Plaques in der Halsschlagader: Behandlung, Symptome


Eine chronische Abnahme der Elastizität und Festigkeit von Blutgefäßen gilt als eine der gefährlichsten Krankheiten. Eine Atherosklerose kann häufig nur dann diagnostiziert werden, wenn bereits Probleme mit der Blutversorgung und der ausreichenden Sauerstoffversorgung von Herz und Gehirn erkennbar sind. Dies geschieht, wenn das Lumen der Gefäße um die Hälfte oder mehr verengt wird. Plaqueablagerung ist die Hauptursache für ischämische Herzerkrankungen, Schlaganfall oder Herzinfarkt.

Nach Angaben der WHO können Cholesterinplaques in Blutgefäßen in jedem Alter auftreten. Atherosklerose - das Auftreten von Fettablagerungen an den Wänden von Blutgefäßen - betrifft 10% der Kinder unter fünfzehn Jahren, 30% der Erwachsenen und 80% der älteren Menschen.

Symptome

Komplexe diagnostische Maßnahmen zur Bestimmung von Plaques in der Halsschlagader (Atherosklerose) basieren auf der Anamnese und den Beschwerden des Patienten. In den frühen Stadien der Entwicklung der Krankheit können die Symptome mild oder ähnlich wie bei anderen Pathologien auftreten. Aus diesem Grund kann es sein, dass der Patient selbst und sogar der behandelnde Arzt nicht einmal vermuten, dass sich Atherosklerose entwickelt, bis die Blutversorgung des Gehirns erheblich gestört ist.

Sauerstoffmangel im Gehirngewebe ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • Migräne;
  • Schlaflosigkeit;
  • verminderte Leistung;
  • Gedächtnisprobleme;
  • Sprachstörungen;
  • Konzentrationsschwierigkeiten;
  • ein Gefühl der Schwere im Kopf, wie bei einer Erkältung;
  • Lärm in den Ohren;
  • plötzliche Verdunkelung der Augen;
  • erhöhte körperliche und geistige Müdigkeit.

Die Vorboten eines Schlaganfalls können plötzliche Schwäche oder Taubheit sein, normalerweise auf einer Körperseite, verschwommene Sprache, beeinträchtigte Bewegungskoordination und plötzliche Blindheit auf einem Auge. Bei jedem dieser Symptome sollten Sie sofort Ihren Arzt aufsuchen. Dieser Zustand wird als vorübergehender ischämischer Anfall bezeichnet und kann mehrere zehn Minuten bis zu einem Tag dauern. Die gefährlichste Folge von TIA, die aus einer signifikanten Abnahme des Lumens der Halsschlagader, einer Ablösung von atherosklerotischem Plaque in der Halsschlagader und einer Verstopfung kleiner Gefäße oder einer Durchblutung resultiert, kann ein Schlaganfall sein. Bei größeren Hirnschäden besteht die Gefahr, dass sie irreversibel werden.

Ursachen von Atherosklerose

Normalerweise sind die Arterien glatt, elastisch und dehnbar, wodurch das Gehirn normal durchblutet wird. Arterien transportieren Sauerstoff und andere Nährstoffe durch das Blut zur Großhirnrinde. In Ermangelung einer normalen Blutversorgung ist die menschliche Hirnrinde sehr empfindlich gegenüber Sauerstoffmangel.

Im Laufe der Zeit können sich die Arterien aufgrund der ständigen Ansammlung von Fettablagerungen an ihren Wänden - Plaques - verengen und spröde werden. In der Halsschlagader werden solche Fettablagerungen, die sich an Stellen des Mikrotraumas ansammeln, als Atherosklerose bezeichnet. Wenn die Größe und Anzahl der Plaques zunimmt, verengt sich das freie Lumen der Gefäße, was den Blutfluss zur Großhirnrinde erheblich einschränkt..

Plaques bilden sich aus ungelösten Fettflecken. Im Inneren gesunder Gefäße halten sich keine Ablagerungen auf, daher ist die Entwicklung der Krankheit mit Schwäche der Wände, Mikrotrauma oder Lockerheit möglich. Wenn die Plaque an der Gefäßwand haftet, härtet sie allmählich aus und wächst. Mit der Zeit füllt der Aufbau das freie Lumen des Gefäßes.

Die Hauptursachen für die Plaquebildung sind:

  • Nikotinsucht und Alkoholmissbrauch;
  • einige Krankheiten des endokrinen Systems;
  • übergewichtig sein;
  • Verletzung des Kohlenhydratstoffwechsels, Diabetes des ersten und zweiten Typs in der Geschichte;
  • Hypertonie des Herzens und der Blutgefäße;
  • falsche Ernährung (gesättigt mit schlechtem Cholesterin, tierischen und feuerfesten Fetten);
  • geringe körperliche Aktivität;
  • bestimmte virale und bakterielle Infektionen;
  • häufiger Stress und erhöhte Angst.

Die umfangreiche Statistik zur Entwicklung der Atherosklerose erklärt sich aus der Tatsache, dass die Mehrheit der erwachsenen Bevölkerung unter die oben genannten Gründe fällt..

Risikofaktoren

Es gibt auch Risikogruppen. Bei Patienten, die mindestens einem von ihnen angehören, ist das Risiko, an vaskulärer Atherosklerose zu erkranken, signifikant höher. Risikofaktoren sind:

  1. Alter. Je älter eine Person wird, desto geringer ist die Elastizität der Blutgefäße aufgrund der geringen Kollagenproduktion.
  2. Erhöhter Blutdruck. Übermäßiger Druck auf die Wände der Blutgefäße kann zu Mikrotrauma und verminderter Elastizität führen.
  3. Diabetes mellitus. Mit dieser Krankheit wird die Fähigkeit des Körpers, LDL und Glukose abzubauen, signifikant verringert..
  4. Ungünstige Vererbung. Das Risiko einer Ablagerung von Cholesterinplaques in Blutgefäßen steigt, wenn Verwandte Fälle von Atherosklerose oder koronarer Herzkrankheit hatten.

Der Grund für die regelmäßige Beobachtung durch einen Spezialisten ist die Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe und die gleichzeitige Auswirkung mehrerer provozierender Faktoren. Ansonsten besteht ein hohes Risiko für kritische Zustände..

Mögliche Komplikationen

Die schwerwiegendste Komplikation einer unzureichenden Blutversorgung der Großhirnrinde ist der Schlaganfall. Ärzte erwägen verschiedene Optionen für die Entwicklung eines kritischen Zustands bei Atherosklerose:

  1. Verletzung der Blutversorgung des Gehirns. Das freie Lumen der Arterien kann so verengt werden, dass eine normale Blutversorgung des Gehirns unmöglich wird..
  2. Cholesterinplaquebruch. Ein Teil des Aufbaus kann sich lösen und mit Blut in kleinere Gefäße gelangen, wodurch diese blockiert werden.
  3. Blockierung des Blutflusses durch ein Gerinnsel. Einige Plaques platzen, und dann sendet der Körper Blutplättchen in den beschädigten Bereich. Blutplättchen bilden ein Blutgerinnsel, das den Blutfluss blockieren oder verlangsamen kann.

Ein Schlaganfall kann schwerwiegende Folgen für die normale Funktion des Gehirns haben. In einigen Fällen kann eine kritische Krankheit tödlich sein.

Diagnose

Die Hauptmethoden zur Diagnose von Cholesterinablagerungen an den Wänden von Arterien und Gefäßen umfassen die Erfassung von Patientenbeschwerden, Ultraschalldiagnostik, CT, MR-Angiographie und cerebrale Angiographie. Die Auskultation der Arterien ist obligatorisch, damit Sie feststellen können, ob sich die Gefäße verengen.

