Indikationen zur Installation eines Herzschrittmachers und mögliche Kontraindikationen


Mit der Zeit nutzen sich die inneren Organe einer Person ab und verlieren ihre Funktionsfähigkeit. Dies gilt auch für das Herz-Kreislauf-System. Moderne Techniken ermöglichen es, die Merkmale von Pathologien des Organes des Kreislaufsystems zu identifizieren.

Die beste Option zur Korrektur der Arbeit eines Muskelorgans ist ein Herzschrittmacher (CS). Das Gerät ermöglicht es Patienten, vollständig zu leben, ohne Schmerzen in der Brust zu spüren.

Gerätefunktionen

Ein Herzschrittmacher ist ein Miniaturgerät, das die erforderliche Anzahl von Kontraktionen für den Herzmuskel bereitstellt. Es normalisiert die Funktion des Organes des Kreislaufsystems aufgrund einer atrioventrikulären Blockade.

Mit einer erhöhten Herzfrequenz führt der Kardioverter-Defibrillator eine "Neuprogrammierung" des Herzens durch, gefolgt von der Wiederherstellung eines normalen Rhythmus aufgrund einer elektrischen Stimulation des Myokards. Eine andere Art von Gerät - ein Herzschrittmacher wird mit einer langsamen Kontraktion des Herzens verwendet, um eine ausreichende Freisetzung von Blut in die Gefäße sicherzustellen.

Der Herzschrittmacher erzeugt nur dann Impulse, wenn der Rhythmus gestört ist. Wenn sich der Herzmuskel normal zusammenzieht, funktioniert das Gerät nicht. Dank der CS kann vermieden werden, dass das Organ des Kreislaufsystems gestoppt wird.

Das Stimulans hat seine Vor- und Nachteile. Zu den Vorteilen zählen die Haltbarkeit (ab 7 Jahren) und die Nachteile - die hohen Installationskosten.

Arten von Herzschrittmachern

Geräte werden je nach Zweck und Konfiguration in Gruppen unterteilt.

Im ersten Fall wird das Gerät zum Tragen empfohlen:

  • nach einer Herzoperation,
  • um vaskuläre Pathologien zu verhindern, die durch die Einnahme von Medikamenten verursacht werden,
  • einen Anfall von Kammerflimmern zu lindern.

Langzeitschrittmacher sind unerlässlich, um Arrhythmien zu bekämpfen.

Sie sind in 3 Gruppen unterteilt:

  • Einzelkammer, ausgestattet mit einer Elektrode. Es wird in den linken Ventrikel implantiert. CS wird nicht bei atrialen Arrhythmien angewendet.
  • Zweikammer mit 2 Elektroden. Einer befindet sich im Atrium und der andere im Ventrikel. Der Vorteil gegenüber dem Einkammermodell ist die Kontrolle von Rhythmusänderungen sowohl im atrialen als auch im ventrikulären Bereich.
  • Dreikammer - moderne Gerätemodelle. Die Elektroden werden in den linken Ventrikel und in die rechten Abschnitte des Muskelorgans implantiert. Durch diese Anordnung der Elektroden werden optimale Bedingungen für die Synchronisation von Kontraktionen geschaffen..

Der Schrittmacher wird abhängig von der Art der kardiovaskulären Pathologie und der Gesundheit des Patienten ausgewählt. Der Kardiologe informiert den Patienten über die Taktik der Behandlung und über die Merkmale der Vorbereitung auf die Operation zur Implantation eines Herzschrittmachers.

Indikationen für eine Operation

Rhythmusstörungen sind ein Symptom für zahlreiche Störungen im Kreislaufsystem. Die häufigste Ursache der Erkrankung ist ein Myokardinfarkt, eine weit verbreitete Kardiosklerose. In der Praxis können Herzchirurgen die Ursache gefährlicher Anfälle nicht immer feststellen..

Es gibt die folgenden Hinweise zur Installation des Geräts:

  • Einnahme von Medikamenten zur Aufrechterhaltung der kontraktilen Funktion des Herzmuskels bei Unzulänglichkeit des Blutversorgungsorgans:
  • regelmäßige Anfälle von Kammerflimmern vor dem Hintergrund von Vorhofflimmern,
  • Verletzung der Leitung eines elektrischen Impulses vom Atrium zu den Ventrikeln, begleitet von Bewusstlosigkeit,
  • Schwäche des Sinusknotens.

Gegenanzeigen zum Eingriff

Es gibt keine absoluten Verbote für die Installation des COP. Die Operation wird auch bei Patienten durchgeführt, die an einem akuten Myokardinfarkt leiden, der von schweren Herzkontraktionen oder atrioventrikulären Blockaden begleitet wird.

Wenn der Patient keine wichtigen Indikationen für die Installation des Geräts hat, kann sich die Operation um eine Weile verzögern.

Das Verfahren wird verschoben:

  • für akute Virus- und Infektionskrankheiten,
  • mit Verschlimmerung chronischer Pathologien,
  • für psychische Störungen bei einem Patienten, die den produktiven Kontakt beeinträchtigen.

Die Installation eines Herzschrittmachers weist keine Alterskontraindikationen auf. In jedem Fall legt der Arzt die Indikationen und vorübergehenden Verbote für das Verfahren fest.

Vorbereitende Aktivitäten

Wenn dem Patienten die Implantation eines Herzschrittmachers in geplanter Weise verschrieben wird, ist es wünschenswert, vor der Operation instrumentelle und labordiagnostische Untersuchungen durchzuführen:

  • Tägliches EKG und Blutdruck, Aufzeichnung von Störungen in der Arbeit des Herzrhythmus im Zeitraum von 1 bis 3 Tagen,
  • Herzultraschall,
  • Beratung und Erstuntersuchung durch einen Kardiologen und Arrhythmologen,
  • Blutuntersuchungen - allgemein und biochemisch (um den Grad der Gerinnung von biologischer Flüssigkeit zu bestimmen),
  • Bluttest auf Viruserkrankungen (Hepatitis, HIV, Syphilis).

Für Personen mit Magen-Darm-Geschwüren wird zusätzlich FGS empfohlen. Medikamente, die nach dem Einsetzen eines Herzschrittmachers verschrieben werden, wirken sich negativ auf die Magenschleimhaut aus und können innere Blutungen verursachen..

Bei chronischen Erkrankungen der HNO-Organe ist eine Konsultation eines HNO-Arztes erforderlich. Die Infektionsherde im Körper verursachen Komplikationen für das Herz, daher ist vor der geplanten Installation des CS eine Hygiene erforderlich. Patienten, die einen Schlaganfall hatten, wird zusätzlich eine MRT verschrieben.

Phasen der Operation

Die Installation des Geräts dauert bis zu 2-3 Stunden. Die Installationszeit für ein Einkammergerät beträgt 30 Minuten, für ein Zweikammergerät 1,5 Stunden, für ein Dreikammergerät bis zu 2,5 Stunden.

Die Intervention erfolgt schrittweise:

  • Die Operationsstelle wird zur Schmerzlinderung vorbereitet. Die Mittel werden subkutan und intramuskulär verwaltet.
  • Elektroden werden in verschiedene Teile des Herzens eingeführt. Der Chirurg macht einen Einschnitt in das Schlüsselbein und platziert dann die Elektrode in der gewünschten Kammer. Um Manipulationen genau durchführen zu können, muss der Chirurg eine Röntgenaufnahme des Operationsfeldes machen.
  • Die Elektroden sind mit dem Körper des Herzschrittmachers verbunden, der unter den Brustmuskel implantiert wird.
  • Das Gerät ist auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten programmiert. Der Arzt stellt die Grundherzfrequenz in Ruhe und bei körperlicher Aktivität ein. Danach werden die Wundränder genäht..

