Welche Methoden können verwendet werden, um Cholesterinplaques in Blutgefäßen aufzulösen und zu entfernen


Cholesterin oder atherosklerotische Plaques sind ein typisches Zeichen für Atherosklerose. Chronische Erkrankungen treten aufgrund von Störungen des Lipid-Protein-Stoffwechsels auf, wenn sich ein Überschuss an "schlechtem Cholesterin" an den Gefäßwänden ablagert.

In der ersten Phase der Bildung einer Cholesterinplaque haben fettartige Partikel eine lockere, lockere Struktur. Allmählich sammeln sich Kalziumsalze in der Schale an und erhöhen deren Dichte.

Solche Plaques sind stabil, wachsen langsam und verringern allmählich den Blutfluss, wodurch die Versorgung des Gewebes mit Blut, Sauerstoff und Nährstoffen beeinträchtigt wird. Im Laufe der Zeit zu einer teilweisen oder vollständigen Blockade des Gefäßlumens führen.

Die Arterienwände werden ödematös, durchlässig, locker. Die Situation wird durch die Hinzufügung des Entzündungsprozesses kompliziert.

Bei einem gesunden Menschen lösen Blutenzyme Fette auf und verhindern so deren Ablagerung. Ein Ungleichgewicht im Lipid-Protein-Metabolismus, Defekte in den Gefäßwänden führen zur Ablagerung von fettartigen Partikeln an den Wänden der Arterien.

Arten von atherosklerotischen Plaques

Es wird angenommen, dass die Schwere der Symptome der Atherosklerose von der Dauer der Krankheit und dem Vorhandensein komplizierter Plaques abhängt.

  • Stabil. Sie bestehen aus einer großen Menge Kollagen, neigen nicht zum Reißen. Sie zeichnen sich durch Beständigkeit und langsames Wachstum aus.
  • Instabil. Die Formationen sind reich an Lipiden, die zum Platzen neigen, was zur Bildung eines Blutgerinnsels führt, das das Gefäß ganz oder teilweise blockiert.
  • Heterogen. Es wird als gefährliche Komplikation der langjährigen Atherosklerose angesehen. Sie unterscheiden sich von den beiden vorherigen Typen durch ungleichmäßige Konturen, inhomogene Struktur, Geschwürbildung und Blutung. Dies erhöht das Risiko einer akuten Thrombose bei Bildung eines Embolus..

Der Bruch der Cholesterinplaque tritt ohne Symptome auf. Dann hängt alles von der Geschwindigkeit der Bildung eines Blutgerinnsels ab, dem Ort seiner Lokalisierung. Wenn ein Blutgerinnsel ein Herzgefäß verstopft, tritt im Gehirn ein Herzinfarkt auf - ein Schlaganfall.

In den meisten Fällen sind durch Atherosklerose verursachte Gefäßdeformitäten irreversibel. Es ist möglich, Cholesterinplaques erst im Anfangsstadium der Krankheit loszuwerden, wenn sie sich gerade erst an den Arterienwänden ablagern und Wachstum bilden.

Komplikationen durch Atherosklerose

Bei Verformung, Verstopfung der Blutgefäße, Beeinträchtigung der Blutversorgung des Gewebes treten am häufigsten folgende Symptome auf:

  • Trophische Geschwüre der Füße, Beine. Bei einer beeinträchtigten Durchblutung nimmt die lokale Immunität ab, die Haut verliert ihre Regenerationsfähigkeit und entzündliche Prozesse beginnen. Sie sind schwer zu behandeln und haben einen langen Kurs. Chronische Entzündungen verursachen eine Gewebenekrotisierung. Offene Wunden erscheinen auf der Haut und neigen zu einem ständigen Rückfall.
  • Gangrän der Beine. Eine Verstopfung der Arterien mit Plaques, ein Vasospasmus bei Atherosklerose führt häufig zu einer Unterbrechung der Durchblutung der Arterien der unteren Extremitäten. Ferner tritt eine Gewebenekrose mit einer Änderung ihrer Farbe von dunkelbraun nach schwarz auf. Folgen - Amputation der Gliedmaßen.
  • Herzinfarkt. Ischämische Nekrose des Herzmuskels, 98% der Fälle treten aufgrund einer Plaqueschädigung der Aorta auf.
  • Schlaganfall. Mit der Verengung und Blockierung der Hirnarterien im Gehirn kommt es zu einer Abnahme des Blutflusses. Eine akute Gefäßkatastrophe führt zu irreversiblen Gewebeveränderungen, wodurch sich schwerwiegende neurologische Störungen entwickeln. Folgen - Behinderung, Tod.
  • Organischämie. Cholesterin-Plaques können jedes Gefäß beschädigen und den Blutfluss verringern. Das Ergebnis einer unzureichenden Blutversorgung ist ein vorübergehendes Versagen der Funktionen oder eine dauerhafte Schädigung der Organe: Darm, Nieren, Lunge, Leber.

Atherosklerotische Plaques können sich gleichzeitig in verschiedenen Arterien bilden. Am häufigsten sind jedoch die großen Gefäße des Herzens und des Gehirns betroffen..

Die Gründe

Vor einigen Jahren wurde ein hoher Cholesterinspiegel als Hauptursache für Atherosklerose angesehen. Studien haben jedoch gezeigt, dass der Anstoß für die Ablagerung von Fettpartikeln an den Gefäßwänden sein kann:

  • Lipoprotein-Infiltration. Lipoproteine ​​dringen in die Gefäßwand ein, sammeln sich im Inneren an und zerstören sie. Dies ist das Anfangsstadium der Bildung von Cholesterinansammlungen. Sie ragen noch nicht über die innere Oberfläche der Arterie hinaus, sondern erscheinen als flache Flecken. Die Änderungen sind reversibel.
  • Endotheliale Dysfunktion. Wenn die Zellen, die die innere Schicht der Blutgefäße auskleiden, beschädigt werden, werden sie dicht und hart. Dies verlangsamt die Durchblutung und schafft günstige Bedingungen für die Ablagerung von Lipoproteinen niedriger Dichte an den Wänden der Arterien.
  • Autoimmunfaktor. Tote und lebende Endothelzellen werden als Schadstoffe wahrgenommen und zerstört. Der Bereich der inneren Schädigung der Arterienwand nimmt schnell zu und es entwickelt sich eine Entzündung. Die betroffenen Bereiche sind mit Blutgerinnseln, Lipoproteinen niedriger oder sehr niedriger Dichte "geflickt", was zur Bildung von Cholesterinplaques und zur Verengung der Arterien führt.
  • Exposition gegenüber Viren (Herpes, Cytomegalievirus). Krankheitserreger schädigen das Endothel. Verringert die Elastizität, erhöht die Gefäßpermeabilität. Ihre Wände werden locker. Cholesterin beginnt sich an den beschädigten Stellen abzusetzen.
  • Störungen des Antioxidationssystems. Überschüssige freie Radikale schädigen die Gefäßwände, wo sich dann Plaque bildet. Nur Antioxidantien können dem widerstehen. Mit ihrem Mangel beginnt die ungehinderte Entwicklung von Atherosklerose..
  • Erbfaktor. Genetischer Defekt der venösen oder arteriellen Wände, Stoffwechselstörungen verursachen entzündliche Prozesse der Blutgefäße, erhöhte Cholesterinproduktion.
  • Hormoneller Faktor. Mit zunehmendem Alter kann es zu einem Anstieg der Konzentration von gonadotropen und adrenocorticotropen Hormonen kommen, was zu einer erhöhten Produktion von Cholesterin führt, das das Hauptbaumaterial für sie ist..

Eine Reihe von Schlüsselfaktoren, die sich überlappen, können die Entwicklung von Atherosklerose erheblich beschleunigen und irreversible Gefäßveränderungen verursachen.

Die sekundären Ursachen, die günstige Bedingungen für die Bildung atherosklerotischer Plaques schaffen, sind:

  • Hypertonische Erkrankung. Es ist gekennzeichnet durch einen anhaltenden Anstieg des Blutdrucks, erhöhte Belastung des Herzens. Bei dieser Krankheit steigt das Risiko für Gefäßläsionen um 40%..
  • Körperliche Inaktivität. Bei geringer Beweglichkeit nimmt die Stärke der Muskelkontraktion ab, die Kreislauffunktionen werden beeinträchtigt und die Blutflussrate nimmt ab. Diese Faktoren schaffen günstige Bedingungen für die Sedimentation von Cholesterinpartikeln, die Bildung von Blutgerinnseln.
  • Rauchen. Nikotin und Teer, die ins Blut gelangen, verursachen Vasospasmus. Mit der Zeit nimmt ihre Elastizität ab, Endothelzellen werden geschädigt, Plaques beginnen sich anzusammeln.
  • Alkohol. Es verursacht eine pathologische Ausdehnung und dann eine starke Verengung der Blutgefäße, was sich negativ auf die Durchblutung auswirkt. Dieser Vorgang ist sehr gefährlich für die Arterien. Sie sind beschädigt, durchlässiger und spröder. Dyslipidämie tritt auf. All dies führt zur Ablagerung von Fettplaques..
  • Instabiler psycho-emotionaler Zustand. Häufiger Stress wirkt sich negativ auf den Zustand des Herzmuskels aus. Bei emotionalem Stress entsteht Adrenalin, der Druck steigt, die Belastung des Herzens steigt. Das Blut wird viskos, dick und die Blutflussrate nimmt ab, was die Bildung von Plaques und Blutgerinnseln fördert.
  • Unsachgemäße Ernährung. Das Überwiegen von tierischen Fetten, Transfetten und Fast Food stört den Fettstoffwechsel. Die Leber hat keine Zeit, überschüssige fettähnliche Partikel zu verarbeiten.
  • Diabetes mellitus. Die Krankheit geht mit einer chronischen Entzündung der Arterien einher, die die Hauptursache für Endothelschäden ist..