Sie können den Grad der Gefäßschädigung grob bestimmen, indem Sie einfach den Blutdruck messen. Diese Informationen werden vom Arzt auch benötigt, wenn er eine Behandlungsmethode für Cholesterinplaque in der Halsschlagader entwickelt, um die Dosierung der Medikamente richtig zu verschreiben..

Eine sehr effektive Diagnosemethode ist der Doppler-Ultraschall, mit dem Sie etwaige Plaques erkennen können. Ein erfahrener Arzt kann sogar ihre Größe und Zusammensetzung grob abschätzen (kann Fett, Cholesterin, verkalkte Plaque in der Halsschlagader sein; die Behandlung kann je nach Art der Ablagerungen unterschiedlich sein)..

Computertomographie und Angiographie sind genauere und aussagekräftigere Methoden zur Diagnose von Atherosklerose. Während der Untersuchung wird ein Kontrastmittel in das Gefäß injiziert, und dann wird der Bereich mit Röntgenstrahlen beleuchtet. Während des Eingriffs kann der Arzt das Ausmaß des Schadens bestimmen. Diese instrumentelle Methode ist jedoch gefährlich und birgt das Risiko eines Plaquebruchs. Daher wird sie nur selten angewendet..

Mit der MRT können Sie dieselben Informationen erhalten, ohne ein Kontrastmittel injizieren und den Patienten Röntgenstrahlen aussetzen zu müssen.

Therapien

Abhängig von der Komplexität der Läsion der Arterie mit Fettablagerungen wird eine Behandlung verordnet. Plaques in der Halsschlagader werden mit einer konservativen Methode (d. H. Medikation), Korrektur von Diät und Diät, Lebensstil und radikal (Operation) behandelt. Durch die rechtzeitige Suche nach medizinischer Hilfe werden die gefährlichen Folgen einer Verringerung des Gefäßlumens vermieden. Auf eine adäquate frühzeitige Behandlung von atherosklerotischen Plaques in der Halsschlagader kann ohne Operation verzichtet werden.

Änderung des Lebensstils

Das erste, was der Arzt empfiehlt, um die negativen Auswirkungen von Ablagerungen auf die Durchlässigkeit von Blutgefäßen zu verringern und das Fortschreiten der Krankheit zu verlangsamen, ist eine Änderung des Lebensstils. Zu den erforderlichen Maßnahmen gehören insbesondere die regelmäßige Messung des Blutdrucks mit der Eingabe der Ergebnisse in ein spezielles Tagebuch, Änderungen der Ernährung und der Ernährung, die Kontrolle über andere chronische Krankheiten, die Kontrolle des Zuckergehalts bei Diabetes und Cholesterin.

Es wird empfohlen, die Ernährung mit cholesterin- und salzarmen Lebensmitteln zu sättigen. Sie können Müsli, Gemüse und Obst, gekochten Fisch, Sonnenblumenöl und Pflanzen in Rot-Rot-Tönen (Weißdorn, Eberesche, Rainfarn, Viburnum) essen. Zur Gewichtsreduktion, die häufig bei Arteriosklerose auftritt, ist es besser, kalorienarme Diäten zu verwenden und aktiv Sport zu treiben. Sie sollten auch schlechte Gewohnheiten aufgeben. Eine vollständige Behandlung von Karotis-Plaques ist ohne eine Korrektur des Lebensstils nicht möglich.

Arzneimittelbehandlung

Medikamente werden von Ärzten als konservative Methode bezeichnet. Die Medikamente, die Patienten zur Behandlung von atherosklerotischen Plaques in der Halsschlagader verschrieben werden, tragen dazu bei, die Blutfette zu senken und den Cholesterinspiegel zu normalisieren. Darüber hinaus können Sie durch die Arzneimittelwirkung die Größe der Plaque auf dem gleichen Niveau fixieren und eine weitere Zunahme verhindern..

Normalerweise verschreiben Therapeuten und Kardiologen Medikamente der folgenden Gruppen:

  1. Blutverdünner, die Blutgerinnsel verhindern. Kann (unabhängig von spezifischen Symptomen) zur Behandlung von Plaques an der Halsschlagader "Aspirin", "Kardiomagnet" oder "Acetylsalicylsäure" verschrieben werden. Darüber hinaus werden solche Medikamente häufig älteren Patienten empfohlen, auch von Therapeuten, da sich das Blut mit zunehmendem Alter verdickt..
  2. Antihypertensive Medikamente zur Senkung des Blutdrucks. Zur Behandlung von Plaques in der Halsschlagader werden in der Regel Arzneimittel mehrerer Gruppen eingesetzt. Dies sind Calciumantagonisten (zum Beispiel "Verapamil") und Angiotensinblocker ("Fozicard", "Renipril")..
  3. Cholesterinsenkende Statine. Bei der Behandlung von Plaques in der Halsschlagader werden "Atorvastatin" und "Cardiostatin" verwendet.
  4. Arzneimittel, die die Gefäßwände stärken und ihre Elastizität erhöhen. Am häufigsten verschreiben Ärzte "Piracetam", "Asparkam", "Riboxin" oder "Ascorutin".
  5. Schmerzmittel werden nach Bedarf verschrieben. In der Regel wird "Paracetamol" oder "Ibuprofen" verschrieben.

Alle aufgeführten Medikamente werden vom Kurs verschrieben, sie müssen ständig und nicht von Zeit zu Zeit eingenommen werden.

Volksrezepte

Volksheilmittel zur Behandlung von Plaques in der Halsschlagader beziehen sich hauptsächlich auf die Ernährung. Zum Beispiel empfehlen die Volksräte, täglich anderthalb Kilogramm reife Kirschen mit mehreren Gläsern Milch zu essen. Es ist auch ratsam, mehr Auberginen, schwarze Johannisbeeren, rohen Kürbissaft, Wassermelonen und grünen Tee zu konsumieren. Leber und Nieren, Sprotten, schwarzer Tee, Eier und Schokolade sollten begrenzt werden. Tierische Fette müssen durch Pflanzenöl ersetzt werden.

Um Cholesterinplaque in der Halsschlagader mit Volksheilmitteln zu behandeln, können Sie eine Tinktur einer Scheide verwenden. Zwei Esslöffel Samen müssen mit Wodka gegossen werden. Lassen Sie die Zusammensetzung zwei Wochen ziehen, schütteln Sie den Behälter regelmäßig. Es ist notwendig, die Tinktur streng tropfenweise einzunehmen, da die Pflanze giftig ist. Am ersten Tag müssen Sie mit einem Tropfen beginnen, der in 50 ml warmem Wasser verdünnt ist. Trinken Sie dreimal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten. Allmählich sollte die Dosis auf 15 Tropfen erhöht werden..

Eine andere Möglichkeit zur alternativen Behandlung von Plaques in der Halsschlagader ist Zwiebelsaft mit Honig. Fügen Sie die gleiche Menge natürlichen Honigs zu einem Glas Zwiebelsaft hinzu. Es ist notwendig, die Zusammensetzung dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten mit einem Esslöffel einzunehmen.

