Schnelle Behandlung von Hämorrhoiden zu Hause


Hämorrhoiden sind eine Vergrößerung von Hämorrhoiden.

In den letzten Stadien der Krankheit können sie außerhalb des Anus liegen. Diese Krankheit wird von Juckreiz, Brennen, Schmerzen, Blutungen und anderen unangenehmen Symptomen begleitet..

Der Grund für die Ausdehnung von Hämorrhoiden ist eine Durchblutungsstörung. Dies kann wiederum durch folgende Faktoren verursacht werden:

  • ein sitzender Lebensstil oder umgekehrt übermäßiger Stress;
  • regelmäßig stehen (oft mit einem Beruf verbunden);
  • falsche Ernährung, d. h. die Verwendung von fetthaltigen, salzigen, frittierten Lebensmitteln;
  • Übergewicht;
  • Analsex;
  • Rauchen oder Trinken von alkoholischen Getränken;
  • Schwangerschaft und postpartale Periode;
  • Stress;
  • anhaltende Verstopfung oder Durchfall;
  • Schwellung und Entzündung im Rektum usw..

Die Symptome von Hämorrhoiden beginnen mit leichten Beschwerden und verschlimmern sich mit fortschreitender Krankheit. Die Hauptsymptome von Hämorrhoiden, die sich im Verlauf der Krankheit manifestieren, sind folgende:

  • Beschwerden, Juckreiz, Brennen im Analbereich;
  • Schmerzen im Anus während Belastung und Stuhlgang;
  • das Auftreten eines Hämorrhoidenklumpens in der Nähe des Anus (mit äußeren Hämorrhoiden);
  • ein Gefühl von unbefriedigendem Stuhlgang und unvollständiger Entleerung des Darms (mit inneren Hämorrhoiden);
  • Blutungen aus dem Anus;
  • Vorsprung von Hämorrhoiden während des Stuhlgangs;
  • aus der Hämorrhoide fallen;
  • Prolaps mehrerer Hämorrhoiden;
  • die Bildung von nicht heilenden Fisteln und Rektalgeschwüren;
  • Gangrän von erwürgten Hämorrhoiden;
  • Versagen des inneren Schließmuskels des Rektums und Stuhlinkontinenz.

Alle diese Symptome können nur in sehr fortgeschrittenen Fällen gleichzeitig auftreten. Das Vorhandensein bestimmter Symptome hängt von der Art der Hämorrhoiden, dem Grad ihrer Entwicklung und den damit verbundenen Komplikationen ab.

Erste Hilfe zu Hause

Sie können den Patienten zu Hause in Notfällen behandeln, akute Symptome lindern, damit der Arzt mit der Behandlung beginnen kann. Die Unterstützung umfasst Medikamente und Volksrezepte. Erste Hilfe bei Hämorrhoiden zu Hause wird geleistet von:

  • nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente, die Schmerzen und Entzündungen lindern - Ibuprofen-Tabletten;
  • Blutstillungsmittel - Vikasol;
  • Linderung akuter Symptome - Ginkgo forte;
  • lange wirken - Detralex Tabletten;
  • beruhigend - hausgemachte Eiskerzen mit Kräutern;
  • Linderung von Juckreiz, starken Schmerzen, Blutstillstand - hämostatisch.

Wie und was Hämorrhoiden zu behandeln?

Ist es möglich, Hämorrhoiden schnell und effektiv zu heilen? Leider gibt es kein Medikament, das dieses Problem dauerhaft beseitigt. Die Hämorrhoidenbehandlung ist ein Komplex therapeutischer Methoden, von denen jede ihre Ursache, Pathogenese und Symptome beeinflusst.

Somit können Hämorrhoiden nur durch Kombination der folgenden Methoden vollständig geheilt werden:

  • Lebensstilkorrektur;
  • Diät;
  • Drogen Therapie;
  • Physiotherapieübungen und Gymnastik;
  • minimalinvasive Methoden zur Behandlung von Hämorrhoiden;
  • radikale Chirurgie.

Neben traditionellen Methoden werden Hämorrhoiden auch mit Volksheilmitteln behandelt, es sei denn, der behandelnde Arzt erlaubt dies.

Darüber hinaus muss gesagt werden, dass man keine schnelle Wirkung der Hämorrhoidenbehandlung erwarten sollte, da die Symptome innerhalb weniger Tage beseitigt werden können. Um jedoch den Zustand der Hämorrhoidenvenen zu verbessern, müssen sie mehrere Wochen oder sogar Monate lang behandelt werden. Darüber hinaus erfordert auch eine geheilte Hämorrhoide die ständige Einhaltung einer Diät, Bewegung und vorbeugende Kurse der Venotonik..

Schauen wir uns nun genauer an, wie Hämorrhoiden behandelt werden können.

Welche Pillen werden für Hämorrhoiden verschrieben??

Die wirksamsten Medikamente gegen Hämorrhoiden sind Pillen. Sie bekämpfen nicht nur die Folgen der Krankheit, sondern auch die Ursachen ihres Auftretens..

  • Schmerzsyndrom beseitigen;
  • den Gefäßtonus verbessern;
  • die Durchblutung normalisieren;
  • Juckreiz und Brennen im Analbereich usw. beseitigen..

Betrachten Sie die effektivsten Pillen für Hämorrhoiden.

Detralex

Das erste Medikament, das wir in Betracht ziehen werden, ist Detralex. Es gilt zu Recht als das häufigste Medikament gegen die Ausbreitung von Hämorrhoiden. Sein Wirkungsspektrum umfasst:

  • erhöhter Gefäßtonus;
  • erhöhte Durchblutung und Abfluss;
  • Verringerung der Zerbrechlichkeit von Blutgefäßen;
  • Beseitigung von Beschwerden und Schmerzen.

Dieses Medikament wirkt nur in den frühen Stadien der Entwicklung der Krankheit. Er ist nicht mehr in der Lage, den Zustand des Patienten zu verbessern, wenn die Hämorrhoiden außerhalb des Anus gefallen sind.

Phlebodia 600

Bezieht sich auf Venotonik. Die Eigenschaften von Phlebodia 600 sind wie folgt:

  • verbesserte Lymphdrainage;
  • erhöhter Gefäßtonus;
  • Beseitigung von Entzündungsprozessen;
  • Stärkung der Wände von Blutgefäßen.

Venarus

Das Medikament ist eine ausgezeichnete Alternative zu Detralex, da es ähnliche Eigenschaften hat. Der einzige Unterschied ist der Preis. Dieses Medikament ist ziemlich budgetär, was seine Popularität erklärt..

Troxevasin

Und die letzte Droge ist Troxevasin. Es ist in der Lage, Schwellungen im Analbereich zu lindern und die Durchlässigkeit der Gefäßwände zu verringern.

Diese Medikamente beeinträchtigen die Durchblutung, den Zustand der Blutgefäße, daher kann eine unsachgemäße Anwendung zu schwerwiegenden Folgen führen. Hoffen Sie nicht auf eine schnelle Behandlung von Hämorrhoiden mit Pillen. Wenden Sie sich unbedingt an einen Spezialisten.

Salben gegen Hämorrhoiden - welche helfen besser?

Bei den ersten Manifestationen von Hämorrhoiden ist es wichtig, rechtzeitig mit der Behandlung zu beginnen. Wenn ein Arztbesuch aus irgendeinem Grund verschoben wird, können die primären Symptome zu Hause erfolgreich behandelt werden. Bewährte Medikamente helfen dabei, Beschwerden und Beschwerden zu beseitigen. In der Apotheke finden Sie völlig sichere Salben gegen Hämorrhoiden, die ohne ärztliche Verschreibung angewendet werden dürfen..

Wir listen preiswerte und wirksame Salben für Hämorrhoiden auf:

  • Heparinsalbe. Fördert die Resorption von Hämorrhoiden, lindert Entzündungen, beseitigt Schmerzen und Beschwerden und verhindert die Entwicklung von Thrombosen.
  • Levomekol. Das Medikament mit antibakterieller Wirkung bewältigt wirksam die pathogene Mikroflora, die Entzündungen im Rektalbereich verursacht. Bei topischer Anwendung macht das Medikament nicht süchtig und führt nicht zur Entwicklung von Nebenwirkungen. Die Salbe zeigt zusätzlich eine wundheilende Wirkung und verhindert die Entwicklung von Komplikationen.
  • Salbe Hepatrombin G. Die Wirkstoffe des Arzneimittels sind Heparin und Prednisolon. Heparin stärkt die Venenwand, zeigt einen Resorptionseffekt und reduziert Hämorrhoiden. Die zweite Komponente beseitigt Schmerzen und Beschwerden und lindert den Entzündungsprozess.
  • Salbe Proctosan. Dieses Produkt enthält keine Steroidhormone und kann daher auch von schwangeren Frauen verwendet werden. Die Basis der Salbe sind Bufexamak und Lidocain, die eine analgetische und entzündungshemmende Wirkung haben und schnell mit unangenehmen Symptomen von Hämorrhoiden fertig werden.
  • Vishnevsky Salbe. Eine natürliche Zubereitung auf Basis von Birkenteer, Xenoform und Rizinusöl. Heilt schnell Risse und Schürfwunden, wirkt desinfizierend und entzündungshemmend. Es ist bequemer, die Salbe in Form von Kompressen aufzutragen, sie auf die entzündeten Knoten aufzutragen und sie mit Plastikfolie abzudecken. Die Kompresse wird 2-3 Stunden aufbewahrt oder über Nacht stehen gelassen.
  • Salbenentlastung. Ein wirksames Mittel auf der Basis von Haifischleber-Extrakt. Zeigt eine starke entzündungshemmende und regenerierende Wirkung, heilt Verletzungen und Analfissuren und beseitigt schnell die unangenehmen Symptome von Hämorrhoiden. Dieses Medikament wird nicht nur in Form einer Salbe hergestellt, sondern auch in Form von rektalen Zäpfchen zur Behandlung von inneren Hämorrhoidenkegeln.
  • Troxevasin Salbe. Ein beliebtes Mittel mit venoprotektiven, antiseptischen und analgetischen Wirkungen. Fördert die Resorption von Hämorrhoiden, stärkt die Venengefäße, lindert Schmerzen und Schwellungen und reduziert Entzündungen.