Symptome

Die ersten atherosklerotischen Gefäßveränderungen manifestieren sich nicht mit charakteristischen äußeren Zeichen. Verengung des arteriellen Lumens durch Ansammlung von Cholesterinpartikeln - ein langsamer Prozess, der Jahre dauert.

Allgemeine klinische Anzeichen von Atherosklerose:

  • allgemeine Schwäche auch bei geringer körperlicher Anstrengung;
  • plötzliche Taubheit von Händen oder Füßen, kriechendes Gefühl;
  • Verschlechterung der Sprache, des Sehvermögens.

Bei chronischen arteriellen Erkrankungen hängen die Symptome von der Lokalisation der geschädigten Bereiche und der Cholesterinbildung ab:

  • Brustaorta. Es gibt ziehende oder scharfe kurzfristige Schmerzen des Herzens, die an der Halswirbelsäule, dem Schulterblatt und dem linken Arm auftreten. Der Blutdruck steigt periodisch an, Kurzatmigkeit tritt auf. Im akuten Krankheitsverlauf ist eine kleine fokale Myokardschädigung (Mikroinfarkt) möglich.
  • Hals und Kopf. Wenn Cholesterinplaques die Arteria paravertebralis, subclavia oder carotis betreffen, sind psychische Störungen am häufigsten. Das Gedächtnis, die Sprache und das Gehör der Patienten verschlechtern sich. Abrupte Stimmungsschwankungen, Aggressionen, Demenz und Mikroschläge können auftreten.
  • Untere Gliedmaßen. Häufiger manifestiert sich der Prozess in Muskelschmerzen, die auch nach einem kurzen Spaziergang auftreten. Mit dem Fortschreiten der Krankheit treten Lahmheit und trophische Geschwüre auf der Haut der Beine auf.
  • Bauchabschnitt. Atherosklerotische Läsionen von Darmgefäßen gehen mit dyspeptischen Störungen einher: Magenschmerzen, Stuhlverstimmung, erhöhte Gasproduktion. Bei einer Schädigung der Nierenarterien treten Probleme beim Wasserlassen auf: Schmerzen, häufiger Harndrang.

Manifestationen, die bemerkt werden können:

  • Xanthomas. Konvexe, dichte Wucherungen von weiß nach gelb. Erscheint an Fingern und Zehen im Bereich des Achillesbandes.
  • Xanthelasma. Flache gelbe Flecken. Erscheint auf der Haut der Augenlider als einzelne Plaques oder Gruppen.
  • In seltenen Fällen können Cholesterinablagerungen als grauweißer Bogen am Rand der Iris erscheinen..

Das Auftreten äußerer Anzeichen eines hohen Cholesterinspiegels bei Jugendlichen oder jungen Menschen weist auf eine genetische Form der Krankheit hin.

Diagnose

Eine genaue Diagnose wird erst von einem Arzt nach einer umfassenden Untersuchung gestellt:

  • Untersuchung, Aufzeichnung der Beschwerden des Patienten. Während des Gesprächs findet der Arzt die möglichen Ursachen der Krankheit heraus: Lebensbedingungen, Vorhandensein schlechter Gewohnheiten, Ernährung, Vererbung.
  • Blutchemie. Wird durchgeführt, um Dyslipidämie zu erkennen.
  • Lipidogramm. Es wird für hohe Gesamtcholesterinspiegel verschrieben. Die Studie hilft, die Beziehung zwischen verschiedenen Fraktionen von Lipoproteinen zu identifizieren.
  • Röntgen. Durchführung zur Untersuchung der Koronararterien, Identifizierung von Cholesterinansammlungen oder möglichen Komplikationen: Verkalkung, Aneurysma.
  • Angiographie. Ein Kontrastmittel wird in das Blut des Patienten injiziert, um Stenosen und Verengungen des Gefäßlumens zu erkennen.
  • Ultraschall. Verschrieben für akute Atherosklerose zur Beurteilung der Leistung innerer Organe.

In Anbetracht der Tatsache, dass Atherosklerose am häufigsten vor dem Hintergrund eines hohen Cholesterinspiegels auftritt, wird empfohlen, alle 5 Jahre Blut zu spenden. Bei Problemen mit dem Herz-Kreislauf-System Diabetes mellitus - einmal / 1-2 Jahre.

Wie man atherosklerotische Plaques loswird?

Bei einer signifikanten Verengung des Arterienlumens wird der Zustand des Patienten durch anhaltende Durchblutungsstörungen erschwert. Dies erfordert die Verwendung ernsthafterer Therapiemethoden - chirurgische oder medizinische Eingriffe..

Die konservative Therapie zielt darauf ab, Risikofaktoren zu eliminieren, die günstige Bedingungen für die Bildung von Cholesterinansammlungen schaffen. Das beinhaltet:

  • mit dem Rauchen aufhören, Alkohol;
  • erhöhte körperliche Aktivität;
  • Stabilisierung des psycho-emotionalen Zustands;
  • Normalisierung des Körpergewichts.

Anpassungen des Lebensstils beginnen mit guter Ruhe, gesundem Schlaf und mindestens acht Stunden. Die körperliche Aktivität sollte schrittweise gesteigert werden. Sie können mit einem kurzen Spaziergang, Schwimmen und einem einfachen Aufwärmen am Morgen beginnen. Allmählich kann die Belastung erhöht werden: Joggen, Radfahren, Schwimmen, Fitness.

Leistungsmerkmale

Wie löse ich Cholesterinplaques mit der Diät? Wie effektiv ist es?

Die Diät impliziert kein Fasten oder strenge diätetische Einschränkungen. Es ist notwendig, Gerichte abzulehnen, die eine große Menge an Fetten, Karzinogenen und Lebensmittelzusatzstoffen enthalten.

  • Gemüse, Kräuter, Obst;
  • Sojabohnen, Getreide, Hülsenfrüchte;
  • fettarme Sorten von Seefischen;
  • Nüsse ohne Salz / Zucker;
  • Olivenöl oder nicht raffiniertes Pflanzenöl;
  • Eiweiß;
  • Milchprodukte / fermentierte Milchprodukte mit einem Fettgehalt von nicht mehr als 5%;
  • Vollkorn- oder Kleiebrot
  • Fruchtdesserts;
  • Beerensmoothies, grüner oder Ingwertee, Kompotte, Fruchtgetränke.

Es wird empfohlen, Zucker vollständig aufzugeben und durch Honig zu ersetzen. Der Salzverbrauch wird ebenfalls reduziert - nicht mehr als 5 g / Tag.

Während der Diät sollte man das Gleichgewicht von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten nicht vergessen, daher müssen wir 2-3 Mal pro Woche essen:

  • diätetisches Geflügel, mageres Kalbfleisch oder Rindfleisch;
  • Flussfisch;
  • Käsefettgehalt nicht mehr als 20%;
  • getrocknete Früchte;
  • Krabben, Austern, Garnelen;
  • Eigelb;
  • getrocknetes Weißbrot;
  • Pasta;
  • echter Rotwein, Gelee.

Diese Lebensmittel enthalten geringe Mengen an Cholesterin. Dies füllt den täglichen Bedarf des Körpers an Eiweiß und Kohlenhydraten wieder auf und führt nicht zu einer Erhöhung der Konzentration an schädlichem Cholesterin.

Lebensmittel, die eine große Menge Cholesterin enthalten, sollten vollständig aus der Ernährung gestrichen werden:

  • Innereien;
  • Kaviar;
  • fettiges Fleisch: Schweinefleisch, Lammfleisch;
  • Fisch, Fleischhalbzeuge;
  • Dosen Essen;
  • Fast Food;
  • Gebäck, Süßigkeiten;
  • Süßwaren;
  • hausgemachte Fettmilch, Käse, Sauerrahm, Sahne;
  • alkoholische / kohlensäurehaltige Getränke.

Gebratene, eingelegte, geräucherte Gerichte sind völlig ausgeschlossen. Produkte werden gekocht, gedämpft, gebacken. So können Sie mehr Vitamine sparen und die Verwendung gefährlicher Karzinogene vermeiden. Gesunde Ernährung hilft, Cholesterinablagerungen nach drei Monaten loszuwerden.

Medikamente

Reduzieren Sie den Cholesterinspiegel, verlangsamen Sie den Prozess der Plaquebildung und erhöhen Sie die Lebenserwartung bei Menschen mit Herzinfarkt, Schlaganfall und koronarer Herzkrankheit.