Auch sehr effektiv zur Beseitigung von Symptomen und zur Behandlung von Plaques auf der Tinktur der Halsschlagader von Weißdorn, tibetischem Lofant und kaukasischer Diakorea. Sie können sie auf verschiedene Arten nehmen:

  1. Gießen Sie einen Esslöffel Lofant mit einem Glas kochendem Wasser und kochen Sie es 10 Minuten lang bei schwacher Hitze. Nach der Komposition müssen Sie es brauen lassen, durch ein Käsetuch oder ein Sieb passieren und einen Teelöffel Honig hinzufügen. Nehmen Sie dreimal täglich zwei Esslöffel ein. Der Kurs dauert einen Monat, dann ist eine Woche Pause erforderlich. Danach können Sie die Behandlung nach demselben Schema wiederholen.
  2. Mischen Sie zwei Teile Lofant mit einem Teil Weißdorn und einem Teil Zitronenmelisse. Gießen Sie ein Glas kochendes Wasser darüber und lassen Sie es 30-40 Minuten einwirken. Sie müssen die Infusion dreimal täglich, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten, in einem Drittel eines Glases trinken. Die Therapie dauert einen Monat. Nach einer Woche Pause können Sie die Behandlung noch drei bis vier Mal wiederholen.
  3. Gießen Sie einen halben Teelöffel kaukasische Dioscorea mit einem Glas kochendem Wasser und stellen Sie sie für 15-20 Minuten in ein Wasserbad. Nehmen Sie dann die belastete Brühe dreimal täglich nach den Mahlzeiten einen Esslöffel. Der Behandlungsverlauf und die Pausen sind die gleichen wie bei der vorherigen Zusammensetzung.

Operativer Eingriff

Bei einer starken Verengung des freien Lumens der Gefäße kann eine chirurgische Behandlung verordnet werden. Durch eine Plaque-Operation an der Halsschlagader können Sie Wucherungen entfernen und den Durchmesser des Gefäßes wiederherstellen. Patienten unterziehen sich einer Karotisendarteriektomie (durch einen kleinen Einschnitt entfernt der Chirurg den wachstumsblockierenden Blutfluss) oder einer Angioplastie und einem Stent (der Chirurg erweitert die Arterie künstlich durch die Installation eines speziellen Stents. Diese Operation wird empfohlen, wenn der Patient gleichzeitig Krankheiten hat oder sich Problembereiche an einem schwer zugänglichen Ort befinden, an dem dies gefährlich ist eine Standardoperation durchführen). Angioplastie und Stenting sind eine neue Methode, daher sind die Ergebnisse der Operation in der Zukunft noch wenig untersucht.

Ursachen und Symptome der Karotis-Atherosklerose - Behandlung der Krankheit

Atherosklerose der Halsschlagadern ist eine gefährliche pathologische Erkrankung der gepaarten großen Gefäße des Kopfes. Dies sind die größten und wichtigsten Gefäße, die das Gehirn und alle seine Teile mit Blut versorgen. Das Auftreten von atherosklerotischen Läsionen der Halsschlagader tritt als Folge von Fettablagerungen auf der inneren Oberfläche des Gefäßes auf.

Was ist das - Arteriosklerose der Halsschlagadern, warum tritt sie auf, was sind die Symptome und wie kann eine solche Krankheit behandelt werden??

Ursachen und Arten der arteriellen Atherosklerose

Atherosklerose ist eine chronische Gefäßerkrankung, die aus Fettablagerungen auf ihrer inneren Oberfläche resultiert. Alle Ablagerungen werden in Form von Cholesterinplaques gebildet, gefolgt von Sklerose (Proliferation des Bindegewebes) und Verkalkung.

Infolge solcher Prozesse wird das Lumen des Gefäßes bis zu seiner vollständigen Blockierung verengt. Ähnliche Prozesse treten an der inneren Oberfläche der Halsschlagadern auf..

Aus dem Obigen können wir schließen, dass Atherosklerose der inneren Halsschlagadern eine sehr gefährliche Krankheit ist. Wenn die Blutgefäße verstopft sind, fließt kein Blut mehr zum Gehirn, was zu Ischämie, Tod des Nervengewebes, Schlaganfall und Tod führen kann.

In einigen Fällen ist es nicht möglich, Blutgefäße zu blockieren, sondern eine Cholesterinplaque zu entfernen, die dem Blutkreislauf zum Gehirn folgt. Die Konsequenzen in diesem Fall sind ähnlich wie bei den vorherigen..

Heute gibt es keine einzige Theorie, die auf eine offensichtliche Ursache der Krankheit hinweisen würde. Auf zahlreichen Websites können Sie Hinweise auf Gründe wie Alter, Rauchen, Fettleibigkeit, Bluthochdruck usw. sehen. In der Tat sind dies nicht die Gründe - dies sind Risikofaktoren, die die Krankheit verschlimmern können..

Cholesterinplaques in der Halsschlagader entstehen durch:

  • Verletzung des Lipidstoffwechsels - Eine große Anzahl von Lipoproteinen wird in die Gefäßwände infiltriert, was zu Atherosklerose führt.
  • Die Peroxid-Theorie betont die Verletzung des antioxidativen Stoffwechsels;
  • Die Hormontheorie legt nahe, dass eine große Menge an gonadotropen Hormonen, die die Cholesterinsynthese stimulieren, ebenfalls die Ursache sein kann;
  • Autoimmunreaktion - Wissenschaftler sind der Meinung, dass die Reaktion von Leukozyten und anderen Makrophagen an den Gefäßwänden zu Arteriosklerose führen kann.

Trotz der Vielzahl von Theorien ist die häufigste Ursache in der Praxis eine Verletzung des Lipidstoffwechsels, wodurch der Cholesterinspiegel im Blut steigt, was sich negativ auf den Zustand der Innenwände der Halsschlagadern auswirkt..

Sorten von Karotis-Atherosklerose

Das klinische Bild bestimmt die Art der Krankheit. Gemäß der ICD-10-Kodifizierung ist es üblich, die folgenden Arten (Formen) von atherosklerotischen Läsionen der Halsschlagadern zu unterscheiden:

  • Nicht stenosierende Form. In diesem Fall ist das Gefäßlumen um nicht mehr als 50% blockiert. In diesem Fall wird eine konservative Behandlung angewendet, in einigen Fällen ist ein chirurgischer Eingriff möglich..
  • Stenosierende Form. Diese Form zeichnet sich durch eine Lumenüberlappung von mehr als 50% aus. Es liegt eine deutliche Verformung der Arterien vor. Die Behandlung von Cholesterinplaques in der Halsschlagader erfordert entweder eine langfristige medikamentöse Behandlung oder, falls angezeigt, eine Operation.
  • Multifokale Form. In diesem Fall ist die Hämodynamik des Körpers und insbesondere des Gehirns stark beeinträchtigt. Die Behandlungsmethoden hängen direkt vom Zustand des Patienten, den Indikationen sowie den Ergebnissen einer diagnostischen Studie ab.

In den meisten Fällen besteht die Behandlung von Plaques in der Halsschlagader in einer Operation, bei der atherosklerotische Ablagerungen mit angemessener Professionalität schnell und sicher beseitigt werden..

Symptome der Karotis-Atherosklerose

Das symptomatische Bild der Krankheit hat eine komplexe Morphologie und wird im Anfangsstadium nicht ausgedrückt. In der Regel vermutet der Patient das Vorhandensein einer Pathologie nach einer Reihe der folgenden Symptome:

  • Taubheitsgefühl - tritt auf der von der Krankheit betroffenen Seite auf, ist gekennzeichnet durch eine kurze Dauer in den Anfangsstadien und eine Dauer in den späteren Stadien mit einer starken Überlappung des Gefäßlumens;
  • Aufgrund der Überlappung des Lumens können Funktionsstörungen des Gehirns auftreten, insbesondere beeinträchtigte kognitive Funktionen;
  • Chronische Schwäche und verminderte Leistung. Aufgrund der Tatsache, dass die Cholesterinplaque das Lumen des Gefäßes blockiert, beginnt bei einer Person eine Hypoxie (Sauerstoffmangel). Das Gehirn geht in einen Modus des reduzierten Ressourcenverbrauchs über, der zu ständiger Müdigkeit und einer signifikanten Verringerung der körperlichen und geistigen Aktivität führt.
  • Vorübergehende Blindheit - tritt sehr selten auf, in den frühen Stadien tritt sie praktisch nicht auf. Wenn vorhanden, zeigt dies den Beginn eines Vorhubzustands an.

