Atherosklerotische Herzkrankheit


In der medizinischen Praxis wird unter atherosklerotischer Herzkrankheit eine chronische Pathologie verstanden, bei der bestimmte Störungen in den das Herz mit Blut versorgenden Herzkranzgefäßen auftreten.

Insbesondere infolge der Bildung von Cholesterinplaques an der Innenwand dieser Gefäße wird ihr Lumen bis zur vollständigen Überlappung erheblich verengt. Myokardinfarkt ist eine der schwerwiegenden Komplikationen der Atherosklerose des Herzens.

Ursachen und Risikofaktoren

Bei atherosklerotischen Herzerkrankungen sind die Aorta und die Herzkranzgefäße betroffen. Der Prozess der Ablagerung von Cholesterinplaques beginnt an ihrer Wand. Dies führt zu einer Verengung des Gefäßlumens, wodurch ein normaler Blutfluss und damit eine Sauerstoffversorgung des Myokards verhindert wird..

Ein ähnlicher pathologischer Prozess wird durch die Entwicklung von ischämischer Herzkrankheit, Herzinsuffizienz, Bluthochdruck und Myokardinfarkt kompliziert. Oft ist atherosklerotische Herzkrankheit die Todesursache.

Atherosklerotische Herzerkrankungen werden in der klinischen Klassifikation von Herz-Kreislauf-Erkrankungen nicht als separate Diagnose angegeben. In ICD 10 ist es jedoch in der Gruppe "Chronisch ischämische Herzkrankheit" mit Code 125.1 enthalten.

Wenn das Lumen der Koronararterien teilweise durch die gebildete Cholesterinplaque blockiert wird, tritt ein diffuser Tod der Herzzellen auf und an ihrer Stelle wird Bindegewebe gebildet. In diesem Fall sprechen sie über die Entwicklung der atherosklerotischen Kardiosklerose..

Atherosklerose entwickelt sich im Laufe der Jahre. Der Beginn dieser Pathologie beruht auf vielen Gründen. Daher gehört es zur Kategorie der polyetiologischen Erkrankungen. Experten identifizieren 3 Hauptfaktoren, die die Entwicklung von Atherosklerose provozieren:

  • arterieller Hypertonie;
  • hoher Cholesterinspiegel im Blut;
  • Diabetes mellitus.

Rauchen und Alkoholmissbrauch erhöhen auch das Risiko für Arteriosklerose. Darüber hinaus wird die Wahrscheinlichkeit, an dieser Krankheit zu erkranken, durch Faktoren wie Alter, Geschlecht, Übergewicht, erbliche Veranlagung, übermäßiger Verzehr von tierischen Fetten, regelmäßige Belastung, Mangel an Ballaststoffen in der Nahrung beeinflusst..

Stadien, Symptome und Diagnose der Krankheit

Der Prozess der Bildung von atherosklerotischen Plaques durchläuft mehrere Stufen:

  • Dolipid. Infolge einer Verletzung der Innenwand von Blutgefäßen werden günstige Bedingungen für die Bildung von atherosklerotischem Plaque geschaffen. Die Zusammensetzung des Blutes ändert sich - die Konzentration an schädlichem Cholesterin steigt an. Im Körper produzierte Enzyme haben keine Zeit, die Arterienwand von fettem "Plaque" zu befreien..
  • Lipoidose. Das nächste Stadium der Atherosklerose ist die Bildung einer atheromatösen Plaque. Lipoproteine ​​niedriger Dichte beginnen an der Wand der Arterie zu haften, was zur Bildung von Fettflecken führt. Zu diesem Zeitpunkt ist die Plaquegröße gering und beeinträchtigt den Blutfluss nicht, was bedeutet, dass noch keine Symptome vorliegen..
  • Liposklerose. An der Stelle der Ablagerung von Fettansammlungen wird Bindegewebe gebildet. Aufgrund dessen nimmt die Größe der Cholesterinplaque zu..
  • Atheromatose. Der Prozess der Zerstörung von Fettdepots beginnt. Der Fettfleck hat sich bereits in eine dichte Masse verwandelt, die die Arterienwand verformt. Die Cholesterinplaque verengt das Gefäßlumen erheblich und stört den normalen Blutfluss zum Herzen. Zusätzlich beginnt infolge einer Schädigung der Oberfläche der Cholesterinschicht der Prozess der Thrombusbildung..
  • Atherokalzinose. In der Cholesterinplaque beginnen sich Kalziumsalze abzulagern. Es wird hart und dicht, was zu einem erhöhten Risiko für Blutgerinnsel führt.

Die ersten Symptome einer Atherosklerose des Herzens treten nur auf, wenn der Cholesterin-Plaque das Lumen des Gefäßes signifikant blockiert. Dann leiden die Blutversorgung des Myokards und die kontraktile Funktion des Herzens. Die Atherosklerose des Herzens ist durch Arrhythmie, Angina pectoris und Herzinsuffizienz gekennzeichnet..

Symptome einer Angina pectoris treten auf, wenn das Lumen des Herzkranzgefäßes teilweise verengt ist. Sie manifestieren sich durch das Auftreten von Beschwerden im Herzen und Schmerzen, die auf Hals, Arm, Unterkiefer, Bauch oder Rücken ausstrahlen können..

Ein Angina-Anfall beginnt nach dem Training oder emotionalem Stress. Es dauert normalerweise ungefähr 10 Minuten und verschwindet nach Ruhe und Einnahme einer Nitroglycerin-Tablette. Arrhythmie oder abnormaler Herzrhythmus ist durch verlangsamten oder erhöhten Herzschlag gekennzeichnet.

Dieser Zustand wird von Symptomen begleitet wie:

  • übermäßige Schwäche und Müdigkeit;
  • Dyspnoe;
  • Angst;
  • Schwindel;
  • Bewusstlosigkeit;
  • Brustschmerzen.

Wenn das Blutpumpen infolge einer atherosklerotischen Herzkrankheit schwach wird, entwickelt sich eine Herzinsuffizienz. Dieser Zustand ist gekennzeichnet durch Manifestationen wie Husten, Atemnot, Schwindel, Schlafstörungen, Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Brustschmerzen, Schwellung der Knöchel..

Atherosklerotische Herzerkrankungen sind häufig mit chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen (COPD) verbunden. Die Entwicklung von cor pulmonale verkompliziert den Verlauf der Atherosklerose erheblich, verschlimmert den Zustand des Patienten und erhöht das Risiko eines plötzlichen Todes. Bei COPD gibt es Husten, Atemnot und Brustschmerzen. Diese Kombination wird häufig bei älteren Patienten beobachtet..

Die Diagnose einer "atherosklerotischen Herzkrankheit" wird anhand der Beschwerden des Patienten, der Labor- und instrumentellen Untersuchungsmethoden gestellt. Die Diagnose von Atherosklerose beinhaltet notwendigerweise ein Lipidprofil. Dieser Test erkennt einen Anstieg des Spiegels gefährlicher Lipoproteine ​​im Blut..

Patienten mit Verdacht auf eine ähnliche Pathologie werden folgende Untersuchungsarten verschrieben:

  • Echokardiographie. Mit Hilfe der Ultraschalluntersuchung wird ein Bild des Herzens erhalten, dessen Kontraktilität bestimmt wird.
  • Elektrokardiographie. Die elektrischen Impulse des Herzens werden aufgezeichnet. Mit dieser Methode wird eine unzureichende Blutversorgung des Myokards festgestellt..
  • Angiographie. Untersuchung der Koronararterien mit Einführung eines Kontrastmittels in das Gefäß durch einen Katheter. Die Angiographie identifiziert den Ort der Verengung der Koronararterien.
  • Stresstest. Mit dieser Methode wird die Reaktion des Herzens auf körperliche Aktivität untersucht..
  • CT-Scan. Eine Röntgenaufnahme des Herzens wird gemacht und nach der Verarbeitung der Bilder wird ein detailliertes Bild dieses Organs erhalten.

Behandlungsmethoden

Es ist fast unmöglich, diese Krankheit vollständig zu heilen. Trotzdem hilft eine rechtzeitige medikamentöse oder chirurgische Behandlung, das Fortschreiten der Krankheit zu stoppen und ihre Symptome zu beseitigen..

Atherosklerotische Herzerkrankungen werden sowohl konservativ als auch operativ behandelt. Dies wird durch die Schwere der Krankheit und das Stadium bestimmt, in dem sie diagnostiziert wurde. Das Hauptziel der medikamentösen Behandlung ist die Senkung des Cholesterinspiegels im Blut..

Im Anfangsstadium der Krankheit kann dies durch eine spezielle Anti-Cholesterin-Diät erreicht werden. Dabei wird der Verbrauch von tierischen Fetten erheblich eingeschränkt und so viel Ballaststoffe wie möglich in die Ernährung aufgenommen..

Wenn Atherosklerose des Herzens in fortgeschrittener Form diagnostiziert wurde, ist die Behandlung nicht auf die Ernährung beschränkt. Die Verschreibung und Einnahme spezieller Medikamente ist erforderlich. Trotzdem wird Atherosklerose als chronische Krankheit angesehen, und es ist unmöglich, einen Patienten vollständig mit Medikamenten zu heilen..

Eine medizinische Behandlung trägt dazu bei, die Lebensqualität des Patienten zu erhalten und die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass für Atherosklerose typische Komplikationen wie Myokardinfarkt und Schlaganfall auftreten. Das Behandlungsschema für jeden Patienten wird individuell unter Berücksichtigung der Besonderheiten des Krankheitsverlaufs und der Anamnese des Patienten erstellt.

Die Behandlung von Arteriosklerose des Herzens umfasst die Einnahme von Arzneimitteln verschiedener Gruppen:

  • Lipidsenkende Medikamente. Ihre Wirkung zielt darauf ab, die Konzentration von Gesamtcholesterin und Lipoproteinen niedriger und sehr niedriger Dichte sowie Triglyceriden zu verringern. Arzneimittel dieser pharmakologischen Gruppe erhöhen auch den Gehalt an Lipoproteinen hoher Dichte oder "gutem" Cholesterin.
  • Antikoagulanzien. Bei Patienten mit Arteriosklerose des Herzens ist das Risiko von Blutgerinnseln signifikant erhöht. Um eine Verstopfung der Koronararterien durch ein Blutgerinnsel zu verhindern, sind Arzneimittel zur Verringerung der Blutviskosität in das Therapieschema aufgenommen. Zu diesem Zweck werden in den meisten Fällen Medikamente auf der Basis von Warfarin oder Aspirin verschrieben..
  • Antihypertensiva. Atherosklerose des Herzens führt untrennbar zu einem Anstieg des Blutdrucks. Die Instabilität des Blutdrucks wirkt sich negativ auf die Gefäßwand aus, die unter diesem Einfluss allmählich ihre Elastizität verliert und spröde wird. In diesem Zustand kann es leicht beschädigt werden, und an der Stelle der Schädigung bildet sich eine atherosklerotische Plaque. Daher werden spezielle Medikamente zur Stabilisierung des Blutdrucks verschrieben, die auch dazu beitragen, die Entwicklung von Atherosklerose zu hemmen..

Lipidsenkende Arzneimittel werden nach ihrer Wirkung auf Statine, Fibrate, Gallensäure-Sequestriermittel und Cholesterinabsorptionsinhibitoren klassifiziert. Statine hemmen die körpereigene Cholesterinproduktion.

Unter dem Einfluss dieser Medikamente nimmt die Konzentration an "schlechten" Fetten ab und gleichzeitig steigt das "gute" Cholesterin. Verschreiben Sie besser die neueste Generation von Statinen. Sie haben weniger Nebenwirkungen und sind stärker. Dazu gehören Rosuvastatin und Atorvastatin. Wenn Ihr Cholesterinspiegel niedrig ist, reicht Simvastatin aus..

