das Auftreten von Anfällen zu verhindern..
  3. Beta-Andrenoblocker wie Inderal, Anaprilin. Der Verlauf und die Dosierung der Medikamente werden jeweils individuell verschrieben. Ihre Wirkung zielt darauf ab, den Sauerstoffbedarf zu senken und den Blutdruck zu normalisieren..
  4. Wenn es notwendig ist, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, werden Statine verschrieben - Atorvastatin, Rosuvastatin. Solche Mittel werden streng nach dem Schema genommen, es sollte eine ständige Überwachung des Blutbildes erfolgen.
  5. Falls erforderlich, verschreiben Sie:
  • ACE-Hemmer;
  • Diuretika;
  • Thrombozytenaggregationshemmer.

Wenn die medikamentöse Therapie keine positive Wirkung hat, werden chirurgische Methoden angewendet. Das kann sein:

  • Stenting;
  • Rangieren;
  • Implantation eines Herzschrittmachers.

Manchmal trägt diffuse Kardiosklerose zur Entwicklung eines lebensbedrohlichen Aneurysmas bei. Um dies zu beseitigen, wird eine Operation durchgeführt, deren Kern die Entfernung des betroffenen Bereichs und sein Ersatz durch eine Prothese ist.

Ethnowissenschaften

Volksheilmittel können nur als Ergänzung zur Haupttherapie eingesetzt werden.

Es gibt mehrere bewährte Rezepte, die effektiv bei der Bewältigung der Krankheit helfen:

  1. Nehmen Sie einen Teelöffel Kümmel und einen Esslöffel Weißdornwurzel. Alles mahlen und gut mischen. Sie müssen 300 ml gekochtes Wasser über Nacht in einer Thermoskanne brauen. Tagsüber wird die resultierende Infusion in mehreren Dosen getrunken..
  2. Um die Arbeit des Herzens zu verbessern, hilft diese Methode gut: Sie müssen 2 Hühnerproteine ​​mit 2 Teelöffeln Sauerrahm und einem Löffel Honig mischen. Nehmen Sie die vorbereitete Mischung morgens auf leeren Magen ein..
  3. Fügen Sie einen Liter Wodka zu 300 Gramm getrockneten Elecampanwurzeln hinzu. Bestehen Sie 14 Tage in der Kälte. Dann die Tinktur abseihen. Verbrauchen Sie morgens, mittags und abends 30 g.

Es ist wichtig zu bedenken, dass die Verwendung eines Arzneimittels mit dem behandelnden Arzt besprochen werden muss..

Merkmale der Diät

Die richtige Ernährung spielt auch bei der Behandlung eine wichtige Rolle. Folgendes ist von der Anwendung während der Therapie ausgeschlossen:

  • Tee;
  • Kaffee;
  • frittiertes Essen;
  • Lebensmittel, die eine hohe Dosis Cholesterin enthalten;
  • Knoblauch und Zwiebeln;
  • Rübe und Rettich.

Die Flüssigkeits- und Salzaufnahme sollte auf ein Minimum beschränkt werden.

Die Diät sollte nur gekochtes, gedünstetes, gebackenes oder gedämpftes Geschirr enthalten. Das Essen wird mehrmals täglich in kleinen Portionen durchgeführt.

Krankheitsgefahr

Diffuse Kardiosklerose mit einer ausgedehnten Form kann nicht vollständig geheilt werden. Es besteht jedoch eine große Chance, das Fortschreiten der Krankheit zu verlangsamen..

Die Todesursache kann Arrhythmie zusammen mit Aneurysma sein. In den meisten Fällen ist dies nicht der Fall, da die Patienten Zeit haben, rechtzeitig medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen, was die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Behandlung erhöht..

Prävention und Prognose

Um die Entwicklung von Kardiosklerose zu verhindern, muss eine ischämische Erkrankung verhindert werden. Wenn sie auftritt, suchen Sie unverzüglich Hilfe bei Spezialisten.