Zäpfchen für Hämorrhoiden: kostengünstig und effektiv

Zäpfchen sind wirksame Mittel gegen die Ausbreitung von Hämorrhoiden (einschließlich Blut). Sie werden in das Innere injiziert, wodurch die Komponenten die betroffenen Bereiche effektiver beeinflussen können.

Den Patienten wird empfohlen, die folgenden Kerzen zu verwenden.

  1. Nigepan. Budgetäre, aber nicht weniger wirksame Zäpfchen mit einem Wirkungsspektrum, das für ein Anti-Hämorrhoiden-Medikament Standard ist. Ein signifikanter Unterschied zu vielen anderen Zäpfchen ist das Fehlen hormoneller Komponenten in der Zusammensetzung. Dies führt zu einer kurzen Liste von Kontraindikationen und Nebenwirkungen..
  2. Procto-Glivenol. Ein solches Zäpfchen pro Tag reicht aus, um Schmerzen zu lindern und den Blutfluss und -ausfluss lokal zu verbessern. Kontraindikationen für die Anwendung sind Schwangerschaft und verschiedene Leberfunktionsstörungen..
  3. Hepatrombin G. Es bezieht sich auf Medikamente mit kombinierter Wirkung, das heißt, es beseitigt Entzündungen, lindert Schmerzen und Juckreiz im Analbereich, verbessert die Durchblutung, lindert Schwellungen, reduziert die Thrombusbildung usw. Für ein solches Wirkungsspektrum hat das Medikament einfach lächerliche Kosten - etwa 180 Rubel pro 1 Paket. Trotz ihrer hohen Effizienz haben diese Zäpfchen ihre eigenen Kontraindikationen: Syphilis, Allergien und individuelle Unverträglichkeit gegenüber Wirkstoffen, Tuberkulose, Hautkrankheiten usw..
  4. Hepazolon. Diese Kerzen sind in ihren Eigenschaften den vorherigen sehr ähnlich: Sie erhöhen den Tonus der Blutgefäße, regen die Durchblutung an, beseitigen Schmerzen, kühlen den beschädigten Bereich und fördern die Resorption thrombotischer Knoten. Die Behandlungsdauer mit diesen Kerzen beträgt 7 Tage, kann jedoch auf Empfehlung eines Arztes verdoppelt werden..
  5. Mit Ichthyol. Ichthyol hat ausgeprägte entzündungshemmende, antibakterielle und analgetische Eigenschaften. Die regelmäßige Anwendung dieses Arzneimittels lindert die Krankheitssymptome..
  6. Sanddorn. Zäpfchen auf Basis von Sanddornöl tragen nicht nur zur Beseitigung von Brennen und Juckreiz bei, sondern auch zur schnellen Heilung von Mikrorissen, die sehr oft schreckliche Beschwerden verursachen.
  7. Linderung. Die Zusammensetzung dieser Zäpfchen enthält Fischöl, das zur beschleunigten Heilung von Mikrorissen beiträgt.
  8. Mit Propolis. Propolis ist wie Ichthyol und Sanddornöl ein ausgezeichnetes Antiseptikum. Darüber hinaus hat es einen ausgeprägten Kühleffekt..
  9. Homöopathisch. Sie enthalten kleine Dosen Heilkräuter.

Die Behandlung von Hämorrhoiden zu Hause ist eine sehr reale und sogar wirksame Maßnahme. Die Ärzte bestehen jedoch weiterhin darauf, sich regelmäßig von Spezialisten untersuchen zu lassen - selbst eine kompetent durchgeführte Behandlung sollte von einem Arzt kontrolliert werden, da eine leichte Verschlechterung des Entzündungsprozesses und eine Zunahme der Hämorrhoiden allein schwer zu bemerken sind. Aber gerade solche geringfügigen Veränderungen können Hämorrhoiden verschlimmern und zur Entwicklung von Komplikationen führen..

Volksheilmittel für eine schnelle Behandlung

Während der Behandlung von Hämorrhoiden können Arzneimittel verwendet werden, die unabhängig von natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt wurden. Lotionen, Kompressen, Abkochungen, Kerzen, Salben sind in der Volksmedizin weit verbreitet.

  1. Heiße Dampfbäder. Mehrere Zwiebeln müssen 30 Minuten in Milch gekocht werden. Danach wird die Flüssigkeit in ein Bad gegossen. Sie können über dem Dampf sitzen, bis die Brühe vollständig abgekühlt ist..
  2. Kamillenkerzen. Gießen Sie kochendes Wasser (200 ml) auf trockenes Gras (30 g), bestehen Sie darauf und gießen Sie es in vorbereitete Formen. Dann in den Gefrierschrank stellen. Sie müssen nach Bedarf nehmen. Die Eiszusammensetzung kommt perfekt mit Schwellungen zurecht, lindert Hitze und Entzündungen. Die Gefäße verengen sich und das Blut beginnt besser zu zirkulieren. Kamille hat antibakterielle und analgetische Wirkungen.
  3. Honigkerzen und Lotionen lindern Entzündungen. Wie können Sie Entzündungen mit diesem Mittel behandeln? Es ist besser, Kerzen aus kandiertem Honig zu formen. Sie können Honig auf ein Mulltuch legen und auf die betroffene Stelle auftragen.
  4. Wie Hämorrhoiden mit Kartoffelkerzen loswerden? Schneiden Sie dazu eine Kerze aus dem Kern der Knolle und setzen Sie sie in das Rektum ein, nachdem Sie sie zuvor mit Vaseline geschmiert haben.
  5. Kühle Kompressen. Kühle Kompressen reduzieren äußere Schwellungen und Knoten. Verwenden Sie einen Aufguss aus Lorbeerblättern oder Ringelblumen. 1 Esslöffel. Ein Löffel Rohstoffe wird mit kochendem Wasser gegossen, 2-3 Stunden auf Hitze gehalten, filtriert. Das Baumwollgewebe wird in der Infusion angefeuchtet, leicht herausgedrückt und 1 Stunde auf das Perineum aufgetragen. Die Kompresse muss mit Plastikfolie abgedeckt und mit einem elastischen Verband befestigt werden.
  6. Hämorrhoiden-Zapfen können mit Salben aus Kräuterkochung und Vaseline behandelt werden..

Ernährung und Diät

Die Diät gegen Hämorrhoiden zielt darauf ab, Verstopfung zu verhindern und daher mechanisch einen Rückfall zu provozieren. Was kann man mit Hämorrhoiden essen??

  1. Viel Faser. Es ist nützlich, rohes und gekochtes Gemüse, frisches Obst zu essen. Empfohlen zur Vorbeugung von Verstopfung: Pflaumen, getrocknete Aprikosen, frische Aprikosen, Äpfel, Pfirsiche, Trauben. Besonders nützliches Gemüse: Kürbis, Rüben, Kohl, Zucchini.
  2. Ausreichendes Trinkregime. Neben Tee, Säften, Getränken und frischem Kefir sollten Sie auch rohes Trinkwasser konsumieren. Wassermangel im Körper führt auch zu Verstopfung.
  3. Frisch fermentierte Milchprodukte. Besonders nützlich sind frische Sauermilch, Joghurt und Kefir.
  4. Vitaminkomplex. Bei der Behandlung und Vorbeugung von Hämorrhoiden ist es wichtig, den Mangel an Magnesium, Eisen und den Vitamin C-, A-, K-, E-, P- und B-Reserven auszugleichen.

Vermeiden oder begrenzen Sie Lebensmittel, die Verstopfung verursachen:

  • Mehlprodukte: Weißmehlbrot, Brötchen, Cracker sowie Hartweizennudeln;
  • Fleischgerichte: steile Brühen, gekochtes mageres Fleisch;
  • Eier: besonders hart gekocht;
  • Gemüse: Kartoffeln, Radieschen, Radieschen, Auberginen;
  • Milchprodukte: Kefir, Sauerrahm, Hüttenkäse, die länger als einen Tag gelagert werden;
  • Beeren und Früchte: Blaubeeren, Quitten, Birnen, Kakis, Bananen, Granatäpfel;
  • Gerichte mit Stärke und Gelatine: Gelee, Gelee, geliertes Fleisch;
  • Getränke: starker Tee, Kaffee, Alkohol;
  • Getreide: Grieß, Reis.

Die Ernährung für Hämorrhoiden wird individuell ausgewählt, da der Körper auf dieselben Lebensmittel unterschiedlich reagieren kann.