Die Wirkung von Fibraten zielt darauf ab, den Lipoproteinspiegel zu normalisieren. Vor dem Hintergrund ihrer Aufnahme werden Lipide mit sehr geringer Dichte gespalten, Cholesterin mit niedriger Dichte nimmt ab und der Gehalt an "gutem" Cholesterin steigt an. Am häufigsten wird Fenofibrat in das Behandlungsschema für Atherosklerose aufgenommen.

Gallensäure-Sequestriermittel binden Gallensäuren, die in den Darm gelangen. Die auf diese Weise gebildeten Verbindungen verlassen den Körper zusammen mit dem Kot. Infolge dieses Prozesses ist der Körper gezwungen, aus dem im Körper vorhandenen Cholesterin neue Gallensäuren zu produzieren..

Aufgrund dessen werden Gesamtcholesterin und Lipoproteine ​​niedriger Dichte reduziert. Diese Medikamente umfassen Colestipol und Colestyramin. Cholesterinabsorptionshemmer begrenzen die Absorption von Cholesterin aus der Nahrung. Infolge dieses Prozesses werden die Indikatoren des Fettstoffwechsels normalisiert..

Chirurgische Behandlungen bei Arteriosklerose des Herzens

Wenn die an der Innenfläche der Gefäßwand gebildete Cholesterinplaque das Lumen der Herzkranzgefäße erheblich blockiert, ist die Frage nach der Methode der chirurgischen Behandlung entschieden. Sie sollten auf eine Operation zurückgreifen, auch wenn es unmöglich ist, die Krankheitssymptome mit Hilfe einer medikamentösen Therapie zu kontrollieren..

Die chirurgische Behandlung der Arteriosklerose des Herzens wird unter Verwendung verschiedener Techniken durchgeführt:

  • Koronarangioplastie. Es ist eine minimalinvasive Intervention. Ein Katheter mit einem Ballon am Ende wird in eine große Arterie eingeführt. Es bewegt sich unter der Kontrolle einer speziellen Ausrüstung durch die Schiffe, bis es den betroffenen Bereich erreicht. Anstelle der größten Verengung bläst sich der Ballon auf und erweitert das Lumen der Arterie. Diese Technik beinhaltet nicht das Entfernen der atherosklerotischen Plaque. Um eine erneute Verengung des Lumens zu verhindern, wird an der Expansionsstelle der Patrone ein Metallständer installiert. Dieses Design ist ein Metallrahmen, der den Ballon expandiert und das Lumen nicht verengen lässt. Infolge dieser Operation wird das Gefäß in einem ständig expandierten Zustand gehalten, wodurch das Blut normal zirkulieren kann. Eine ähnliche Operation wird häufig bei Patienten mit akutem Myokardinfarkt durchgeführt..
  • Bypass-Transplantation der Koronararterien. Wenn der Blutfluss mit Hilfe einer Koronartransplantation nicht wiederhergestellt wird, wird eine Koronarbypass-Operation durchgeführt. Diese Technik wird in schwereren Fällen von Arteriosklerose des Herzens angewendet. Ziel ist es, einen Bypass-Weg für den Blutabfluss zu schaffen. In diesem Fall wird der verengte Abschnitt der Arterie umgangen. Eine Art Gefäßprothese wird installiert. Dieser Vorgang ist ziemlich langwierig und dauert 3-4 Stunden. Gleichzeitig wird von einer längeren Rehabilitationsdauer ausgegangen. Eine Bypass-Operation der Koronararterien ist nur in schweren Fällen angezeigt..
  • Herz Transplantation. Bei einigen Patienten mit Atherosklerose ist der Zustand des Herzens so, dass eine Operation den Zustand des Patienten nicht ändern und die Krankheit nicht heilen kann. Wenn der Patient jedoch ein junger Mann ist und andere Organe in gutem Zustand sind, wird eine Spenderherztransplantation empfohlen. Aufgrund der Tatsache, dass die Operation technisch sehr schwierig und teuer ist, kann sie in seltenen Fällen durchgeführt werden..

Prävention und Prognose

Die gefährlichste Komplikation der Atherosklerose der Herzkranzgefäße ist der Myokardinfarkt. Auch ein ständiger Mangel an Durchblutung im Herzen führt zu einer Schwächung dieses Organs. Infolgedessen wird die vorhandene Last unerträglich und es entsteht eine Herzinsuffizienz. UND

Die koronare Herzkrankheit (KHK) wird auch als Komplikation der koronaren Atherosklerose angesehen. Die Prognose einer Arteriosklerose des Herzens wird durch Faktoren wie rechtzeitige Behandlung, Einhaltung der Diät und einen gesunden Lebensstil bestimmt. Diese drei Komponenten können das Fortschreiten der Krankheit enthalten..

Mit der Bildung von Nekroseherden und der Entwicklung einer akuten Störung des Blutflusses ist die Prognose der Krankheit ungünstig. Die Prognose ist für Patienten mit Atherosklerose, die Alkohol und Rauch missbrauchen, kompliziert.

Die Prognose bezüglich des Lebens des Patienten wird durch den Grad der Schädigung der Herzkranzgefäße und das Vorhandensein anderer schwerer chronischer Erkrankungen bestimmt. Wenn also eine Koronararterie beschädigt ist, aber die Funktion des linken Ventrikels erhalten bleibt, übersteigt die Überlebensprognose über 5 Jahre 90%.

Bei einem Patienten mit einer Schädigung von 3 oder mehr Koronararterien und einer schweren linksventrikulären Dysfunktion ist die Überlebensprognose schlecht - weniger als 30% nach 5 Jahren. Das Risiko eines plötzlichen Todes bei koronarer Atherosklerose ist erhöht, wenn folgende Faktoren vorliegen:

  • Arrhythmie;
  • Tachykardie;
  • Tränen von Blutgefäßen;
  • Gefäßerkrankungen, einschließlich Thrombose;
  • schwere Verletzungen;
  • Herzklappenschaden.

Wenn die Krankheitssymptome rechtzeitig erkannt und die Behandlung begonnen wurde, ist das Risiko von Komplikationen erheblich verringert. Patienten mit Arteriosklerose sollten ihre Ernährung überwachen, keine fetthaltigen Lebensmittel mehr essen und einen gesunden Lebensstil führen..

Zur Vorbeugung von Arteriosklerose der Herzkranzgefäße wird empfohlen, folgende Maßnahmen zu beachten:

  • vollständige Raucherentwöhnung;
  • volle körperliche Aktivität;
  • Einhaltung der Grundsätze der richtigen Ernährung;
  • rechtzeitige und vollständige Behandlung von Krankheiten im Zusammenhang mit Blutgefäßen und Herz;
  • Blutdruckkontrolle;
  • Einschränkung schwerer körperlicher Arbeit;
  • Kontrolle über das Körpergewicht;
  • Vermeidung von Stress.

Atherosklerose der Herzkranzgefäße ist eine gefährliche Krankheit und erfordert eine ernsthafte Behandlung. Wenn alarmierende Symptome auftreten, wird daher empfohlen, sofort einen Arzt zu konsultieren. Eine gründliche Diagnose hilft bei der Formulierung eines wirksamen Behandlungsschemas. Es ist wichtig, die Empfehlungen des Arztes genau zu befolgen.

Cholesterin-Plaques in den Gefäßen des Herzens

Cholesterinplaques in den Gefäßen des Herzens entstehen durch die Entwicklung atherosklerotischer Prozesse. Cholesterinplaques am Herzen können durch Ultraschalluntersuchung (Ultraschall) der Brust- oder Halsschlagader diagnostiziert werden: Wie die Praxis zeigt, reichern sich atherosklerotische Plaques in allen Blutgefäßen gleich schnell an - und wenn sich viele davon in der Halsschlagader befinden, ist dies mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit der Fall viel im Herzen.

Ein Kardiogramm zeigt nicht das Vorhandensein von Cholesterinplaques im Herzen an, ebenso wie ein biochemischer Bluttest (einschließlich Fraktionen), der die Tatsache eines hohen (hohen) Cholesterinspiegels im Allgemeinen aufzeigt, dies auch nicht zeigt (für weitere Einzelheiten: wie man Cholesterin in einem Bluttest bestimmt). Cholesterinplaques können auch beim Duplex-Scannen der Gefäße des Halses und der Gliedmaßen (aber nicht des Herzens) nachgewiesen werden - dies ist eine indirekte Methode wie die Ultraschalluntersuchung der IMT der Halsschlagader, die auf der Annahme basiert, dass sich in allen Venen und Arterien des Körpers gleichzeitig Atherosklerose entwickelt (siehe auch) : Diagnose von Cholesterin in den Gefäßen des Herzens).

Cholesterinplaques in den Herzgefäßen sind atherosklerotische Ablagerungen auf den Innenflächen der Herzkranzgefäße (die den Herzmuskel versorgen). Auf die eine oder andere Weise entstehen hier atherosklerotische Plaques aufgrund von Unterernährung und Bewegungsmangel (mit Ausnahme von Fällen erblicher Veranlagung). Daher wird dem Patienten zunächst Sport zur Behandlung von Arteriosklerose verschrieben, und es werden Produkte ausgewählt, die Cholesterinplaques in den Gefäßen auflösen. Gegessenes Fett wird vom Lipaseenzym im Dünndarm zu Lipolyse (Fettsäuren) und Glycerin abgebaut. Letztere werden vom Blut aufgenommen und in die Leber transportiert, wo sie in Triacylglyceride umgewandelt werden, die als Lipoproteine ​​mit sehr geringer Dichte (VLDL) ins Blut zurückgeführt werden. Aus VLDL wird LDL (LDL-Cholesterin) gebildet, das die Haupttransportform des Cholesterins in den Gefäßen bleibt: Es trägt "schlechtes" Cholesterin im Blut und bildet Cholesterinplaques.

Cholesterinplaques bilden sich in jungen Jahren und bauen sich im Laufe des Lebens allmählich auf. Dies kann je nach Lebensstil unterschiedlich lange dauern: von mehreren Jahren bis zu Jahrzehnten. Zum Beispiel erhöht Alkohol den Cholesterinspiegel, wenn er in großen Mengen konsumiert wird..

So entfernen Sie Cholesterin-Plaques am Herzen?

Es gibt keine wirksamen Methoden zur konservativen (nicht-invasiven) Behandlung von Cholesterinplaques in den Herzgefäßen. Es gibt nur einige Möglichkeiten, die Bildung neuer atherosklerotischer Ablagerungen zu verlangsamen und zu verhindern, unter anderem durch die Einnahme von Medikamenten gegen Plaque. Die moderne Medizin betrachtet die grundlegende Theorie der Bildung von Cholesterinplaques in den Blutgefäßen des Herzens und des gesamten Körpers als "traumatisch". Da sich an den Wänden der Blutgefäße Schäden ansammeln (z. B. aufgrund von Bluthochdruck), verwenden Makrophagen immer mehr Cholesterin als "Pflaster"..