Beachten Sie, dass diese Symptome auf andere Krankheiten hinweisen können - es handelt sich nicht um "Leuchtfeuer", die speziell auf das Vorhandensein von Arteriosklerose der Halsschlagader hinweisen. Um die endgültige Diagnose zu klären, müssen daher geeignete Studien durchgeführt und Tests bestanden werden..

Diagnose und Behandlung

Die Diagnose der Krankheit besteht in der Durchführung spezieller Verfahren zur Untersuchung des Zustands der Blutgefäße und der Leistung des Gehirns. Zusätzlich zu allgemeinen Tests muss sich der Patient einer Angiographie, einer MRT des Gehirns, einem Ultraschall der Halsschlagader, einer Auskultation der Arterien und einer CT unterziehen. Basierend auf den Ergebnissen der Diagnose kann der Arzt den genauen Zustand der Arterien und das Stadium der Krankheit bestimmen, und basierend auf der Anamnese kann er die eine oder andere Behandlungsmethode verschreiben.

Daraus können wir schließen: Die Behandlung von Plaques in der Halsschlagader mit Volksheilmitteln ist nicht nur bedeutungslos, sondern auch gefährlich. Dies ist eine Krankheit, die nicht mit Kompressen, Umschlägen oder hausgemachten Tinkturen beseitigt werden kann. Es macht auch keinen Sinn, eine solche Behandlung zu beginnen - zuerst müssen Sie feststellen, ob sie existiert oder ob der Patient an einer anderen Krankheit leidet.

Die Behandlung der Atherosklerose der Halsschlagadern erfolgt wie folgt:

  • Schonende Behandlungsmethoden. Dies beinhaltet eine spezielle Diät, Bewegung (Physiotherapie), ein ruhiges Lebenstempo.
  • Medizinische Behandlung. Es wird angewendet, wenn die vorherige Methode keine Ergebnisse erbracht hat oder Indikationen für diese Behandlungsmethode vorliegen. Durch differenzierte Diagnostik können Sie genau bestimmen, welche Medikamente vom Patienten eingenommen werden sollen.
  • Operativer Eingriff. Es wird angewendet, wenn eine dringende Behandlung erforderlich ist und wenn diagnostische Indikationen vorliegen. Gegenwärtig werden verschiedene chirurgische Techniken verwendet - Thrombolyse, Behandlung mit einem speziellen Laser, Endarteriektomie, Angioplastie oder Stenting können durchgeführt werden. Jede Technik hat ihre eigenen Eigenschaften, Dauer, erfordert unterschiedliche Fähigkeiten und Professionalität der Chirurgen.

Es ist zu beachten, dass die Behandlung von Plaques in der Halsschlagader unter Berücksichtigung der Beseitigung der Grundursache für das Auftreten solcher Ablagerungen auf den Gefäßen durchgeführt wird. Wenn die Plaques beseitigt wurden, die Ursache für ihr Auftreten jedoch weiterhin besteht, ist eine erneute Behandlung erforderlich. Deshalb werden auch bei chirurgischen Eingriffen spezielle Diäten und physiotherapeutische Übungen als vorbeugende Maßnahmen vorgeschrieben..

Plakette auf der Halsschlagader

Atherosklerose entsteht, wenn das Blut zu viel Cholesterin enthält. Eine Plaque in der Halsschlagader ist eine schwerwiegende Störung, die die Durchblutung des Gehirns beeinträchtigt. Bei vorzeitiger medizinischer Intervention treten Veränderungen im Körper auf. Dieser Zustand führt zu Komplikationen, von denen ein auffälliges Beispiel ein Schlaganfall ist..

Ursachen, die die Entwicklung der Krankheit beeinflussen

An der Gefäßwand bildet sich Cholesterinplaque mit einem systematisch erhöhten Lipidspiegel. Ein solcher Zustand wird durch folgende Faktoren hervorgerufen:

  • Suchtmissbrauch;
  • endokrine Pathologien;
  • übermäßiges Körpergewicht;
  • Störungen im Kohlenhydratstoffwechsel;
  • erhöhter Blutdruck;
  • sitzender Lebensstil;
  • virale und infektiöse Pathologien;
  • psychoemotionaler Schock.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Symptome, die auf einen pathologischen Prozess hinweisen

In der Anfangsphase der Entwicklung hat Atherosklerose kein lebendiges klinisches Bild. Selbst der behandelnde Spezialist kann die Plaquebildung in der Halsschlagader ohne zusätzliche Diagnose nicht feststellen. Anschließend können folgende Anzeichen auftreten:

Bei einer solchen Pathologie klagt eine Person über ständige Kopfschmerzen..

  • anhaltende Kopfschmerzen;
  • Schlafstörungen;
  • Rückgang der Arbeitstätigkeit;
  • Abweichungen des Sprachapparats;
  • Hintergrundgeräusche in den Ohrmuscheln;
  • verminderte Aufmerksamkeit.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Was sind die Arten von Krankheiten?

Cholesterinplaques in der Halsschlagader neigen dazu, zuzunehmen. Daher gibt es mehrere Phasen des pathologischen Prozesses:

NameBeschreibung
Nicht stenosierendBlockierung weniger als 50%
Anpassungen des Lebensstils reichen für die Behandlung aus
StenosierendPlaque nimmt mehr als 60% der Arterie ein
Das Krankheitsbild manifestiert sich aktiv
Konservative und chirurgische Therapie
MultifokalDer Körper macht große Veränderungen durch
Die medikamentöse Behandlung funktioniert nicht und eine Operation ist gefährlich für das menschliche Leben
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Die wichtigsten Methoden zur Identifizierung von Arteriosklerose

Symptome, die für eine Person untypisch sind, sollten sie alarmieren und sie zwingen, zur Beratung in die Klinik zu gehen. Während der Untersuchung wird der Arzt die Anamnese bestimmen, nach den klinischen Manifestationen fragen und auf der Grundlage der Primärdaten zusätzliche Untersuchungen verschreiben. Die wichtigsten sind:

  • Ultraschall der Halsgefäße. Ermöglicht die Überprüfung des Zustands des Kreislaufsystems.
  • CT. Bietet ein Bild der Integrität der Wände der Halsschlagader.
  • MRT. Sicheres und schmerzloses Verfahren, das nicht nur die großen Linien, sondern auch das feine Gefäßnetz zeigt.
  • Angiographie. Bei der effektivsten und informativsten Untersuchungsmethode besteht jedoch ein hohes Risiko einer Schädigung der Plaque sowie die Entwicklung schwerwiegender Komplikationen.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wie wird die Behandlung durchgeführt??

Nach Durchführung aller Untersuchungen und der endgültigen Diagnose wählt der Arzt einen therapeutischen Kurs aus. Die erste Phase besteht darin, den Lebensstil anzupassen. Es beinhaltet das Aufgeben destruktiver Gewohnheiten, die Ernährung und die Verbesserung der körperlichen Verfassung. Danach werden Medikamente ausgewählt, die das Gefäßsystem verbessern und auch zur Auflösung des Plaques beitragen. Die Behandlung mit Volksheilmitteln ist in der komplexen Therapie enthalten, wirkt jedoch als Hilfsschritt.