Minimalinvasive Behandlungen: TOP 5 Optionen

Wie kann man Hämorrhoiden schnell heilen? In Fällen, in denen kavernöse Formationen nach dem Austritt nicht unabhängig zum Rektalkanal zurückkehren können, kann auf Medikamente allein nicht verzichtet werden. In solchen Situationen sowie bei übermäßig großen Hämorrhoidenknoten verschreiben Ärzte minimalinvasive Behandlungsmethoden, die sich durch eine schnelle Wirkung und eine sanfte Wirkung auszeichnen..

Solche chirurgischen Eingriffe haben nur minimale Auswirkungen auf den Körper. Zum Beispiel erfordern sie keine Vollnarkose, und daher ist die Rehabilitationszeit ziemlich kurz..

Sklerotherapie

Solche Verfahren in den frühen Stadien können Hämorrhoidenknoten effektiv entfernen, und in den späteren Stadien können sie Blutungen stoppen und den Patienten auf eine ernstere Operation vorbereiten..

Zur Manipulation wird ein spezielles Gerät (Spritze und Anaskop) sowie eine Sklerosierungslösung verwendet, die die Wände der Blutgefäße verklebt, wodurch die Hämorrhoidenknoten abfallen und sich nicht mehr von Blut ernähren.

Das Verfahren wird nicht durchgeführt, wenn:

  • verschlimmerte Hämorrhoiden;
  • Entzündung des unteren Rektums;
  • pararektaler Abszess;
  • Rektalfissuren.

Ligation von Knoten mit Latexringen

Eine ganz einfache, minimalinvasive Methode, die innere Hämorrhoidenknoten heilt. Das Verfahren wird ohne Krankenhausaufenthalt und unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Der Chirurg legt Latexligaturen auf einzelne Kavernenkörper.

Solche Ringe drücken mechanisch die Basis der Knötchen zusammen, was zur Unterbrechung ihrer Blutversorgung führt. Nach etwa 14 Tagen sterben die von der Ligatur aufgenommenen Gewebe ab und der Klumpen verlässt das Rektum zusammen mit dem Kot.

Einschränkungen für eine solche Manipulation umfassen:

  • verschlimmerte Hämorrhoiden;
  • unscharfe Grenze zwischen rektalen und äußeren Knötchen;
  • Paraproktitis;
  • Rektalfissuren.

Infrarot-Photokoagulation

Ein ähnliches Verfahren wird mit einem speziellen Gerät durchgeführt - einem Infrarotkoagulator.

Dieses Aggregat erzeugt Strahlung, die in die Gewebe der kavernösen Formation eindringt, diese kauterisiert und zur Koagulation von Proteinverbindungen führt, die in den Wänden von Blutgefäßen enthalten sind. Die Koagulation mit Infrarotstrahlung bei Hämorrhoiden ist insbesondere für die Behandlung von rektalen Hämorrhoiden im Anfangsstadium angezeigt, die mit Blutungen einhergehen. Bei schweren Formen wird diese Methode mit anderen minimalinvasiven Techniken kombiniert..

Ist Infrarotkoagulation immer erlaubt? Nein, dieses Verfahren hat auch Kontraindikationen:

  • Analfissuren;
  • Fisteln des Rektalkanals;
  • Kryptitis;
  • gemischte Form von Krampfadern Hämorrhoiden.

Laserkoagulation

Wie entferne ich Hämorrhoiden mit einem Laser? Dieses Verfahren ist einfach. Ein gerichteter Laserstrahl brennt kavernöse Formationen aus, wodurch sie zunächst kleiner werden und dann vollständig verschwinden und Bindegewebe zurücklassen.

Die effektivste Laserkoagulation im 2. und 3. Grad des pathologischen Prozesses. Für alle Formen der Krankheit ist ein Verfahren vorgeschrieben, es ist sogar für thrombosierte Knötchen indiziert, sie müssen jedoch zuerst behandelt werden.

Einschränkungen umfassen:

  • das letzte Stadium der Hämorrhoidenerkrankung (geringe Effizienz);
  • Infektion der anorektalen Region.

Kryodestruktion

Unter diesem Verfahren wird das sofortige Einfrieren kavernöser Formationen mit flüssigem Stickstoff verstanden, wodurch das Gewebe auf fast -200 Grad abgekühlt wird. Die betroffenen Bereiche sterben sehr schnell ab und werden über den Kot ausgeschieden.

Das Verfahren wird nicht verwendet für:

  • Thrombose von Hämorrhoidenknoten;
  • Verschlimmerung der Krankheit;
  • Entzündung des Rektums;
  • pararektaler Abszess.

Wenn eine sofortige Behandlung erforderlich ist, werden Hämorrhoiden mit den oben aufgeführten minimalinvasiven Techniken behandelt. Sie zeichnen sich durch Sicherheit, ausreichende Effizienz und eine kurze Erholungszeit aus..

Verhütung

Die wichtigsten Maßnahmen zur Vorbeugung von Hämorrhoiden sind:

  1. Rechtzeitige Behandlung von Durchfall und Verstopfung durch Normalisierung der Ernährung;
  2. Weigerung, alkoholische Getränke zu missbrauchen;
  3. Begrenzung der Aufnahme von scharfen Speisen;
  4. Verwenden Sie anstelle von Toilettenpapier nach dem Stuhlgang kaltes Wasser.
  5. Vermeiden Sie übermäßige Belastungen.
  6. Dosierte körperliche Aktivität, Vorbeugung von Hypodynamie.

Bei Hämorrhoiden besteht die Hauptsache darin, herauszufinden, warum sie aufgetreten sind, und dann mit therapeutischen Maßnahmen fortzufahren. In meinem Fall wurde es durch einen sitzenden Lebensstil, schlechte Ernährung und häufige Verstopfung beeinflusst. Grundlegende Maßnahmen halfen: Diät, Fibralax zur Normalisierung des Stuhls und zur Linderung der Symptome sowie Bäder mit Kaliumpermanganat.

Wie man Hämorrhoiden behandelt - alle Methoden, um zu Hause zu handeln

Ivan Sergeenko: „Hallo, sagen Sie mir, wie man Hämorrhoiden richtig behandelt? Können Sie erklären, warum diese Krankheit auftritt? Wie kann man effektiv mit der Krankheit umgehen? Versuchte die Kerzen aus der Apotheke, half aber nicht. Welche anderen Methoden und Methoden gibt es? "

Um eine wirksame Therapie zu verschreiben, muss das Rektum untersucht und eine genaue Diagnose gestellt werden. Zu diesem Zweck sollten Sie sich von einem Proktologen beraten lassen. Der Arzt wird die Gründe für den Entzündungsprozess herausfinden und ein individuelles Behandlungsschema verschreiben.

Die erste Phase des Kampfes gegen die Krankheit
EssenEinmal am Tag leeren. Diätmenü. Trinken Sie viel Wasser bis zu 3 Liter pro Tag (Wasser, Mineralwasser, Säfte). Fermentierte Milchprodukte mit Bifidobakterien sind nützlich. Essen von Ballaststoffen und Verwendung von Ballaststoffen. Mehr Obst und Gemüse.
Intestinale medikamentöse TherapieMucofalk, Laminarid.
Stärkung der Venen und BlutgefäßePhlebotonics: Detralx, Venarus.
Chronischer KursDiosmin, Zäpfchen und Salben

Um zu verstehen, wie man mit Pathologie umgeht, müssen Sie herausfinden, was es ist.

Was ist Hämorrhoiden

Im Verlauf der normalen intrauterinen Entwicklung jeder Person tritt die Bildung der Corpora Cavernosa auf. Sie befinden sich auf Höhe des distalen Rektums. Die Krampfadernweiterung der Corpora Cavernosa hat ihren eigenen medizinischen Namen - Hämorrhoiden.

Unterscheiden Sie zwischen inneren und äußeren Hämorrhoiden (in Bezug auf die Zahnlinie).

Um zu verstehen, wie die Krankheit schnell geheilt werden kann, müssen Sie den Grund für ihre Entwicklung herausfinden. Die Beseitigung der Ursachen, die Entzündungen in den Knoten verursacht haben, ist der effektivste Weg, um die Krankheit zu bekämpfen..

Ursachen und Risikofaktoren

Als Hauptgrund wird eine angeborene Pathologie der Struktur und Funktion der im unteren Teil des Rektums befindlichen Kavernenvenen angesehen. Unter dem Einfluss ungünstiger Faktoren oder bestimmter physiologischer Bedingungen wird der venöse Blutabfluss aus dem Rektum gestört. Gleichzeitig bleibt die normale arterielle Blutversorgung erhalten. Infolgedessen verwandeln sich die Corpora Cavernosa in sakkuläre Formationen, in denen sich ein turbulenter Blutfluss entwickelt, der das Endothel zerstört..

Die Zerstörung der inneren Auskleidung der Knoten führt zur Freisetzung von Entzündungsmediatoren, was zur Thrombusbildung führt. Mit der Degeneration der Muskelschicht kommt es auch zur Zerstörung des Bindegewebes. Es bietet eine feste Position der Kavernenkörper in ihrem normalen Zustand. Aufgrund der Verletzung des Bindegewebsrahmens werden die Knoten in distaler Richtung verschoben und führen zu ihrem Verlust.