Grundlegende vorbeugende Empfehlungen:

  • Ein gesundes Leben leben.
  • Rational essen.
  • Vermeiden Sie das Rauchen und Trinken von Alkohol.
  • Holen Sie sich regelmäßige ärztliche Untersuchungen.

Wie lange sie mit einer solchen Krankheit leben, ist schwer eindeutig zu sagen, da alles von vielen Faktoren abhängt: dem Grad der Pathologie, der Alterskategorie des Patienten, seinem Allgemeinzustand und der Wirksamkeit der Behandlung.

Diffuse Kardiosklerose - was ist das und wie ist die Prognose für das Leben??

Jede Herzpathologie hat in komplizierter Form unterschiedliche Folgen. Eine der Folgen von Herzorganerkrankungen ist die diffuse Kardiosklerose, die durch eine gleichmäßige Verteilung der Narben im gesamten Myokard gekennzeichnet ist..

Eine Narbe am Myokard ist ein Bindegewebe, das an der Todesstelle von Kardiomyozyten auftritt.

Während der Entwicklung eines Herzinfarkts entwickelt sich an der Stelle der Nekrose des Myokardgewebes eine diffuse Kardiosklerose.

Der Tod von Myokardzellen während der Bildung von diffuser Kardiosklerose erfolgt eher langsam und allmählich.

Der Zustand des Patienten beginnt sich allmählich zu verschlechtern und wenn sich faserige Narben ausbreiten:

  • Herzinfarkt der Angina pectoris. Mit jedem Anfall werden die Symptome ausgeprägter und die Anfälle häufiger;
  • Verminderte Leistung;
  • Verletzung des Herzrhythmus - Pathologie, Arrhythmie;
  • Herzkrankheit;
  • Aneurysma im Herzorgan.
Diffuse Kardiosklerose führt den Patienten zu einer Behinderung und häufig zum plötzlichen Tod.

Pathogenese

Die diffuse Kardiosklerose ist ein pathologischer Prozess des Todes von Myokardbereichen und wird durch Bindegewebe mit Narbenbildung ersetzt. Dies stört die Funktionen des Herzorgans, aber das Organ beginnt sich an solche fehlerhaften Arbeiten anzupassen..

Bei diffuser Kardiosklerose arbeitet das Herzmuskel unter einer Belastung, die zu einer Vergrößerung des Organvolumens führt, und der Herzklappenapparat beginnt sich zu verformen, der intrakardiale Blutkreislauf wird durch Aufstoßen durch die Herzklappen gestört.

Im Erwachsenenalter kann diffuse Kardiosklerose die folgenden Pathologien hervorrufen:

  • Diffuse Veränderungen der Koronararterien aufgrund der Entwicklung einer Pathologie in ihnen, systemische Atherosklerose;
  • Sklerose der intrakardialen Arterien;
  • Arrhythmie des Herzorgans;
  • IHD-Pathologie;
  • Arterieller Hypertonie;
  • Arterielle Thrombose;
  • Unzulänglichkeit des venösen Abflusses aus dem Herzorgan;
  • Pathologie der Myokarditis - die Entwicklung einer Entzündung im Herzmuskel.

Die diffuse Kardiosklerose wird in zwei Arten unterteilt:

  • Kardiosklerose mit großem Fokus, wenn Läsionen in großen Bereichen des Myokards auftreten. Der Tod eines großen Volumens von Kardiomyozyten kann zum Tod führen.
  • Kleine fokale Kardiosklerose ist eine gleichmäßige Verteilung der Myozytentodesherde im gesamten Bereich des Myokards. Die Größe der Läsionen beträgt nicht mehr als 2,0 Millimeter, daher verursacht eine Kardiosklerose mit kleinem Fokus keinen sofortigen Tod.
Diffuser Kardiosklerosegehalt ↑

Ursachen für diffuse Kardiosklerose

Der Hauptgrund für die Entwicklung einer diffusen Kardiosklerose ist eine atherosklerotische Veränderung der Koronararterien, die das Myokard mit Blut und Nährstoffen versorgen..