Moderne Geräte sind winzig und daher für den menschlichen Körper unsichtbar.

Betriebspreis

Die Betriebskosten umfassen die Installation eines EKS, Diagnosemaßnahmen und den Preis für elektrische Kabel.

Der Interventionspreis hängt auch vom Gerätetyp ab:

GerätetypPreis (in Rubel)
Einzelkammer10500-80000
Zweikammer80.000-250.000
DreikammerAb 300000

Rehabilitationsphase

Nach der Installation eines Herzschrittmachers verspürt der Patient mehrere Wochen lang Unbehagen und Schmerzen im Operationsbereich.

Die Folgen des Verfahrens sind:

  • Hämatombildung im Interventionsbereich,
  • erhöhte Körpertemperatur,
  • das Auftreten von Kopfschmerzen.

Unangenehme Anzeichen verschwinden von selbst oder werden durch Medikamente zur symptomatischen Therapie beseitigt - Antibiotika, nichtsteroidale Medikamente.

24 Stunden nach dem Eingriff darf die Person aus dem Bett aufstehen und nach 7 Tagen zu ihrem gewohnten Leben zurückkehren.

Dem Patienten wird empfohlen, 3 Monate nach der Implantation des Geräts zu einer zweiten Untersuchung zu kommen. In Abwesenheit unangenehmer Symptome wird der Patient einer Kontrolluntersuchung mit einer Häufigkeit von 1 Mal pro Jahr unterzogen..

Merkmale des Lebens mit ECS

Das Gerät führt in den meisten Fällen nicht zu Komplikationen des Herzens und wird von den Patienten nicht gefühlt. Trotzdem werden nach der Operation bestimmte Einschränkungen hinsichtlich des Lebensstils des Patienten eingeführt..

Der Patient ist nicht erlaubt:

  • Sport treiben, bei dem die Gefahr von Brustverletzungen besteht (Boxen, Hockey, Fußball, Rugby usw.),
  • mache Übungen mit Gewichten auf den Brustmuskeln,
  • befindet sich in der Nähe der Transformatorzellen,
  • in einem Flugzeug fliegen,
  • nimm viel Alkohol.

Es ist nicht verboten, Haushaltsgeräte zu benutzen. Die Grundregel in diesem Fall ist die Einhaltung eines Sicherheitsabstands zwischen dem Gerät und dem ECS (von 20 bis 61 cm, abhängig vom Typ der Haushaltsgeräte)..

Wenn der Herzschrittmacher aufgrund einer schweren Herzinsuffizienz installiert ist, wird dem Patienten eine Gruppe mit 2 oder 3 Behinderungen zugewiesen.

Einem Patienten mit einem Herzschrittmacher sind medizinische Eingriffe untersagt:

  • CT und MRT. Führen Sie einen CT-Scan nur mit Zustimmung des Arztes durch.
  • Physiotherapeutische Maßnahmen mit magnetischer oder elektrischer Strahlung.
  • Ultraschall mit Strahlen, die direkt auf das Gerät gerichtet sind.

Vor der Durchführung von Untersuchungen warnt der Patient den Arzt vor dem Gerät, über das er verfügt.

Prognose

Der Herzschrittmacher arbeitet bis zu 7-10 Jahre, alles hängt von der Batteriekapazität ab. Bei der nächsten Inspektion piept das Gerät und zeigt an, dass es ausgetauscht werden muss.

Wenn der Akku abgelaufen ist, ersetzen Sie ihn durch einen neuen.

Wie lange leben Sie nach der Installation eines Herzschrittmachers??

Menschen mit einem implantierten Stimulans leben länger als ohne. Die Meinung, dass die COP einer Person Schaden zufügen kann, ist falsch.

Patientenbewertungen

Nikolay Ivanovich, 50 Jahre alt

Nach einem Herzinfarkt bekam ich einen Herzschrittmacher, als ein schneller Herzschlag durch einen seltenen ersetzt wurde. Das Cardio-Center bot eine Operation zur Einführung eines Herzschrittmachers an. Ich lebe seit 2 Jahren mit diesem Gerät und leide nicht an Herzproblemen.

Galina Ivanovna, 30 Jahre alt

Mein Vater hatte einen Herzinfarkt, als er 58 Jahre alt war. Der Puls fiel auf 40 Schläge pro Minute. Vor diesem Hintergrund erlebte er Schwellungen und Atemnot. Anstelle von Herzglykosiden empfahl der Arzt die Installation eines temporären Herzschrittmachers.

Nach der Therapie wurde ein stabiler Puls beobachtet - 60 Schläge pro Minute. Jetzt denken wir darüber nach, einen permanenten COP zu installieren.

Tatyana Nikolaevna, 67 Jahre alt

Nach einem Herzinfarkt bekam ich einen Herzschrittmacher. Ich werde die Vorteile seiner Verwendung bemerken: das Verschwinden von Kurzatmigkeit beim Gehen, trockener Mund, ein Absinken des Blutdrucks von 145 auf 130 mm Hg. Kunst. Ich bereue nicht, dass ich das Gerät installiert habe. Alle Einschränkungen in der postoperativen Phase verursachen keine Probleme.

Vitaly Sergeevich, 44 Jahre alt

Seit meinem 20. Lebensjahr leide ich an niedrigem Blutdruck. Ein temporärer künstlicher Schrittmacher wurde im Cardio-Zentrum installiert, wonach der obere Druck an der Grenze von 120-135 mm Hg lag. Kunst. Für mich war die Erfahrung mit einem Herzschrittmacher positiv.

Igor Matveevich, 61 Jahre alt

Der Dreikammer-CS wurde nach einer Bypass-Operation installiert. Dank des Geräts fühle ich mich besser als nach dem Eingriff. Bei körperlicher Aktivität tritt keine Atemnot auf. Der einzige Nachteil eines Herzschrittmachers ist das Pulsieren der Membran während der Überlastung.

Menschen, die mit einem Herzschrittmacher leben, haben die unangenehmen Symptome, die mit Pathologien des Muskelorgans verbunden sind, beseitigt. Dies wird durch Patientenbewertungen über das Gerät und statistische Daten bestätigt..

Die Installation des Geräts weist keine Kontraindikationen für Alter und Gesundheitszustand auf. In seltenen Fällen treten Komplikationen in der postoperativen Phase auf.

Schrittmacher. Was ist das, Typen, wie es funktioniert, wie viel es kostet, Installationsvorgang, Leben damit

Ein Herzschrittmacher ist ein Apparat, ein künstlicher Treiber der Herzfrequenz, der bei Herzerkrankungen implantiert wird, die mit einer Verletzung der Herzfrequenz verbunden sind. Die absoluten Indikationen für die Installation sind Krankheiten wie Bradykardie mit klinischen Symptomen, Asystolie von mehr als 3 Sekunden Dauer, Bradyarrhythmien mit einer Herzfrequenz unter 60 Schlägen pro Minute..

Herzschrittmacher - was ist das??

Ein Herzschrittmacher ist ein Gerät, das die Herzfrequenz reguliert. Wenn der Herzschlag gestört ist, normalisiert er die Herzaktivität durch Erzeugung elektrischer Impulse.