Drogen Therapie

Bei der Stenose der Halsschlagadern ist der erste Schritt zur Beseitigung des Problems die Arzneimittelmethode. Die folgenden Typen helfen, das Gefäßsystem zu reinigen und eine Plaquetrennung zu verhindern:

NameHandlungEine Droge
BlutverdünnerVerhindert Verdickungen und Blutgerinnsel"Aspirin"
"Kardiomagnet"
StatineNormalisiert die Blutfettwerte und hilft, Plaque aufzulösen"Atorvastatin"
"Cardiostatin"
HypotensivRegulieren Sie Blutdruckstöße"Verapamil"
"Fozicard"
Renipril
SchmerzmittelBeseitigen Sie Schmerzen"Paracetamol"
Ibuprofen
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wenn eine Operation benötigt wird?

Es ist nicht immer möglich, Cholesterinplaques mit einer konservativen Behandlung zu entfernen. In fortgeschrittenen Fällen kann eine Blockade der Halsschlagader eine Operation erforderlich machen. Hierzu wird eine carotodische Endarteriektomie durchgeführt, bei der ein kleiner Einschnitt vorgenommen und das Wachstum eliminiert wird. Die Operation wird an leicht zugänglichen Orten durchgeführt. Bei Komplikationen verschreiben Ärzte Angioplastie und Stenting, wenn die Arterie mit einem Stent künstlich erweitert wird.

Hilft die Ernährung dabei, Arteriosklerose loszuwerden??

Das Entfernen von Plaque aus den Halsschlagadern ist wichtig für die Normalisierung der menschlichen Gesundheit. Die Behandlung von Arteriosklerose beginnt mit einer Überarbeitung des Lebensstils. Zunächst wird der Patient zur Ernährungskorrektur in die Ernährungsabteilung geschickt. Lebensmittel mit niedrigem Cholesterinspiegel sind häufig enthalten. Es wird empfohlen, Gemüse und Obst zu essen, die reich an Ballaststoffen und gedämpftem Fisch sind. Ernährung und Lebensstil machen 80 Prozent des gesamten Behandlungsprozesses aus, daher wird nicht empfohlen, diese Phase zu vernachlässigen.

Blutgefäße mit Volksheilmitteln reinigen

Mit einem integrierten Ansatz können Sie Plaque in Blutgefäßen bekämpfen. Alternativmedizin ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Therapie. Es wird jedoch empfohlen, dass Sie zuerst alle Rezepte mit Ihrem Arzt genehmigen. Dies hilft, unerwünschte Nebenwirkungen zu vermeiden. Die Prinzipien der traditionellen Therapie umfassen:

  • Hirudotherapie. Dank Blutegelspeichel kann die Blutverdünnung beeinflusst werden. Es verbessert auch die Gesundheit, lindert unangenehme klinische Manifestationen und die Wirkung eines solchen Verfahrens hält über einen langen Zeitraum an..
  • Safttherapie. Plaque in den Arterien der Halswirbelsäule hilft, Rübensaft zu reduzieren. Es wird empfohlen, Getränke zuzusetzen, da dies zur Auflösung von Lipiden beiträgt.
  • Honig. Akzeptiert für 2 TL. während des Tages, da es die chemische Zusammensetzung des Blutes verbessert.

Wenn es allergische Reaktionen auf eine Komponente gibt, sollten die Volksrezepte überarbeitet werden.

Wie ist die Prävention der Krankheit?

Es ist viel einfacher, eine Krankheit zu verhindern, als mit ihren Folgen umzugehen. Bewegung, Überwachung der Ernährung, Versorgung des Körpers mit den notwendigen Vitaminen und Mineralstoffen sind schon in jungen Jahren erforderlich. Bei jungen Menschen ist der Körper viel anfälliger und kann das Problem ohne ernsthafte Komplikationen bewältigen. Um eine Krankheit zu verhindern, sollten Sie sich an medizinische Empfehlungen halten, die Folgendes umfassen:

  • Ablehnung destruktiver Abhängigkeiten;
  • Kontrolle von Gewichtsschwankungen;
  • richtige Ernährung;
  • Ausrottung psycho-emotionaler Situationen;
  • die Einführung von körperlicher Bewegung;
  • rechtzeitige Durchführung einer ärztlichen Untersuchung.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wie ist die Prognose für Atherosklerose??

Eine vorzeitige Erkennung und Behandlung sowie deren Abwesenheit führen zu schwerwiegenden Verstößen. Atherosklerotische Plaque kann den Blutfluss teilweise oder vollständig blockieren, was zu folgenden Komplikationen führt:

  • Bruch der Lipidbildung. Der abgerissene Bereich kann in kleinere Gefäße gelangen und diese blockieren.
  • Funktionsstörung des Blutflusses. Der Körper nimmt den Bruch als Wunde wahr und sendet zusätzliche Blutplättchen, um ihn zu heilen. Dies führt zur Bildung eines Gerinnsels, das die Durchblutung blockiert..
  • Unzureichende Blutversorgung des Gehirns. Die Verengung des arteriellen Lumens führt zu einem schlechten Durchsatz. Instabile Sauerstoffzirkulation im Organ, die zur Entwicklung eines Schlaganfalls führt.

Cholesterin ist eine nützliche fettähnliche Substanz, die in allen Körperzellen vorkommt. Ein Lipidungleichgewicht führt jedoch zur Bildung von Plaques an den Wänden der Halsschlagader. Ein pathologischer Prozess ohne angemessene Aufmerksamkeit des medizinischen Personals kann zu schwerwiegenden Verstößen führen. Einige Komplikationen können eine direkte Bedrohung für das Leben einer Person darstellen..

Atherosklerose der Halsschlagadern: Ursachen und Symptome, Behandlungsmethoden und Lebensprognose

Störungen des Trophismus (Ernährung) des Gehirns enden früher oder später in einer akuten zerebrovaskulären Insuffizienz - einem Schlaganfall in unterschiedlichem Ausmaß.

Laut Statistik fordert dieser Zustand mehr Leben als Krebs und andere Pathologien; nur ein Herzinfarkt, Herzschaden kann in der Letalität konkurrieren..

Atherosklerose der Halsschlagadern ist eine chronische Erkrankung, deren Essenz eine Stenose (Verengung) oder eine Verstopfung der Blutgefäße durch Cholesterinplaque ist, bei der eine normale Ernährung des Gehirns unmöglich ist. Es wird als ein Phänomen vor dem Schlaganfall angesehen.

Die Wahrscheinlichkeit eines medizinischen Notfalls vor dem Hintergrund der aktuellen Pathologie steigt in den ersten 2-3 Jahren um 10-30% und dann noch mehr. Komplexe Fälle gehen mit einer raschen Verengung und akuten Unzulänglichkeit der Hämodynamik (Blutfluss) einher, was zu einem Schlaganfall führt.

In diesem Fall gibt es keine vorherige Entwicklungsphase, und Atherosklerose wird sofort zum Schuldigen für die Nekrose des Nervengewebes.

Die Behandlung wird dringend durchgeführt, da nicht bekannt ist, zu welchem ​​Zeitpunkt der Patient von einem Notfall überholt wird und wie er enden wird (unter Berücksichtigung prognostischer und statistischer Faktoren, als ob nichts Gutes wäre)..