Pathologien, die das Risiko für die Entwicklung atherosklerotischer Neoplasien in den Koronar- und intrakardialen Arterien erhöhen und die Bildung von Herden diffuser Kardiosklerose verursachen:

  • Ischämie des Herzorgans und seine Arrhythmie;
  • Rheuma der Herzzellen;
  • Pathologie der Myokarditis;
  • Hypertonische Erkrankung. Diese Pathologie führt zu einer Belastung des Herzorgans, die auch diffuse Kardiosklerose verursachen kann;
  • Hypertrophie der Myokardwände;
  • Myokarddystrophie;
  • Schwermetallvergiftung;
  • Verletzung des Herzmuskels und des Brusttraumas.

Faktoren, die das Risiko einer diffusen Kardiosklerose erhöhen:

  • Nikotinsucht und chronischer Alkoholismus. Dies ist ein wichtiger Faktor, der die Entwicklung einer diffusen Kardiosklerose hervorruft.
  • Unzureichende Aktivität (körperliche Inaktivität). Ein sitzender Lebensstil führt dazu, dass der Cholesterinindex im menschlichen Körper steigt;
  • Fettleibigkeit. Diese Pathologie ist eine Folge von Stoffwechselstörungen und wird zur Ursache für die Entwicklung von diffuser Kardiosklerose sowie systemischer Atherosklerose, Diabetes und vielen Pathologien des Herzorgans, die den fokalen Tod von Kardiomyozyten hervorrufen können.
  • Diabetes mellitus - erhöht das Risiko für die Entwicklung einer diffusen Kardiosklerose um das 5- bis 8-fache;
  • Unsachgemäße Ernährung. Der Grund für die Ansammlung von Plaque in den Herzkranzgefäßen ist der Verzehr von Lebensmitteln mit hohem tierischen Fettgehalt. Dies führt zu Atherosklerose der Koronararterien, die diffuse Kardiosklerose verursacht;
  • Erbliche genetische Veranlagung zur Entwicklung von Pathologie, systemischer Atherosklerose, Herzpathologien und Myokardinfarkt;
  • Fortgeschrittenes Alter;
  • Unsachgemäße Verwendung von Medikamenten.

Das Anfangsstadium der Entwicklung einer diffusen Kardiosklerose kann praktisch nicht diagnostiziert werden, da es asymptomatisch ist und viele Patienten nicht einmal über die Entwicklung einer Pathologie Bescheid wissen.

Symptome

Der diffuse Typ der Kardiosklerose weist Symptome auf, die für eine Verletzung der kontraktilen Funktion des Herzmuskels charakteristisch sind:

  • Kardiosklerose 1 EL. Der Patient beobachtet Anzeichen von Herzsklerose erst nach körperlicher Anstrengung, und wenn die Myokardnarben wachsen, treten Symptome auch in Ruhe auf;
  • Eines der wichtigsten Symptome ist ein trockener Husten. Dieses Symptom entsteht durch ein Lungenödem, das durch ein Versagen des Herzorgans hervorgerufen wird. Herzhusten kann sich nach Anstrengung sowie in Rückenlage während der Ruhe entwickeln. Das Fortschreiten der diffusen Kardiosklerose führt beim Patienten zu Asthmaanfällen.
  • Schmerzen im Bereich des Herzens sowie die Entwicklung von Tachykardie (starker Herzschlag) oder Bradykardie (schwache Kontraktion des Myokards) und Arrhythmien sind deutliche Anzeichen für eine diffuse Art von Kardiosklerose. Diese Symptomatik entwickelt sich aufgrund einer unsachgemäßen Arbeit des Myokards und der Unfähigkeit, bei Volllast zu arbeiten. Solche Symptome treten nach der Arbeit auf, aber der Prozess des Fortschreitens der Pathologie wird durch die Schwere der Symptome während der Ruhe festgestellt;
  • Ein vorübergehender Bewusstseinsverlust wird durch die Pathologie verschiedener Arten von Herzrhythmusstörungen hervorgerufen - paroxysmale Arrhythmie, Vorhofflimmern und atrioventrikuläre Blockade des Herzimpulses;
  • Eine Schwellung mit der Entwicklung einer diffusen Kardiosklerose manifestiert sich an den unteren Extremitäten. Zu Beginn der Entwicklung der Pathologie leiden die Beine und Füße, aber nach dem Fortschreiten der Pathologie sind die Symptome einer Schwellung an den Oberschenkeln sichtbar. Am späten Nachmittag treten Schwellungen auf, und am Morgen verschwindet das Ödem vorübergehend.
  • Muskelschwäche. Dieses Symptom ist auf eine fehlerhafte Durchblutung aufgrund einer gestörten Myokardfunktion zurückzuführen. Skelettmuskelfasern erhalten nicht die erforderliche Menge an Nahrung, was zu Muskelkater führt. Zunächst erscheinen Schmerzen selten und unbedeutend in ihrer Intensität, und mit fortschreitender Pathologie spürt der Patient ständig Schmerzen in den Muskelfasern;
  • Schmerzen im Bereich des rechten Hypochondriums. Dieses Symptom tritt nicht oft auf, aber einige Patienten spüren die Anzeichen. Dies ist ein Zeichen für eine Stagnation des Blutes und eine Verletzung der Hämodynamik eines großen Blutversorgungskreises. Oft führt eine Blutstagnation zu abnormalen Leberzellen und zur Zerstörung von Hepatozyten.
Die Schwere der Symptome der pathologischen diffusen Kardiosklerose entspricht dem Entwicklungsstadium der Krankheit.