Es ist ein Apparat bestehend aus:

  • Eine Batterie in einem versiegelten, mit Titan beschichteten Gehäuse. Es wird unter der Haut oben auf der Brust genäht. Seine Abmessungen betragen 5-10 cm, das Gewicht beträgt nicht mehr als 50 g. Die Titanlegierung reduziert das Risiko der Ablehnung des Geräts auf ein Minimum.
  • Ein ebenfalls in das Gehäuse integrierter Chip, der für die Analyse und Überwachung der Herzfrequenz verantwortlich ist.
  • Elektroden (Elektrokatheter), die in den Herzkammern platziert und an eine Batterie angeschlossen sind. Sie leiten elektrische Entladungen zu bestimmten Bereichen des Herzens. Die Anzahl der Elektroden variiert je nach Gerätetyp zwischen 1 und 3.

Die Batterie ist für einen Zeitraum von 5 bis 15 Jahren ausgelegt. Der geplante Austausch des Gehäuses erfolgt im Bereich von 3 bis 12 Jahren, je nachdem, für welchen Zeitraum der Betrieb des Geräts ausgelegt ist. Die Operation wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Der Eingriff dauert 15-20 Minuten, der Patient wird nach maximal 2 Tagen entlassen.

Das Diagramm zeigt das Gerät eines Herzschrittmachers.

Die in den Herzkammern platzierten Elektroden müssen normalerweise nicht ersetzt werden und werden an ein neues Gehäuse angeschlossen. Kontrollbesuche beim Arzt, um den Gesundheitszustand des Menschen und die Qualität des Geräts zu bestimmen, werden alle 2-12 Monate durchgeführt. Die Häufigkeit der Besuche hängt von der Art des Schrittmachermodells, der Batteriekapazität und der nach der Operation verstrichenen Zeit ab.

Wie das Gerät mit dem Herzen interagiert?

Ein Herzschrittmacher ist ein Gerät, das nach einem bestimmten Prinzip arbeitet. Um die Arbeit des Myokards zu normalisieren, werden mit Hilfe von Elektrokathetern elektrische Impulse an bestimmte Teile des Herzens gesendet. Frühe Geräte arbeiten im kontinuierlichen Modus, Stromimpulse werden kontinuierlich gesendet.

Aufgerüstete Gerätetypen mit normalem Herzschlag befinden sich im Standby-Modus, aus dem sie ausgehen, wenn der Rhythmus des Herzschlags gestört wird. Wenn sich das Myokard innerhalb der vom Programm festgelegten Zeit nicht im richtigen Rhythmus zusammenzieht, wechselt das Gerät in den Aktivitätsmodus. Mit elektrischen Impulsen wird die normale Herzfunktion wiederhergestellt (Arbeit nach Bedarf).

Einige Modelle von Herzschrittmachern (Herzschrittmacher, Herzschrittmacher) verfügen über einen Tracking-Modus.

Es ermöglicht Ihnen, Daten über die Arbeit des Herzens zu sammeln, um Verstöße zu verfolgen, wie zum Beispiel:

  • Kammerflimmern;
  • Vorhofflattern;
  • Vorhofflimmern.

Die gesammelten Informationen werden zur weiteren Analyse an die Ärzte weitergegeben. Dieser Sensortyp verbraucht schneller Batteriestrom.

Fühlt sich der Schrittmacher an??

Unmittelbar nach der Operation verspüren die meisten Patienten unangenehme Gefühle, wenn das Gerät im aktiven Modus betrieben wird..

Sie werden von einer Person wahrgenommen als:

  • ein summendes Gefühl in der Brust;
  • Vibration;
  • Zucken und Kontraktionen in der Brust;

Das Gefühl kann im Schlaf zunehmen, wenn der Patient auf der Seite liegt. Die Bedienung des Geräts ist bei aktiven körperlichen Anstrengungen oder emotionalen Erlebnissen zu spüren. Innerhalb von 2 Monaten gewöhnt man sich allmählich an die Arbeit des Sensors und das Gefühl des Unbehagens verschwindet.

Verschiedene Herzschrittmacher und spezielle Betriebsarten

Ein Herzschrittmacher ist ein Gerät, das mehrere Betriebsarten haben kann. Seit 1974 wurde die Kodierung der Gerätekennzeichnung von 3-5 Buchstaben übernommen.

Ihre Bezeichnungen:

Buchstabe 1Buchstabe 2Buchstabe 3Buchstabe 4Buchstabe 5
Zeigt an, dass die Herzkammer stimuliert wird.Empfindlichkeitsfunktion. Zeigt an, welche Kamera. durch ein Stimulans analysiert.Die Art der Reaktion des Herzschrittmachers auf die empfangenen Daten zur Aktivität der analysierten Kammern.Zeigt die Art der Schrittmachereinstellung an.Multifokale Myokardstimulation. Eine Funktion, mit der Sie einen Anfall von Tachyarrhythmie stoppen, Defibrillation oder Kardioversion durchführen können.
A - Atrium (Atrium).

V - Ventrikel (Ventrikel).

D - Atrium mit Ventrikel (Dual).

A - Atrium.

D - Atrium mit Ventrikel.

О - fehlende Empfindlichkeitsfunktion.

I - Blockieren der Generatorimpulse (Sperrung).

T - Auslösen der Generatorimpulse (Auslösen).

D - sperren und starten (Dual).

O - keine Reaktion.

R - die Fähigkeit, die Pulsfrequenz zu erhöhen oder zu verringern, wenn die motorische Aktivität geändert wird (ratenadaptiv).О - Funktionsmangel im Gerät.

A, V, D - das Vorhandensein einer zweiten Elektrode.

Allgemeine Stimulationsmodi:

VVIAAIVVIRAAIRDDDDDDR
1 Kammer, ventrikulär, auf Anfrage.1-Kammer, atrial, auf Anfrage.1-Kammer-Ventrikel auf Anfrage mit Frequenzanpassung.1-Kammer-Vorhof auf Anfrage mit Frequenzanpassung.2-Kammer-atrioventrikuläres Biofeedback.2-Kammer-atrioventrikuläres Biofeedback mit Frequenzanpassung.

Dauerhaft getragene Herzschrittmacher sind nach Aufprallzonen unterteilt.

1-Kammer-Schrittmacher

Herzschrittmacher mit 1 Elektrokatheter, der am Atrium oder Ventrikel befestigt ist. Frühe Modelle erzeugten Impulse asynchron und kontinuierlich mit einer programmierten Kontraktionsrate. Moderne 1-Kammer-Stimulatoren arbeiten nach Bedarf.

Ihr Nachteil ist, dass die Kontraktionen von Atrium und Ventrikel periodisch zusammenfallen können und in diesem Fall Blut aus dem Ventrikel in das Atrium und in die Venen des Herzens gelangt..

Die Implantation von Geräten mit 1 Elektrode ist nur bei konstanter Form von Vorhofflimmern und Sick-Sinus-Syndrom (SSS) angezeigt. In anderen Fällen wird der Schrittmacher mit der Anzahl der Elektroden von 2 und mehr bevorzugt.

2-Kammer-Schrittmacher

Bei der Installation dieses Stimulatormodells werden 2 Elektroden im Herzen verstärkt. Bei einer solchen Stimulation werden die Rhythmen des Ventrikels und des Atriums koordiniert, die physiologische Frequenz des Herzschlags bleibt erhalten, was einen korrekten Blutfluss im Herzen, eine vollständige Füllung der Blutgefäße mit Blut und Patientenkomfort garantiert.