Ein sitzender Lebensstil und Alkohol führen immer zum Vorfall von Hämorrhoiden

Die Faktoren, die die oben genannten degenerativen Veränderungen bei Erwachsenen verursachen können, umfassen:

  1. Körperliche Aktivität, die für eine Person übermäßig ist. Langfristige Arbeit im Stehen;
  2. Längere Arbeit im Sitzen und körperliche Inaktivität;
  3. Menschen mit chronischer Verstopfung haben ein hohes Risiko, Hämorrhoiden zu entwickeln.
  4. Der Patient hat portale Hypertonie. Bösartige oder gutartige Neubildungen von Organen im kleinen Becken;
  5. Trinken von alkoholischen Getränken sowie mit übermäßiger Leidenschaft für scharfes Essen.

Faktoren, die zur Entwicklung von Hämorrhoiden bei Kindern beitragen:

  1. Angeborene Pathologie;
  2. Langes und tränenreiches Weinen;
  3. Bei einem Vorschulkind kann einer der Gründe ein langer Aufenthalt auf dem Töpfchen sein;
  4. Chronische Verstopfung.

Schwangerschaft und Geburt verursachen häufig proktologische Komplikationen

Oft leiden die meisten schwangeren Frauen an einer Entzündung der Hämorrhoiden. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass der Fötus wächst und das Rektum gegen die Wände des Beckens drückt. Dies beeinträchtigt den Blutabfluss durch das Venensystem..

Die Behandlung von Hämorrhoiden während der Schwangerschaft beschränkt sich auf lokale Präparate (Gele, Zäpfchen, Salben, Bäder), die den Fötus schützen.

Vergiss das Alter nicht. Ältere Menschen führen einen sitzenden Lebensstil. Die Aktivität des Magen-Darm-Trakts nimmt ab und die Gefäßwände verlieren ihre Elastizität. In der Vena cava inferior steigt der Druck an. Alle oben genannten Faktoren führen dazu, dass sich Blut in der Corpora Cavernosa des Rektums ansammelt und sich ausdehnt.

Krankheitsklassifikation

Die Pathologie ist in angeborene und erworbene Krankheiten unterteilt..

Es gibt eine Klassifizierung von Hämorrhoiden nach der Position der Knoten relativ zur Zahnlinie:

  1. Äußere;
  2. Innere;
  3. Kombiniert.

Je nach Art des Flusses werden akute und chronische Hämorrhoiden unterschieden.

  1. Thrombose von Hämorrhoiden (äußerlich oder innerlich), nicht begleitet von Entzündungen;
  2. Thrombose von Knoten mit der Entwicklung von Entzündungen in ihnen;
  3. Thrombose von Hämorrhoiden unterhalb und oberhalb der Zahnlinie unter Hinzufügung einer Schleimhautnekrose und einer Entzündung des Perinealgewebes.
  1. Es gibt kein Schmerzsyndrom und die Hämorrhoiden werden nicht verschoben (befinden sich in der Darmhöhle). Es wird eine periodische Blutung aus der Analpassage festgestellt;
  2. Periodischer Verlust von Knoten und ihre spontane Rückkehr an ihren Platz. Eine Blutentladung ist möglich. Beschwerden treten im Analbereich und Entzündungen der Haut um den Anus (Dermatitis) auf. Juckreiz kann in der perianalen Region vorhanden sein;
  3. Prolaps von Hämorrhoiden mit der Notwendigkeit der Selbstreduktion. Blutungen, Entzündungen und Juckreiz der perianalen Haut, Inkontinenz des Stuhls;
  4. Alle oben genannten Symptome mit zusätzlichem Prolaps irreduzibler Knoten und Schmerzen im Anus. Mögliche ekzematöse Veränderungen der Haut um die Anus- und Schleimproduktion.

Können Hämorrhoiden zu Hause behandelt werden? Ja! Es ist jedoch notwendig, klare Empfehlungen zu befolgen, die der Arzt nach der Untersuchung angibt..

Symptome und Anzeichen

Blutungen sind sehr gefährlich

Die Symptome von Hämorrhoiden sind unterschiedlich. Dies hängt vom Stadium und Verlauf des pathologischen Prozesses ab..

Eine dekompensierte Krankheit manifestiert sich klinisch durch einen blutigen Ausfluss aus dem Anus während oder nach einem Stuhlgang. Blut erscheint in Form von Streifen auf dem Stuhl oder in Form von Tropfen. Es ist viel weniger wahrscheinlich, dass sich Blutgerinnsel bilden. In einigen Fällen wird es gesprüht und gesprüht. Es kommt zu ständigen Blutungen, die eine sorgfältige Blutstillung erfordern. Es ist gefährlich, weil es einen Abfall des Hämoglobinspiegels auf 60 g / l verursachen kann. Gleichzeitig beträgt der Blutverlust im Durchschnitt etwa 100 ml..

Charakteristisch ist auch der Vorfall von Hämorrhoiden aus dem Anus. Die Häufigkeit ihres Vorsprungs nach außen nimmt in Abhängigkeit von der Dauer der Krankheit zu. In den ersten Phasen passen sie sich spontan an. Mit fortschreitender Krankheit wird sie irreparabel.

Schmerzsyndrom ist selten. Erst in den späteren Stadien der Krankheit, wenn die Unversehrtheit der Haut der perianalen Region verletzt wird, tritt ihre Mazeration und Erosion auf. Häufiger die Entwicklung von Sphinkteritis, Papillitis, Analfissuren. Schmerzen können mit einigen Komplikationen auftreten: akute Thrombose von Hämorrhoiden oder deren Verletzung.

Juckreiz und Brennen der Haut der Perianalregion treten bereits in den späten Stadien der Krankheit auf. Beschwerden treten im Anus und ein Fremdkörpergefühl auf. Durch den Gebrauch verschiedener Medikamente kann es zu Kontaktdermatitis kommen, die auch Juckreiz hervorruft..

Diagnose der Pathologie

Die Untersuchung des Patienten sollte mit der Sammlung von Beschwerden und Anamnese beginnen. Als nächstes muss der Patient in Rückenlage auf den Proktologietisch gelegt werden, wobei die Knie an die Brust gebracht werden. Wenn sich der Patient in einem ernsthaften Zustand befindet, wird er gebeten, sich auf die Couch (oder das Bett) auf seiner Seite zu legen. Es wird empfohlen, die Knie-Ellbogen-Position einzunehmen (die Knie werden gebeugt und maximal an die Ellbogen gebracht). In dieser Position kann der Patient mit der Untersuchung beginnen.

Eine rechtzeitige Diagnose kann Sie vor einer Operation bewahren

Der Arzt untersucht die Haut im Perianalbereich und bestimmt die Form des Anus. Beurteilt sichtbare Neoplasien, Hämorrhoiden und den Zustand ihrer Schale. Überprüft mit einer speziellen Sonde, ob die Knoten gerade ausgerichtet werden können. Wird den Analreflex sehr schätzen.

Dann zieht der Arzt Handschuhe an und führt eine digitale Untersuchung des Rektums durch. Während dieser Studie wird der Schmerz und die Integrität der Rektalschleimhaut bestimmt. Der Tonus des Analsphinkters wird beurteilt.

Der nächste Schritt ist die Anoskopie.

Wenn der Patient über Blutungen klagt, sollte eine Sigmoidoskopie oder Irrigoskopie durchgeführt werden.

Solche Labortests werden notwendigerweise durchgeführt: allgemeiner Bluttest, Koprogramm und Test auf okkultes Blut im Stuhl.

Traditionelle Behandlung bei Erwachsenen

Wie werden Hämorrhoiden behandelt und wo soll ich anfangen? Welche Methoden werden heute in der Proktologie angewendet? Solche Fragen stellen sich, nachdem die ersten Symptome der Krankheit auftreten. Es ist wichtig zu beachten, dass die äußere und die innere Form der Krankheit nach unterschiedlichen Therapien behandelt werden. Bei inneren Erkrankungen sind häufig rektale Medikamente sowie externe Salben und Cremes erforderlich.

Die Behandlung von Hämorrhoiden muss einem Proktologen anvertraut werden! Dieser Spezialist wählt die effektivste Therapie aus.

Allgemeine Prinzipien der medikamentösen Behandlung: wie zu behandeln

Venotonics reduzieren schnell die Symptome der Krankheit

Hämorrhoidenpillen können nur nach einer Untersuchung von einem Arzt verschrieben werden. Vorbeugende Medikamente können in Kursen ohne ärztliche Verschreibung getrunken werden.

Der Patient ist verpflichtet, während des akuten Krankheitsverlaufs Bettruhe einzuhalten. In Stufe 3 muss in einem Krankenhaus ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Es wird empfohlen, eine Diät zu befolgen, die salzige, geräucherte, würzige Speisen und alkoholische Getränke ausschließt (laut Pevzner, Diät Nummer 4)..

Zunächst werden den Patienten Medikamente verschrieben, die das venöse Bett straffen. Zum Beispiel Diosmin-haltige Arzneimittel: Detralex, Phlebodia, Venarus.

Es ist notwendig, Hämorrhoiden bei Frauen zu behandeln, die mit äußerster Vorsicht gebären werden! Nur ein Arzt kann das schonendste Behandlungsschema verschreiben!

Notwendig zur Behandlung von nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln (Diclofenac, Indomethacin und Xefocam), hormonellen Arzneimitteln.