Grundlage der Behandlung sind lipidsenkende Medikamente. Zusätzlich werden Wirkstoffe verschrieben, die die Eigenschaften der Blutgefäße wiederherstellen, die Geweberegeneration beschleunigen und den Stoffwechsel normalisieren:

  • Statine: Simvastatin, Lovastatin, Fluvastatin, Atorvastatin, Rosuvastatin. Sie wirken auf Leberzellen, unterdrücken das Enzym, das für die Cholesterinsynthese verantwortlich ist, reduzieren die Menge an LDL.
  • Fibrate: Clofibrat, Gemfibrozil, Fenofibrat. Reduziert die Produktion von Triglyceriden, Lipoproteinen niedriger Dichte. Sie sind nicht in der Lage, Cholesterinpartikel oder -ansammlungen aufzulösen. Medikamente verlangsamen ihr Wachstum, verhindern die Bildung neuer Herde.
  • Nikotinsäure: Niacin, Vitamin PP. Es wirkt sich günstig auf den Zustand der Blutgefäße aus: Stärkt die Arterienwände, lindert Entzündungen, entfernt überschüssiges LDL und erhöht die Menge an HDL.
  • Ezetimib. Ein neues Medikament, das die Bildung von Cholesterinplaques verhindert. Das Wirkprinzip besteht darin, die Aufnahme dieser Substanz durch den Dünndarm zu reduzieren..
  • Gallensäure-Sequestriermittel: Cholestyramin, Colestipol. Erhöhen Sie die Ausscheidung von Gallensäuren. Ihre unzureichende Aufnahme zwingt die Leber, den Verlust von Lipoproteinspeichern niedriger Dichte auszugleichen. Es senkt gefährliches Cholesterin.

Es gibt kein universelles medikamentöses Behandlungsschema, alles ist individuell.

Effektive Methoden zur Entfernung von Plaque

Radikale Methoden werden selten angewendet, wenn eine Blockade des Gefäßes mit Cholesterinplaques das Leben des Patienten direkt bedroht. Der Chirurg stellt das Lumen der Arterie mit verschiedenen Methoden wieder her:

  • Stenting. Ein dünnes Metallrohr (Stent) wird in das durch Plaques beschädigte Gefäß eingeführt. Es erweitert den verengten Bereich und verbessert die Durchblutung.
  • Bypass-Transplantation der Koronararterien. Die Brust-, Radialarterie oder ein Teil einer großen Vene der unteren Extremität wird als Shunt verwendet. Daraus wird ein Bypass-Weg für Blut gebildet, wodurch die Blutversorgung des Organs vollständig wiederhergestellt wird.
  • Endarteriektomie. Der Chirurg schneidet die Arterie und entfernt die Cholesterinplakette. Dann wird der Kunststoff der Gefäßwand mit einem synthetischen Pflaster hergestellt und vernäht.
  • Angioplastie. Von Cholesterinablagerungen betroffene Gefäße werden mit einem Katheter mit einem kleinen Reservoir am Ende erweitert. Das Gerät wird in die Arterie eingeführt, der Ballon wird aufgeblasen. Durch das Aufrichten werden Plaques zerstört und das Lumen wiederhergestellt.

Nach der Operation ist eine lange Erholungsphase erforderlich, um die Gesundheit des Patienten sorgfältig zu überwachen.

Volksheilmittel gegen Arteriosklerose

Traditionelle Methoden zur Reinigung von Blutgefäßen von Cholesterin sind in den Anfangsstadien der Krankheit wirksam. Es ist ratsam, traditionelle Behandlungsmethoden in Absprache mit dem Arzt als Ergänzung zur Ernährung zu verwenden.

Richtig ausgewählte Komponenten tragen dazu bei, den Gehalt an gefährlichem LDL-Cholesterin zu senken, die Konzentration von HDL-Cholesterin zu erhöhen, das Wachstum von atherosklerotischen Plaques zu verlangsamen und die Blutgefäße zu stärken.

Die folgenden Rezepte sind am effektivsten:

  • Knoblauch Tinktur. Es gilt als eines der wirksamsten Mittel. Es beseitigt Cholesterinplaques, normalisiert den Blutdruck und verhindert die Entwicklung von Herz-Kreislauf- und onkologischen Erkrankungen. Für die Zubereitung werden 200 g Knoblauchzehen durch einen Fleischwolf gegeben und 0,5 Liter Wodka eingegossen. Bestehen Sie 14 Tage an einem kühlen, dunklen Ort. Filtern Sie die fertige Infusion und nehmen Sie dreimal täglich 20 Tropfen vor den Mahlzeiten ein.
  • Honig, Zitronensaft, Olivenöl. Sie helfen, die Immunität zu erhöhen, Gefäßentzündungen zu beseitigen. Zur Herstellung der Mischung werden alle Zutaten in gleichen Mengen gemischt. Das Arzneimittel wird morgens auf nüchternen Magen für 1 EL eingenommen. l.
  • Leinöl. Trinken Sie 1 EL. l. dreimal am Tag. Öl verlangsamt das Wachstum von Plaques und stärkt die Blutgefäße.
  • Kartoffelsaft. Hilft bei der Reinigung der Arterien von Cholesterinablagerungen und senkt den LDL-Spiegel. Eine mittelgroße Kartoffel wird gerieben, herausgedrückt und morgens auf leeren Magen getrunken.
  • Ein Sud aus den Früchten der Wildrose, Weißdorn. Hilft, den Blutdruck zu normalisieren, Blutgefäße zu reinigen und ihre Elastizität wiederherzustellen. Um die Infusion vorzubereiten, nehmen Sie 50 g Trockenfrüchte, gießen Sie 1 Liter Wasser ein, bringen Sie es zum Kochen und kochen Sie es etwa 10 Minuten lang in Flammen. Bestehen Sie auf 8 Stunden. Trinken Sie dreimal täglich 1 Glas.
  • Zwiebelsaft. Den mittelgroßen Zwiebelkopf fein schneiden, 100 g flüssigen Honig hinzufügen und 4 Stunden ruhen lassen. Während dieser Zeit setzt die Zwiebel viel Saft frei, der dreimal täglich für 1 TL eingenommen wird..
  • Kürbissaft. Reduziert schlechtes Cholesterin, stellt die Elastizität und Gefäßstärke wieder her und verhindert die Ablagerung von atherosklerotischen Plaques. Natürlicher Saft wird am Tag vor den Mahlzeiten getrunken.
  • Tinktur aus Wiesenklee. Hilft bei hohem Cholesterinspiegel, Problemen mit Blutgefäßen, lindert Schlaflosigkeit. 40 g trockene Rohstoffe werden mit kochendem Wasser gegossen, 5 Minuten gekocht und ziehen gelassen. Nehmen Sie 1 EL. l. Vor dem Schlaf.

Mit äußerster Vorsicht sollten Volksheilmittel nach einem Herzinfarkt oder Schlaganfall angewendet werden..

Prognose

Bei atherosklerotischen Veränderungen in der Aorta ist das Ergebnis in 80% der Fälle günstig. Lebensbedrohliche Komplikationen treten auf, wenn die Koronar- oder Karotisarterien beschädigt sind.

Bei hohem Cholesterinspiegel und erblicher Veranlagung für Arteriosklerose ist eine umfassende Untersuchung erforderlich: für Erwachsene - einmal / drei Jahre; Kinder, ältere Patienten und Menschen mit Behinderungen - jedes Jahr.

Literatur

  1. Rena Goldman. Umkehrung der Atherosklerose, 2018
  2. Janelle Martel. Atherosklerose, 2017
  3. Daniel Murrell, MD. Was Sie über Atherosklerose wissen sollten, 2017

Sie können Cholesterin und andere Indikatoren in der Anwendung zur Speicherung und Überwachung medizinischer Analysen - Ornament - steuern. Um Daten auf Ornament hochzuladen, machen Sie einfach ein Foto der Analyseergebnisse auf Papier oder wählen Sie eine vom Labor erhaltene PDF-Datei aus.

Ornament verarbeitet und speichert die Ergebnisse medizinischer Analysen und zeigt die Dynamik von Indikatoren in Diagrammen. Abweichungen von der Norm sind deutlich gelb gekennzeichnet und Problemorgane und -systeme des Körpers werden bewertet. Niedrige oder gelbe Parametermarkierung?

Auf diese Weise weist Ornament auf mögliche Krankheiten hin, die ärztliche Überwachung und Behandlung erfordern. Darüber hinaus können Sie direkt in der Anwendung Ihren Gesundheitszustand mit anderen Benutzern, einschließlich Ärzten, besprechen.

Ornament kann kostenlos im Google Play Market und im App Store heruntergeladen werden.

Cholesterinplaque aus Blutgefäßen

Es ist eine schwierige Aufgabe, Cholesterinplaques in den Herzgefäßen aufzulösen. Der Hauptgrund, warum Erwachsene eine Krankheit entwickeln, ist eine Verletzung der Stoffwechselprozesse im Körper. Bei einer solchen Krankheit steigt die Menge an schädlichem Cholesterin im Blut an, wodurch die Strukturen der Blutgefäße beschädigt werden und sich Fettablagerungen im Lumen ansammeln. Im Laufe der Zeit entwickelt sich der Fleck zu einer Plaque, die Durchblutung der Arterien wird gestört und bei vollständiger Überlappung des Gefäßes entwickeln sich Ischämie und Gewebenekrose.

Sie können Atherosklerose mit komplexen Methoden, mit Medikamenten, Volksheilmitteln und auch nach einer therapeutischen Diät loswerden..