Die Therapie ist konservativ und operativ. Je nach Fall. Die Ärzte sind mit vielen Methoden bewaffnet, es ist wichtig, rechtzeitig ins Krankenhaus zu gehen.

Entwicklungsmechanismus

Die Frage wurde oben teilweise aufgeworfen. Die Essenz des pathologischen Prozesses in einem von zwei Punkten.

Die erste und seltenere ist eine Verengung oder ein Krampf der Halsschlagadern..

Warum es passiert: Als Folge des Langzeitrauchens, als individuelle Reaktion des Körpers auf Nikotin, als Folge der Einnahme von Alkohol, Drogen und somatischen Erkrankungen ist die Frage etwas anders.

Es ist wichtig, dass sich die Halsschlagadern verengen. Die Durchblutung wird schlechter.

Die zweite Option ist in 80% gefunden. Seine Essenz liegt in der Verstopfung von Blutgefäßen mit Cholesterinplaque..

Dies ist ein radiales Überwachsen eines Fettgelenks an der Arterienwand, es entsteht ein mechanisches Hindernis.

Die übliche Ursache ist eine angeborene oder erworbene Stoffwechselstörung (hauptsächlich Lipid)..

Ferner spielt das Wesen der Störung bei der Beschreibung des Mechanismus keine Rolle. Das Lumen des Gefäßes ist verengt, der Durchmesser der Hohlstruktur ist geringer als normal.

Daher muss das Blut mehr Widerstand überwinden, es entsteht eine übermäßige Belastung des Herzens und der Arterie, die früher oder später selbst zu einer Verletzung der anatomischen Integrität des Gefäßes führen kann.

Das Hauptproblem ist kurzfristig eine unzureichende Gehirnernährung. Je weniger Blut zugeführt wird, desto schlimmer ist die Gesamtsituation..

In der Anfangsphase nimmt die Hämodynamik leicht ab, daher sind die Symptome minimal oder fehlen vollständig. Der Körper ist immer noch in der Lage, die Abweichung auszugleichen, es gibt genügend Ressourcen.

Dann wächst die Klinik für neurologische Störungen. Selbst bei offensichtlichen Gesundheitsproblemen geht nicht jeder zum Arzt, was die traurige Statistik über diese Krankheit erklärt. Und schließlich entwickelt sich ein schneller Schlaganfall..

Wenn zwei Halsschlagadern gleichzeitig beschädigt werden, ist die Wahrscheinlichkeit eines tödlichen Ausganges höher, und der Tod des Patienten tritt fast unvermeidlich auf. Ein solches Schicksal kann nur durch rechtzeitige Erkennung und Behandlung vermieden werden..

Gleiches gilt für die Niederlage der sogenannten inneren Karotisarterien, die sich tief befinden und sich teilweise bis in die Schädelregion erstrecken.

Symptome

Das klinische Bild hängt vom Stadium des pathologischen Prozesses ab. Die vollständige Liste der Manifestationen lautet wie folgt.

Kopfschmerzen

Es gilt als das erste und häufigste Anzeichen einer Karotis-Atherosklerose. Auf so einfache Weise signalisiert der Körper eine unzureichende Ernährung der Gehirnstrukturen..

Im Anfangsstadium sind die Beschwerden episodisch und unbedeutend. Die Krankheit entwickelt sich, das Syndrom verstärkt sich zeitweise und wird unerträglich.

Die Manifestation ist äußerst schmerzhaft, sie verschwindet fast nie von alleine. Tritt regelmäßig mehrmals täglich auf.

Standard improvisierte Medikamente werden nicht vollständig entfernt.

Das Unbehagen prallt von Natur aus zusammen, schießt, platzt. Lokalisiert in den frontalen, parietalen Regionen, Tempeln. Kann diffus sein und sich über den gesamten Schädel verteilen.

Schwindel

Es tritt auf dem Niveau des ersten Symptoms auf. Es spricht von einer fortschreitenden Unterernährung der Gehirnstrukturen, an der Frontal-, Temporallappen und Kleinhirn beteiligt sind.

Wird von der Unfähigkeit, im Raum zu navigieren, oder einer Abnahme dieser Fähigkeit begleitet.

In schweren Fällen muss sich der Patient hinlegen, um die Beschwerden irgendwie zu lindern.

Die Episode des Schwindelgefühls dauert einige Minuten bis einige Stunden und vergeht dann. Rückfälle sind häufig.

Die Symptome treten häufiger auf, wenn sich die Störung entwickelt und fortschreitet.

Übelkeit und Erbrechen

Temporär. Kurze Dauer. Sie bringen keine Erleichterung, weil sie aufgrund einer falschen Antwort auf die unzureichende Ernährung des Gehirns reagieren.

Reflex-Erbrechen ist in der Regel einfach, seltener.

Asthenie

Allgemeine Müdigkeit, Schläfrigkeit. Es geht einher mit einem Blutdruckabfall in den späteren Stadien, einem stabilen Wachstum auf 1-2 Grad Hypertonie im ersten Stadium, wenn der Körper immer noch versucht, die Störung zu kompensieren, und es kommt heraus.

Die Basis ist eine Triade von Manifestationen: Schwäche, die als Schwäche und Lethargie empfunden wird. Weitere Schläfrigkeit, unabhängig von der Tageszeit und der Anzahl der Stunden Nachtruhe.

Schließlich Lethargie, eine Abnahme der Reaktionsgeschwindigkeit auf äußere Reize. Es ist besonders gefährlich beim Fahren und bei Arbeiten, die Konzentration erfordern..

Schlaflosigkeit

Durch die Art des häufigen Erwachens. In schweren Fällen tritt es alle 10-15 Minuten auf. Aus offensichtlichen Gründen.

Von guter Ruhe ist keine Rede. Die Person fühlt sich schlechter als vor dem Schlafengehen und dies geht auf unbestimmte Zeit weiter.

Bis eine qualitativ hochwertige Behandlung durchgeführt wird und die funktionelle Aktivität des Nervensystems nicht wiederhergestellt ist.

Zunehmende psychische Störungen

Mehrere Formen. In der überwiegenden Mehrheit der Fälle handelt es sich um neurotische Syndrome. Durch die Art der zwanghaften, ängstlichen, hypochondrischen Varianten.

Außerdem gibt es oft schwere und anhaltende Depressionen, die mit psychotherapeutischen Methoden überhaupt nicht gestoppt werden können, was leicht zu erklären ist..

Es gibt eine organische Schädigung des Gehirns, ein Abfall der Synthese des Neurotransmitters Serotonin wird durch eine Verletzung des Trophismus (Ernährung) der Gehirnstrukturen verursacht und erholt sich selbst nicht.

Die Verwendung von Antidepressiva ist erforderlich, aber es macht wenig Sinn, wenn die Atherosklerose selbst nicht behandelt wird.

Muskelschwäche

Es tritt auf, wenn der Frontallappen beschädigt ist, andere Strukturen geben seltener solche Manifestationen.

Muskelsteifheit (übermäßige Spannung) ähnlich der Parkinson-Krankheit.

Die körperliche Aktivität nimmt jedoch ab. Es ist schwierig, aus dem Bett zu kommen, das Gehen ist noch schwieriger, ganz zu schweigen von mehr Aktivität.

Verminderte Intelligenz, Gedächtnis

Kognitive Störungen treten in 40% der Fälle auf. Unterschiedliche Schweregrade. Bei einer atherosklerotischen Plaque weisen 98% der Patienten Abweichungen der Denksphäre auf.