Die Normalisierung der ordnungsgemäßen Funktion des Magen-Darm-Trakts verhindert Verstopfung und Komplikationen

Um die Verdauung zu normalisieren, werden Arzneimittel verwendet, die Enzyme enthalten: Panzinorm, Mezim, Kreon, Pankreatin.

Um die Darmflora wiederherzustellen, wird empfohlen, Präbiotika und Probiotika einzunehmen, was sich positiv auf den Durchgang normaler Stühle auswirkt.

Ziel der lokalen Therapie ist es, Schmerzen zu lindern, Blutungen zu stoppen und Entzündungen zu lindern. Verwenden Sie dazu Lotionen mit einer Lösung aus Kaliumpermanganat (gekühlt), rektalen Salben (Proctosan, Levosin, Proctosedin und andere). Das universelle Medikament Ultraproct beseitigt gleichzeitig Schmerzen und wirkt entzündungshemmend. Dieses Medikament kann sowohl als rektale Zäpfchen als auch als Salbe verwendet werden..

Wenn sich die Thrombose dem pathologischen Prozess angeschlossen hat, werden Heparinsalbe, Hepatrombin, Nigepan oder Lioton-Gel verwendet. Und bei Blutungen - rektale Zäpfchen mit Adrenalin als Teil von "Natalsid" oder lokale Blutstillung anwenden.

Minimalinvasive Behandlungen

Heute verfügt die Medizin über eine Vielzahl moderner und traumatischer Methoden zur Behandlung von Hämorrhoiden. Solche Methoden werden als ein Verfahren angesehen, nach dem eine Person auf eigenen Füßen nach Hause geht..

  1. Sklerotherapie. Wird am häufigsten bei Blutungen angewendet.
  2. Ligation von Knoten mit Latexringen. Wird verwendet, wenn Knoten fallen gelassen werden. Ihre Blutversorgung ist gestört und es kommt zur Abstoßung;
  3. Photokoagulation. Mit Hilfe von Infrarotstrahlung wird eine Sklerose des Gefäßes des Beines des Knotens erzeugt;
  4. Dearterialisierung von Hämorrhoiden. Nahtarterie und Knoten.

Chirurgische Operationen zum Entfernen von Knoten

Chirurgische Operationen werden in einem Krankenhaus mit Langzeitrehabilitation durchgeführt

Wenn konservative Behandlungsmethoden keine positiven Ergebnisse liefern, greifen sie auf radikale Operationen zurück. Die Indikation für eine Operation ist auch das Risiko von Komplikationen und fortgeschrittenen Stadien der Pathologie..

Operation Hämorrhoidektomie wird am häufigsten verwendet, um eine Krankheit schnell zu beseitigen.

  • Geschlossen (Katgut wird zur Wiederherstellung der Schleimhaut verwendet);
  • Öffnen (mit einem Gerinnungsmesser, eine schmerzlosere Methode als die vorherige);
  • Submukös (so sanft wie möglich, gekennzeichnet durch eine relativ kurzfristige Rehabilitation)

Die Longo-Methode ist eine weitere beliebte chirurgische Methode, um Hämorrhoiden loszuwerden. Die Essenz der Technik besteht in der kreisförmigen Entfernung der Rektalschleimhaut oberhalb der Zahnlinie.

Behandlung bei schwangeren Frauen

Die Behandlung von Hämorrhoiden bei Schwangeren gilt als schwierig! Wie Sie wissen, sind die meisten Medikamente während der Schwangerschaft kategorisch kontraindiziert. Sie können dem Baby schaden oder Komplikationen bei der Geburt verursachen.

Für die Behandlung der Anfangsstadien der Krankheit empfehlen Ärzte die Verwendung von Kräutersubstanzen in Form von Salben. Äußere Knoten können geschmiert werden, und innere werden behandelt, indem ein Wattestäbchen mit Salbe in das Rektum eingeführt wird.

Wie behandelt man Frauen, wenn sie stillen? Nach der Geburt kann die Therapie nur vom behandelnden Arzt verordnet werden. Während dieser Zeit sollten chemische Präparate nicht in den Körper der Mutter gelangen..

Kindern helfen

Die Behandlung der hämorrhoiden Pathologie bei Kindern wird von einem Proktologen durchgeführt und ist spezifischer Natur. In diesem Fall wirken warme Bäder mit Heilkräutern (Salbei, Thymian, Ringelblume, Eichenrinde und andere) effektiv. In der Regel werden von einem Arzt verschriebene rektale Zäpfchen und Salben verwendet (Aurobin, Ginkor usw.)..

Es ist unbedingt erforderlich, das Ernährungsgleichgewicht und den Lebensstil des Kindes anzupassen.

Therapie bei älteren Menschen

Die Behandlung von Hämorrhoiden bei älteren Menschen besteht in der Normalisierung des motorischen Regimes (falls möglich) und der Ernährung. Trinken Sie viel Flüssigkeit und Ballaststoffe. Um die Funktion des Magen-Darm-Trakts aufrechtzuerhalten, werden Probiotika und Enzympräparate verschrieben. Als Arzneimittel ist es besser, Kräuterpräparate für die topische Anwendung zu bevorzugen..

Traditionelle Medizin Beratung

Wie behandelt man Hämorrhoiden zu Hause mit Volksheilmitteln? Die traditionelle Medizin bietet eine Vielzahl von Behandlungen, die in Verbindung mit einem traditionellen Behandlungsschema angewendet werden sollten.

Rektale Zäpfchen aus rohen Kartoffeln lindern Entzündungen perfekt

  1. Bei starken Schmerzen zu Hause können Sie Kartoffelkerzen verwenden. Besser nach vorherigem Gebrauch eines warmen Sitzbades;
  2. Trinken Sie dreimal täglich vor den Mahlzeiten ein halbes Glas Ebereschensaft.
  3. Rektal mit Kartoffelsaft aus einer ganzen Kartoffel auspressen. Lindert Reizungen und Schmerzen innerhalb von 10 Tagen;
  4. Trinken Sie dreimal täglich Kartoffelsaft oder frisches Melonenpulpe. Besser ein halbes Glas für 10 Tage;
  5. Sie können kochendes Wasser über die Karottenoberseiten gießen und es etwa 10 Stunden lang ziehen lassen. Trinken Sie dreimal täglich 20 Minuten vor den Mahlzeiten ein halbes Glas Tinktur.

Krankheitsvorbeugung

Die wichtigsten Maßnahmen zur Vorbeugung von Hämorrhoiden sind:

  • Rechtzeitige Behandlung von Durchfall und Verstopfung durch Normalisierung der Ernährung;
  • Weigerung, alkoholische Getränke zu missbrauchen;
  • Begrenzung der Aufnahme von scharfen Speisen;
  • Verwenden Sie anstelle von Toilettenpapier nach dem Stuhlgang kaltes Wasser.
  • Vermeiden Sie übermäßige Belastungen.
  • Dosierte körperliche Aktivität, Vorbeugung von Hypodynamie.

Wie viel Pathologie zu behandeln ist, ist schwer zu sagen. Die Anfangsstadien können schnell behandelt werden (Wochen), und Komplikationen können monatelang problematisch sein.

Es gibt Gegenanzeigen
BRAUCHT BERATUNG DES BESUCHENDEN ARZTES

Der Autor des Artikels ist Egorov Alexey Alexandrovich, Arzt-Proktologe

Wie man Hämorrhoiden behandelt

Wie man Hämorrhoiden behandelt - dies hängt in erster Linie von der Schwere der Erkrankung und dem Vorhandensein von Komplikationen ab. Bei leichtem bis mittelschwerem Schweregrad können konservative Methoden angewendet werden, die zu Hause oder ambulant angewendet werden können..

Da chirurgische Methoden zur Behandlung von Hämorrhoiden ausschließlich in der Remissionsphase durchgeführt werden, bilden häufig die konservativen Methoden die Grundlage, darunter:

  • die Verwendung lokaler und allgemeiner Medikamente, die dem Patienten nur vom behandelnden Arzt verschrieben werden können;
  • Anwendung alternativer medizinischer Methoden;
  • Anwenden eines Pflasters für Hämorrhoiden;
  • Diät-Therapie;
  • Durchführung einer Reihe spezieller Übungen zur Stärkung der Muskeln des Beckens und der vorderen Bauchdecke.

Patienten mit einer solchen Diagnose müssen sich daran erinnern, dass es zur Erzielung einer positiven Wirkung erforderlich ist, alle Methoden umfassend und kontinuierlich anzuwenden, bis klinische Manifestationen und Beulen verschwunden sind.

Pharmazeutische Behandlung

Hämorrhoiden sind äußerlich und innerlich. Wenn charakteristische klinische Symptome auftreten, sollten Sie so bald wie möglich einen Arzt konsultieren, der eine Reihe von Medikamenten verschreibt.

Die wirksamsten Arzneimittel gegen Hämorrhoiden sind solche, die eine therapeutische Wirkung direkt auf die Hämorrhoiden haben. Dazu gehören rektale Zäpfchen, Salben, Cremes und Gele. Die ersten werden am besten bei äußerer kavernöser Bildung und bei allen anderen pharmakologischen Formen verwendet - bei äußerer. Um jedoch eine schnelle und vollständige therapeutische Wirkung zu erzielen, sollten mehrere Medikamente verwendet werden..

Jede der Salben oder Zäpfchen hat eine bestimmte Wirkung, aber es gibt eine breite Palette von Medikamenten mit komplexen Wirkungen..