Gemeinsame Elektrodenbefestigung:

  • im Atrium und im Ventrikel (atrioventrikuläre Stimulation);
  • in der Ohrmuschel des rechten Vorhofs und im koronalen (koronaren) Sinus des Herzens (biatriale Stimulation);

Der 2-Kammer-Schrittmacher kann eine Frequenzantwortfunktion haben. In der Markierung ist dies durch den Buchstaben R gekennzeichnet. Mit dieser Funktion können Sie die Frequenz des Rhythmusantriebs ändern und die Dauer der atrioventrikulären Verzögerung programmieren.

Mit Herzschrittmachern mit Frequenzanpassung können Sie Sportarten wie Schwimmen und Laufen ausüben. Zusätzliche Geräteoptionen führen jedoch zu einer kürzeren Akkulaufzeit. Zusätzliche Geräteoptionen führen jedoch zu einer kürzeren Akkulaufzeit..

Ein 2-Kammer-Schrittmacher wird implantiert, wenn:

  • Pathologie mit Abnahme und Zunahme der Herzfrequenz;
  • Bradykardie mit einem Puls unter 40 Schlägen / min;
  • schwere Verletzungen der kontraktilen Funktion des Myokards bei körperlicher Aktivität;
  • Karotissinus-Syndrom;
  • atrioventrikulärer (AV) Block ab Grad 2;

3-Kammer-Schrittmacher

Geräte mit 3 Elektroden stimulieren 3 Herzregionen (Atrium und zwei Ventrikel). Die Stimulation erfolgt in einer bestimmten Reihenfolge und gewährleistet die natürliche Bewegung des Blutes durch die Herzkammern. Das Gerät ist für den Betrieb im 1- oder 2-Kammer-Schrittmacher konfiguriert.

ECS ist häufig mit einem Berührungssensor ausgestattet und verfügt über eine Frequenzanpassungsfunktion. Die Sensoren messen die Atemfrequenz, die Prozesse der Nervenaktivität und die Temperatur des Patienten. Basierend auf diesen Daten wird der optimale Schrittmachermodus ausgewählt..

Der Sensor wird implantiert, wenn:

  • Herzfunktionsstörung (Resynchronisation).
  • Dyssynchronität von Herzkammern vor dem Hintergrund von Bradyarrhythmie oder schwerer Bradykardie.
  • Starrer Sinusrhythmus, hervorgerufen durch Erschöpfung der Organreserven.

Temporärer Schrittmacher

Um den Tod bei Herzrhythmusstörungen in der medizinischen Praxis zu verhindern, wird ein temporärer Schrittmacher eingesetzt.

Es wird installiert, wenn:

  • Herzinfarkt.
  • Arrhythmien.
  • Mit rechtsventrikulärem Infarkt und unkoordinierter Kontraktion der Vorhöfe und Ventrikel.
  • Absolute Blockade.
  • Mit Vorhofflattern Typ I..
  • Supraventrikuläre Tachykardie mit AV-Knoten und anhaltender monomorpher ventrikulärer Tachykardie.
  • Langsame Herzfrequenz kombiniert mit Ohnmacht.
  • Ventrikuläre Tachykardie mit Bradykardie und anderen lebensbedrohlichen Pathologien.

Das Gerät wird von einem Arzt - Beatmungsgerät installiert. Installationsmethoden des Instruments:

EndokardialIn der Zentralvene wird zunächst ein Katheter fixiert und durch diese werden die Elektroden in die Herzkammern geführt. Um einen Pneumothorax (Ansammlung von Luft in der Pleurahöhle) auszuschließen, wird der Patient geröntgt. Die Installation der Elektroden ist zeitaufwändig und erfordert geschultes Fachpersonal. Diese Methode wird jedoch als die effektivste angesehen..
Durch die SpeiseröhreDie Elektrode wird in die Speiseröhre eingeführt und in Höhe der Vorhöfe platziert. Die Methode ist für AV-Block nicht wirksam.
Transcotal (extern)Die Elektrode ist an der Außenseite der Brust angebracht. Die Methode wird als Prophylaxe gegen die Wahrscheinlichkeit proarrhythmischer Komplikationen oder als Notfallmaßnahme in kritischen Situationen eingesetzt. Diese Methode verwendet lange und kraftvolle elektrische Stromimpulse (200 mA), die dem Patienten starke Schmerzempfindungen vermitteln. Die Herzstimulation erfolgt nach Anästhesie oder Eintauchen des Patienten in einen beruhigenden Zustand.

Schrittmacher-Defibrillator

Herzschrittmacher dieses Typs wurden entwickelt, um Kammerflimmern zu erkennen und zu beseitigen, das bei 5% zum klinischen Tod führt. Im normalen Modus überwacht das Gerät den Herzschlag und normalisiert ihn. Wenn Arrhythmien auftreten, erzeugt das Gerät energiearme Entladungen, um die normale Herzfrequenz wiederherzustellen.

Nachdem der Anfall entfernt wurde, wechselt das Gerät in den Überwachungsmodus.

Die Sensoren werden für folgende Krankheiten implantiert:

  • Angeborene Herzfehler.
  • Herzinfarkte, die das elektrische System des Herzens schädigen.
  • Langes QT-Syndrom.
  • Brugard-Syndrom.
  • Plötzlicher Herzstillstand und Rezidivrisiko.

Indikationen und Kontraindikationen für die Installation

Ein Herzschrittmacher ist ein Gerät, das bei einem Patienten verzögert werden kann, weil:

  • Akute Infektions- und Viruserkrankungen.
  • Akuter Verlauf chronischer Krankheiten.
  • Akute psychische Störung.

Die Schrittmachereinstellung unterliegt keinen strengen Einschränkungen. Vor der Implantation des Geräts entscheidet der Arzt über die Gültigkeit dieses Verfahrens..

Indikationen für das Nähen im Gerät können unterteilt werden in:

AbsolutRelativ
EKG-Asystolie-Episoden, die länger als 3 s dauern.

Aufgezeichnete Herzfrequenz bei körperlicher Betätigung unter 40 Schlägen pro Minute.

Dreistrahlblockade im His-System.

AV-Block 2. Grades mit symptomatischer Bradykardie.

AV-Block III Grad mit Herzfrequenz bei einer Belastung von mehr als 40 Schlägen / min. Ohne klinische Manifestationen.

Das Vorhandensein einer Blockade von 2 und 3 Bündeln ohne ventrikuläre Tachykardie und Querblockade, begleitet von einer Synkope.

AV-Block vom Grad 2 und II ohne klinische Manifestationen.

Wenn es absolute Hinweise für die Installation eines Stimulators gibt, werden Kontraindikationen nicht mehr berücksichtigt. Das Verfahren zur Implantation eines Stimulators wird wie geplant oder dringend durchgeführt. Mit relativen Indikationen für die Installation eines Herzschrittmachers wird die Entscheidung über die Operation individuell unter Berücksichtigung der körperlichen Verfassung des Patienten getroffen.

Inspektion vor der Installation

Ein Herzschrittmacher ist ein Gerät, bei dem der Patient vor der Installation gründlich untersucht werden muss. Dies minimiert Risiken und verringert die Wahrscheinlichkeit postoperativer Komplikationen. Die folgenden diagnostischen Untersuchungen können dem Patienten vor der Operation verschrieben werden.