LDL, das sich in Makrophagen ansammelt, bildet "schaumige" Zellen, hauptsächlich in Bereichen mit turbulentem Blutfluss (an den Falten von Blutgefäßen). "Schaumige" Zellen sind noch keine Plaques im wahrsten Sinne des Wortes, aber das Lipidspektrum (biochemischer Bluttest) zeigt bereits eine Hypercholesterinämie (erhöhtes Gesamtcholesterin im Blut). Auf den Innenflächen der Gefäße sammeln sich "schaumige" Zellen in Form von Flecken und Streifen an - solange sie noch entfernt werden können. Die Bildung von Bindegewebe zwischen diesen Ablagerungen ist bereits der Beginn der Atherosklerose (zu diesem Zeitpunkt gibt es noch nicht einmal Symptome von Cholesterinplaques). Das Bindegewebe wird als faserige Plaque bezeichnet. Wenn es gebildet wird, sprechen sie über Atherosklerose der zweiten Stufe..

Wenn die atherosklerotische Plaque wächst, gelangt sie in das Lumen des Gefäßes und verengt den Blutfluss. Mit der Zeit wird sich das faserige Gewebe verdicken. Wenn dieser Prozess in den Gefäßen des Herzens fortgesetzt wird und keine Maßnahmen ergriffen werden, um Cholesterin-Plaques aufzulösen, kann im Laufe der Zeit eine matschige Fettfüllung der Plaque in den Blutkreislauf gelangen (Bruch der Plaque-Auskleidung). Die freigesetzten atheromatösen Massen kommen mit dem Blutplasma in Kontakt und reagieren damit, es kann sich ein Blutgerinnsel bilden. Wenn dies in den Herzkranzgefäßen auftritt, steigt das Risiko eines Herzinfarkts stark an (siehe auch: Kann sich eine Cholesterinplaque auf Nervenbasis lösen)?.

Am Ort des Reifenbruchs tritt infolgedessen der Prozess der Atherokalzinose (das Endstadium der Atherosklerose) auf - die Ablagerung von Calciumsalzen mit der Dichtung der Wand. Die verkalkte Wand wird zerbrechlich und verliert ihre Elastizität. Bis das zweite oder dritte Stadium der Atherosklerose erreicht ist, sollte versucht werden, Cholesterinplaques in den Gefäßen des Herzens aufzulösen. Sie können durch Einnahme spezieller medizinischer oder biologisch aktiver Wirkstoffe auf der Basis von Omega-3-Säuren aufgelöst werden (Sie können sich jedoch nicht auf die hohe Effizienz dieser Methode verlassen: Auf diese Weise können Sie in 1-1,5 Jahren kontinuierlicher Therapie nur 10-15% der Ablagerungen entfernen)..

Diät mit Cholesterinplaques in den Gefäßen des Herzens

Eine Diät für Cholesterinplaques in den Gefäßen des Herzens oder anderer Organe, einschließlich des Gehirns, beinhaltet die Ablehnung von fetthaltigen Lebensmitteln (fetthaltiges Fleisch, Fertiggerichte, Instant-Lebensmittel usw.), eine Erhöhung des Anteils pflanzlicher Lebensmittel (Ballaststoffe helfen, den Cholesterinspiegel in zu senken) Blut), Meeresfrüchte (insbesondere Kaltwasserfische, reich an Omega-3-Säuren).

Auch in der Ernährung, die einen erhöhten Cholesterinspiegel im Blut hat und bei der atherosklerotische Plaques diagnostiziert werden, ist kein Platz für fetthaltige Milchprodukte - Sauerrahm, Sahne, Fettmilch und Kefir, Joghurt usw. Eigelb darf nicht mehr als 1 - 2 pro Woche verzehrt werden (mehr: Erhöhen Eier den Cholesterinspiegel)? Sie sollten nicht nur fetthaltige Lebensmittel vermeiden, sondern auch Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an eigenem Cholesterin (dies hat keinen großen Einfluss auf den Gesamtcholesterinspiegel im Blut - um 20 - 30%, aber in kritischen Situationen ist dies bereits viel)..

Wie man Cholesterinplaques in den Gefäßen des Herzens mit Volksheilmitteln entfernt

Volksheilmittel sind keine wirksame Methode zur Behandlung von Atherosklerose zweiten und dritten Grades (in den Stadien der Bildung fibröser Plaques und der Atherokalzinose). Darüber hinaus können Volksheilmittel nicht wirksam sein, selbst weil es keine Methode zur Bewertung ihrer Wirksamkeit gibt. Experten erkennen die Heilkraft hinter den meisten vorgeschlagenen Methoden zur alternativen Behandlung von Cholesterin-Plaques nicht an, leugnen jedoch nicht den Placebo-Effekt und die indirekte Hilfe (wenn der Patient beginnt, sich allgemein an die Ernährung und den Lebensstil zu halten)..

Volksheilmittel gegen Cholesterinplaques in den Gefäßen des Herzens basieren auf Vitamin C (absolute Nutzlosigkeit wurde gegen atherosklerotische Ablagerungen in jedem Stadium nachgewiesen, die Vorteile werden jedoch als Vorbeugung von Entzündungsprozessen in den Gefäßen anerkannt, die ein wesentlicher Bestandteil der Cholesterinprävention bei Nahrungsmitteln, Sportarten sind), ätherischen Ölen (ähnlich), Fischöl und Leinsamenöl (es gibt eine Wirkung, aber langfristig und klein).

Invasive Behandlung von Cholesterinplaques in den Herzgefäßen

Es gibt auch keine chirurgischen Methoden zum Entfernen (Eliminieren) massiver Cholesterinplaques. Es ist jedoch möglich, die Blutgefäße auf normale Blutflusswerte zu erweitern. Dies kann medizinisch unter Verwendung von vasodilatierenden Arzneimitteln und sogar durch Pumpen des Blutdrucks erfolgen (wenn die Blutversorgung von Geweben und Organen aufgrund einer erhöhten Blutversorgung wiederhergestellt wird). Der erhöhte Druck wirkt jedoch wie ein Stößel auf die Gefäße und führt zu neuen und neuen Rissen und Beschädigungen, die sofort mit neu gebildeten Plaques überwachsen werden..

Die Behandlung der Folgen von Cholesterinplaques auf die Herzgefäße kann nur durch Bypass-Transplantation der Koronararterien erfolgen. In den Gliedern - durch Stenting. Eine physikalische Plaqueentfernung kann auch durchgeführt werden, wenn die Größe der Cholesterinplaque groß genug ist und wenn sie allein den normalen Blutfluss stört. In diesem Fall wird das Blutgefäß der Länge nach geschnitten, die Plaque wird chirurgisch entfernt und ein spezielles Pflaster wird an seiner Stelle platziert..

Symptome von Cholesterinplaques im Herzen

Klinische Symptome von Cholesterinplaques in den Gefäßen des Herzens und anderer menschlicher Organe treten nur dann auf, wenn der Blutfluss bereits gestört wurde (mit der Anhäufung einer großen Anzahl von atherosklerotischen Ablagerungen und häufig bereits mit der Bildung von Blutgerinnseln auf ihnen, die sich noch nicht gelöst haben). Zu den Symptomen einer Plaquebildung in den Herzkranzgefäßen zählen Angina-Attacken, Manifestationen eines Myokardinfarkts und Herzdyspnoe..

Um keine Cholesterinplaques am Herzen behandeln und operiert werden zu müssen, müssen Sie sich an einen gesunden Lebensstil halten: pflanzliche Lebensmittel (Lebensmittel, die den Cholesterinspiegel im Körper senken), mageres Fleisch und Geflügel, Meeresfrüchte, mehr Bewegung (mehr: therapeutische Übungen zur Arteriosklerose von Blutgefäßen) ) und ab dem 20. Lebensjahr alle 5-7 Jahre Blut für die biochemische Analyse spenden, um den Cholesterinspiegel zu bestimmen.

Übung zur Atherosklerose der Herzgefäße

Die körperliche Aktivität bei Atherosklerose der Aorta des Herzens, auch nach Herzinfarkt, mit diagnostizierter Ischämie und Angina pectoris, ist Teil des Rehabilitationsprogramms der Patienten. Bewegung bei Atherosklerose der Herzgefäße ist gesundheitsfördernd, was in einer wissenschaftlichen Studie an 118 Patienten mit Koronarangioplastie oder Stenting bestätigt wurde.

In einem sechsmonatigen Follow-up zeigte die Gruppe mit dem obligatorischen Training dreimal pro Woche weniger Herzprobleme, weniger Rückübernahmen und weniger Fortschreiten von Herzerkrankungen. Dieser Studie folgte die Beobachtung von 19.000 Patienten nach einem Herzinfarkt in einem Herzrehabilitationsprogramm (das körperliche Aktivität umfasst). Die Menschen fühlten sich besser und hatten ein geringeres Risiko für einen weiteren Herzinfarkt.

Sport und körperliche Aktivität bei Atherosklerose der Aorta und der Herzgefäße (Herzkranzgefäße) sollten mit einer Physiotherapie und unter Aufsicht eines Kardiologen beginnen. Eine Physiotherapie bei Arteriosklerose der Herzgefäße kann den Gehalt an hochdichtem Lipoprotein (HDL) - "gutem" Cholesterin - um 5% erhöhen (siehe auch: Wie man hochdichtes Cholesterin erhält), während kräftigere Übungen (wie Laufen) führen um es noch mehr zu erhöhen. Darüber hinaus verringert jede Erhöhung der HDL-Konzentration um 2,5 - 3% das Risiko einer koronaren Herzkrankheit (KHK) um 3%.

Bewegung und Sport bei Aorten-Atherosklerose senken den Spiegel an "schlechtem" Cholesterin (Lipoprotein niedriger Dichte, LDL) und Triglyceriden. Triglyceride bilden zusammen mit oxidiertem LDL häufig Cholesterin-Plaques (atherosklerotische Plaques), die die Aorta und die Herzkranzgefäße verstopfen.

Bewegung und Bewegung bei Aorten-Atherosklerose ergänzen die Ernährung und den Gebrauch von Medikamenten (Statinen) gut. Bei fortgeschrittener Aorten-Atherosklerose kann Bewegung Entzündungen reduzieren, was einer der Gründe (zusammen mit einem hohen Cholesterinspiegel im Blut) für das Überwachsen von Koronararterien mit Cholesterin-Plaques (atherosklerotischen Plaques) ist.

Und obwohl es noch keine abgeschlossenen wissenschaftlichen Untersuchungen zu den gesundheitlichen Auswirkungen des Sportunterrichts bei Aorten-Atherosklerose gibt, besteht kein Zweifel daran, dass regelmäßige Bewegung Entzündungen im Körper reduziert..

Atherosklerose der Herzgefäße - was ist das, Symptome und Behandlung

Atherosklerose der Herzgefäße ist eine chronische Erkrankung, die entsteht, wenn sich an den Wänden der Koronararterien Cholesterinplaques bilden. Ablagerungen verhindern, dass das Herz eine ausreichende Blutversorgung erhält, es wird geschwächt. Wenn eine atherosklerotische Plaque das Lumen des Gefäßes vollständig blockiert, sterben einige Zellen ab - es entsteht ein Myokardinfarkt.

Der Mechanismus der Entwicklung von atherosklerotischem Plaque

Es gibt 5 Stufen:

  1. Dolipid. Es werden Bedingungen für die Bildung einer atherosklerotischen Plaque geschaffen: Die Gefäßwand ist verletzt. Es gibt Veränderungen in der Blutzusammensetzung: Die Konzentration an schlechtem Cholesterin steigt an. Es endet, wenn die Enzyme des Körpers keine Zeit mehr haben, die Arterienwand von "Plaque" zu reinigen..
  2. Lipoidose. Das zweite Stadium der Atherosklerose ist der Beginn der Bildung einer atheromatösen Plaque. Cholesterin, Lipoproteine ​​niedriger Dichte (LDL) beginnen an der Arterienwand zu haften und bilden Fettstreifen und Flecken. Die Plaque ist immer noch so klein, dass sie den Blutfluss nicht behindert.
  3. Liposklerose. Der Fokus der Ablagerung wächst mit dem Bindegewebe. Die Größe der atherosklerotischen Plaque nimmt zu.
  4. Atheromatose. Die Zerstörung von Fettdepots beginnt. Aus den Zerfallsprodukten bildet sich eine dichte Masse, die die Arterienwand verformt. Zu diesem Zeitpunkt erreicht der Cholesterin-Plaque eine große Größe und beeinträchtigt die normale Blutversorgung des Herzens. Oft beginnt die Oberfläche der Läsion zu ulzerieren, was zur Thrombusbildung führt..
  5. Atherokalzinose. Calciumsalze lagern sich in der Dicke der Plaques ab. In der Dichte ähnelt die Formation einem Stein. Das Risiko von Blutgerinnseln ist erhöht.