Die Verwendung eines lokalen Arzneimittels gegen Hämorrhoiden zielt darauf ab, mehrere Ziele zu erreichen:

  • Reduzieren Sie die Manifestation oder neutralisieren Sie die unangenehmen Symptome der Krankheit, darunter Schmerzen, Juckreiz, Beschwerden und Brennen im Analbereich, vollständig.
  • den Entzündungsprozess beseitigen und seine weitere Ausbreitung verhindern;
  • Stoppen Sie die Blutung aus dem Anus, die durch eine Verletzung des Hämorrhoidenklumpens verursacht wird.
  • das betroffene Gewebe wiederherstellen und Analfissuren heilen, die sehr oft mit der Grunderkrankung einhergehen;
  • das Auftreten der häufigsten Komplikation von Hämorrhoiden - Thrombose - verhindern oder vorhandene Blutgerinnsel auflösen;
  • die Snacks der Venen des Rektums sowie der Blutgefäße und Kapillaren zu stärken;
  • normale lokale Durchblutung normalisieren;
  • Blutgefäße elastisch machen;
  • die Anhaftung eines sekundären Infektionsprozesses verhindern;
  • Reduzieren Sie das Volumen der Knospen.

Die erste Kategorie von Arzneimitteln gegen Hämorrhoiden umfasst kostengünstige und wirksame Salben und Cremes. Die besten Mittel sind:

  • "Relief" sowie seine Analoga "Relief Advance" und "Relief Ultra";
  • "Procto-Glivenol";
  • "Heparinsalbe";
  • Levomekol;
  • Troxevasin und Troxevasin Neo;
  • "Aurobin";
  • "Bezornil";
  • "Proctosan";
  • Salben auf der Basis von Ichthyol und Sanddornöl;
  • "Proctosedil";
  • Vishnevskys Salbe und Flemings Salbe;
  • "Hepatrombin G".

Sehr oft empfehlen Ärzte ihren Patienten, Salben und Cremes in Verbindung mit rektalen Zäpfchen zu verwenden. Solche Medikamente zur Behandlung von Hämorrhoiden sind nicht nur eine hervorragende Ergänzung zu den oben genannten Mitteln, sondern in einigen Fällen wird die Behandlung der Pathologie ohne sie unmöglich sein..

Die effektivsten Zäpfchen sind:

  • alle Arten von "Relief";
  • Natalsid;
  • "Proctosedil M";
  • Anusol und Neo Anusol;
  • "Nigepan";
  • "Hepazolon";
  • "Proctosan";
  • "Hepatrombin G";
  • "Ultraprojekt";
  • "Gemo-Pro";
  • "Prostopin".

Zäpfchen auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe sind zudem sehr beliebt. Ein solches Arzneimittel gegen Hämorrhoiden sollte enthalten:

  • Propolis oder Sanddornöl;
  • Ringelblume oder Tollkirsche;
  • Glycerin oder Ichthyol.

Die Behandlung mit Salben und Zäpfchen ist jedoch ohne orale Verabreichung von Tabletten nicht vollständig, was sich direkt auf die Ursache des Auftretens kavernöser Formationen auswirkt, nämlich auf die Schwäche der Venen und Gefäße des Rektums.

Tablettenformen sind in mehrere Gruppen unterteilt:

  • Phlebotonik - zur Stärkung der Venenwand und zur Regulierung des Blutabflusses;
  • Angioprotektoren - verringern die Durchlässigkeit der Wände von Blutgefäßen und verbessern die Durchblutung;
  • NSAIDs;
  • Enzymsubstanzen;
  • Medikamente zur Verbesserung der Darmmotilität.

Die besten Medikamente für diese Krankheit sind die folgenden Substanzen:

  • Detralex;
  • "Phlebodia";
  • "Venoruton";
  • "Nise";
  • "Ginkor-Fort";
  • Troxevasin;
  • "Paylex";
  • "Escuzan";
  • Litovit B;
  • "Hämoroidin";
  • "Asklezan A";
  • "Ibuklin".

Eine breite Palette von Arzneimitteln minimiert die Notwendigkeit, eine Krankheit mit antibakteriellen Mitteln zu behandeln. Dennoch sind Antibiotika gegen Hämorrhoiden in Fällen erforderlich, in denen der Patient zur Operation zur Entfernung des Knotens angezeigt ist..

Behandlung mit traditioneller Medizin

Die alternative Therapie zielt auf die Verwendung von Heilkräutern und Pflanzen ab, aus denen Heilkochungen oder Infusionen zu Hause hergestellt und verwendet werden können als:

  • Getränk zur Einnahme;
  • Sitzbäder;
  • Mikroclyster.

Darüber hinaus können Patienten ihre eigenen Zäpfchen und Salben zur topischen Anwendung herstellen..

Die am häufigsten verwendeten Pflanzen und Kräuter für Hämorrhoiden:

  • Schöllkraut und Hochländer;
  • Rosskastanien- und Leinsamen;
  • Viburnum und Calendula;
  • Himbeerblätter und Eichenrinde;
  • Saft von Kartoffeln, Zwiebeln und Rüben;
  • Sanddorn und Salbei;
  • Karottenoberteile oder Koriander;
  • Löwenzahn und Lakritz;
  • Wegerich und Wermut;
  • Johanniskraut und Brennnessel;
  • Minze und Kamille;
  • Centaury und Schafgarbe.

Hämorrhoidenbäder sind eine schnelle und einfache Möglichkeit, Hämorrhoiden in einem frühen Stadium der Krankheit loszuwerden. Dieses Verfahren kann unabhängig von der Lokalisation des Hämorrhoidenklumpens durchgeführt werden. Zur Vorbereitung des Bades benötigen Sie mehrere Liter kochendes Wasser und:

  • Eichenrinde oder Birkenblätter;
  • Johanniskraut oder Ringelblume;
  • Zwiebelschalen oder Salbei;
  • Kamille oder Schachtelhalm;
  • Leinsamen oder Rosskastaniensamen.

Es wird empfohlen, solche Bäder zweimal täglich zu nehmen, nicht länger als fünfzehn Minuten. Bei der Hämorrhoidenbehandlung werden neben heißen Bädern auch kalte verwendet. Dies hilft:

  • die Manifestation des Schmerzsyndroms signifikant reduzieren;
  • Stoppen Sie eine mittelschwere Rektalblutung.

Mikroclyster sind ein weiteres wirksames Mittel gegen Hämorrhoiden. Für ihre Vorbereitung können Sie verwenden:

  • Kamille und Salbei;
  • Kartoffelsaft und Leinsamen;
  • Sanddornöl.

Das akzeptabelste Volumen an Mikroclystern ist ein Glas Brühe, die auf der einen oder anderen Zutat basiert.

Nicht in allen Fällen haben Menschen mit Hämorrhoiden die Möglichkeit, rektale Zäpfchen in der Apotheke zu kaufen, aber selbst zubereitete Zäpfchen sind eine hervorragende Alternative zu einem solchen Medikament gegen Hämorrhoiden. Dazu benötigen Sie nur ein spezielles Formular und eine dieser Komponenten:

  • rohe Kartoffeln;
  • Propolis;
  • kandierter Honig;
  • Knoblauch;
  • Sanddornbeerenöl;
  • Schmalz oder tierisches Fett;
  • Eis.

Sie können Hämorrhoiden-Salben auch zu Hause bekommen. Verwenden Sie dazu:

  • Wasser Pfeffer;
  • Leinsamen;
  • Viburnum-Beeren;
  • Ichthyol;
  • Räucherei.

Hausgemachte Salbe oder Sahne basiert auf Butter, tierischem Fett oder Vaseline.

Behandlung mit Diät und Bewegung

Die Therapie mit Medikamenten und Volksheilmitteln erfordert die Ergänzung mit anderen Behandlungsmethoden. Die erste davon ist das Turnen, das nicht nur hilft, das Problem selbst zu lösen, sondern auch eine der häufigsten Ursachen für die Bildung von Hämorrhoiden beseitigt. Wir sprechen über körperliche Inaktivität oder mangelnde körperliche Aktivität im Leben eines Menschen..

Die folgenden Übungen helfen bei Hämorrhoiden:

  • Zurückziehen des Anus im Sitzen oder Stehen;
  • "Gehen" auf dem Gesäß;
  • eine breite Palette von Übungen zur Stärkung der Bauchmuskulatur;
  • täglich lange Spaziergänge;
  • Treppensteigen als Alternative zum Aufzug;
  • Kniebeugen und Springen an Ort und Stelle;
  • Übungen "Birke", "Fahrrad" und "Katze";
  • maximales Zurückziehen und Ausbeulen der vorderen Bauchdecke.

Das beste Mittel gegen Hämorrhoiden ist die richtige Ernährung, die sich mehrere Aufgaben stellt:

  • das Körpergewicht wieder normalisieren, da Fettleibigkeit als einer der ätiologischen Faktoren von Hämorrhoiden angesehen wird;
  • Normalisierung der Verdauungsprozesse von Lebensmitteln;
  • Wiederherstellung der normalen Kotkonsistenz;
  • Beseitigung der Stagnation;
  • Beseitigung des Einflusses mechanischer und thermischer Reizstoffe auf die Rektalschleimhaut.

Nur der behandelnde Arzt kann eine Diät zusammenstellen. Darüber hinaus gehören zu den Aufgaben des Klinikers:

  • Bereitstellung einer vollständigen Liste verbotener und zugelassener Produkte;
  • Informieren des Patienten über die Kochmethoden;
  • Erstellen eines Beispielmenüs.