Gründe für das Erscheinen

Der Hauptgrund für die Bildung von Cholesterinplaques in großen Venen, Arterien und Aorten ist ein hoher Cholesterinspiegel im Körper. Eine Vielzahl von pathologischen Faktoren kann zu diesem Zustand führen, von denen die folgenden als die häufigsten angesehen werden:

  • genetische Veranlagung;
  • Fortschreiten systemischer Erkrankungen wie Diabetes mellitus, Schilddrüsenfunktionsstörung, arterielle Hypertonie;
  • Fettleibigkeit;
  • hormonelle Störungen;
  • Missbrauch von schlechten Gewohnheiten;
  • falsche Ernährung;
  • inaktiver Lebensstil;
  • ständiger Stress, nervöse Überlastung.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Sorten

Cholesterinplaques können sich an jedem Teil eines großen Gefäßes bilden, was äußerst gefährlich ist, da dies zu schwerwiegenden Komplikationen führen kann. Anhand des Lokalisierungskriteriums wird Atherosklerose unterschieden:

  • Aorta;
  • Koronar- und Wirbelarterien;
  • Gehirngefäße;
  • Nierenarterien, Bauchhöhle, untere Extremitäten.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Welche Symptome sind beunruhigend??

Wenn sich im Lumen der Aorta Cholesterinplaques gebildet haben, gibt es zu Beginn der Entwicklung der Pathologie keine pathologischen Anzeichen einer Verletzung. Manchmal treten nach körperlicher Anstrengung oder nervöser Belastung Beschwerden über Brustbeschwerden und Dyspepsie auf. Mit fortschreitender Krankheit verschlechtern sich die Symptome. Kurzatmigkeit tritt auf, scharfe Schmerzen in der Brust, Blutdruck steigt. Wenn die Koronararterien mit Lipidablagerungen verstopft sind, wird zunächst die normale Blutversorgung des Herzmuskels gestört, was mit drückenden, anhaltenden Schmerzen im Bereich des Herzens, Atemnot, Herzklopfen und Herzinsuffizienz einhergeht.

Bei einer Schädigung der Gehirngefäße klagt der Patient über schnelle Müdigkeit, verminderte Leistung, vermindertes Gedächtnis, Migräne, beeinträchtigte Seh-, Hör- und Sprachfunktionen. Wenn die pathologischen Prozesse in den unteren Extremitäten lokalisiert sind, werden Schmerzen in den Beinen, Muskelschwäche und Lahmheit beobachtet. Aufgrund der Verletzung des Gewebetrophismus treten nicht heilende Geschwüre auf, die gefährlich sind, da sie die Hauptursache für Brandwunden sind. Cholesterinplaques in den Nierengefäßen führen zu starken Blutdrucksprüngen, Ödemen, Schmerzen in der Lendengegend und Harnwegserkrankungen.

Komplikationen

Wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Bekämpfung der Pathologie beginnen, blockieren sklerotische Plaques das Gefäß allmählich vollständig, wodurch die Durchblutung des umgebenden Gewebes gestört wird. Hypoxie und Mangel an nützlichen Elementen führen zu Ischämie und irreversiblen nekrotischen Prozessen. Häufige Komplikationen bei Atherosklerose sind:

  • Herzinfarkt;
  • Herz- und Nierenversagen;
  • Schlaganfall;
  • Gangrän der Beine;
  • Enzephalopathie.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Welche Behandlung ist vorgeschrieben?

Bevor der Arzt ein Behandlungsschema für Cholesterinplaques verschreibt, wird er eine Überweisung für eine umfassende diagnostische Untersuchung geben, auf deren Grundlage eine genaue Diagnose erstellt werden kann. Die wichtigsten Diagnosemethoden sind:

  • eine detaillierte Blutuntersuchung auf Cholesterinspiegel;
  • digitale Angiographie;
  • Doppler-Ultraschall;
  • MRT oder CT der Gefäße des Gehirns.

Wenn Atherosklerose nicht begonnen wird, kann sie auf dem Weg nach einer therapeutischen Diät und einem gesunden Lebensstil mit Medikamenten behandelt werden. Wenn die Krankheit fortschreitet, ist es manchmal unmöglich, atherosklerotische Plaques mit konservativen Methoden zu entfernen. Dann wird der Arzt Ihnen raten, eine Operation durchzuführen, um pathologische Bereiche zu entfernen.

Wirksame Medikamente

Die Auflösung von Cholesterinplaques in Blutgefäßen, die Normalisierung der Durchblutung, die Beseitigung pathologischer Symptome und der Kampf gegen Cholesterin sind die Hauptaufgaben der medikamentösen Therapie. Alle Medikamente werden von einem Arzt einzeln verschrieben, hauptsächlich werden folgende Gruppen verwendet:

  • Statine. Hilft, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken und ihn schneller aus dem Körper zu entfernen. Und auch die Mittel sind in der Lage, alte Lipidablagerungen abzubauen und die Bildung neuer zu verhindern..
  • Fibrate. Das Medikament dieser Gruppe hilft, schlechte schnell zu entfernen und den Gehalt an guten Lipiden zu erhöhen..
  • Gallensäure-Sequestriermittel. Lassen Sie Plaques in Blutgefäßen auflösen, verhindern Sie die Aufnahme von Fettsäuren und entfernen Sie sie auf natürliche Weise aus dem Körper.

Nahrungsergänzungsmittel, die Omega-3- und 6-Säuren enthalten, helfen Ihnen, Plaques schneller abzubauen und zu entfernen. Medikamente werden während der Hauptbehandlungsperiode sowie als Prophylaxe verschrieben.

Wann ist eine Entfernung erforderlich??

Manchmal sind konservative Methoden gegen Arteriosklerose machtlos, Plaques nehmen an Größe zu und das Risiko von Komplikationen steigt. In dieser Situation wird der Arzt Ihnen raten, die pathologischen Formationen chirurgisch zu entfernen. Die sofortige Entfernung von Plaques erfolgt nach folgenden Methoden:

Die Verwendung der einen oder anderen Methode des chirurgischen Eingriffs hängt vom Grad und Ort der Läsion ab, sodass bei einer einzelnen Manifestation Stenting verwendet wird.

  • Angioplastie. Ein Ballon wird in ein von Fettablagerungen befreites Gefäß gegeben, wodurch Sie das Lumen der Arterie erweitern und die Blutversorgung normalisieren können.
  • Bypass-Operation. Das Wesentliche des Verfahrens besteht darin, das beschädigte Gefäß aus dem Kreislaufsystem auszuschalten und aus Zweigen neue Zweige zu bilden.
  • Stenting. In die Blockaden werden Stents eingesetzt, die wie stabile Ganzmetallrahmen aussehen.

Nach der chirurgischen Behandlung folgt eine Rehabilitationsphase, in der eine restaurative medikamentöse Behandlung, Physiotherapie und andere Hilfstechniken verschrieben werden. Es ist notwendig, alle Empfehlungen und Ratschläge des Arztes zu befolgen, spezielle Übungen zu machen, eine Diät zu befolgen und schlechte Gewohnheiten loszuwerden.

Gesunde Lebensmittel

Eine therapeutische Ernährung hilft nicht nur, Übergewicht abzubauen und Stoffwechselprozesse zu normalisieren. Mit Hilfe einer richtigen Ernährung können Sie den Körper von giftigen Substanzen, einschließlich schädlichem Cholesterin, reinigen. Die im Patientenmenü enthaltenen Produkte sollten so viele nützliche Vitamine, Ballaststoffe, Mikro- und Makroelemente wie möglich enthalten. Es wird empfohlen, das Essen mit sanften Methoden zu kochen und sich zu weigern, in Öl zu braten. Die folgenden Lebensmittel müssen in der Ernährung enthalten sein:

  • Gemüse, Obst, Kräuter, Beeren;
  • mageres Fleisch;
  • Seefisch, Meeresfrüchte;
  • fermentierte Milchgetränke, Hüttenkäse;
  • Brei, Hartweizennudeln, Vollkornbrot;
  • frisch gepresste Säfte, Kräutertees, Abkochungen, Trockenfruchtkompotte, Fruchtgetränke;
  • gekochte Eier oder in Form eines gedämpften Omeletts;
  • Honig, Nüsse.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Hausmittel

Anhänger unkonventioneller Methoden behaupten, dass normales Backpulver, aus dem eine Lösung zur oralen Verabreichung hergestellt wird, zur Bekämpfung von Cholesterinplaques beiträgt. Das Werkzeug wird morgens und abends eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten verwendet. Das Rezept lautet wie folgt:

  1. ¼ TL in ein Glas warme Milch geben. Soda, auflösen und trinken.
  2. Nach 3 Tagen Therapie müssen Sie 3 Tage Pause machen, um in Zukunft das gleiche Schema zu befolgen..
  3. Erhöhen Sie bei jeder nachfolgenden Reinigungsstufe schrittweise die Menge an Soda und bringen Sie das Volumen auf 1 TL..

Und auch wirksam sind die Auflösung von Blutgerinnseln und Cholesterinablagerungen der Tinktur. Um die pathologischen Anzeichen von Atherosklerose zu verringern und die Durchblutung zu verbessern, hilft das folgende Mittel:

  1. Gießen Sie 250 ml Alkohol 3 EL. l. frisch gepflückte Akazienblüten.
  2. Den Behälter gut verschließen und 25-30 Tage ziehen lassen.
  3. Das fertige Arzneimittel wird zum Reiben verwendet, und wenn eine Kompresse benötigt wird, wird die Tinktur zuerst mit Wasser im Verhältnis 2: 1 verdünnt.