Ursachen, Risikofaktoren

Atherosklerose ist eine chronische Erkrankung, die sich über mehrere Jahrzehnte entwickelt. Wenn über die Ursache der Pathologie gesprochen wird, wird üblicherweise der Begriff "polyetiologische Erkrankung" verwendet. Dies bedeutet, dass mehrere Faktoren für die Entwicklung der Krankheit verantwortlich sind. Die schädliche Wirkung auf die Arterienwand wird ausgeübt durch:

  • Rauchen;
  • Bluthochdruck;
  • hoher Cholesterinspiegel, LDL;
  • Diabetes;
  • Alkoholsucht.

Bei Arteriosklerose des Herzens gibt es Risikofaktoren, die die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung der Krankheit erhöhen:

  • Alter. Am häufigsten leiden ältere, ältere Menschen an dieser Pathologie;
  • Fußboden. Männer haben ein höheres Risiko, eine koronare Herzkrankheit sowie andere mit Atherosklerose verbundene Krankheiten zu entwickeln.
  • erbliche Veranlagung;
  • Übergewicht;
  • regelmäßiger schwerer Stress;
  • eine Diät reich an gesättigten Fettsäuren, arm an Ballaststoffen.

Anzeichen von Arteriosklerose des Herzens

Die ersten Anzeichen treten auf, wenn eine atherosklerotische Plaque einen signifikanten Teil des Gefäßes blockiert. Normalerweise tritt zu Beginn der Krankheit eine Verschlechterung des Wohlbefindens nach körperlicher Anstrengung und emotionaler Überlastung auf. Zu den Symptomen einer koronaren Atherosklerose können gehören:

  • Angina-Angriff. Fühlt sich an wie Quetschen, Schmerzen in der Mitte oder der linken Seite der Brust. Der Angriff verschwindet normalerweise in wenigen Minuten. Bei manchen Menschen können Schmerzen auf Nacken, Rücken und Arm ausstrahlen.
  • Dyspnoe. Kann konstant sein oder sich nach Anstrengung entwickeln.

Bei der Atherosklerose des Herzens führt eine vollständige Blockade einer der Herzarterien zu einem Myokardinfarkt. Die Symptome sind starke, anhaltende Schmerzen in der Mitte der Brust, die auf Schulter, Kiefer und Arm ausstrahlen. Manchmal ist es von Atemnot und Schwitzen begleitet.

Moderne diagnostische Methoden

Die Diagnose beginnt mit einer ärztlichen Untersuchung. Bei Vorhandensein von Risikofaktoren, Symptomen und Herzgeräuschen wird der Patient einer gründlicheren Untersuchung unterzogen. Es kann Folgendes umfassen:

  • biochemischer Bluttest mit detailliertem Lipidprofil. Diese Analyse gibt dem Arzt Informationen über die Funktion der inneren Organe sowie über den Gehalt an Cholesterin und seinen Fraktionen.
  • Elektrokardiogramm (EKG). Durch die Aufzeichnung elektrischer Herzimpulse können Sie die Leitfähigkeit des Herzmuskels beurteilen. Atherosklerose des Herzens stört die Ernährung des Myokards, was sich im Elektrokardiogramm widerspiegelt.
  • Stresstest. Zu Beginn der Krankheit werden Symptome sowie Veränderungen der Herzaktivität erst nach Anstrengung aufgezeichnet. Daher kann das Aufzeichnen eines Kardiogramms mit dem Fahren eines stationären Fahrrads, Joggen auf einem Laufband oder anderen körperlichen Aktivitäten kombiniert werden. Eine Variante des Stresstests ist die Verabreichung von Arzneimitteln, die körperliche Aktivität simulieren.
  • Ein Angiogramm ist eine Methode, um ein Bild der Herzgefäße zu erhalten. Dem Patienten wird intravenös ein Farbstoff injiziert, der die Arterien auf Röntgenstrahlen, MRT, CT gut sichtbar macht.
  • Echokardiogramm (Ultraschall des Herzens) - ermöglicht die Beurteilung des Zustands des Herzmuskels, der Klappen und der Kammern. Mit Ultraschall können die Blutflussgeschwindigkeit sowie andere Eigenschaften gemessen werden. Für eine derart detaillierte Untersuchung, die als Doppler-Sonographie bezeichnet wird, ist ein spezieller Sensor erforderlich..

So entfernen Sie Plaque in den Herzgefäßen: Behandlungsmerkmale

Es gibt verschiedene Behandlungen für Atherosklerose. Bei der Auswahl berücksichtigt der Arzt die individuellen Merkmale des Patienten, das Vorhandensein von Begleiterkrankungen und das Risiko eines Myokardinfarkts.

In der Anfangsphase reicht es für die meisten Patienten aus, eine Diät zu befolgen und ihren Lebensstil zu überdenken, um ihr Wohlbefinden zu verbessern. Eine medikamentöse Therapie gegen Atherosklerose ist für Patienten mit fortgeschritteneren Stadien der Krankheit sowie für Menschen mit Kontraindikationen für eine Operation angezeigt. Bei Menschen mit schweren Erkrankungen ist eine chirurgische Behandlung erforderlich.

Diät

Eine gute Ernährung in Kombination mit gesunden Gewohnheiten kann den Triglyceridspiegel um 50% senken. Es ist nicht schwierig, eine solche Diät zu befolgen, da sie nur wenige Verbote enthält und auch der kulinarischen Kreativität Raum gibt. Die Grundprinzipien der richtigen Ernährung:

  • Iss oft, aber nach und nach. Es ist ideal, die tägliche Mahlzeit zum Frühstück, Mittag- und Abendessen aufzuteilen, zwischen denen 2 Snacks enthalten sind.
  • Wählen Sie gesunde Fette. Gesättigte Fette, die reich an rotem Fleisch, tierischem Fett, fetthaltigen Milchprodukten, Palmen, Kokosnussölen sind, erhöhen das Gesamtcholesterin und LDL. Ihr Gehalt sollte 7% der täglichen Kalorienaufnahme nicht überschreiten. Gesunde ungesättigte Fettsäuren sind in Nüssen, Samen, Avocados und Pflanzenölen enthalten. Da sollte mehr sein.
  • Transfette beseitigen. Sie erhöhen die Konzentration von schlechtem Cholesterin signifikant und verringern den Gehalt an gutem. Transfette sind reich an frittierten Lebensmitteln, Fertiggerichten: von Keksen bis zu Instantnudeln. Lesen Sie daher vor dem Kauf immer das Etikett..
  • Essen Sie Lebensmittel, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind. Sie erhöhen die Konzentration von HDL-Cholesterin, senken Triglyceride und normalisieren den Blutdruck. Omega 3 ist reich an fettem Fisch: Hering, Makrele, Lachs, Makrele. Omega-3-Fettsäuren können aus pflanzlichen Lebensmitteln gewonnen werden: Leinsamen, Mandeln, Walnüsse. Darüber hinaus sind diese Lebensmittel reich an vollständigem Protein..
  • Faser nicht vergessen. Führend in seinem Inhalt sind Gemüse, Hülsenfrüchte, Kleie, Getreide. Beide Arten von Ballaststoffen wirken sich positiv auf die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems aus. Lösliche Formen von Kohlenhydraten können jedoch die LDL-Spiegel senken..

Gesunde Gewohnheiten

Atherosklerose der Herzgefäße kann durch einfache Änderungen des Lebensstils überwunden werden. Ärzte raten:

  • Rauchen aufhören. Zigaretten ganz aufzugeben ist eine gute Idee. Erstens können Sie auf diese Weise den HDL-Spiegel erhöhen und zweitens das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringern. Die Ärzte waren der Ansicht, dass sich die Wahrscheinlichkeit von Herz-Kreislauf-Erkrankungen nach einem Jahr, in dem die schlechte Angewohnheit beseitigt wurde, halbiert. 15 Jahre nach dem Absetzen der Zigaretten ist die Prognose dieselbe wie für Menschen, die noch nie geraucht haben.
  • Übergewicht verlieren. Selbst eine Abnahme des Körpergewichts um 5-10% kann den Cholesterinspiegel signifikant senken.
  • Alkohol nur in geringen Mengen. Mäßige Dosen Alkohol erhöhen das HDL-Cholesterin, jedoch nur in Maßen. Für Frauen, Männer über 65 - nicht mehr als 14 g Alkohol / Tag, für Männer unter 65 - bis zu 28 g / Tag. 14 g Alkohol entsprechen 45 ml Wodka, 150 ml 12% Wein, 360 ml 5% Bier;
  • Sei körperlich aktiv. Nur 30 Minuten tägliches Training reichen aus, um den Cholesterinspiegel spürbar zu senken und den HDL-Cholesterinspiegel zu erhöhen. Wenn Sie nicht so viel Zeit für Aktivitäten verwenden können, ersetzen Sie diese durch einen Spaziergang oder arbeiten Sie im Garten..

Medikamente

Bei einer fortgeschrittenen Form der Arteriosklerose des Herzens, nur einer Diät, reicht es nicht aus, sich mit einem gesunden Lebensstil vertraut zu machen. Moderne Medikamente können den Patienten nicht vollständig heilen, aber der Einsatz von Medikamenten ermöglicht es, die Lebensqualität des Patienten auf einem hohen Niveau zu halten und das Risiko eines Myokardinfarkts oder Schlaganfalls zu verringern.

Das Behandlungsschema wird für jeden Patienten individuell erstellt, wobei die Nuancen des Krankheitsverlaufs sowie Daten aus der Krankengeschichte berücksichtigt werden. Es kann verschiedene Klassen von Arzneimitteln umfassen.