Bei den ersten Anzeichen der Entwicklung von Herzerkrankungen ist es sofort erforderlich, einen Kardiologen zu konsultieren, um die korrekte Diagnose der Pathologie zu ermitteln.

Diagnose

Beim ersten Termin untersucht und nimmt ein Kardiologe die Anamnese, misst den Blutdruckindex und erstellt ein Kardiogramm des Herzens und hört auf das Herzmyokard.

Basierend auf den ersten Ergebnissen der Diagnose verschreibt der Arzt eine eingehendere Untersuchung des Herzorgans.

Instrumentelle Diagnosetechniken:

  • Echokardiographie. Mit dieser diagnostischen Methode bestimmt der Arzt die Kontraktilität des Myokards sowie die Arbeit des Herzens und seines Klappenapparates. Mit Hilfe des Ultraschalls des Herzorgans wird der Grad der Myokardschädigung bestimmt;
  • Die Elektrokardiographie ist eine Methode zum Nachweis einer mangelnden Blutversorgung des Myokardgewebes.
  • Die Magnetresonanztomographie erkennt ventrikuläre Dilatation, Myokardfett, Aneurysma und Myokardfibrose.
  • Angiographiemethode - zeigt das Vorhandensein eines Aneurysmas im Herzorgan.

Auch die Biochemie der Blutzusammensetzung für Cholesterin mit einem Lipidspektrum ist vorgeschrieben.

Basierend auf allen Arten der Diagnostik diagnostiziert der Arzt diffuse Kardiosklerose und verschreibt seine komplexe Behandlung.

Behandlung

Die Behandlung des diffusen Typs der Kardiosklerose basiert auf einer medikamentösen Therapie und der Einhaltung von Diät- und Ernährungsmaßnahmen sowie einer Änderung des Lebensstils.

Wenn eine diffuse Art von Kardiosklerose diagnostiziert wird, muss die Belastung verringert oder für eine Weile vollständig beseitigt werden.

Die Haupttherapie zielt ab auf:

  • Behandlung der Ischämie des Herzorgans, die den Tod von Kardiomyozyten provoziert;
  • Verbesserung des Zustands der Zellen und Fasern des Herzmuskels;
  • Behandlung von Herzinsuffizienz;
  • Abnahme des Blutdruckindex;
  • Beseitigung von Herzrhythmusstörungen - Arrhythmien;
  • Beseitigung der beeinträchtigten elektrischen Leitfähigkeit von Herzimpulsen.