Für den internen Gebrauch ist es nützlich, die Tinktur folgendermaßen vorzubereiten:

  1. 100 g Potentilla-Wurzeln trocknen und zu einem pudrigen Zustand mahlen.
  2. Gießen Sie die Hauptzutat mit einem Liter Wodka, mischen Sie gut.
  3. Bestehen Sie auf dem Medikament für 14-16 Tage.
  4. Nehmen Sie die fertige Tinktur 1 TL. 3 mal täglich.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Prävention und Prognose

Atherosklerose ist eine chronische, gefährliche und schwer zu behandelnde Krankheit, die in fortgeschrittenen Fällen schwerwiegende Folgen hat. Wenn Sie die pathologischen Symptome nicht ignorieren und im Anfangsstadium ärztliche Hilfe suchen, können Sie das Fortschreiten der Pathologie stoppen und die Bildung von Cholesterinplaques verhindern. Andernfalls blockieren Lipidformationen die Gefäße vollständig, was zu Komplikationen wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Ischämie und Gangrän der unteren Extremitäten führt. Die Prognose ist in diesem Fall ungünstig, der Patient kann behindert bleiben oder an Komplikationen sterben.

Als vorbeugende Maßnahme wird zunächst empfohlen, Ihren Lebensstil zu überdenken und einige Anpassungen vorzunehmen. Um das Fortschreiten der Atherosklerose zu verhindern, müssen Sie schlechte Gewohnheiten loswerden und auch versuchen, die Regeln eines gesunden Lebensstils zu befolgen. Vergessen Sie nicht, Ernährung, körperliche Aktivität, Stärkung und Stärkung des Immunsystems zu normalisieren. Darüber hinaus wirkt sich der Besuch von Sanatorien und anderen Einrichtungen zur Verbesserung der Gesundheit, die sich auf Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems spezialisiert haben, positiv auf den Allgemeinzustand aus..

Wie man Plaque in Gefäßen mit traditionellen und volkstümlichen Methoden auflöst

Der Lebensstil eines modernen Menschen ist voll von vielen Voraussetzungen für die Entwicklung verschiedener Krankheiten. Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems stehen an erster Stelle, und die Zahl der Patienten nimmt jedes Jahr zu. Es ist nichts überraschend.

Die Menschen bewegten sich weniger, aßen nicht richtig, missbrauchten schlechte Gewohnheiten, wurden oft nervös und verbrachten viel Zeit in einer umweltschädlichen Umgebung. Eine der häufigsten Krankheiten ist Atherosklerose..

Wenn es früher als senile Krankheit galt, kann die Pathologie heute bei Menschen mittleren und sogar jungen Alters diagnostiziert werden. Die Krankheit schreitet langsam voran, oft weiß eine Person nicht einmal über das Vorhandensein von Ablagerungen an den Gefäßwänden Bescheid, weshalb Atherosklerose als "liebevoller Killer" bezeichnet wurde..

Die Folgen können einen Schlaganfall und einen Myokardinfarkt verursachen. Nicht nur ein Arzt, sondern auch ein gewöhnlicher Mensch sollte wissen, wie man Plaques in Blutgefäßen auflöst und vorbeugende Maßnahmen einhält. Der Artikel enthält Tipps zu diesem Thema und ein spezielles Video zum Thema.

Warum bilden sich Plaques in den Gefäßen?

Bevor Sie verstehen, wie Cholesterinplaques in Blutgefäßen aufgelöst werden, müssen Sie angeben, woher sie stammen. Der einfachste Weg wäre zu sagen, dass dies eine Folge eines hohen Cholesterinspiegels ist, aber es stellt sich eine neue Frage, warum dies geschieht. In der Tat ist dies eine Verletzung der Stoffwechselprozesse im Körper..

Cholesterin ist ein lipophiler Alkohol. Die Substanz löst sich nicht in Wasser und kann selbst nicht durch den Körper wandern und sich irgendwo ablagern.

Wissenschaftler nennen es Cholesterin, weil es auf wissenschaftliche Weise korrekter ist. Es ist ein wichtiger Bestandteil aller Membranen im Körper, daher treten aufgrund seines Mangels ziemlich schwerwiegende Probleme auf. Cholesterin hat eine hohe Affinität zu bestimmten Arten von Proteinen, die Lipid-Protein-Komplexe bilden, die durch den Körper transportiert werden.

Es gibt LDL (Low Density Lipoprotein) und HDL (High Density Lipoprotein). Letztere können sich nicht in Gefäßen ansammeln. Daher überwiegt bei einem gesunden Menschen HDL..

Cholesterin wird im Körper produziert (80%) und nur 20% davon stammen aus der Nahrung (endogenes Cholesterin). In einem gesunden Körper korreliert die Produktion von exogenem Cholesterin damit, wie viel Substanz aus der Nahrung aufgenommen wird..

Wenn Stoffwechselprozesse gestört und Fette abgebaut werden, beginnt ein Überschuss an Lipoproteinen niedriger Dichte zu beobachten, die sich in Form von Plaques an den Wänden der Blutgefäße absetzen können. Dies führt zu einer Verengung des Lumens von Venen und Arterien, was zur Entwicklung ischämischer Prozesse führt und zur Bildung von Blutgerinnseln und anderen Pathologien beiträgt, die das Herz-Kreislauf-System negativ beeinflussen. Dies erklärt in den meisten Fällen die Bildung von Plaques..

Es gibt aber auch andere Theorien zum Auftreten atherosklerotischer Ablagerungen:

  • Verletzung der Unversehrtheit der Oberfläche des Endothels - in den Deformationen und Rissen der Gefäße sammeln sich zunächst Fettablagerungen an;
  • Autoimmunerkrankungen, bei denen Leukozyten beginnen, Gefäßepithelzellen fälschlicherweise anzugreifen, sie zu deformieren, wodurch die Voraussetzungen für die Bildung von Plaque geschaffen werden;
  • das Auftreten von Klonen glatter Muskelzellen der Gefäßwände (mit einem genetischen Versagen), die die Ablagerung und Fixierung von Cholesterinmolekülen auf dem Endothel provozieren;
  • virale oder bakterielle Läsionen von Epithelzellen von Venen und Arterien, beispielsweise Herpesvirus;
  • Die Peroxidasetheorie spricht von Fehlfunktionen in der Arbeit bestimmter zellulärer Organellen, die für oxidative Prozesse verantwortlich sind.
  • Eine Verletzung des hormonellen Hintergrunds kann eine übermäßige Produktion bestimmter chemischer Partikel durch die Hypophyse hervorrufen, die die synthetische Aktivität der Leber erhöhen.
  • erbliche Veranlagung.

Risikofaktoren

Die Ursache für das Auftreten von Cholesterinplaques in den Gefäßen ist jedoch häufiger das menschliche Verhalten, die Art der Ernährung und einige physiologische Eigenschaften..

Zu den Hauptrisikofaktoren gehören:

  • Schlechte Gewohnheiten;
  • Der Gesamtcholesteringehalt im Blut ist höher als normal (mehr als 5,1 mmol / l).
  • Hypertonie;
  • endokrine Erkrankungen wie Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen und andere;
  • Postmenopause bei Frauen;
  • Übergewicht;
  • Hypodynamie;
  • das Überwiegen von fett- und cholesterinreichen Lebensmitteln in der Ernährung;
  • Mangel an ausreichender Ruhe und häufigem Stress.

Arten von Plaques

Atherosklerotische Ablagerungen in den Gefäßen können unterschiedlich sein, die Gesundheitsschäden hängen von ihrer Art ab..

Es gibt solche Arten von Cholesterinplaques:

  1. Kleine Fettflecken am Endothel. Sie entstehen durch die Zirkulation einer signifikanten Menge von Cholesterinfraktionen, die sich mit Proteoglykanen auf dem Epithel zu aggregieren beginnen. Dies führt zu ihrer Ablagerung auf der Oberfläche kleiner Blutgefäße..
  2. Liposklerose. Das Fortschreiten der Krankheit geht mit einem Anstieg des Cholesterinplaques einher. In diesem Stadium wächst Bindegewebe hinein, die Plaque ist sicher fixiert und nimmt weiter an Größe zu.
  3. Atherotose. Die Plaque wächst weiter und ist in den Muskelschichten des Gefäßes fixiert.
  4. Atherokalzinose. Die Plaque wird durch die Ablagerung von Calciumsalzen hart und groß. Die Formation ist so dicht, dass man sie fühlen kann. Dies verlangsamt den Blutfluss erheblich..

Wichtig. Das Vorherrschen von Lipoproteinen niedriger Dichte (LDL) gegenüber Lipoproteinen hoher Dichte (HDL) trägt zur Ablagerung von Cholesterinplaques bei. Letztere tragen zur Beseitigung von überschüssigem Cholesterin aus dem Körper bei..

Warum Plaque entfernt werden muss

Leider ist Atherosklerose eine lebenslange Krankheit, die nicht vollständig beseitigt werden kann, was erneut die Bedeutung der Verhinderung ihrer Entwicklung unterstreicht. Wie bei jeder anderen Krankheit ist es besser, sie zu verhindern als zu behandeln, da die Kosten für Plaques sogar Ihr Leben kosten können. Fettdepots - eine Pathologie, die die normale Durchblutung stört.