Lipidsenkende Medikamente

Medikamente in dieser Gruppe senken den Gesamtcholesterinspiegel, sehr niedrige Lipoproteine ​​niedriger Dichte (VLDL, LDL), Triglyceride und erhöhen den Gehalt an Lipoproteinen hoher Dichte (HDL). Durch Ändern der Lipidkonzentration können Sie das Wachstum von Cholesterinplaques stoppen, deren Größe geringfügig verringern und auch den Zustand der Blutgefäße verbessern. Das Behandlungsschema kann eine oder mehrere Klassen von lipidsenkenden Arzneimitteln umfassen:

  • Statine sind die stärksten verfügbaren Medikamente. Sie blockieren die Cholesterinsynthese. Die Konzentration an „schlechten“ Fetten nimmt ab, während die Konzentration an „guten“ Fetten zunimmt. Die Statine der neuesten Generation - Atorvastatin, Rosuvastatin - haben die größte Wirksamkeit und die geringsten Nebenwirkungen. Patienten mit mäßig hohem Cholesterinspiegel kann einfacher Simvastatin verschrieben werden.
  • Fibrate - vor dem Auftreten von Statinen galten sie als die wirksamsten Medikamente zur Normalisierung der Lipidspiegel. Sie stimulieren den Abbau von VLDL, senken den LDL geringfügig und erhöhen auch den HDL. Fenofibrat ist die am häufigsten verschriebene Behandlung für Patienten mit Atherosklerose.
  • hohe Dosen von Vitamin PP (Nikotinsäure, Vitamin B3). Senkt effektiv den Triglyceridspiegel, moderat - Gesamtcholesterin, LDL, erhöht HDL. Nikotinsäurepräparate werden jedoch selten zur Behandlung von vaskulärer Atherosklerose eingesetzt. Der Grund für die Unbeliebtheit ist die hohe Prävalenz von Nebenwirkungen. Etwa 80% der Patienten fühlen sich während der Einnahme von Vitamin PP unwohl.
  • Gallensäure-Sequestriermittel (Cholestyramin, Colestipol) - binden Gallensäuren, die in den Darm gelangen. Die resultierenden Komplexe werden im Kot ausgeschieden. Dies zwingt den Körper, neue Gallensäuren unter Verwendung von Cholesterin als Rohstoff zu synthetisieren. Dies erklärt ihre Fähigkeit, das Gesamtcholesterin LDL zu senken.
  • Cholesterinabsorptionshemmer (Ezetimib). Medikamente in dieser Gruppe verhindern die Aufnahme von Cholesterin aus der Nahrung. Der Körper muss LDL abbauen und Sterol aus peripheren Geweben entfernen. Diese Veränderungen führen zur Normalisierung der Fettstoffwechselindikatoren;
  • Zubereitungen aus ungesättigten Fettsäuren (Omacor, OmegaTrin). Produkte, die Omega-3-Fettsäuren enthalten, wirken sich günstig auf das Blutfettspektrum aus. Sie sind sehr mild. Sie werden bei leichter Arteriosklerose verschrieben.

Antikoagulanzien

Bei Arteriosklerose des Herzens steigt das Risiko, Blutgerinnsel zu entwickeln. Um eine Überlappung der Koronararterien zu verhindern, werden dem Behandlungsschema Arzneimittel hinzugefügt, die die Viskosität des Blutes verringern und auch verhindern, dass die Zellen zusammenkleben. Häufiger als andere werden Medikamente Aspirin, Warfarin verschrieben.

Antihypertensive Medikamente

Hoher Blutdruck und Arteriosklerose des Herzens sind fast immer untrennbar miteinander verbunden. Der ständige Einfluss von Bluthochdruck auf die Gefäßwand macht die Arterie unelastisch und zerbrechlich. Es kann leicht beschädigt werden und an der Stelle der Verletzung bildet sich eine atherosklerotische Plaque. Aus diesem Grund hemmt ein Druckabfall von nur 35-40% bereits die Entwicklung von Atherosklerose..

Zur Korrektur von Druckindikatoren werden dem Patienten Amlodipin, Bisoprolol, Valsartan, Lisinopril und Nitroglycerin verschrieben. Einige der aufgeführten Medikamente haben zusätzliche Eigenschaften: Sie reduzieren die Häufigkeit und Kraft von Herzkontraktionen. Es reduziert die Belastung eines geschwächten Herzens..

Operation

Auf die Operation wird zurückgegriffen, wenn ein erhebliches Risiko einer Überlappung des Lumens der Herzkranzgefäße sowie die Unfähigkeit besteht, die Symptome mit Arzneimitteln zu kontrollieren. Es gibt verschiedene chirurgische Techniken zur Behandlung der koronaren Atherosklerose des Herzens..

Koronarangioplastie

Bei einem minimal invasiven Verfahren wird ein Katheter in eine große Arterie mit einem entleerten Ballon am Ende eingeführt. Unter der Kontrolle des Geräts bewegt der Arzt es durch die Gefäße, bis es die Stelle der Verengung erreicht. Dann wird eine Reihe von Aufblasen und Entleeren des Ballons durchgeführt, was dazu beiträgt, das Lumen der Arterie zu erweitern. Die Entfernung von atherosklerotischem Plaque wird nicht durchgeführt.

Die Fixierung des Ergebnisses wird durch die Installation eines Stents erreicht - eines Miniatur-Metallrahmens, der gefaltet an die Stelle der Verengung geliefert wird. Moderne Stents können eine Arzneimittelbeschichtung enthalten, um das Gefäß erweitert zu halten. Die Operation wird im Notfall bei Aufnahme von Patienten mit Myokardinfarkt durchgeführt.

Bypass-Operation der Koronararterien

Eine Koronaroperation kann den Blutfluss nicht immer ausreichend wiederherstellen. Eine Bypass-Technik wird verwendet, um schwerwiegendere Fälle von Atherosklerose des Herzens zu behandeln. Dies ist eine komplexe Operation, deren Zweck darin besteht, einen alternativen Weg für den Blutfluss unter Umgehung des verengten Bereichs zu schaffen. Der Chirurg schneidet einen Abschnitt der Brust-, Radial- oder Vena saphena des Patienten aus. Dann werden oberhalb, unterhalb der Verengungsstelle Einschnitte gemacht, an die die Gefäßprothese genäht wird.

Die Bypass-Operation erfordert viel Zeit - etwa 3-4 Stunden - sowie eine langfristige Rehabilitation. Aus diesem Grund ist eine solche Operation nur für schwerkranke Menschen vorgeschrieben..

Herz Transplantation

Bei einigen Patienten ist der Zustand ihres eigenen Herzens so schlecht, dass es keinen Sinn macht, daran zu operieren. Wenn es sich jedoch um einen jungen Mann handelt, dessen andere Organe in gutem Zustand sind, kann ihm eine Spenderherztransplantation empfohlen werden. Das Verfahren erfordert die höchste Qualifikation von Ärzten, moderne Ausrüstung, erhebliche finanzielle Investitionen sowie die Verfügbarkeit eines geeigneten Spenders. Daher kann es selten hergestellt werden..

Hausmittel

Die Atherosklerose des Herzens im Anfangsstadium kann mit Hilfe alternativer Behandlungsmethoden verlangsamt werden. Dazu müssen Sie die Kraft biologisch aktiver Substanzen nutzen, die in verschiedenen Kräutern und Lebensmitteln enthalten sind. Die folgenden Rezepte helfen, den Cholesterinspiegel zu senken und die Gefäße aufzuräumen:

  • Knoblauch. Ein beliebtes Gemüse ist nützlich für alle, die einen hohen Cholesterinspiegel haben. Es senkt den Blutdruck, den Spiegel an schlechtem Cholesterin und verlangsamt die Entwicklung von Atherosklerose. Knoblauch kann fertig, roh oder zu Öl verarbeitet werden. Dazu schälen, einen Knoblauch durch eine Presse schieben. Gießen Sie 0,5 Liter Olivenöl darüber. Zum Dressing von Salaten und Beilagen verwenden.
  • Leinsamen. Sie sind reich an Omega-3-Fettsäuren, die das Risiko von Herzerkrankungen verringern können. Muss zerquetscht genommen werden. Eine Handvoll Samen in eine Kaffeemühle geben und mahlen. Kann zu Salaten hinzugefügt, auf Beilagen oder Gemüseeintopf gestreut werden.
  • Weißdornfrucht. Zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen seit der Römerzeit. Um die Infusion vorzubereiten, gießen Sie 2 EL. l. Beeren mit einem Glas kochendem Wasser. 3 mal täglich 100 ml trinken.
  • Astragalus. Die Pflanze mit einem schönen Namen hat antibakterielle, entzündungshemmende Eigenschaften, unterstützt das Immunsystem und verringert das Risiko von Herzerkrankungen. Zur Vorbereitung der Infusion 15 g Kräuter in eine Thermoskanne geben und 300 ml kochendes Wasser einfüllen. Bestehen Sie auf 2 Stunden. Trinken Sie 100 ml vor dem Frühstück, Mittag- und Abendessen.
  • Propolis. Es hat eine sehr vielseitige Wirkung. Verwenden Sie zur Behandlung eine wässrige oder alkoholische Propolis-Tinktur. Nehmen Sie 7 Tropfen eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten für 3 Monate. Alkoholtinktur wird vor Gebrauch mit Wasser verdünnt..

Weitere Rezepte finden Sie im Video.

Mögliche Komplikationen, Prävention

Die gefährlichste Komplikation der Herz-Atherosklerose ist der Myokardinfarkt. Darüber hinaus schwächt sich der Herzmuskel bei regelmäßiger unzureichender Durchblutung. Sie kann die vorhandene Belastung nicht bewältigen, es entsteht eine Herzinsuffizienz.

Je früher Sie anfangen, richtig zu essen, schlechte Gewohnheiten aufgeben, gesunde erwerben, desto später entwickelt sich Arteriosklerose. Vor allem aber trägt ein gesunder Lebensstil dazu bei, die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarkts, eines Schlaganfalls und anderer Krankheiten zu verringern..

Ein wichtiger Platz in der Prävention von Atherosklerose wird durch routinemäßige Blutuntersuchungen eingenommen. Es wird empfohlen, die Triglyceridspiegel ab der Kindheit zu überwachen. Die erste Analyse sollte für das Kind im Alter von 9 bis 11 Jahren und dann im Alter von 17 bis 21 Jahren durchgeführt werden. Erwachsene müssen alle 4-6 Jahre getestet werden.

Cholesterin-Plaques in den Gefäßen des Herzens

So entfernen Sie Cholesterin-Plaques am Herzen

Es gibt keine wirksamen Methoden zur konservativen (nicht-invasiven) Behandlung von Cholesterinplaques in den Herzgefäßen. Es gibt nur einige Möglichkeiten, die Bildung neuer atherosklerotischer Ablagerungen zu verlangsamen und zu verhindern, unter anderem durch die Einnahme von Medikamenten gegen Plaque. Die moderne Medizin betrachtet die grundlegende Theorie der Bildung von Cholesterinplaques in den Blutgefäßen des Herzens und des gesamten Körpers als "traumatisch". Da sich an den Wänden der Blutgefäße Schäden ansammeln (z. B. aufgrund von Bluthochdruck), verwenden Makrophagen immer mehr Cholesterin als "Pflaster"..

LDL, das sich in Makrophagen ansammelt, bildet "schaumige" Zellen, hauptsächlich in Bereichen mit turbulentem Blutfluss (an den Falten von Blutgefäßen). "Schaumige" Zellen sind noch keine Plaques im wahrsten Sinne des Wortes, aber das Lipidspektrum (biochemischer Bluttest) zeigt bereits eine Hypercholesterinämie (erhöhtes Gesamtcholesterin im Blut). Auf den Innenflächen der Gefäße sammeln sich "schaumige" Zellen in Form von Flecken und Streifen an - solange sie noch entfernt werden können. Die Bildung von Bindegewebe zwischen diesen Ablagerungen ist bereits der Beginn der Atherosklerose (zu diesem Zeitpunkt gibt es noch nicht einmal Symptome von Cholesterinplaques). Das Bindegewebe wird als faserige Plaque bezeichnet. Wenn es gebildet wird, sprechen sie über Atherosklerose der zweiten Stufe..

Wenn die atherosklerotische Plaque wächst, gelangt sie in das Lumen des Gefäßes und verengt den Blutfluss. Mit der Zeit wird sich das faserige Gewebe verdicken. Wenn dieser Prozess in den Gefäßen des Herzens fortgesetzt wird und keine Maßnahmen ergriffen werden, um Cholesterin-Plaques aufzulösen, kann im Laufe der Zeit eine matschige Fettfüllung der Plaque in den Blutkreislauf gelangen (Bruch der Plaque-Auskleidung). Die freigesetzten atheromatösen Massen kommen mit dem Blutplasma in Kontakt und reagieren damit, es kann sich ein Blutgerinnsel bilden. Wenn dies in den Herzkranzgefäßen auftritt, steigt das Risiko eines Herzinfarkts stark an (siehe auch: Kann sich eine Cholesterinplaque auf Nervenbasis lösen)?.