Hämorrhoidenpflaster

Die neue Generation von Hämorrhoiden wird durch ein chinesisches Pflaster repräsentiert. Es macht es möglich zu beseitigen:

  • schmerzhafte Empfindungen;
  • Rektalblutung;
  • entzündlicher Prozess.

Zu den Empfehlungen für die Verwendung eines Pflasters bei Hämorrhoiden gehören:

  • Gewährleistung der Reinheit der Nabelgegend - die nützlichen Bestandteile des Pflasters dringen durch die Haut in den allgemeinen Blutkreislauf ein, weshalb sie die Hämorrhoiden beeinflussen;
  • Wenn sich in der Nabelzone reichlich Haare befinden, müssen diese rasiert werden.
  • Kleben Sie das Pflaster mit der klebrigen Seite auf den Bereich direkt unter dem Nabel.

Das Pflaster sollte den ganzen Tag getragen werden, danach muss es entfernt und der Bereich, in dem es geklebt wurde, sollte gespült werden. Der nächste Patch darf nach etwa vier Stunden verwendet werden.

Unter den Einschränkungen dieser Therapie ist hervorzuheben:

  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Pflasters;
  • Verletzung der Unversehrtheit der Haut in der Nabelzone.

Eine solche Behandlung beinhaltet, wie andere Volksheilmittel und Medikamente gegen Hämorrhoiden, eine vollständige Ablehnung des Patienten von schlechten Gewohnheiten..

In Fällen der Unwirksamkeit des Komplexes der obigen konservativen Verfahren zur Behandlung einer solchen Krankheit greifen sie auf minimalinvasive chirurgische Eingriffe oder Operationen zurück, um die Hämorrhoiden zu entfernen.

Wie und wie werden Hämorrhoiden in vernachlässigter Form behandelt, Volksheilmittel und Medikamente aus der Apotheke

Hämorrhoiden betreffen auch Erwachsene beiderlei Geschlechts, schwangere Frauen und sogar Kinder. Die Zartheit des Problems zwingt viele dazu, den Besuch bei einem Spezialisten zu verschieben, die Krankheit schreitet voran und es wird immer schwieriger, sie zu besiegen. Hämorrhoiden sind eine der häufigsten Gefäßerkrankungen in der Proktologie. Dies ist eine Störung der Funktion der Venen des Endabschnitts des Darms, ihrer Erweiterung und Entzündung. Pathologisch vergrößerte Darmabschnitte stören die Stuhlbewegung, können leicht verletzt und infiziert werden, bluten und verursachen dem Kranken unerträgliche Schmerzen. Es ist sehr schwierig zu leben, wenn die einfachsten Handlungen zu purer Qual werden.

  1. Laufende Hämorrhoiden und ihre Symptome
  2. Was Sie über Hämorrhoiden wissen müssen, um fortgeschrittene Formen zu verhindern?
  3. Gefährliche Faktoren für Hämorrhoiden
  4. Was sind die häufigsten Komplikationen von Hämorrhoiden??
  5. Wie man eine fortgeschrittene Form behandelt: Volksheilmittel und pharmazeutische Präparate
  6. Medikament
  7. Behandlung mit Volksheilmitteln
  8. Operation

Laufende Hämorrhoiden und ihre Symptome

Sie sollten sofort einen Termin bei einem Spezialisten vereinbaren, wenn Sie krank sind

  • Fühlt Druck und Juckreiz im relevanten Bereich,
  • Verliert den Appetit und verliert in kurzer Zeit deutlich an Gewicht,
  • Lethargie und Schläfrigkeit erleben, Apathie,
  • Bemerkt Blut auf der Wäsche, nachdem Sie die große Toilette benutzt haben,
  • Schmerzen während des Stuhlgangs, Schmerzen zwischen Gesäß und Leistengegend während der Bewegung, jede Anstrengung, oft in einem ruhigen Zustand,
  • Findet Klumpen an seinem Anus, die wie Beulen aussehen.

Hämorrhoidenvorsprünge können sich sowohl innerhalb als auch außerhalb des Anus befinden. Auch wenn sie visuell nicht sichtbar sind, befinden sie sich bereits unter der Schleimhaut, wo der Analkanal in das Rektum selbst übergeht. Solche Beulen sind in der Regel zunächst nicht erkennbar und verursachen bei einer Person keine Schmerzen. Und bei äußeren Hämorrhoiden tritt eine Schwellung der Analregion auf, die Beulen sind deutlich sichtbar und bei Berührung äußerst schmerzhaft.

Probleme mit dem Auftreten von Hämorrhoiden

Was Sie über Hämorrhoiden wissen müssen, um fortgeschrittene Formen zu verhindern?

Ärzte teilen Hämorrhoiden in mehrere Stadien. In der ersten Phase treten die Symptome gerade erst auf. Eine Person tut praktisch nichts weh, aber Juckreiz oder Juckreiz zwischen den Pobacken stört, besonders bei aktiver Bewegung. Dieses Stadium ist am einfachsten zu heilen, und die kranke Person erholt sich schnell, da die Krankheit nicht weit gegangen ist. Im zweiten Stadium nehmen die Symptome zu, die gesamte intergluteale Region ist ödematös, und wenn Stuhl oder eine schwere aus der Öffnung des Anus gehoben wird, treten "Beulen" auf, die der Patient selbst korrigieren kann.

Die dritte und vierte Stufe sind viel schwerwiegender und dies ist ein bereits vernachlässigter Fall. Gleichzeitig verschlechtert sich die Lebensqualität erheblich, die Defäkation ist sehr schwierig und verursacht ein ernstes Schmerzsyndrom, Hämorrhoiden können ohne großen Stress ständig ausfallen und der Patient kann sie nicht mehr selbst nachfüllen. Eine Person hat ständige Schmerzen bei der geringsten Reizung des entzündeten Bereichs, auch in Ruhe, beispielsweise durch das Tragen von Unterwäsche. Wenn sich Hämorrhoiden so weit entwickelt haben, dass der Arzt das dritte oder vierte Stadium bestimmt, ist nur eine chirurgische Behandlung angezeigt, andernfalls ist es fast unmöglich, sie loszuwerden.

Chirurgische Entfernung von Hämorrhoiden

Ärzte empfehlen, die Behandlung bei Problemen mit dem Analbereich zu beginnen, wenn die ersten Symptome auftreten. Dann können Sie auf Nebenkrankheiten verzichten und die Krankheit so schnell und einfach wie möglich loswerden. Andernfalls kann eine unbehandelte Wunde zu weiteren verschiedenen Komplikationen führen..

Gefährliche Faktoren für Hämorrhoiden

Hämorrhoiden sind eine Krankheit, die man wirklich "verdienen" kann. Zum größten Teil wird die Krankheit durch Durchblutungsstörungen verursacht, die auf Probleme mit dem venösen Blutabfluss im kleinen Becken zurückzuführen sind. Die anatomischen Merkmale der Struktur dieses Körperteils sind derart, dass der Blutabfluss aus diesem Bereich selbst unter normalen Bedingungen schwierig ist. Wenn er durch zusätzliche Faktoren verschlechtert wird, kann dies durchaus zu Hämorrhoiden führen. Ständige Verstopfung, Schwangerschaft, Erkrankungen der Bauchorgane, eine Tendenz zur Krampfadern führen dazu, dass die Gefäßwände gedehnt sind und Hämorrhoiden "Beulen"..

Faktoren, die zum Ausbruch der Krankheit beitragen, können sein:

  • Alkohol trinken, rauchen und andere schlechte Gewohnheiten,
  • ständige und übermäßige körperliche Anstrengung und schweres Heben,
  • Unausgewogene Ernährung, ungesunde Essgewohnheiten, Trockenfutter, zu scharfes oder fettiges Essen, Verdauungsstörungen,
  • Bewegungsmangel, Bewegungsmangel, Inaktivität (Hämorrhoiden sind eine häufige Erkrankung von Fahrern),
  • Anhaltende Verstopfung sowie häufiger Durchfall,
  • Verletzung oder andere Schädigung des Rektums (häufige Einläufe, Analsex),
  • Onkologie,
  • Genetische Veranlagung, Vererbung,
  • Leber erkrankung,
  • Fettleibigkeit und Übergewicht,
  • Häufiger Stress,
  • Verschiedene entzündliche Erkrankungen.
Eine vernachlässigte Form von Hämorrhoiden

Die Auswirkungen der oben genannten Faktoren können zu einer Stagnation des Blutes führen, die Blutgefäße dehnen sich und nehmen zu, die Gefäßwände werden dünner und werden unter jeder Last schnell verletzt, selbst wenn sie auf die Toilette gehen. Es kommt vor, dass Menschen ihre Gesundheit nicht ernst genug nehmen und den Symptomen keine besondere Aufmerksamkeit schenken, bis der Prozess bis zu Komplikationen weit genug fortgeschritten ist.

Was sind die häufigsten Komplikationen von Hämorrhoiden??