Die Organe erhalten keinen Sauerstoff und keine Nährstoffe mehr im erforderlichen Volumen, es entsteht eine Ischämie. Am stärksten betroffen sind lebenswichtige Organe wie Gehirn und Herz sowie periphere Gewebe.

Mit dem Fortschreiten der Atherosklerose können folgende Gesundheitsstörungen auftreten:

  • Herzerkrankungen: Ischämie, Herzinsuffizienz, Myokardinfarkt und andere;
  • zerebraler Schlaganfall;
  • Kreislauf-Enzephalopathie (DEP) - Schädigung der Gehirngefäße;
  • trophische Geschwüre der Extremitäten, Gewebenekrose;

Die Notiz. Die Anfangsstadien der Plaquebildung sind nahezu unsichtbar. Die Grundlagen der Atheroskleroseprävention sind die Korrektur der Ernährung (weniger fetthaltige Lebensmittel) und des Lebensstils (mehr körperliche Aktivität, Ausschluss von schlechten Gewohnheiten)..

Entfernung von Cholesterinplaques

Wie bereits oben erwähnt, ist es unmöglich, Atherosklerose vollständig loszuwerden. Sie können jedoch die Menge und Größe der Cholesterinablagerungen erheblich reduzieren und die negativen Manifestationen der Krankheit reduzieren. Die Reinigung von Blutgefäßen ist ein ziemlich langwieriger Prozess..

Sie können traditionelle Methoden zur Entfernung von Plaques oder zur medikamentösen Therapie anwenden. Erfolg ist nur mit einer Änderung des Lebensstils und der Ernährung möglich. Alternativmedizin kann ausschließlich im Frühstadium der Krankheit oder zur Vorbeugung eingesetzt werden.

Für eine erfolgreiche Behandlung muss der Patient abnehmen, die körperliche Aktivität steigern, mit dem Rauchen aufhören, den Alkoholkonsum minimieren oder ganz einstellen. Es ist wichtig, Stresssituationen auszuschließen, da unter Stress Hormone produziert werden, die das Herz schneller arbeiten lassen, während sich die biochemische Zusammensetzung des Blutes ändert und Prozesse stattfinden, die zur Ansammlung von Lipiden beitragen.

Beachten Sie. In den Anfangsstadien der Entstehung von Atherosklerose kann die Situation ohne den Einsatz synthetischer Drogen erheblich verbessert werden, wenn Sie richtig essen und einen gesunden Lebensstil führen.

Arzneimittelbehandlung

Die traditionelle Therapie verfügt über eine breite Palette von pharmazeutischen Produkten, die die Fettansammlung am Gefäßendothel erfolgreich bekämpfen. Trotz der Tatsache, dass jedes Arzneimittel Anweisungen zur Verwendung des Arzneimittels enthält, sollte nur ein qualifizierter Arzt eine Behandlung verschreiben. Die Hauptgruppen von Arzneimitteln sind in der Tabelle gezeigt.

Tabelle. Arzneimittel zum Auflösen von Plaque in Blutgefäßen:

Atherosklerotische Plaques

Atherosklerotische Plaques sind die direkte Ursache für die Entwicklung einer so heimtückischen und gefährlichen Krankheit wie Atherosklerose. Die Pathologie ist gekennzeichnet durch Veränderungen im Zustand der Blutgefäße, die zerbrechlich werden, an Elastizität verlieren, deren Lumen sich verengt und benachbarte Organe weniger Sauerstoff und Nährstoffe erhalten.

Die Plaquebildung kann in einem relativ jungen Alter beginnen, aber ausgeprägte Anzeichen von Atherosklerose treten häufiger auf, wenn eine Person 50 Jahre alt ist. Heute werden wir darüber sprechen, warum sich Ablagerungen an den Wänden von Blutgefäßen bilden, was sie sind und wie eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung möglich ist.

Was ist das

Zuerst müssen Sie erklären, was atherosklerotische Plaques sind. Die Entwicklung von Atherosklerose beginnt mit Ablagerungen von Cholesterin an den Wänden von Arterien, Aorta, großen und kleinen Kapillaren, die sich in jedem Teil des Körpers befinden können.

Um sicherzustellen, dass alle inneren Organe und das Gehirn vollständig mit Blut versorgt werden, ist der innere Teil der Gefäße mit einer speziellen Schicht ausgekleidet - dem Endothel. Bei übermäßiger Anreicherung von Lipidsubstanzen in der Kapillare wird das Lumen enger, das Endothel leidet unter der Einführung von "schlechtem" Cholesterin. Die Wände der Arterien werden rauer und härter.

Mit fortschreitender Krankheit nehmen die verkalkten Wucherungen an Volumen zu und verhärten sich, wobei sie die Form von Tuberkeln annehmen, wodurch das Lumen der Arterie vollständig blockiert werden kann. Plaquebildung tritt normalerweise in allen Bereichen des Körpers auf, und die gebildeten Tuberkel enthalten Kalzium und Fremdstoffe.

Zusammensetzung und Arten von Plaques

Wenn die Gefäße einer Person weich und elastisch sind, ihr Ton normal ist, wird die Bildung von atherosklerotischen Plaques durch spezielle Substanzen verhindert. Dies sind parietale Enzyme, die Fette auflösen sollen, die sich in den Kapillaren ansammeln. Der Beginn des Prozesses der Bildung pathologischer Tuberkel an den Wänden der Arterien deutet auf eine Kombination negativer Zustände hin.

Dies kann eine ungesunde Ernährung mit einem Überschuss an tierischen Fetten in der Ernährung sein, Schäden an den Wänden der Kapillaren, die ihre Elastizität verlieren und sich lockern. Die Bildung von Plaques in den Gefäßen dauert mehr als ein Jahr - zuerst wird eine aktive Ablagerung von Cholesterin festgestellt, erst dann wird es mit Bindegewebsfasern überwachsen und verwandelt sich in einen ausgeprägten harten Tuberkel.

Eine Plaque ist im Wesentlichen ein von einer Schale umgebener Kern aus Cholesterin und Estern. Und die Umwelt ist eine Mischung aus Fetten und Makrophagen, und die Fette zerstören nach und nach Makrophagen und gelangen direkt zum Zellkern. Der Teil der Plaque, der in das Lumen des Gefäßes hineinragt, ist die Fasermembran, sie besteht aus Elastin und Kollagen. Der Gehalt dieser Substanzen erklärt, ob die Plaque reißt oder intakt bleibt..

In dem Stadium, in dem sich die Plaque gerade erst zu bilden beginnt, ist ihre Struktur halbflüssig, so dass sich die angesammelten Partikel ablösen, sich entlang der Innenseite der Kapillare bewegen und diese vollständig verstopfen können. Zu diesem Zeitpunkt können sich die Formationen bei angemessener Behandlung noch auflösen, weshalb Experten raten, auf die primären Symptome der Atherosklerose zu achten und nicht auf gefährliche Komplikationen zu warten.

Mit fortschreitender Krankheit wird der Aufbau mit Kalzium überwachsen und erhält eine zunehmend dichte Struktur. Langsam wachsende verkalkte Plaques lassen das Blut nicht vollständig zu den inneren Organen und zum Gehirn fließen (je nach Standort), was zu einem Mangel an Sauerstoff und Nährstoffen im Gewebe führt.

Wenn wir den Mechanismus der Bildung von Plaques in Blutgefäßen erklären, dann repräsentiert der Prozess bestimmte Stadien:

  1. Ablagerung von Lipiden an der Gefäßwand.
  2. Verbindung zum Prozess der Leukozyten, die zur Entwicklung eines aktiven Entzündungsprozesses beitragen.
  3. Eindringen von Monozyten in die Gefäßwand mit weiterer Freisetzung von Makrophagen mit poröser Struktur.
  4. Der Beginn pathologischer Veränderungen im Zustand der inneren Arterienschicht.
  5. Das Anhaften von Blutplättchen an dem Teil der Wand, an dem der Prozess seiner Beschädigung bereits begonnen hat.
  6. Die Freisetzung von Schutzmediatoren und eine Erhöhung der Anzahl der Zellen - dies ist die Reaktion des Immunsystems auf das, was geschieht.
  7. Die Produktion von Kollagen und Elastin, das Eindringen ihrer Partikel in die innere Schicht (Endothel), die das Gefäß auskleidet.
  8. Plaque-Härtung und Volumenvergrößerung.

Plaques werden als stabil und instabil eingestuft, und die Typen hängen vom Bildungsvolumen und seiner Zusammensetzung ab. Bei einer komplizierten Form der Atherosklerose treten heterogene Plaques auf. Instabile Formationen enthalten den größten Teil des Fettes, ihre Struktur ist locker, daher werden solche Plaques häufiger vor dem Hintergrund der Bildung von Blutgerinnseln und der vollständigen Blockierung der Arterie aufgebrochen.

Stabile brechen viel seltener, da sie aus Kollagenfasern bestehen, was bedeutet, dass sie eine elastischere Struktur haben. Die Bildung dauert viel länger, so dass es einfacher ist, sie im Anfangsstadium der Krankheit aufzulösen. Wucherungen, bei denen die Kalziumablagerung groß ist, sind weniger gefährlich als bei einer flüssigen Struktur. Sie treten nicht auf, können jedoch nicht mehr vollständig aufgelöst werden.