Am Ort des Reifenbruchs tritt infolgedessen der Prozess der Atherokalzinose (das Endstadium der Atherosklerose) auf - die Ablagerung von Calciumsalzen mit der Dichtung der Wand. Die verkalkte Wand wird zerbrechlich und verliert ihre Elastizität. Bis das zweite oder dritte Stadium der Atherosklerose erreicht ist, sollte versucht werden, Cholesterinplaques in den Gefäßen des Herzens aufzulösen. Sie können durch Einnahme spezieller medizinischer oder biologisch aktiver Wirkstoffe auf der Basis von Omega-3-Säuren aufgelöst werden (Sie können sich jedoch nicht auf die hohe Effizienz dieser Methode verlassen: Auf diese Weise können Sie in 1-1,5 Jahren kontinuierlicher Therapie nur 10-15% der Ablagerungen entfernen)..

Diät mit Cholesterinplaques in den Gefäßen des Herzens

Eine Diät für Cholesterinplaques in den Gefäßen des Herzens oder anderer Organe, einschließlich des Gehirns, beinhaltet die Ablehnung von fetthaltigen Lebensmitteln (fetthaltiges Fleisch, Fertiggerichte, Instant-Lebensmittel usw.), eine Erhöhung des Anteils pflanzlicher Lebensmittel (Ballaststoffe helfen, den Cholesterinspiegel in zu senken) Blut), Meeresfrüchte (insbesondere Kaltwasserfische, reich an Omega-3-Säuren).

Auch in der Ernährung, die einen erhöhten Cholesterinspiegel im Blut hat und bei der atherosklerotische Plaques diagnostiziert werden, ist kein Platz für fetthaltige Milchprodukte - Sauerrahm, Sahne, Fettmilch und Kefir, Joghurt usw. Eigelb darf nicht mehr als 1 - 2 pro Woche verzehrt werden (mehr: Erhöhen Eier den Cholesterinspiegel)? Sie sollten nicht nur fetthaltige Lebensmittel vermeiden, sondern auch Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an eigenem Cholesterin (dies hat keinen großen Einfluss auf den Gesamtcholesterinspiegel im Blut - um 20 - 30%, aber in kritischen Situationen ist dies bereits viel)..

Wie man Cholesterinplaques in den Gefäßen des Herzens mit Volksheilmitteln entfernt

Volksheilmittel sind keine wirksame Methode zur Behandlung von Atherosklerose zweiten und dritten Grades (in den Stadien der Bildung fibröser Plaques und der Atherokalzinose). Darüber hinaus können Volksheilmittel nicht wirksam sein, selbst weil es keine Methode zur Bewertung ihrer Wirksamkeit gibt. Experten erkennen die Heilkraft hinter den meisten vorgeschlagenen Methoden zur alternativen Behandlung von Cholesterin-Plaques nicht an, leugnen jedoch nicht den Placebo-Effekt und die indirekte Hilfe (wenn der Patient beginnt, sich allgemein an die Ernährung und den Lebensstil zu halten)..

Volksheilmittel gegen Cholesterinplaques in den Blutgefäßen des Herzens basieren auf Vitamin C (absolute Nutzlosigkeit wurde gegen atherosklerotische Ablagerungen in jedem Stadium nachgewiesen, die Vorteile werden jedoch als Vorbeugung von Entzündungsprozessen in den Gefäßen anerkannt, die ein wesentlicher Bestandteil des Sports sind), ätherischen Ölen (ähnlich), Fischöl und Leinöl (es gibt eine Wirkung, aber langfristig und klein).

Warum Cholesterinplaques auftreten

Obwohl die Hauptursache für Atherosklerose unter Wissenschaftlern immer noch kontrovers diskutiert wird, beeinflussen eine Reihe von Faktoren die Entwicklung und Bildung von atherosklerotischen Plaques im Herzen und in den Blutgefäßen. Diese beinhalten:

  • Lebensmittel mit einer übermäßigen Menge an mit Fetten gesättigten Lebensmitteln - fetthaltiges Fleisch und Schmalz, Innereien, Eier, Milch und Milchprodukte;
  • Bewegungsmangel, körperliche Inaktivität;
  • häufiger Stress und traumatische Situationen;
  • hormonelle Erkrankungen, einschließlich chronischer Schilddrüsenerkrankungen und Diabetes mellitus;
  • arterieller Hypertonie;
  • Rauchen und Alkoholmissbrauch;
  • älteres Alter;
  • erbliche Veranlagung.

Bevor auf jeden dieser Gründe eingegangen wird, sollten die Funktionen des Cholesterins erwähnt werden. Dieser Fettalkohol ist nicht nur eine „schädliche“ Substanz, die die Grundlage für atherosklerotische Plaques im Herzen und in den Blutgefäßen bildet, sondern auch ein aktiver Teilnehmer an vielen biochemischen Prozessen im Körper. Cholesterin:

  • ist das Hauptstrukturelement von Zellwänden;
  • versorgt den Körper mit ausreichend Energie, um das Leben unter widrigen Bedingungen aufrechtzuerhalten;
  • nimmt an den Verdauungsprozessen teil und ist einer der Bestandteile der Galle;
  • ist eine Vorläufersubstanz für Nebennierenhormone: Glukokortikoide, Mineralokortikoide, Sexualhormone.

Daher ist Cholesterin in normaler Konzentration (je nach Alter unterschiedlich, liegt jedoch zwischen 3 und 6 mmol / l) für den Körper notwendig und erfüllt viele Funktionen. Nur in Fällen, in denen die Substanz im Blut im Überschuss zu erscheinen beginnt, lagert sie sich an der Gefäßwand ab und führt zum Auftreten einer atherosklerotischen Plaque.

Erfahren Sie mehr über die Gründe

  1. Ungenauigkeiten in der Ernährung. Es ist bekannt, dass bis zu 85% des Cholesterins in Leberzellen gebildet werden. Diese Art von Substanz wird als endogen bezeichnet. Die restlichen 15% stammen aus der Nahrung (exogenes Cholesterin). Wenn es praktisch unmöglich ist, die Produktion von Fettalkohol in der Leber zu beeinflussen, kann Cholesterin mit zunehmendem Verzehr über die Nahrung in das Kapillarnetz des Dünndarms aufgenommen werden und aktiv im Blut zirkulieren. Die tägliche Aufnahme von Cholesterin für einen Erwachsenen beträgt 300 mg, bei diagnostizierten atherosklerotischen Plaques wird empfohlen, diese Zahl zu halbieren.
  2. Körperliche Inaktivität. Bewegungsmangel, geringe körperliche Aktivität führen zwangsläufig zu einer Verlangsamung des Stoffwechsels und damit zu einer Verringerung des Energieverbrauchs des Körpers. In diesem Fall können bereits minimale Fehler in der Ernährung zur Ablagerung von Fettreserven und zu einem Anstieg des Cholesterinspiegels im Blut führen..
  3. Häufiger Stress. Das Angstniveau eines modernen Menschen ist viel höher als vor einigen Jahrhunderten. In Reaktion auf widrige Situationen produzieren die Nebennieren das Hormon Cortisol, das auch als "Stresshormon" bezeichnet wird. Der Cortisolspiegel in biochemischen Analysen eines Stadtbewohners kann um das 5- bis 10-fache überschritten werden. Da der Vorläufer dieses Hormons endogenes Cholesterin ist, steigt auch seine Produktion an und der Blutspiegel steigt allmählich an..
  4. Endokrine Erkrankungen. Bei Diabetes mellitus und Schilddrüsenerkrankungen kommt es zu einer Verletzung aller Arten des Stoffwechsels, einschließlich des Fettstoffwechsels. Darüber hinaus werden Gefäße mit endokriner Pathologie spröde und anfällig für Schäden, was auch ein prädisponierender Faktor für das Auftreten von Cholesterinplaques im Herzen und in den Blutgefäßen ist..
  5. Arterieller Hypertonie. Das ständige Vorhandensein der Arterien in einem pathologischen Ton macht ihre Wände schlaffer, und die innere Oberfläche ist mit vielen Mikrofrakturen bedeckt. Diese Faktoren tragen zur Ablagerung von Cholesterin auf der Oberfläche der Gefäße des Herzens und anderer Organe sowie zum Auftreten von atherosklerotischen Plaques bei..
  6. Rauchen und Alkoholmissbrauch. Schlechte Gewohnheiten wirken sich auch auf die Struktur der Gefäßwand aus, und atherosklerotische Plaques können sich leicht auf beschädigten Arterien ablagern..
  7. Alter. Je älter die Person ist, desto langsamer ist ihr Stoffwechsel und desto höher ist der Cholesterinspiegel. Daher ist es besonders wichtig, Laborindikatoren des Fettstoffwechsels im Alter zu überwachen. Trotz der Tatsache, dass Cholesterin über 6 mmol / l im Alter von über 60 Jahren als normal angesehen wird (die Norm dieser Substanz bei älteren Menschen erreicht 7,3 mmol / l), ist es notwendig, die Ernährung zu überwachen und zu versuchen, das Verhältnis von "nützlichen" Lipoproteinen hoher Dichte zu "schädlichen" aufrechtzuerhalten »Lipoprotein niedriger Dichte auf dem richtigen Niveau.

Methoden zur Reinigung von Blutgefäßen von Plaque

Der Hauptgrund für die Entwicklung von Atherosklerose ist Cholesterin, das das Gefäßsystem ansammeln und verstopfen kann. Infolgedessen kommt es zu einem Sauerstoffmangel der Gehirnzellen, der zu einer Störung ihrer Funktionen führt..

Die Reinigung von Blutgefäßen von Cholesterinplaques erfolgt nach verschiedenen Methoden:

  • Änderung des Lebensstils;
  • anti-sklerotische Diät;
  • Medikamente;
  • operativer Eingriff.

Gesunder Lebensstil - alles ist Kopf

Es ist möglich, Cholesterin-Plaques in den Gefäßen loszuwerden, wenn alle Empfehlungen und Regeln eines gesunden Lebensstils befolgt werden, wodurch ein weiteres Plaque-Wachstum verhindert wird. Empfohlen:

  • lange Spaziergänge im Freien;
  • Beseitigung von Stresssituationen, Überarbeitung;
  • einen aktiven Sport machen: Laufen, Schwimmen, Gehen, Aerobic, Tanzen;
  • mit dem Rauchen und Alkohol aufhören;
  • Normalisierung des Blutdrucks;
  • Kontrolle des Cholesterinspiegels im Blut.

Sie können auch auf eine Spa-Behandlung zurückgreifen, bei der Sauerstoffcocktails und -bäder verschrieben werden.

Ernährungsregeln

Eine wichtige Rolle im Behandlungsprozess spielt eine korrekte, ausgewogene Ernährung. Die tägliche Ernährung des Patienten sollte bestehen aus:

  • Nahrungsfleisch (Huhn, Kaninchen);
  • Meeresfrüchte;
  • Milchprodukte mit einem geringen Fettanteil;
  • Haferbrei;
  • Gemüse und Früchte;
  • Eier;
  • frisch gepresste Säfte, Fruchtgetränke, Kompotte, Tee.