Es kann Vergesslichkeit, Ablenkung, Lethargie sein: Es braucht mehr Zeit, um eine Aussage, eine Aufgabe, eine Handlung zu verstehen.

Eine totale Demenz sowie grobe Defekte treten nicht auf. Die Störung verringert jedoch die Lebensqualität.

Berufliche Aktivitäten werden schwierig, insbesondere wenn die Arbeit mental und verantwortungsbewusst ist und ein schnelles Umschalten der Aufmerksamkeit und Multitasking erfordert.

Parese, Lähmung. Störungen der Muskelinnervation

Im ersten Fall sprechen wir von einer teilweisen Abnahme der Empfindlichkeit der Haut und der Weichteile, einer Abnahme der Kontrollierbarkeit. Im zweiten Fall gibt es überhaupt keine motorische Aktivität, die Taktilität ist ebenfalls Null..

Glücklicherweise ist eine Lähmung vor dem Hintergrund einer Karotis-Atherosklerose in 1-2% der Fälle vor dem Schlaganfall äußerst selten..

Seh- und Hörfehler

Verlust des Sichtfeldes durch die Art der schwarzen blinden Flecken (Rinder), beeinträchtigte Farbwahrnehmung unabhängig vom Geschlecht (induzierte Farbenblindheit), Metamorphopsie, Unfähigkeit, den Abstand zum Objekt und seine Größe zu beurteilen, völliger Verlust der Sichtbarkeit (von beiden Seiten), die sogenannte vorübergehende Blindheit.

Schwerhörigkeit: Immunität gegen Geräusche, Geräusche, Klingeln irgendwo im Kopf.

Andere neurologische Defizite

Durch die Art der Verhaltensstörungen mit erhöhter Aggressivität, Tränenfluss, Hervorhebung negativer Charaktereigenschaften, auditive Halluzinationen. Viele Optionen.

Der Hauptunterschied zwischen Atherosklerose und entwickeltem Schlaganfall besteht in der kurzen Dauer und dem relativ geringen Grad.

Verstöße gegen Potenz, Libido, Menstruationszyklus, Fortpflanzungsfunktion

Ganz unscheinbare Manifestationen auf den ersten Blick. In der Tat ist alles logisch. Die Konzentration von Neurotransmittern und Hormonen, die durch tiefe Strukturen, Gehirnanhänge (Hypothalamus, Hypophyse) produziert werden, nimmt ab..

Daher die Kettenreaktion. Mangel an Androgenen und Östrogenen. Ohne diese Substanzen sind normale sexuelle Aktivität und Konsistenz nicht real..

Das Krankheitsbild verschlechtert sich ständig. Falsche Momente des Wohlbefindens sind möglich. Imaginär.

Der pathologische Prozess bildet sich nicht spontan zurück, ohne Behandlung erfolgt die Bewegung ausschließlich in eine Richtung - zu einem Schlaganfall.

Die Gründe

Entwicklungsfaktoren sind unterschiedlich.

  • Störung des normalen Fettstoffwechsels im Körper. Lipide reichern sich aktiv an, gelangen in den Blutkreislauf und bleiben an den Wänden der Blutgefäße. Ein häufiges zusätzliches Merkmal bei Menschen mit Stoffwechselstörungen ist Übergewicht.
  • Endokrine Störungen. Diabetes mellitus, Hypothyreose (eine kleine Menge Schilddrüsenhormone), Addison-Syndrom (Mangel an Nebennierenrindenverbindungen) und der umgekehrte Prozess Hyperkortisolismus. Genitaltumoren, die bestimmte Wirkstoffe (Keimzellen) produzieren, können ebenfalls betroffen sein. Bösartig und gutartig.
  • Karotistrauma.
  • Entzündliche Pathologien dieser Gefäße. Vaskulitis. Autoimmun und ansteckend. Letztere sind häufiger.

Eine wichtige Rolle spielen prädisponierende Faktoren und Auslösemechanismen, die die Krankheit direkt auslösen:

  • Rauchen, übermäßiger Alkoholkonsum, Drogenabhängigkeit. Nicht unbedingt lang und in hohen Konzentrationen. Abhängig von den individuellen Eigenschaften des Organismus können wir von einer Zigarette, einem Glas, sprechen.
  • Unsachgemäße Ernährung mit viel tierischem Fett, Cholesterin. In diesem Fall wird die Substanz selbst in schädliche (Lipoproteine ​​niedriger Dichte) und nützliche (hohe) unterteilt. Die zweiten sind groß. Dies ist relativ gesehen "schlechtes" und "gutes" Cholesterin.
  • Nicht genug Schlaf bekommen.
  • Ständiger Stress, der einen chronischen Zustand erreicht.
  • Körperliche Überlastung. Infolgedessen bestimmt die Freisetzung von Cortisol und anderen Substanzen, die für den Gefäßtonus verantwortlich sind, teilweise die Stoffwechselprozesse.
  • Schwangerschaft, insbesondere mit Komplikationen. Toxikose. Signifikantes Alter in der ersten Schwangerschaft (30+ Jahre).
  • Eine Geschichte von Lebererkrankungen. Zirrhose, Hepatitis (entzündliche Läsionen viralen Ursprungs).

Die Gründe werden im System ausgewertet. Cholesterinplaque in der Halsschlagader entsteht durch einen komplexen Komplex, üblicherweise aus dem endokrinen Plan.

Isolierte Prozesse sind möglich, wenn die Störung durch einen bestimmten Moment verursacht wird.

Diagnose

Es findet stationär oder ambulant statt. In jedem Fall unter Aufsicht eines Gefäßchirurgen oder Endokrinologen. Ärzte verwandter Fachgebiete können beteiligt sein.

Die Liste der Studien lautet wie folgt:

  • Mündliche Befragung bei Beschwerden, Erhebung anamnestischer Daten. Es wird verwendet, um den Vektor der weiteren Diagnose zu bestimmen. Ermöglicht bereits bei der ersten Ernennung, die Art der Störung zu beurteilen, zu klassifizieren und Hypothesen aufzustellen.
  • Ultraschalluntersuchung der Halsschlagadern. Eine absolut notwendige Technik. Seine Essenz liegt in der Beurteilung der Blutflussrate und der Durchgängigkeit der Gefäße. Betrachtet den Goldstandard.
  • Gleichzeitig wird ein Duplex-Scan des Gehirns durchgeführt, um zu klären, ob sich die Ernährung in den Gehirnstrukturen ändert, wenn ja, wie viel und in welchen Bereichen..
  • Eine Bewertung des Lipidstoffwechsels wird notwendigerweise gezeigt. Zu diesem Zweck wird ein biochemischer Bluttest mit einem detaillierten Bild von Lipoproteinen niedriger, hoher Dichte und atherogenem Index (Verhältnis) durchgeführt..
  • Zusätzlich ist es möglich, Sonographie, Angiographie zu verschreiben. Wenn es sinnvoll ist, wird die MRT ohne Kontrastverstärkung durchgeführt. Blut ist ein ziemlich gutes natürliches Reagenz, das eine hohe Bildqualität bietet.

Die Diagnose ist schnell. Es lohnt sich nicht zu ziehen.

Behandlung

In den frühen Stadien konservativ. Bei Entwicklung - wird eine Operation verschrieben und durch den Einsatz von Medikamenten ergänzt.