Verpflichtend:

  • Herzultraschall.
  • EKG.
  • Holter tägliche Überwachung.

Zusätzliche Untersuchungen:

  • EKG unter Stress.
  • Brust Röntgen.
  • Koronarangiographie.
  • Doppler-Sonographie (USDG) der Brachiozephalarterien.
  • Elektrophysiologische Untersuchung des Herzens (EPI).

Die vor der Installation des Stimulators vorgeschriebenen Tests:

  • Detaillierte Analyse von Blut und Urin.
  • HIV.
  • Hepatitis B und C..
  • Syphilis.

Wie ist die Schrittmacherimplantation?

Die Operation findet im Röntgenoperationsraum statt, wobei der Patient bei vollem Bewusstsein ist. Er erhält eine Narkoseinjektion im Schlüsselbeinbereich. Eine Elektrode wird durch einen Einschnitt in die Haut und die Vena subclavia eingeführt, der dann sanft zum Herzen vorgeschoben wird. Die Bewegung der Spezialelektrode wird mit Röntgenstrahlen überwacht.

Um den optimalen Ort für die Befestigung des Elektrokatheters zu finden, wird nach jedem möglichen Befestigungspunkt ein Kardiogramm erstellt. Als nächstes wird der Draht in einer der Herzkammern fixiert. Wenn zusätzliche Elektroden verfügbar sind, werden alle Manipulationen durch denselben Einschnitt wiederholt.

In der Dicke des Brustmuskels bildet sich ein Bett, in das der Schrittmacherkörper eingelegt wird. Die Gefäße und die Haut werden genäht, ein aseptischer Verband wird an der Inzisionsstelle angelegt. Die Operation dauert zwischen 40 Minuten und 2,5 Stunden. Ihre Dauer hängt von der Anzahl der Elektrokatheter am Gerät ab

Merkmale der Operation in verschiedenen Altersstufen

Die Installation des Herzschrittmachers ist für Menschen jeden Alters gleich.

Aufgrund altersbedingter Veränderungen im Körper älterer Menschen gibt es jedoch mehrere Merkmale:

  • Die Dosierung von Schmerzmitteln kann erhöht werden, da Menschen über 55 eine niedrigere Schmerzschwelle haben.
  • Aufgrund der Zerbrechlichkeit des Gewebes muss der Chirurg mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen, um nicht durch die Wände des Herzens zu stechen.
  • Im Alter neigen Muskeln zu Fettabbau, Sklerosierung - dem Ersatz von Muskelgewebe durch Bindegewebe und Fettgewebe. Dies führt zu einer Erhöhung der Stimulationsschwelle und einer Erhöhung der Stärke der elektrischen Impulse, die für die Kontraktion der Herzmuskulatur erforderlich sind. Wenn das Gewebe an der Elektrodenbefestigungsstelle sklerosiert ist, wird die ECS-Batterieladung schneller verbraucht.

Postoperative Zeit

Die Erholung von der Operation im Krankenhaus dauert 4 bis 10 Tage. In den ersten Tagen nach der Operation bleiben Schmerzen an der Inzisionsstelle, die durch Analgetika gelindert werden.

Postoperative Komplikationen sind möglich:

  • Schwellung und Blutergüsse im operierten Bereich.
  • Hämorrhagische Komplikationen.
  • Infektiöse Komplikationen.
  • Luft in der Pleurahöhle.
  • Verstopfung der Blutgefäße und damit schlechte Durchblutung.

Postoperative Komplikationen treten in weniger als 5% der Fälle auf.

So ermitteln Sie den korrekten Betrieb des ECS?

Die erste Überprüfung ist 2 Tage nach der Operation geplant. Bei Verstößen gegen den Herzschlag oder der Möglichkeit ihrer Entwicklung erfolgt nach 15 Tagen eine zweite Überprüfung. Nach der Entlassung wird die Arbeit des Stimulators nach 1 Monat überprüft. Dann gibt es geplante Inspektionen mit einem Zeitraum von 1 Mal in 2 Monaten für 3-7 Jahre.

Weitere Überprüfungen werden häufiger auf 1 pro Monat, die verbleibende Batteriereserve wird unter Kontrolle genommen.

Diagnose verwendet:

  • Elektrokardiograph. EKG-Daten messen den koronaren Blutfluss und den spontanen Rhythmus von Kontraktionen.
  • Vorrichtung zum Programmieren des Stimulatorchips zum Einstellen der Einstellungen.
  • Mit dem Pulsdauermesser, dem Stimulusfrequenzanalysator, wird überprüft, wie die Signale vom Herzen wahrgenommen werden und die Schrittmacherpulse erzeugt werden. Die Herzfrequenz wird analysiert.
  • Die Position der Elektrode wird mittels Röntgen bestimmt.
  • Die Restkapazität der Batterie wird mit einem speziellen Magneten überprüft.

Ohne diese Vorrichtungen ist es unmöglich, den Betrieb der Vorrichtung genau zu bewerten. Zu Hause empfehlen Ärzte, einen Herzfrequenzmesser am Handgelenk zu verwenden und sich auf Ihr eigenes Wohlbefinden zu konzentrieren.

Rehabilitation

In den ersten Tagen nach der Operation ist es notwendig, die Leistung der Hausaufgaben zu begrenzen. Wenn ein Gefühl der Müdigkeit oder des Unbehagens auftritt, sollten Sie unterbrechen und sich ausruhen. Das Heben von Gewichten über 2 kg kann zu einer Diskrepanz der postoperativen Nähte führen. Trainieren Sie den Oberkörper 1-3 Monate lang nicht.

Unter dem Verbot ein scharfes Heben der Hände nach oben und zu den Seiten. Während dieser Zeit sind nur vom behandelnden Arzt empfohlene therapeutische Übungen zulässig. Es ist erforderlich, die Empfehlungen der Ärzte für die Versorgung einer postoperativen Wunde zu befolgen. Sie können es nicht nass machen, Wunden abreißen. Wenn die Rehabilitation 5 Tage nach der Operation ohne Komplikationen verläuft, können Sie eine warme Dusche nehmen.

Komplikationen in der Perspektive

Das Risiko von Komplikationen bei längerem Gebrauch eines Herzschrittmachers beträgt nicht mehr als 7%.

Liste möglicher Komplikationen:

  • Pastose der oberen Extremität von der Seite des Herzschrittmachers.
  • Erhöhte Müdigkeit während des Trainings.
  • Systemische Infektion.
  • Versatz des Herzfrequenzsensors relativ zum Bett.
  • Entzündung und Eiterung im Bett..
  • Verschiebung von Elektrokathetern und Entzündung an der Stelle ihres Abutments am Herzgewebe.
  • Tiefe Venenthrombose.

Mit einem Herzschrittmacher leben

Bei der Implantation eines permanenten Schrittmachers müssen eine Reihe von medizinischen Einschränkungen und Empfehlungen für das Leben beachtet werden..

Einschränkungen im täglichen Leben

  • Setzen Sie den Körperbereich mit dem implantierten Gerät nicht direktem Sonnenlicht aus, er muss abgedeckt sein.
  • Es ist verboten, sich in der Nähe von Umspannwerken, Hochspannungsleitungen und Kabeln aufzuhalten.
  • Gehen Sie nicht in die Nähe von Satellitenschüsseln, Fernsehtürmen oder Radarstationen.
  • Gehen Sie nicht durch Metalldetektoren.
  • Führen Sie keine Arbeiten aus, die mit Muskelverspannungen des Oberkörpers verbunden sind - tragen Sie Lasten, hacken Sie Holz.
  • Es ist notwendig, Stöße und Druck auf den Betriebsbereich zu vermeiden. Versuchen Sie nicht, das Gerät mit Ihren Händen zu bewegen..