Für Backwaren werden Mehlprodukte auf Roggenbrot- und Kleiebasis empfohlen. Es ist ratsam, auf Nudeln, Kuchen, Süßigkeiten, Soda und fetthaltige Lebensmittel zu verzichten. Übergewichtige Menschen müssen die gesamte Kalorienaufnahme überwachen, die innerhalb von 2800 Kalorien pro Tag liegen sollte..

Einnahme von Medikamenten

Nach Durchführung der notwendigen medizinischen Forschung wird von einem Spezialisten ein Medikamentenkomplex verschrieben, um die Blutgefäße des Gehirns von Plaques zu reinigen:

  • Fibrate - normalisieren die Triglyceridspiegel;
  • Statine - stoppen das Wachstum von Plaques und senken den Cholesterinspiegel;
  • Derivate von Niacin, Sekrete von Fettsäuren - normalisieren den Cholesterin- und Triglyceridspiegel;
  • Thrombozytenaggregationshemmer - verhindern das Auftreten von Blutgerinnseln, verbessern die Fließfähigkeit des Blutflusses;
  • Vitamine - stärken das Immunsystem;
  • blutdrucksenkende Medikamente - verringern das Risiko einer hypertensiven Krise;
  • Vasodilatatoren - verbessern die Durchblutung und Ernährung der Gehirnzellen.

Operativer Eingriff

Chirurgische Behandlungen werden angewendet, wenn ein hohes Risiko besteht, die Hauptarterien zu blockieren. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Plaque bei einer Operation zu entfernen:

  1. Endoskopische Entfernung von Cholesterinansammlungen. In die Arterie wird ein Einschnitt gemacht, in den das Endoskop und der Stent eingeführt werden. Es enthält ein Medikament, dessen Wirkung auf die Zerstörung von Cholesterinformationen abzielt. Das Endoskop wird zu dem Problembereich geführt, in dem der Stent platziert ist.
  2. Endarteriektomie. Im Problembereich wird ein Hautschnitt gemacht. In diesem Teil des Körpers stoppt der Blutfluss und die resultierende Plaque wird durch Schneiden entfernt. Nach dem Ende der Manipulation werden die Gefäße und die Haut genäht.

Um die maximale und langfristige Wirkung der Behandlung zu erzielen, werden alle Therapiemethoden umfassend angewendet.

Reinigung der Blutgefäße des Gehirns von Cholesterinplaques und Blutgerinnseln:

Verdünnen Sie das Blut, wenn bereits Plaque vorhanden ist

Das Entfernen von Blutgefäßen aus bereits vorhandenen Cholesterinplaques ist undenkbar, ohne die rheologischen Eigenschaften von Blut zu verbessern. Früher wurde Aspirin ausnahmslos verschrieben, um es zu verflüssigen. Die Liste der Kontraindikationen ist jedoch viel mehr als die Liste der Indikationen. Das Medikament hat eine starke ulzerogene Wirkung: Wenn es falsch eingenommen wird, entstehen Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre. Moderne Ärzte verwenden Medikamente in Kombination mit Acetylsalicylsäure, die den Verdauungstrakt nicht mehr beeinträchtigen..

Unter den Volksheilmitteln sind Fischöl (Omega-3), Aufguss von Kräutersüßklee, Abkochung von Eberesche, Hagebutten, Brennnessel, Weißdorn, Rainfarn und weißer Weidenrinde bei Ärzten beliebt. Von den vielen Heilkräutern werden fertige Sirupe in Apotheken verkauft. Sie sind auch Teil von Nahrungsergänzungsmitteln.

Das Hauptverdünnungsmittel des Blutes war und bleibt reines kohlensäurefreies Wasser. Sein Mangel im Körper spiegelt sich sofort in der Dichte des Blutes wider. Sie können sich nicht zum Durst bringen: Es ist ein Symptom für den bereits einsetzenden Beginn der Dehydration 1. Grades. Der zelluläre Mechanismus vieler chemischer Reaktionen tritt in einem flüssigen Medium auf. Wenn den Zellen Wasser fehlt, ziehen sie es aus dem Blut. Das Blut verdickt sich und erhöht zeitweise das Thromboserisiko. Deshalb müssen Sie Wasser trinken. Die ideale Dosierung beträgt 30 ml pro 1 kg Körpergewicht pro Tag.

Damit das Wasser nützlich ist und nicht durch den Darm fließt, muss es mehrere Schlucke gleichzeitig getrunken werden und nicht in einem Zug und in vollen Gläsern. Sie sollten 30 Minuten vor den Mahlzeiten und 3 Stunden vor dem Schlafengehen aufhören zu trinken. Es wird nicht empfohlen, Wasser innerhalb von 2 Stunden nach einer Mahlzeit zu konsumieren, da es sonst den Magensaft verdünnt und die Verdauung verlangsamt.

Ursachen für Exazerbationen

Exazerbationen treten vor dem Hintergrund von schwerem Stress, Stoffwechselstörungen, plötzlicher Gewichtszunahme oder Hunger auf.

Atherosklerose ist eine systemische chronische Erkrankung, und jede schwere Belastung des Körpers kann zu einer starken Verschlechterung und allgemeinen Verschlechterung führen.

Dies kann ein Umzug in eine andere Klimazone, eine Änderung der Ernährung, eine Änderung des Schlafmusters, ein nervöser Schock, der Beginn der Wechseljahre, ein plötzlicher und abrupter Beginn des Trainings oder ein gesunder Lebensstil sein..

In einigen Fällen steigt die Entwicklung der Krankheit von den Halsregionen an. Atherosklerose ist eine systemische Erkrankung und betrifft den gesamten Körper, alle Venen und Arterien. Cholesterinplaques in den Gefäßen des Gehirns können für lange Zeit unsichtbar sein und während einer Verschlimmerung der Krankheit auftreten.

Symptome des Auftretens von Plaques im Gehirn

Jede Verletzung der Blutversorgung des Gehirns führt zu Verhaltensreaktionen. Eine plötzliche Veränderung des Charakters, ständige Müdigkeit, Kopfschmerzen und Tinnitus weisen meist auf Probleme hin..

Bei schwerwiegenderen Schäden werden Läsionen des Zentralnervensystems für andere wahrnehmbar. Dies ist Zittern in Armen und Beinen, beeinträchtigte Bewegungskoordination, Unbeholfenheit, Störung des Vestibularapparates.

Viele Menschen nehmen die charakteristischen Manifestationen der Krankheit fälschlicherweise als besondere persönliche Eigenschaften wahr und achten nicht besonders auf die Symptome der Atherosklerose..

Die Hauptsymptome von Cholesterinplaques in den Gefäßen des Gehirns sind wie folgt:

  • Starke und anhaltende Kopfschmerzen. Kopfschmerzen sind immer ein alarmierendes Symptom, das auf Probleme mit Blutgefäßen hinweist. Sie können keine Kopfschmerzen tolerieren, Sie müssen einen Arzt zur Diagnose und Behandlung aufsuchen.
  • Schläfrigkeit, Müdigkeit, Schlafstörungen, Schwierigkeiten mit intensiver geistiger Aktivität, Gedächtnisstörungen, Tinnitus. Nein, es ist nicht nur Müdigkeit. Wenn mindestens zwei der aufgeführten Symptome festgestellt werden, wenden Sie sich sofort an einen Neurologen und bestehen Sie darauf, eine MRT des Gehirns durchzuführen. Dies ist ein teures Verfahren, aber es ist das einzige, das Probleme genau diagnostizieren kann. Cholesterinplaques in den Gefäßen des Gehirns sind während der Diagnose deutlich sichtbar. Wenn Sie die genaue Position und Größe der Plaques im Kopf kennen, können Sie die richtige Behandlung auswählen.
  • Emotionale Veränderungen. Erhöhte Reizbarkeit, Kontrollverlust über Emotionen, Tränenfluss, nervöse Anspannung. In diesem Fall empfiehlt die Werbung, Baldrian in verschiedenen Modifikationen zu trinken und Vitamine zu essen. Auf diese Weise laufen Sie Gefahr, die Entstehung von Atherosklerose auszulösen. Bei Veränderungen der Blutgefäße, dem Auftreten von Plaques in den Gefäßen des Gehirns, Gefäßverletzungen werden keine Beruhigungsmittel für das Nervensystem benötigt, sondern starke vasodilatierende Medikamente und Blutverdünner. In den Anfangsstadien der Plaquebildung sind sie noch weich und können durch den Blutfluss ausgewaschen werden, wenn sie wiederhergestellt sind. In Gegenwart großer und dichter Plaques bilden sie beim Abreißen ein Blutgerinnsel. Arzneimittel sollten von einem qualifizierten Arzt entschieden werden. Vitamine und Mineralstoffzusätze können irreparable Schäden verursachen und zur Verhärtung atherosklerotischer Ablagerungen und zur Verkalkung beitragen.
  • Die offensichtlichsten Symptome von Plaque in den Gefäßen des Gehirns sind an der Innen- und Außenfläche der Augenlider zu sehen. Das Vorhandensein von wen, gelblichen Streifen unter dünner Haut oder auf der Oberfläche der Schleimhaut ist Lipidablagerungen. Ihre Anwesenheit auf den Augenlidern ist ein Symptom für atherosklerotische Plaques im Gehirn. Wenn Sie solche Veränderungen bemerken, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt. Dies ist kein kosmetisches Problem wie verstopfte Poren und die Bildung von subkutanem Fett. Wenn Plaques an den Augenlidern entfernt werden, bilden sie sich bald wieder. Stoffwechsel- und Lipidstörungen erfordern eine systemische Behandlung.

Welche Anzeichen können auf das Auftreten von Plaques hinweisen?

Die Symptome der Bildung von atherosklerotischen Veränderungen in den Gefäßen treten möglicherweise nicht lange auf, da die Abnahme des Lumens aufgrund des Aufbaus ein eher langsamer und längerer Prozess ist.

Die Anzeichen von Schäden können je nach Lokalisierung der Problembereiche, Größe der Ablagerungen und anderen Faktoren unterschiedlich sein.

Die Wucherungen können nicht lange zusammenbrechen und an einem Ort bleiben und allmählich nur bis zu einer bestimmten Größe zunehmen. In diesem Fall gibt es möglicherweise keine Anzeichen einer Gefäßschädigung..

Wenn die Plaque unermüdlich wächst und den Blutfluss in Organen und Geweben verringert, kann ein Anzeichen der Krankheit wie Schmerzen beobachtet werden (insbesondere nach körperlicher Anstrengung mit einer Beschleunigung der Durchblutung)..

Eine andere Variante der Symptomatik wird beobachtet, wenn sich das Wachstum zersetzt und seine Elemente entlang des Gefäßnetzwerks wandern. An der Stelle der zerstörten Plaque bildet sich ein Blutgerinnsel, das die Wahrscheinlichkeit einer Blockade des Gefäßlumens erhöht. Dieser Zustand kann das Auftreten eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls hervorrufen (mit Verstopfung der Herz- und Hirngefäße)..

Absolut alle Symptome einer Atheroskleroseschädigung bestehen aus Anzeichen von Durchblutungsstörungen und der Ernährung bestimmter Organe und Systeme des Körpers.

Als nächstes betrachten wir das wahrscheinliche klinische Bild von atherosklerotischen Läsionen in Abhängigkeit von der Lokalisation der Verletzung des Gefäßlumens.

Atherosklerotische Plaques der Halsschlagader sind oft asymptomatisch, was natürlich eine Reihe von Komplikationen verursachen kann. Wenn Sie jedoch genauer auf Ihren Körper hören, können Sie einige Anzeichen von Arteriosklerose feststellen.