Die medikamentöse Therapie besteht aus folgenden Gruppen von Medikamenten:

  • APFA-Inhibitoren - Enalapril;
  • Betablocker in der akuten Form der Entwicklung der Pathologie, aber nur während der Zeit der Stabilisierung des Staates - das Medikament Anaprilin, das Medikament Nebivolol. Die Auswahl der Blocker ist nur individuell. Beta-Blocker senken den Blutdruckindex und stellen auch die Herzfrequenz wieder her.
  • Mineralocorticoidrezeptorantagonisten - Spironolacton;
  • Calciumkanal-Antagonisten - Medikamente Veroshpiron, Medikament Nifedipin. Calciumantagonisten senken den Blutdruckindex, wodurch das Herzorgan entlastet wird.
  • Bei Schwellungen werden Diuretika verschrieben - Trifas, das Medikament Furosemid;
  • Viele Patienten werden verschrieben - Digoxin oder Ivabradin;
  • Gruppe von Nitraten - Medikamente Nitroglycerin, Nitrosorbid. Die Medikamente lindern Schmerzen während eines Angina pectoris-Anfalls und reduzieren auch die Belastung des Myokards, was zur Verbesserung der koronaren Durchblutung beiträgt.
  • Thrombozytenaggregationshemmer - Medizin Aspirin;
  • Statine werden bei Hypercholesterinämie verschrieben, die systemische Atherosklerose hervorruft. Das Medikament Rosuvastatin, das Medikament Torvacard, Atorvastatin werden in der Behandlung verwendet.
Aspirink zum Inhalt ↑

Operative Intervention

Wenn die medikamentöse Therapie die Entwicklung einer diffusen Kardiosklerose und eine koronare Belastung des Myokards nicht stoppen kann, ist eine chirurgische Behandlung dieser Pathologie erforderlich:

  • Stentmethode. Während einer minimalinvasiven Operation wird ein Katheter in das Herzkranzgefäß eingeführt, durch den ein spezieller Ständer (Ballon) durch Atherosklerose in die Stelle der arteriellen Läsion eingeführt wird. Mit dieser Methode können Sie den Blutfluss in den Koronararterien herstellen.
  • Die Technik der Bypass-Transplantation der Aorto-Koronararterie. Dies ist die am häufigsten verwendete Methode zur Behandlung von Koronarinsuffizienz;
  • Herzimplantation eines Herzschrittmachers.

Wenn sich bei diffuser Kardiosklerose im Bereich der Koronararterien ein Aneurysma im Blutflusssystem gebildet hat, kann es chirurgisch entfernt und ein Teil der Arterie durch ein künstliches Implantat ersetzt werden.

Verhütung

Prävention zielt darauf ab, die Ursachen zu beseitigen, die Ischämie und Herzinsuffizienz hervorrufen können.

Die Prävention der diffusen Kardiosklerose besteht in der primären Prävention von Herzerkrankungen und der sekundären Prävention nach Myokardinfarkt sowie der koronaren Herzkrankheit:

  • Keine Cholesterinernährung. Am häufigsten wird die Diät-Tabelle Nummer 10 verwendet;
  • Sucht aufgeben - von Nikotin- und Alkoholabhängigkeit;
  • Angemessener Alltagsstress sowie lebenswichtige Aktivität;
  • Vermeiden Sie Stress und gehen Sie mit ihm um.
  • Kontrollieren Sie das Körpergewicht (verhindern Sie Fettleibigkeit). Kontrollhypertonie (Blutdruckindex);
  • Systematische Überwachung der Cholesterin- und Glukoseindikatoren;
  • Bei den ersten Symptomen einer Herzerkrankung einen Termin bei einem Kardiologen vereinbaren.

Prognose für das Leben

Diffuse Kardiosklerose kann auf komplexe Weise behandelt werden und Sie können ihr Fortschreiten mit minimaler Schädigung des Herzmuskels stoppen.

Es ist unmöglich, die Zerstörung des Myokards vollständig wiederherzustellen, aber es ist durchaus möglich, das Versagen zu stoppen und ein normales Leben zu führen.


Nächster Artikel
Warum dreht sich dein Kopf, wenn du dich hinlegst??