Verwendung von Haushaltsgeräten, Elektronik, Werkzeugen

  • Sie sollten sich angewöhnen, Elektrogeräte, Steckdosen und Kabel nicht mit der Hand zu berühren, auf deren Seite sich das ECS befindet..
  • Verwenden Sie nur geerdete und isolierte Elektrowerkzeuge. Telefone, Mikrowellenherde und Audioplayer müssen in jedem Modus mindestens 0,3 m vom Herzschrittmacher entfernt sein.
  • Es lohnt sich, nicht mit vibrierenden Werkzeugen zu arbeiten - Bohrhammer, Rasenmäher, Bohrer.

Sport und Sport mit einem Herzschrittmacher

Nach einer Rehabilitationsphase dürfen die Patienten mäßig körperlich aktiv sein. Traumatische, Kontakt- und aktive Sportarten sind nicht erlaubt.

VerbotenDürfenBegrenzt
Trampoline.Sportwandern.Skilauf.
Sambo, Judo, Karate.Yoga.Volleyball.
Fallschirmspringen.Poolaktivitäten.Townships, Baseball.
Gewichtheben.Pilates.Schießen.

Einschränkungen in der beruflichen Tätigkeit

Nach dem durchgeführten chirurgischen Eingriff kann dem Patienten eine Behinderungsgruppe II-III zugeordnet werden..

Verbotene Arbeiten:

  • Schweißer (Mindestabstand zum Schweißgerät 61 cm.)
  • Lader
  • Elektriker und Elektrotechniker.

Verbotene medizinische Verfahren

Bevor Sie medizinische Eingriffe durchführen, sollten Sie sich vorab mit Ihrem Arzt beraten..

Streng verbotene Manipulationen:

  • Elektrophorese
  • Aufwärmen.
  • Magnetresonanztomographie
  • Magnetotherapie

Lebensdauer des Geräts

Die Betriebszeiten des Herzschrittmachers hängen ab von:

  • Batteriekapazität;
  • ECS-Betriebsarten;

Wenn der Herzschrittmacher Funktionen wie Defibrillation, Herzfrequenzmessung und Körpertemperatur hat, läuft die Batterielebensdauer schneller ab. Im Durchschnitt ist der Betrieb von Geräten für 7-10 Jahre ausgelegt.

Komponenten oder den Schrittmacher selbst austauschen

Wenn sich das Verfallsdatum der Batterie nähert, gibt das Gerät während der geplanten Inspektion ein Signal. Danach muss das EKS-Gehäuse ausgetauscht werden. Diese Operation dauert ohne Komplikationen 20-40 Minuten. Die Elektroden bleiben normalerweise in ihrem normalen Betriebszustand..

In folgenden Fällen ist ein Austausch der Elektroden erforderlich:

  • Entzündungsprozesse an der Befestigungsstelle des Drahtes.
  • Ihre Versetzung und mechanische Beschädigung.

In diesem Fall beschließt der Arzt, den alten Kern zu trennen und zu entfernen oder ihn zu belassen und einen neuen einzusetzen. Gleichzeitig können bis zu 5 Elektroden im Herzen lokalisiert werden, ohne dessen Funktionen zu beeinträchtigen. Operationen mit Austausch von Elektrokathetern und Gehäusen dauern 1,5 bis 2,5 Stunden.

Wie viel kostet die Installation?

Die Kosten für das ECS-Gerät hängen von Modell und Hersteller ab. Die preisgünstigsten in Russland hergestellten Herzschrittmacher. In den meisten Fällen werden Schrittmacherimplantationen im Rahmen der Quote und im Rahmen des obligatorischen Krankenversicherungsprogramms durchgeführt.

Ungefähre Kosten für Geräte verschiedener Modelle und deren Installation:

ModellKosten, reiben.
EKS made in Russia
1-Kammer ohne Frequenzanpassung, ohne Modus bei Bedarf10500-2500
1-Kammer mit Frequenzanpassung, Modusfunktion nach Bedarf25000-55000
2-Kammer80000-25000
3-KammerVon 250.000
EKS importierte die Produktion
1-Kammer mit Frequenzanpassung, Modusfunktion nach Bedarf80000-100000
2-Kammer160.000 - 450.000
3-KammerVon 450.000
In Russland hergestellte ElektrodeAb 1500
Importierte ElektrodeAb 2500
EKS-Implantation ohne die Kosten für Gerät und Elektroden
1 Kammer20.000
2-Kammer26000
3-Kammer31000
Schrittmacherimplantation mit Elektroden und Einführschleusen
Biventrikulär, mit Abgabesystem514500
DR mit Frequenzanpassung326000
DDD ohne Frequenzanpassung210.000

Ein Herzschrittmacher ist ein Gerät, das die Lebensqualität verbessert und verlängert. Die Notwendigkeit einer solchen Operation wird von einem Kardiologen-Arrhythmologen bestimmt. Er wählt auch das Modell und den Modus des Geräts individuell für jeden Patienten aus..

Nützliche Videos über Herzschrittmacher, ihre Typen und Betriebsregeln

Indikationen zur Implantation eines Herzschrittmachers:

Herzschrittmacher: Was ist das? Effektivität, Installationsvorgang

In diesem Artikel erfahren Sie, bei welchen Krankheiten ein Herzschrittmacher installiert ist und wie er durchgeführt wird. Arten von Herzschrittmachern. Gegenanzeigen zur Installation, mögliche Komplikationen. Leben mit einem Schrittmacher: Empfehlungen und Einschränkungen.

Einführung

Ein Schrittmacher (Schrittmacher, künstlicher Schrittmacher, Schrittmacher, Schrittmacher, IVR) ist ein spezielles Gerät, das elektrische Impulse verwendet, um das Herz in den richtigen Rhythmus zu versetzen. Ein Herzschrittmacher bewahrt den Patienten vor einem plötzlichen Tod aufgrund eines Herzstillstands oder Kammerflimmerns. Er behält den richtigen Rhythmus bei oder legt ihn dem Herzen auf. Einige Herzschrittmacher können Arrhythmien auch stoppen, sobald sie auftreten..

Der Schrittmacher wird von einem qualifizierten Arrhythmologen installiert und konfiguriert. Dieser Arzt ist auch an der weiteren Wartung dieses Geräts beteiligt. Sie müssen ihn von Zeit zu Zeit besuchen, um die Funktion des Herzschrittmachers zu überprüfen und das Gerät gegebenenfalls neu zu programmieren..

Wie ein Herzschrittmacher funktioniert

Was ist ein Herzschrittmacher, was sind seine Bestandteile:

  1. Ein Generator (Quelle) für elektrische Impulse, der auf der rechten oder linken Seite der Brust unter der Haut platziert wird. Dies ist ein Miniaturgerät mit einem Gewicht von ca. 50 g, das mit einer eigenen Batterie ausgestattet ist.
  2. Elektroden. Sie werden direkt zu den Herzkammern geleitet, die beeinflusst werden müssen. Durch sie wird ein elektrischer Impuls von der Quelle zum Herzen geleitet. Je nach Herzschrittmachertyp können ein bis drei Elektroden vorhanden sein.