Atherosklerotische Formationen können verschiedene Erscheinungsformen haben:

  • in keiner Weise manifest, da sie über viele Jahre an Volumen zunehmen, die Gefäßwände nicht verlassen und den normalen Blutfluss nicht beeinträchtigen;
  • Gehen Sie langsam voran und stehen Sie im Lumen der Arterie bis zu ihrer teilweisen Überlappung hervor.
  • provozieren einen Bruch und verursachen eine Blutgerinnung aus dem Inneren der Kapillare - wenn dies in der Aorta oder im Gehirngewebe auftritt, ist ein Herzinfarkt oder Schlaganfall unvermeidlich.

Heterogene Plaques haben eine lockere Struktur, sie enthalten viele Vertiefungen und Tuberkel, weshalb solche Formationen häufig zum Ausdruck kommen.

Ursachen für pathologische Ablagerungen in den Gefäßen

Die Anreicherung von Cholesterin in Krediten kann Jahre dauern, und der Patient weiß nicht einmal, dass er krank ist, und führt die Symptome auf andere Ursachen zurück (Müdigkeit, Stress, Überlastung des Körpers). Die Hauptfaktoren, die die Ablagerung von Schadstoffen in den Kapillaren hervorrufen, sind ungesunde Ernährung und Vererbung..

Es gibt aber noch andere Gründe, warum sich eine atherosklerotische Erkrankung entwickelt:

  • Alterskategorie - Bis zum Alter von 50 Jahren treten die Anzeichen der Krankheit teilweise auf, während der Körper in der Lage ist, sich selbständig von schädlichen Substanzen zu reinigen und den Gefäßtonus aufrechtzuerhalten. Nach 50 Jahren werden die Kapillaren schwach und spröde, und Cholesterintuberkel schädigen ihren Zustand erheblich, was zu lebhaften Manifestationen von Atherosklerose führt.
  • Geschlecht - Es ist erwiesen, dass Frauen aufgrund der Aufrechterhaltung eines normalen Gefäßtonus mit dem Hormon Östrogen manchmal seltener an Arteriosklerose erkranken als Männer. Aber nach 50 Jahren sind die Chancen, bei beiden Geschlechtern krank zu werden, gleich, da die Wechseljahre bei Frauen beginnen und die Kapillaren weniger elastisch werden und pathologische Veränderungen erfahren.
  • Vererbung - Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Störungen des Fettstoffwechsels im Körper das Ergebnis genetischer Pathologien sind, die von Generation zu Generation übertragen werden. Daher sollten Sie sich nicht über eine Person wundern, die an Arteriosklerose erkrankt ist, wenn mehrere Personen in ihrer Familie an dieser Pathologie gelitten haben.
  • Eine hohe Menge an Cholesterin im Blutplasma - dieser Faktor führt zur Ansammlung einer "schlechten" Substanz an den Wänden der Blutgefäße, deren Verengung und zur Beendigung der normalen Durchblutung von Organen und Geweben.
  • Hoher Blutdruck - Bei Menschen mit Druckstößen wird Cholesterin viel schneller abgelagert. Die Gefäße sind bereits aufgrund eines ständigen Krampfes verengt, und die Verletzung des Lipidstoffwechsels verschlimmert die Situation nur.
  • Abhängigkeiten - infolge des ständigen Eindringens pathogener Substanzen (Karzinogene, Mutagene, Harze, Ethylalkohol) in die Blutgefäße verengen sich und können den Tonus nicht unabhängig steuern. Und die Anreicherung von Cholesterin kompliziert die Situation weiter und verursacht Atherosklerose mit Stenose der Arterien..
  • Begleiterkrankungen - Laut Ärzten ist die Akkumulation von Cholesterin im Blut bei Patienten mit Diabetes mellitus und Fehlfunktionen des endokrinen Systems schneller. Und Atherosklerose selbst erscheint heller und aggressiver.

Übergewichtige Menschen haben fast immer Probleme mit dem Blutdruck, sie bewegen sich wenig und essen schlecht. Es stellt sich ein Teufelskreis heraus, dessen Weg darin besteht, das Körpergewicht zu reduzieren, eine Diät einzuhalten, sich körperlich zu betätigen und rechtzeitig mit der Behandlung von Arteriosklerose zu beginnen. Volle Patienten sollten sofort therapeutische Maßnahmen ergreifen, während es möglich ist, die Dichte und das Volumen von Plaques zu reduzieren.

Es wurde auch nachgewiesen, dass sich ein ständiger Stress- oder Depressionszustand negativ auf die Struktur der Arterien im gesamten Körper auswirkt. In einer gefährlichen Situation scheidet die Nebennierenrinde eine große Menge an Hormonen aus, die einen Vasospasmus hervorrufen. Daher manifestieren sich Anzeichen von Arteriosklerose, falls vorhanden, aggressiver bei Menschen mit einem instabilen emotionalen Hintergrund..

Wie manifestiert sich das Problem?

Wenn der Körper von Arteriosklerose betroffen ist, wird die Anreicherung von Cholesterin in fast allen Arterien und Gefäßen festgestellt. Die Manifestationen sind jedoch häufiger lokal und hängen von der Position der stenotischen Arterie ab. Solche Symptome werden auf dem Foto gezeigt und an Stellen veröffentlicht, die der Atherosklerose gewidmet sind.

Da viele Jahre vom Beginn der Entwicklung der Pathologie bis zum Auftreten ausgeprägter Symptome vergehen können, müssen Sie die primären Anzeichen von Atherosklerose kennen: das Auftreten von Schwäche, die nicht mit übermäßiger Anstrengung und Müdigkeit verbunden ist, ein Gefühl, als ob Bein, Arm oder Brustbereich "zittern". in eine Betäubung, ein Gefühl der Taubheit, das auf einer Seite des Körpers stört - im Arm oder Bein.

Es gibt auch eine Verletzung der Sehfunktion auf einem Auge, das zweite sieht in der Regel gut und Probleme mit Sprache und Gedächtnis - eine Person wird vergesslich, verwirrt Daten und Ereignisse, beginnt unartikuliert zu sprechen. Wenn die Formationen ständig an Volumen zunehmen und die volle Blutversorgung des Organs beeinträchtigen, sind in diesem Teil des Körpers Schmerzen vorhanden.

Die Haut wird taub, es gibt ein ständiges Kribbeln. Die oben aufgeführten Symptome werden festgestellt, wenn sich die Plaque aufgelöst hat und sich ihre Partikel entlang des Blutkreislaufs bewegen. Hier steigt die Gefahr von Hirnblutungen und Herzinfarkt deutlich an.

Plaques in der Brustaorta

Die Hauptsymptome von Cholesterinablagerungen im Brustbereich sind starke Schmerzen in der Nähe des Herzens. Sie strahlen in Richtung Hals, Schulterblatt, Schultergürtel und obere Extremität aus, und es ist nicht möglich, die Beschwerden durch Einnahme von Nitroglycerin zu stoppen.

Schwere Symptome treten auf: Kopfschmerzen, Blässe oder Zyanose der Haut im Gesicht, verminderte Leistung, ständiges Gefühl der Müdigkeit, Probleme bei der Reproduktion der jüngsten Ereignisse, Vergesslichkeit und Unaufmerksamkeit, Krampf-Syndrom, Ohnmacht oder Bewusstseinstrübung. Während der Zeit der Verschlimmerung der thorakalen Atherosklerose steigt der Blutdruck des Patienten an, er klagt über Atemnot und andere Symptome einer Ischämie.

Schäden an den Gefäßen des Kopfes

Wenn die Gehirngefäße von Arteriosklerose betroffen sind, sprechen wir über die Ablagerung von Cholesterinplaques in der CCA (Arteria carotis communis), der Subclavia und dem Mund der ICA (Arteria carotis interna). Sie nähren das Gehirngewebe, daher manifestiert sich die Krankheit in einer Reihe von negativen Störungen:

  • Leistungsabfall;
  • schnelle Müdigkeit und ständige Müdigkeit;
  • Gedächtnisverluste;
  • Neigung zu Depressionen;
  • das Auftauchen unvernünftiger Ängste und die Verschärfung der Angst;
  • Fehlfunktionen der visuellen und akustischen Funktionen;
  • Gehirnblutung mit typischen Folgen - Versagen eines Körperteils, neurologische Störungen, Sprachverlust oder motorische Funktion.

Die Blockade der Arteria paravertebralis, subclavia und carotis tritt allmählich auf. In der Anfangsphase wird eine Person unaufmerksam, wird schnell müde und kann das übliche Arbeitsvolumen nicht bewältigen. Ferner tritt ein depressiver Zustand ungerechtfertigt bei.

In den letzten Stadien der Krankheit, in denen das Gehirn praktisch nicht mit Sauerstoff und Blut versorgt wird, geht der Patient im Weltraum verloren, erinnert sich nicht an Ereignisse und bekommt Anzeichen von Demenz. Der Fall kann mit einem Schlaganfall enden, der alle Folgen hat, bis hin zu Behinderung oder Tod.

In der Peritonealregion

Wenn die Baucharterie blockiert ist, manifestiert sich Atherosklerose mit einer Reihe von Symptomen:

  • Appetitlosigkeit, starker Gewichtsverlust;
  • schmerzender Schmerz um den Nabel;
  • ständiges Aufblähen, Probleme mit dem Stuhlgang;
  • ein Gefühl von Kälte und Taubheit in den Beinen;
  • Schwellung des Gewebes der unteren Extremitäten.