Wenn die Krankheit weit gegangen ist, führt dies zu zusätzlichen Gesundheitsproblemen. Menschen, die nicht rechtzeitig richtig behandelt wurden, ignorieren die Symptome und gehen zu Beginn der Krankheit nicht zum Arzt. Es treten sehr unangenehme Komplikationen auf. Im dritten und vierten Stadium von Hämorrhoiden können Pathologien wie:

  • Paraproktitis. Dies ist eine eitrige Entzündung des Darms und der nahe gelegenen Weichteile. Durch die gebildete Fistel können Fäkalien in die Bauchregion gelangen und eine allgemeine Sepsis bis zum Tod verursachen,
  • Erkrankungen der angrenzenden Urogenitalorgane,
  • Thrombose von Hämorrhoiden. Ein Mensch leidet unter Schwindel und Schwäche, er hat einen niedrigen Blutdruck, die Knoten selbst verhärten sich und werden schmerzhaft, und Thrombosen können zu Gewebenekrosen führen. Der Schließmuskel krampft, drückt nach außen gerichtete Beulen, Ödeme und dann Thrombosen,
  • Risse und Verletzungen des Anus und des Darms, anhaltender Juckreiz und qualvolle Schmerzen,
  • Stuhlinkontinenz und Blähungen,
  • Ständige Blutung als Folge, Drüsenanämie,
  • Verengung des Anus.

Wie man eine fortgeschrittene Form behandelt: Volksheilmittel und pharmazeutische Präparate

Leider sind Hämorrhoiden keine Krankheit, die ertragen werden kann, und sie werden von selbst verschwinden. Wenn sich aus irgendeinem Grund herausstellt, dass die Krankheit in ein ernstes Stadium übergegangen ist, stellt sich die Frage, wie eine fortgeschrittene Hämorrhoide behandelt werden soll?

Die nicht-chirurgische Behandlung (konservativ, therapeutisch) zielt größtenteils auf die Bekämpfung der Symptome ab. Diese Art der Therapie hilft größtenteils in den Anfangsstadien der Krankheit. Bäder, Mikroclyster, Salben, Kompressen, Zäpfchen und andere Behandlungsmethoden ermöglichen es dem Patienten, die Symptome loszuwerden und die Exazerbation zu lindern.

Medikament

Hier ist eine Liste einiger der für diese Krankheit verschriebenen Medikamente.,

  • Aurobin, Ultra-Proct, Hepazolon - gegen Schwellungen, gegen Schmerzen
  • Linderung - gegen Entzündungen
  • Hepatrombin G - verhindert die Bildung von Blutgerinnseln und verbessert die Heilung

Die Therapie kann durch traditionelle medizinische Methoden ergänzt werden, sollte jedoch ergänzt und nicht ersetzt werden. (Natürlich kann die Behandlung mit einer Kräuterapotheke zu Hause nach Rücksprache mit einem Arzt und nach seiner Genehmigung angewendet werden.).

Behandlung mit Volksheilmitteln

Es wird verwendet, um Schmerzen, Brennen und Juckreiz zu lindern, was die Person erschöpfen und ihren Zustand verschlechtern kann. Einläufe, Lotionen, Bäder, Kompressen und Zäpfchen aus Heilpflanzen können helfen, diese schwächenden Symptome zu beseitigen..

Beachtung! Selbst bei Verwendung der harmlosesten Heilpflanzen können Allergien auftreten. Daher wird empfohlen, zuerst einen Sud oder eine Infusion auf die dünne Haut in der Armbeuge zu tropfen. Wenn kein Ödem oder keine Rötung vorliegt, kann die Behandlung fortgesetzt werden.

Die traditionelle Medizin verwendet viele Kräuter und Früchte, Rinde und Wurzeln von Pflanzen zur Behandlung von Hämorrhoiden:

  • Aloe. Frische Blätter einer erwachsenen Pflanze werden verwendet oder ein Sud wird vorbereitet. Nehmen Sie für einen Liter kaltes Wasser etwa ein Dutzend Blätter, schneiden Sie sie in große Stücke, alles wird in ein Wasserbad gestellt. Ein zerkleinertes frisches Blatt oder in Brühe getränktes Tuch wird als Kompresse auf den Problembereich aufgetragen.
  • Eichenrinde. Ein Sud aus Eichenrinde hat gute adstringierende Eigenschaften, sie werden oft gegen verschiedene Entzündungen behandelt, die Heilung ist schneller, da Tannine die Schleimhaut vor Reizungen schützen. Als Kompresse oder im Bad auftragen.
  • Apothekenkamille. Es hilft gut gegen Entzündungen und wirkt als antimikrobielles Mittel, verbessert die Heilung des Gewebes. Wird in Form von Einläufen, Kompressen und Bädern verwendet. Manchmal werden Kerzen verwendet, für diese 1 EL. l. Rohstoffe sollten nach dem Abkühlen mit einem Glas kochendem Wasser gebraut, in Formen gegossen und eingefroren werden.
  • Schöllkraut. Ein bekanntes entzündungshemmendes und juckreizhemmendes Mittel. Für Tabletts und Lotionen werden Schöllkraut-Abkochungen verwendet.
  • Imkereiprodukte. Propolis wird in Wasser verdünnt und es werden Einläufe gemacht, die Mischung kann auch eingefroren und als Kerzen verwendet werden. Honig kann auf Kartoffelkerzen oder als Kompresse aufgetragen werden.

Wichtig! Bei Entzündungen der Beckenorgane ist die Verwendung von Eis verboten..

  • Kaliumpermanganat oder Kaliumpermanganat. Wenn es verdünnt ist, ist es ein ausgezeichnetes Antiseptikum. Eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat wird in Einläufen oder Sitzbädern verwendet.
  • Viburnum gewöhnlich. Wirkt mild abführend und bekämpft Blutungen. Abkochungen werden aus Früchten und Rinde hergestellt. Beachtung! Kann nicht mit hoher Blutgerinnung verwendet werden.
  • Nessel. Verbessert den Stoffwechsel und die Blutzusammensetzung, stoppt Blutungen und erhöht die Immunität. Nicht während der Schwangerschaft anwenden.
  • Wegerich. Wird als mildes Abführmittel verwendet, stimuliert das Immunsystem, wird als hämostatisches und entzündungshemmendes Medikament verwendet.
  • Kartoffeln. Frischer Kartoffelsaft hat entzündungshemmende Eigenschaften. Kompressen werden aus geriebenen rohen Kartoffeln hergestellt. Sie können auch eine Art Kerze aus der Knolle herausschneiden und über Nacht im Anus belassen.
Kartoffelkompressen

Die symptomatische Behandlung ermöglicht es Ihnen, Juckreiz zu lindern, Schmerzen zu beseitigen und Entzündungen im betroffenen Bereich zu lindern und sogar hämorrhoiden Vorsprünge zu reduzieren. Es wird notwendigerweise in jedem Entwicklungsstadium der Krankheit vom ersten bis zum vierten Stadium durchgeführt. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die Krankheit chronisch ist und jede konservative Behandlung nur vorübergehende Linderung bringt. Um zu heilen, sollte der Patient seinen Lebensstil ändern und die Faktoren, die zur Entwicklung der Krankheit geführt haben, so weit wie möglich eliminieren. Oft bringen Medikamente und Volksmethoden nur eine kurzfristige Remission, dann sind ernstere chirurgische Eingriffe erforderlich.

Operation

In den meisten Fällen können therapeutische Methoden für fortgeschrittene Hämorrhoiden nicht mehr helfen, die Stadien 3 und 4 können nur mit Hilfe einer Operation geheilt werden. Heutzutage verfügt die proktologische Chirurgie über eine Vielzahl von Techniken, mit denen Sie für jeden Patienten die am besten geeignete Behandlung auswählen können. Die Medizin verwendet heute

  • Die Infrarot-Photokoagulation ist die Wirkung der Wärme einer speziellen Lampe auf den Sockel des Knotens,
  • Ligation von Zapfen mit Ringen aus Speziallatex. Ein dünner Ring wird auf die Basis des Knotens gelegt, wodurch der Knoten abfällt,
  • Die Hämoroidektomie ist eine Operation, bei der der Chirurg das kavernöse Gewebe entfernt, das der Hämorrhoidenkegel zugrunde liegt. Wird normalerweise unter örtlicher Betäubung durchgeführt,
  • Schleimhautresektion nach der Longo-Methode,
  • Eine Operation zur Ligatur von Hämorrhoidengefäßen, die mit Ultraschall durchgeführt wird,
  • Entfernung entzündeter Knoten durch Einfrieren (Kryodestruktion).

Welche Art der Anwendung vom behandelnden Arzt gewählt wird, basiert auf seiner Erfahrung und unter Berücksichtigung der Schwere des Zustands des Patienten.

Hämorrhoidenschmerzen

Moderne Techniken, insbesondere solche, die in spezialisierten medizinischen Einrichtungen durchgeführt werden, sind nicht schmerzhaft, effektiv, sanft, ermöglichen es, Komplikationen zu vermeiden, die postoperative Zeit zu verkürzen und eine vollständige Heilung zu erreichen.

Wenn mindestens eines der oben aufgeführten Symptome vorliegt, müssen Sie sich dringend an einen Koloproktologen wenden. Wenn sich Hämorrhoiden gerade erst zu entwickeln beginnen, können sie mit Hilfe moderner Sparing-Methoden im Anfangsstadium recht einfach geheilt werden, sodass Sie nicht schüchtern sein und die Krankheit beginnen müssen, bevor Komplikationen auftreten.


Nächster Artikel
Die ersten Anzeichen und Symptome, Stadien und Behandlung von Hirntumor