Der Teil des Geräts, der unter der Haut installiert ist, ist mit einer Titanbeschichtung bedeckt, sodass das Risiko einer Abstoßung praktisch Null ist.

Klicken Sie auf das Foto, um es zu vergrößern

Indikationen und Kontraindikationen für die Installation eines Herzschrittmachers

Ein Herzschrittmacher wird bei Patienten mit Bradyarrhythmien (Arrhythmien mit langsamem Herzschlag), intrakardialen Blockaden (gestörte Pulsleitung durch das Herz) und Tachyarrhythmien (Arrhythmien mit schnellem Herzschlag) implantiert..

Hinweise zur EKS-Installation:

Bradyarrhythmien, intrakardiale BlockadeTachyarrhythmien, Erkrankungen, bei denen ein erhöhtes Risiko für einen plötzlichen Herztod durch Kammerflimmern besteht
Sick-Sinus-SyndromAnamnese von Kammerflimmern
Atrioventrikulärer Block 2-3 GradVentrikuläre Tachykardie
Sinoatriale BlockadeVentrikuläre Extrasystolen oder linksventrikuläres Versagen nach Myokardinfarkt
Sein BündelzweigblockSchwere Herzinsuffizienz
Langes QT-Syndrom
Häufige und schwere Anfälle von supraventrikulärer Tachykardie

Symptome, bei denen die Installation eines Herzschrittmachers angezeigt ist:

  • Bei Bradyarrhythmien: Herzfrequenz unter 40 Schlägen pro Minute am Tag, Pause im Herzschlag für mehr als 3 Sekunden.
  • Bei Tachyarrhythmien: Ohnmacht und Benommenheit vor dem Hintergrund von Tachyarrhythmien, erhöhtes Risiko für Kammerflimmern.

Es gibt keine absoluten Kontraindikationen.

Die Verschiebung der Operation ist möglich, wenn:

  • akute entzündliche Erkrankungen;
  • Verschlimmerung von Magengeschwüren des Magen-Darm-Trakts;
  • die akute Phase einer psychischen Erkrankung, in der der Patient keinen Kontakt zu Ärzten haben kann.

Es gibt keine Altersbeschränkungen: Ein Herzschrittmacher kann in jedem Alter installiert werden.

Untersuchung vor der Installation eines Herzschrittmachers

Um eine Entscheidung über die Implantation eines Herzschrittmachers zu treffen, benötigt der Arrhythmologe die Ergebnisse der folgenden diagnostischen Verfahren:

  1. EKG.
  2. Holter EKG tägliche Überwachung.
  3. Stress-EKG.
  4. Brust Röntgen.
  5. EchoCG (Ultraschall des Herzens).
  6. Doppler-Sonographie der Brachiozephalarterien.
  7. Koronarangiographie (Untersuchung der Koronararterien).
  8. Endokardiale EFI.

Sorten von Herzschrittmachern

Durch die Funktionalität unterscheiden sie sich:

  • Herzschrittmacher - sie haben nur die Funktion, dem Herzen den richtigen Rhythmus zu geben.
  • Implantierbare Kardioverter-Defibrillatoren - zusätzlich zum Auferlegen des richtigen Herzrhythmus können sie auch Arrhythmien, einschließlich Kammerflimmern, stoppen.

Patienten mit Bradyarrhythmien erhalten konventionelle Herzschrittmacher, und Patienten mit Tachyarrhythmien und einem erhöhten Risiko für Kammerflimmern erhalten Herzschrittmacher mit Defibrillation und Kardioversion.

Je nach Aufprallzone werden Einkammer-, Zweikammer- und Dreikammer-ECS unterschieden. Einkammer-Schrittmacher sind mit einem der Vorhöfe oder einem der Ventrikel verbunden. Zweikammer - zu einem Atrium und einem Ventrikel. Dreikammer (ein anderer Name für einen solchen Schrittmacher ist ein kardioresynchronisierendes Gerät) - zu einem der Vorhöfe und beiden Ventrikeln.

Klicken Sie auf das Foto, um es zu vergrößern

Schrittmacher-Implantationschirurgie

Diese Operation wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Der Implantationsprozess dauert ungefähr eine Stunde.

Die Installation eines Herzschrittmachers ist wie folgt:

  1. Betäuben Sie einen Teil der Brust mit örtlicher Betäubung.
  2. Eine oder mehrere Elektroden werden durch die Vene zu den gewünschten Herzkammern geführt.
  3. Überprüfen Sie die Parameter der Elektroden mit einem Außengerät.
  4. Ein kleiner Einschnitt wird in die Brust gemacht. Im subkutanen Fettgewebe wird ein Bett für den Hauptteil der Vorrichtung gebildet.
  5. Installieren Sie das Gerät und verbinden Sie die Elektroden mit dem Herzen.
  6. Den Einschnitt vernähen.

In den meisten Fällen befindet sich die Quelle der elektrischen Impulse links. Linkshänder oder in Gegenwart von ausgedehnten Narben auf der linken Seite der Brust können sie jedoch auf der rechten Seite installieren..

Postoperative Zeit

Nach Abschluss der Installation des Herzschrittmachers werden Sie 3-4 Wochen lang krankgeschrieben. Außer in Fällen, in denen der Herzschrittmacher nach einem Herzinfarkt installiert wurde (dann kann der Krankenstand länger dauern)..

Schrittmachertyp nach Implantation

Sie bleiben 5-9 Tage unter ärztlicher Aufsicht im Krankenhaus. Während dieser Zeit sind Schmerzen im Bereich der Geräteimplantation möglich..

Weitere mögliche Komplikationen in der ersten Woche nach der Installation des Geräts sind:

  • Hämatome im Operationsbereich;
  • Blutung;
  • Schwellung an der Stelle der Geräteimplantation;
  • Infektion der postoperativen Wunde;
  • Schäden an Blutgefäßen;
  • Pneumothorax;
  • Thromboembolie.

Das Komplikationsrisiko beträgt nicht mehr als 5%.

Ihr Arzt kann Ihnen Analgetika zur Schmerzlinderung verschreiben. Sie müssen auch Acetylsalicylsäure (Aspirin) einnehmen, um Blutgerinnsel zu verhindern. Antibiotika werden verschrieben, um eine Infektion der postoperativen Wunde zu verhindern oder zu behandeln.

Weitere Rehabilitation

Während des gesamten Monats, nachdem Sie bereits aus dem Krankenhaus entlassen wurden, müssen Sie einmal pro Woche einen Arrhythmologen aufsuchen, um zu überprüfen, ob das Gerät normal funktioniert..

Für 1,5-3 Monate nach der Implantation des Herzschrittmachers ist jegliche körperliche Aktivität an Armen, Schultern und Brustmuskeln sowie das Heben von Gewichten verboten. Heben Sie auch die linke Hand (oder die rechte, wenn das Gerät rechts installiert ist) nicht scharf an und nehmen Sie sie abrupt zur Seite..

Trainieren Sie nach der Installation des Geräts 1–3 Monate lang nicht. Es ist nur von einem Arzt verordnete medizinische Gymnastik möglich.

Komplikationen auf lange Sicht

In einer langen Zeit nach der Installation des Geräts kann Folgendes auftreten:

  • Schwellung der Hand an der Seite, an der sich der Impulsgeber befindet.
  • Entzündungsprozess im Herzen an der Stelle der Elektrodenbefestigung.
  • Verschiebung des Geräts aus dem Bestand, in dem es installiert wurde.
  • Müdigkeit durch körperliche Anstrengung (häufiger bei älteren Menschen).
  • Stimulation des Zwerchfells oder der Brustmuskulatur mit einem elektrischen Impuls (möglich bei falscher Installation des Geräts sowie aufgrund von Fehlfunktionen).