In den späteren Stadien tritt eine intermittierende Claudicatio auf - ein Bein scheint bei einer Person zu versagen, was dazu führt, dass sie während der Bewegung hinkt.

Atherosklerose der unteren Extremitäten

Die Krankheit ist seit vielen Jahren asymptomatisch. Im zweiten und späteren Stadium bemerkt eine Person eine ständige Ermüdung der Beine, selbst wenn keine ausgeprägte körperliche Anstrengung vorliegt.

Die letzten Stadien der Pathologie sind gekennzeichnet durch Haarausfall auf der Haut der Beine im Bereich der Beine, das Auftreten von trophischen Geschwüren und Manifestationen. Die Zehen können rot werden, einen dunklen Farbton annehmen, was auf eine mangelnde Blutversorgung und den allmählichen Tod der Zellen zurückzuführen ist.

Gefahr der Plaque-Ablagerung und Diagnosemethoden

Für Ärzte ist es schwierig, Vorhersagen über die Folgen der Ansammlung von atherosklerotischen Plaques in den Gefäßen zu treffen. Dies hängt von der Dauer der Erkrankung, den klinischen Manifestationen und der Lokalisierung verstopfter Arterien ab. Wenn das Gehirngewebe beschädigt ist, sind die Folgen Schlaganfall und Transistorangriff..

In selteneren Fällen entwickelt der Patient Gedächtnisstörungen und Demenz. Bei einer Schädigung der Aorta (Brust- und Peritoneumabschnitte), einer Gangrän des Beins, dem Tod des Darmgewebes oder seiner Obstruktion kann sich ein Aortenaneurysma entwickeln. Um solche schwerwiegenden Folgen zu vermeiden, müssen Sie rechtzeitig auf die Diagnose von Atherosklerose achten.

Es lohnt sich nicht zu wiederholen, dass eine Person sofort sterben kann, wenn ein großer Teil eines Blutgerinnsels abgerissen wird und in eine kleine Kapillare gelangt, insbesondere eine, die sich in der Nähe des Herzens befindet. Um das Vorhandensein von atherosklerotischen Plaques im Körper festzustellen, werden die folgenden Methoden angewendet:

  • externe Untersuchung des Patienten;
  • Umfrage und weitere Sammlung von Anamnese - es stellt sich heraus, dass der Patient abhängig ist, seine Ernährung, körperliche Aktivität, sein Körpergewicht und seine erbliche Veranlagung für Atherosklerose beurteilt werden;
  • Blutuntersuchung auf den Gehalt an Lipiden, Lymphozyten und anderen biochemischen Bestandteilen;
  • USDG von Gefäßen - ermöglicht es Ihnen, die Struktur der Kapillaren und die Nützlichkeit der Blutversorgung von Geweben zu beurteilen;
  • Röntgen der Aorta - hilft bei der Identifizierung von Verkalkung und Erweiterung des Aortenfensters im Frühstadium;
  • Angiographie mit einem Kontrastmittel - Spezialisten überprüfen die Durchgängigkeit der Gefäße, beurteilen den Grad der Stenose.

Andere Techniken wie Computertomographie oder Magnetresonanztomographie werden auf Empfehlung eines Arztes angewendet, wenn der Ort der Ablagerungen, die Struktur der Plaques und das Stadium der Krankheit geklärt werden müssen.

Schäden an Gehirngefäßen durch Plaques sollten von zerebraler Syphilis, Trauma und neurologischen Störungen getrennt werden. Wenn die Aorta leidet, wird eine Differentialdiagnose durchgeführt, um sie von den Pathologien der Peritonealorgane zu unterscheiden. Blockierte Beingefäße müssen unter posttraumatischen Bedingungen von Krampfadern getrennt werden.

Behandlungsmethoden

Die Behandlung von Atherosklerose sollte in einem frühen Stadium begonnen werden. Es ist völlig unmöglich, atherosklerotische Plaques zu entfernen, aber es ist möglich, ihr Volumen zu reduzieren und die Struktur zu erweichen. Vorbehaltlich der Einhaltung der medizinischen Empfehlungen und aller erforderlichen Verfahren durch den Patienten.

Allgemeine Grundsätze

Erstens müssen Sie Ihren Lebensstil ändern - Sucht aufgeben, mit dem Rauchen aufhören und den Alkoholkonsum minimieren. Die Verstopfung der Blutgefäße wird nicht von selbst verschwinden, aber um den Zustand der Gefäße aufrechtzuerhalten, ist es notwendig, Sport zu treiben, häufiger an der frischen Luft zu sein, um das Körpergewicht zu reduzieren.

Ohne Diät wird der Kampf gegen atherosklerotische Plaques erfolglos sein. Es lohnt sich, auf cholesterinreiche Lebensmittel zu verzichten - Kakao, Schokolade, tierische Fette, fettreiche Milch, Innereien, Eier. Außerdem sollten Sie die Verwendung von Backwaren, kohlensäurehaltigen Getränken, reinem Zucker und Salz einschränken..

Eine Reihe von Lebensmitteln zum Essen erlaubt:

  • Nüsse;
  • Bohnen, Hülsenfrüchte;
  • Beeren;
  • Kohl (Brokkoli, Weißkohl, Blumenkohl, Seetang);
  • Gemüse - Dill, Spinat, Petersilie, Sellerie;
  • Zitrusfrüchte;
  • Zucchini und Auberginen;
  • unbegrenzter grüner Tee.

Diese Produkte sind reich an Omega-3-Säuren, Jod und Vitaminen der Gruppen B, C, A. Deshalb sind sie so nützlich in der Anwendung. Wenn der Fluss von Ascorbinsäure in den Körper hergestellt wird, stellen die Gefäße den Ton wieder her und unterliegen weniger Veränderungen.

Verfahren wie allgemeine Massagen, Akupunktur und therapeutische Übungen helfen, Vasospasmus gut zu lindern. Sie können leichte Sportarten ausüben - Schwimmen, Gehen, Joggen. Vor dem Hintergrund einer angemessenen Ernährung wird die Lebensqualität des Patienten durch Raucherentwöhnung und Alkohol, Physiotherapie und Sport erheblich verbessert.

Einnahme von Medikamenten

Die medikamentöse Behandlung von Atherosklerose basiert auf der Einnahme von Medikamenten der folgenden Gruppen:

  • Statine - Pravastatin, Atorvastatin, Simvastatin (normalisieren das Cholesterinvolumen im Blut und kontrollieren dessen Produktion durch den Körper selbst;
  • bedeutet, dass Kapillaren erweitern - Pentillin, Pentoxifyllin;
  • Medikamente, die die Durchblutung verbessern - Cilostazol;
  • Senkung des Cholesterinspiegels zusätzlich zu Statinen - Fibraten Ciprofibrat, Clofibrat;
  • Vitaminkomplexe - Aevit, Ascorutin, Ascorbinsäure;
  • Derivate der Nikotinsäure.

Die Dosierung, die notwendigen Medikamente, der Verabreichungsverlauf - all dies wird vom behandelnden Arzt festgelegt. Selbstmedikation ist gefährlich mit der Entwicklung von Nebenwirkungen und Komplikationen, da Statine und Fibrate die Leberfunktion bei Analphabeten-Therapie beeinträchtigen können.

Operative Behandlung

Die Operation ist in schweren Fällen von Atherosklerose angezeigt, wenn die Krankheit die Gesundheit und das Leben des Patienten gefährdet. Stenting ist die häufigste Operation bei Gefäßproblemen. Unter der Kontrolle eines Angiographen wird ein Ballon mit einem Stent in den betroffenen Bereich des Körpers direkt in die Arterie eingeführt. Mit Hilfe von Gas dehnt sich das stenotische Gefäß aus, dann wird dort ein Stent installiert, der die normale Durchblutung aufrechterhält und verhindert, dass sich die Kapillare wieder verengt.

Bypass-Transplantation der Koronararterien - ermöglicht die Wiederaufnahme des durch Blockaden gestörten Blutflusses. Es wird ein Bypass-Pfad für die Blutversorgung geschaffen, der vollständig verstopfte Gefäße vermeidet. Für den Shunt wird beispielsweise eine gesunde Kapillare aus dem Oberschenkelbereich entnommen. Wenn die Plaques das Lumen der Arterien an den Beinen vollständig verstopfen und die Extremität bereits von Gangrän betroffen ist, wird der nekrotische Teil amputiert.

Fazit

Nun wurde klar, woraus die atherosklerotischen Plaques bestehen, warum sie sich bilden und wie ihre Ablagerung verhindert werden kann. Die häufigste Frage ist, ob sie vollständig absorbiert sind oder nicht. Mit Hilfe einer adäquaten Therapie ist es unmöglich, Ablagerungen in den Arterien vollständig aufzulösen, aber es ist möglich, deren Volumen signifikant zu reduzieren und die gefährlichen Folgen von Atherosklerose zu verhindern.

Der Patient muss sein ganzes Leben lang eine Diät einhalten, das Gewicht unter Kontrolle halten und die notwendigen Medikamente einnehmen. Dies ist jedoch der einzige Weg, um ein qualitativ hochwertiges, erfülltes Leben ohne Angst vor Schlaganfall, Herzinfarkt oder Tod zu verlängern..


Nächster Artikel
Alles über eine hypertensive Krise: Ursachen, Symptome und Behandlung