Beispielsweise können periodisch ischämische Anfälle auftreten, die sich manifestieren:

  • schwere allgemeine Schwäche;
  • Taubheit;
  • Gefühl des "Kriechens" in einem oberen oder unteren Glied oder in der linken oder rechten Körperhälfte;
  • Sprachverwirrung;
  • Taubheit eines Gliedes;
  • verschwommenes Sehen auf einem Auge.

Die aufgeführten Anzeichen gelten bereits als schwerwiegender Grund für die Suche nach medizinischer Hilfe..

Atherosklerotische Plaques in der Aorta kann unterschiedliche Symptome hervorrufen, je nachdem, in welchem ​​der Aortenabschnitte sie sich befinden - im Brust- oder im Bauchbereich.

Wann Brustlokalisation Es können starke schmerzhafte Empfindungen auftreten, die mehrere Stunden oder Tage anhalten. Der Schmerz tritt hinter dem Brustbein oder im Bereich des Herzens auf, manchmal strahlt er auf eines der Gliedmaßen, den Schulterbereich, den Hals und das Schulterblatt aus. Solche Schmerzen können im Gegensatz zu Herzschmerzen nicht durch die Einnahme von Nitroglycerin beseitigt werden. Im Laufe der Zeit können Atemnot, Herzinsuffizienz und erhöhter oberer Blutdruck auftreten. Anzeichen einer zerebralen Ischämie entwickeln sich:

  • Bewusstseinsstörungen;
  • Blanchieren des Gesichts;
  • Kopfschmerzen;
  • Gedächtnisschwäche;
  • erhöhte Müdigkeit;
  • Muskelkrämpfe beim Bewegen des Kopfes.

Wann Schädigung der Bauchaorta Störungen der Bauchorgane treten auf:

  • unvernünftige Schmerzen im Nabel (können von Blähungen und schwierigem Stuhlgang begleitet sein);
  • Appetitlosigkeit und dementsprechend Gewichtsverlust;
  • Impotenz, Unfruchtbarkeit;
  • Schaufensterkrankheit;
  • Taubheitsgefühl der unteren Extremitäten, Kältegefühl in den Füßen;
  • das Auftreten von Geschwüren, Schwellungen und Rötungen an den Beinen.

Atherosklerotische Plaques in den Gefäßen der unteren Extremitäten zunächst geben sie auch keine ausgeprägten Symptome. Nur bei Durchblutungsstörungen kann es beim Gehen zu Schmerzen und Lahmheit kommen, was durch den Mangel an Sauerstoff und Nährstoffen in den Muskeln erklärt wird. Anschließend entwickeln sich trophische Störungen:

  • Haarausfall an den Beinen;
  • Blanchieren der Haut;
  • Nagelprobleme;
  • Muskelatrophie;
  • trophische Geschwüre.

In späteren Stadien ist das Verschwinden der Pulsation an den Stellen, an denen sich die Arterien schließen (an den Oberschenkeln, unter dem Knie, hinter dem inneren Teil des Knöchels), ein zusätzliches Zeichen für eine Läsion der Gefäße der Beine..

Atherosklerotische Plaques im Kopf (Schädigung der Gefäße des Gehirns) manifestieren sich vor allem in psychischen Störungen.

Fragen von Lesern

Trinken oder nicht trinken

Nach der Angioplastie verschrieb der Arzt ständig einen „Crestor“, um einen wiederkehrenden Herzinfarkt zu verhindern. Mein Blutcholesterinspiegel beträgt 4,6, aber der Arzt sagte mir, ich solle weiter trinken, da Plaques zurückkehren könnten.

Der Preis dieser Pillen reduziert mein Budget erheblich, da ich zusätzlich Druck, Herzfrequenz und Clopidogrel nehme, was einfach notwendig ist. Ich befolge eine Hypocholesterin-Diät gründlich und möchte zumindest etwas loswerden. Warum kann ich Statine nicht einfach beenden??

So sparen Sie Gesundheit

Crestor ist in der Tat ein sehr teures Medikament, aber Sie sollten sich nicht weigern, Statine einzunehmen. In einer solchen Situation ist es am logischsten, einen Arzt zu konsultieren, um das Medikament zu ersetzen. Cholesterin von 4,6 ist nach einem Herzinfarkt eine völlig akzeptable Zahl, die Werte von Lipoproteinen niedriger Dichte sind jedoch unbekannt.

Wenn der behandelnde Arzt auf einer Behandlung mit Statinen besteht, stimmen die Testergebnisse nicht mit der Norm überein

In den ersten Monaten nach einem Myokardinfarkt ist es wichtig, den Cholesterinspiegel zu überwachen, da sich auch Plaque auf der Stentoberfläche ansammeln kann..

Arbeiten Sie in Gefahr

Während der ärztlichen Untersuchung wurde ein hoher Cholesterinspiegel (7,5 mmol / l) festgestellt. Ich habe noch keine Schlussfolgerung gezogen, aber ich befürchte, dass ich von der Arbeit entfernt werden könnte. Ist das möglich? Und wenn ja, wie können Sie den Cholesterinspiegel in kurzer Zeit senken, um die Tests erneut durchzuführen? Vielen Dank im Voraus.

Kohl oder Geld

Ein hoher Cholesterinspiegel (Cholesterin) hat noch nicht als Grund für die Entlassung gedient. Meistens wird bei Routineuntersuchungen der Gesamtcholesterinspiegel ohne zusätzliche Studien auf Lipoproteine ​​überprüft. Die Krankheit der Hypercholerämie ist kein Grund, überhaupt von der Arbeit suspendiert oder gezwungen zu werden, krankgeschrieben zu werden.

Ein weiteres Problem ist, dass ein so hohes Niveau ernsthafte Gesundheitsprobleme hervorrufen kann. Zur Behandlung der Krankheit können Sie sich an einen Therapeuten wenden, es lohnt sich jedoch nicht, die Tests früher als einen Monat später erneut durchzuführen. Die Indikatoren während dieser Zeit, weder unter Einhaltung der strengsten vegetarischen Ernährung noch unter Einnahme von Medikamenten, werden nicht abnehmen.

Bis eine genaue Labordiagnose durchgeführt wird, ist es besser, sich einfach an eine Diät zu halten..

Angst haben oder nicht

Seit einem Jahr leide ich an Angina pectoris, nachdem der CAG-Kardiologe Statine verschrieben und die Ernährung ausführlich beschrieben hatte. Nach dem "wilden" Lebensstil eines Fleischessers fällt es mir schwer, auf tierische Fette zu verzichten, und ist das notwendig??

Operation in einem Monat, kann in dieser Zeit wirklich etwas passieren, kann eine Cholesterinplakette in einem Monat wachsen und alles blockieren? Allgemeines 6.1; LDL 4.2.

Ich habe eine große Familie und niemand wird separat für mich kochen. Muss ich wirklich verhungern, um der Operation gerecht zu werden, zumal ich immer noch Tabletten nehme? Hilf mir zu verstehen.

Wie Donner schlug

Leider ist es unmöglich vorherzusagen, wann eine Gefäßstenose einen Herzinfarkt hervorrufen wird. MI kann sowohl morgen als auch in einem Jahr überrascht werden, aber Prävention ist genau wie Behandlung gerade jetzt erforderlich.

Nach den Labortests ist es notwendig, Medikamente genau so einzunehmen, wie man eine Diät einhält, und dies wird auch nach der Operation fortgesetzt. Eine Hypocholesterin-Diät schließt den Verzehr von Fleisch nicht aus, sondern lässt es gedämpft, gekocht oder gedünstet werden.

Es ist einfach, das Menü zu variieren, selbst zu kochen, die ganze Familie wird begeistert sein und Sie können Ihre Ernährung kontrollieren.

Warum ich keine Pillen brauche

Vor 2 Jahren begann sie auf Empfehlung eines Neurologen mit der Einnahme von Statinen. Heute sagte der Kardiologe, dass die Einnahme dieser Medikamente nicht mehr erforderlich sei, da die LDL-Analyse 1,7 beträgt.

Viele Bekannte nach 40 nehmen ständig Hypocholesterin-Medikamente ein, auch ohne ärztliche Aufsicht, ohne auf den Cholesterinspiegel im Blut zurückzublicken, noch mehr bei LDL. Sollte ich Pillen nehmen oder mich an meinen Lebensstil halten und Lipoproteine ​​vergessen??

Der Arzt hat immer Recht

Bei solch hervorragenden Testergebnissen ist die Einnahme von Hypocholesterin-Medikamenten wirklich nicht erforderlich, aber Sie müssen innerhalb von 1-2 Monaten zur Kontrolle kommen, um sicherzustellen, dass sich die Werte nicht geändert haben. Vergessen Sie trotz der Tatsache, dass der LDL-Spiegel recht gut ist, nicht die Ernährung.

Die Frage eines Cholesterinanstiegs ist nicht an das Alter des Patienten gebunden, daher ist es wenig sinnvoll, Freunde anzusehen.

Konzept

Überlegen Sie zunächst, was diese Atherosklerose des Gefäßsystems ist. Die Definition von Atherosklerose wird aus dem Griechischen wörtlich übersetzt als "Brei", "Verhärtung". Basierend auf diesen Konzepten kann man die Ursache der vaskulären Atherosklerose beurteilen. Schädliches und überschüssiges Cholesterin sowie alle Fette überwiegend tierischen Ursprungs wirken als "Brei". Aber nicht nur tierische Fette sind die Schuldigen an Gefäßsklerose. Einige pflanzliche Öle, die den Hybridisierungsprozess durchlaufen, die sogenannten Transfette, sind für den menschlichen Körper nicht weniger gefährlich..

Atherosklerotische Plaques, einschließlich solcher, die durch häufigen Verzehr von Palm- und Kokosöl oder Produkten entstehen, in denen sie vorhanden sind.

Aus dem Vorstehenden folgt, dass die Ursachen der Atherosklerose in der Verletzung des Protein- und Lipidstoffwechsels zum Ausdruck kommen. Infolgedessen reichern sich Cholesterin und andere Lipoproteine ​​im Gefäßlumen an und bilden so atherosklerotische Plaques. Die Manifestation der Atherosklerose-Krankheit drückt sich in der Proliferation von Fremdgewebe aus, einem Prozess, der als Gefäßsklerose bezeichnet wird.

Dies führt zu einer allmählichen Verengung des Lumens des Blutkreislaufs, was die Gefahr einer vollständigen Überlappung (Obstruktion) mit sich bringt..

Es gibt eine andere Pathologie, die durch Gefäßsklerose ausgedrückt wird und in der Medizin als Arteriosklerose bezeichnet wird. Die Krankheit steht an zweiter Stelle in Bezug auf die Prävalenz bei Gefäßsklerose. Die erstmals von Menckeberg entdeckte Arteriosklerose ist durch die Ansammlung von nicht Cholesterin, sondern Kalziumsalzen in der mittleren Membran der Arterien gekennzeichnet. Eine solche Arteriosklerose hat identische Namen: arterielle Verkalkung, arterielle Verkalkung, mediale Verkalkung der Arterien und andere Definitionen..

Atherosklerose der Arterien und Arteriosklerose unterscheiden sich nicht nur durch eine vaskuläre Verstopfungssubstanz. Aber auch ein Merkmal von Ablagerungen - atherosklerotische Plaques wachsen in der Kavität des Gefäßes und führen zu dessen Verstopfung. Während Kalziumsalze, die sich im Medium ablagern (Medium ist die mittlere Hülle des Gefäßes), dessen Dehnung zur Folge haben, tritt eine Art Vorsprung der Arterie (Aneurysmen) auf.


Nächster Artikel
Wie lange dauert die postoperative Zeit nach der Phlebektomie??