Das Risiko für die Entwicklung dieser Komplikationen beträgt 6-7%.

Mit einem Herzschrittmacher leben

Besuchen Sie regelmäßig einen Arrhythmologen, um den Herzschrittmacher zu untersuchen und gegebenenfalls neu einzustellen. Wenn es in Ihrer Stadt keinen Arrhythmologen gibt, müssen Sie in die Klinik gehen, in der er sich befindet, da gewöhnliche Kardiologen keine besonderen Fähigkeiten und Geräte zur Diagnose und Neuprogrammierung von Herzschrittmachern haben. Die Konsultation des Arrhythmologen dauert etwa 20 Minuten.

Auch für Menschen mit Herzschrittmachern gibt es Einschränkungen im Alltag sowie in den Bereichen körperliche Aktivität, Verwendung von Elektronik, Haushaltsgeräten und Werkzeugen, bei medizinischen Eingriffen sowie bei beruflichen Aktivitäten..

Einschränkungen im täglichen Leben

Üben Sie keinen Druck auf den Bereich aus, in dem der elektrische Impulsgeber installiert ist.

Vermeiden Sie es, auf die Brust zu schlagen oder zu fallen. Dies kann sowohl zum Ausfall des Impulsgenerators als auch zur Verschiebung der im Herzen befindlichen Elektroden führen..

Bleiben Sie nicht lange in der Nähe von Transformatorzellen, Schalttafeln und Stromleitungen.

Stellen Sie sich nicht lange in die Nähe der "Rahmen" am Eingang von Geschäften und an Flughäfen.

Sport und Sport mit einem Herzschrittmacher

Körperliche Aktivität und mäßige sportliche Aktivitäten sind für Personen mit einem etablierten Schrittmacher zulässig (mit Ausnahme der ersten 1,5 bis 3 Monate nach der Operation)..

Nur Sportarten, bei denen die Gefahr besteht, dass sie den Bereich des Herzschrittmachers treffen, Extremsportarten und übermäßige Belastung des Oberkörpers sind verboten.

Sie können nicht Boxen, Nahkampf und andere Kampfkünste, Wrestling, Fußball, Rugby, Basketball, Hockey, Fallschirmspringen usw. üben. Es ist auch unerwünscht, das Schießen zu üben.

Im Fitnessstudio sind Übungen an den Brustmuskeln mit Gewichten verboten.

Empfohlene körperliche Aktivität: Schwimmen, Gehen, Laufen, Yoga.

Verwendung von Haushaltsgeräten, Elektronik, Werkzeugen

Bei korrekter Verwendung der folgenden Geräte wurden keine Risiken festgestellt:

  1. Kühlschrank.
  2. Spülmaschine.
  3. Elektronische Balance.
  4. Ionisierende Luftfilter, Luftbefeuchter, automatische Duftstoffe.
  5. Lockenwickler und Glätteisen.
  6. Taschenrechner.
  7. Batteriebetriebene Taschenlampe, Laserpointer.
  8. Drucker, Fax, Scanner, Kopierer.
  9. Barcodelesegerät.

Die Verwendung anderer Geräte ist ebenfalls gestattet. Die einzige Regel besteht darin, den erforderlichen Abstand zwischen dem Gerät und dem Schrittmacher einzuhalten..

Mehr zur Entfernung in der Tabelle.

Mindestabstand zum SchrittmacherListe der Geräte
20 cmFernbedienung vom Fernseher und anderen Geräten, Fön, Nähmaschine, Staubsauger, Massagegerät, Mixer, Elektromesser, Elektrorasierer, elektrische Zahnbürste, Bedienfeld auf einem Heimtrainer, Laufband, Mobiltelefon, Laptop, Kreissäge, Schraubenzieher, Lötkolben, Fleischwolf, Spielen Set-Top-Boxen, WLAN-Router, Modems, Bluetooth-Headsets, Radio, Musik- und Videoplayer, E-Gitarre, TV, PC.
31 cmZündsysteme für Motorräder und Autos, Bootsmotoren, Autobatterie, Rasenmäher, Kettensäge, Schneefräse, Induktionskochfeld, Mikrowelle.
61 cmSchweißgeräte bis 160 Ampere.

Es ist verboten, Schweißgeräte über 160 Ampere zu verwenden oder näher als 2,5 m von Schweißgeräten entfernt zu bleiben.

Einschränkungen in der beruflichen Tätigkeit

  • Lader;
  • Elektriker;
  • Elektriker;
  • Schweißer.

Es gibt keine Einschränkungen für die Arbeit mit einem Computer.

Wenn der Herzschrittmacher im Zusammenhang mit schwerer Herzinsuffizienz installiert wurde, kann eine Behinderungsgruppe 3–2 zugeordnet werden.

Verbotene medizinische Verfahren

Patienten mit installiertem Herzschrittmacher sollten sich nicht unterziehen:

  • MRT (es gibt jedoch einige Modelle von Stimulatoren, mit denen Sie sich einer MRT unterziehen können - wenden Sie sich an den Arzt, der das Gerät für Sie installiert hat);
  • Physiotherapie und kosmetische Eingriffe mit elektrischer, magnetischer und anderer Art von Strahlung. Dies sind Elektrophorese, Diathermie, Aufwärmen, Magnetfeldtherapie, transkutane elektrische Stimulation von Nerven usw. Sie können die vollständige Liste mit Ihrem Arzt abklären..
  • Ultraschall mit der Richtung des Strahls direkt zum Gerät.

Informieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie einen medizinischen Eingriff oder eine Operation durchführen, dass Sie einen Herzschrittmacher haben.

Prognose: Lebensdauer, Effizienz

Die Garantiezeit für Herzschrittmacher beträgt je nach Hersteller 3 bis 5 Jahre. Die Lebensdauer, für die der Akku des Geräts ausgelegt ist, beträgt 8 bis 10 Jahre. Nachdem der Akku entladen ist oder das Gerät ausfällt, muss der Herzschrittmacher ausgetauscht werden.

Oft sind die Elektroden zum Herzen noch in gutem Zustand. In solchen Fällen werden sie nicht berührt, sondern nur der Hauptteil des Geräts wird ersetzt - ein elektrischer Impulsgenerator. Wenn das Gerät vor Ablauf der Garantiezeit ausfällt, ist ein kostenloser Austausch im Rahmen der Garantie möglich, es sei denn, das Gerät fällt aufgrund Ihres Fehlers aus..

Ein Herzschrittmacher ist sehr effektiv bei der Behandlung von Bradyarrhythmien. Bei Tachyarrhythmien kommt das Gerät in fast 100% der Fälle mit Anfällen von supraventrikulärer Tachykardie und in 80–99% der Fälle mit Vorhofflattern, Flattern oder Kammerflimmern zurecht..

IllnessNews.ru über Kardiologie

Die im Artikel veröffentlichten Informationen dienen nur zu Informationszwecken. Fragen Sie unbedingt Ihren Arzt!
Teilen Sie den Link und Ihre Freunde werden wissen, dass Sie sich um Ihre Gesundheit kümmern und werden Sie um Rat fragen! Danke ツ


Nächster Artikel
Corvalol fällt