Es werden Arzneimittel verschiedener Gruppen verwendet:

  • Statine. Cholesterinplaques auflösen. Atoris und Analoga. Leider lagern sich in späteren Stadien Calciumsalze in der Struktur der Formationen ab, es ist unmöglich, die Plaques aufzulösen, da sie aushärten und eine Operation erforderlich ist.
  • Angioprotektoren. Zur Stärkung der Arterienwände, zur Verringerung der Zerbrechlichkeit und zur Erhöhung der Elastizität. Anavenol und Analoga.
  • Antikoagulanzien. Sie verdünnen das Blut und normalisieren seine Fließfähigkeit. Aspirin, besser in Cardio-Modifikation, Heparin. Nicht für den Langzeitgebrauch geeignet, da sie Gefäßzerbrechlichkeit und Blutungen hervorrufen können.
  • Antispasmodika. Mit Verengung der Halsschlagadern. Papaverine, Drotaverine. Erste Hilfe.

Operationen werden vor dem Hintergrund von verkalkenden Plaques und Gefäßstenosen verschrieben. Das Endergebnis ist die direkte Entfernung von Cholesterinformationen, Stenting, Ballonbildung (mechanische Erweiterung der Arterien).

In Zukunft ist eine Änderung des Lebensstils obligatorisch. Suchtverweigerung, Normalisierung der Ernährung (weniger tierisches Fett und nicht mehr als 7 Gramm Salz pro Tag), guter Schlaf (mindestens 7 Stunden pro Nacht), Vermeidung von Stress, Beherrschung von Entspannungstechniken, optimale körperliche Aktivität (im Rahmen der eigenen Entwicklung).

Die Behandlung von atherosklerotischen Plaques in der Halsschlagader wird differenziert, konservative Methoden können nur in einem frühen Stadium eingeschränkt werden, dann kann nur ein chirurgischer Eingriff helfen.

Prognose und Konsequenzen

Das Ergebnis ist in 95% der Fälle zu Beginn der rechtzeitigen Behandlung günstig.

Die fortgeschrittenen Formen des pathologischen Prozesses haben die schlechtesten Aussichten. In 60% der Situationen ist eine vollständige Wiederherstellung möglich. Schlaganfall reduziert die Wahrscheinlichkeit auf 10-15%.

Die Letalität ist anders. 10 bis 90%, abhängig von Form, Ort, Umfang, Alter, Geschlecht und anderen Punkten.

Die Hauptkomplikation ist Schlaganfall. Eine stenosierende Atherosklerose der Halsschlagadern kann einen akuten Zustand ohne chronisches Vorstadium hervorrufen. Andere mögliche Optionen sind Leistungsminderung, vaskuläre Demenz (Demenz).

Verhütung

Es gibt keine spezifischen Methoden. Es reicht aus, richtig zu essen (weniger Fett, mehr Vitamine, Salz bis zu 7 Gramm pro Tag), Stress zu vermeiden, mindestens 7 Stunden pro Nacht zu schlafen, mit dem Rauchen aufzuhören, Alkohol (maximal 20-30 Gramm pro Tag und dann mit Vorsicht), Drogen, unbefugter Gebrauch von Drogen.

Es ist unbedingt erforderlich, das optimale Maß an körperlicher Aktivität einzuhalten. Ein oder zwei Stunden am Tag an der frischen Luft zu gehen ist geeignet. Schwimmen möglich.

Abschließend

Atherosklerose der Halsschlagader ist eine gefährliche Krankheit. In einem akuten Fall führt es zu einem Schlaganfall, in einem chronischen Fall - allmählich und mit einem Minimum an Symptomen entwickelt sich und bringt den Patienten unweigerlich einer gefährlichen Komplikation näher.

Es ist erforderlich, einen Arzt zu konsultieren, wenn Symptome auftreten, die auch nur annähernd Atherosklerose (zerebrovaskuläre Insuffizienz) ähneln. Vorhersagen sind nur bei rechtzeitiger Reaktion gut.

Cholesterinplaques in der Halsschlagader und den Halsgefäßen

Cholesterinplaques in den Gefäßen des Halses (Halsschlagader) sind gefährlich, vor allem weil sie die Blutversorgung des Gehirns behindern. Cholesterin (atherosklerotische) Plaques in den Gefäßen der Halswirbelsäule entstehen durch Unterernährung (Missbrauch von fetthaltigen und exogenen cholesterinreichen Lebensmitteln) und einen sitzenden Lebensstil (zusammen - metabolisches Syndrom). Oft werden atherosklerotische Plaques in den Halsgefäßen von denen in den Beinen (Krampfadern) und am Herzen begleitet.

Cholesterinplaques in der Halswirbelsäule werden durch Ultraschalluntersuchung der Dicke der Intima Media (TI) der Halsschlagader gut diagnostiziert (mehr zur Diagnose eines hohen Cholesterinspiegels). Das Vorhandensein von Cholesterinplaques in der Halsschlagader zeigt ihre Akkumulation in Blutgefäßen und anderen Organen und Geweben des Körpers an, einschließlich in den Herzkranzgefäßen (die zur Entwicklung von Angina pectoris und Manifestation eines Herzinfarkts führen können) und im Gehirn (Schlaganfall)..

Plaques im Nacken bilden sich, wenn im Blut hohe Mengen an Lipoproteinen niedriger und sehr niedriger Dichte (LDL und VLDL) vorhanden sind. Im Nacken verengen sich die Blutgefäße, was hier die Bildung von atherosklerotischen Ablagerungen erleichtert. Die gebildeten Plaques können im Laufe der Zeit hart werden (Atherokalose, Kalziumansammlung tritt auf) und platzen (wenn eine frische Cholesterinplakette ohne Kalzium platzt, dh das Risiko eines Blutgerinnsels - eines Thrombus).

Die Hauptsymptome von Cholesterinplaques in der Halsschlagader sind:

  • Gedächtnisstörungen und kognitive Funktionen des Gehirns;
  • Kopfschmerzen;
  • schnelle Müdigkeit und chronische Müdigkeit;
  • Schwindelanfälle;
  • Gefühl der Schwere im Kopf;
  • Beeinträchtigung des Hör- und Sehvermögens (einschließlich Fliegen vor den Augen), Sprache;
  • beeinträchtigte Bewegungskoordination;
  • erhöhte Reizbarkeit.

Atherosklerose entwickelt sich langsam und in der Regel asymptomatisch (es gibt überhaupt keine Symptome eines hohen Cholesterinspiegels im Blut), bis sich eine kritische Masse atherosklerotischer Ablagerungen in den Gefäßen ansammelt. Diese Symptome der Bildung und Akkumulation von Cholesterinplaques in der Halsschlagader und den Gefäßen der Halswirbelsäule manifestieren sich nur in 60% der beobachteten Fälle..

Die Gründe für die Bildung von atherosklerotischen Ablagerungen in den Blutgefäßen des Halses sind:

  • Hypertonie (Bluthochdruck) - Der Blutfluss wirkt wie ein Widder auf die Wände der Blutgefäße. Je höher der Druck, desto höher das Risiko einer Schädigung der Wände (obwohl Bluthochdruck nicht die Ursache für hohen Cholesterinspiegel im Blut ist).
  • Entzündungsprozesse in den Arterien und Venen, die zu einer Schädigung des Endothels führen - Lipoproteine ​​werden in die auftretenden „Risse“ infiltriert;
  • Schädigung der Gefäße der Halswirbelsäule durch Herpesviren, Cytomegalievirus, Mikroorganismen (z. B. Chlamydien);
  • Zerstörung der Wände von Blutgefäßen durch Antioxidantien und / oder freie Radikale;
  • Fettleibigkeit und hoher Cholesterinspiegel im Blut (Hypercholesterinämie) - das Hauptbaustoff für atherosklerotische Ablagerungen ist LDL;
  • hormonelle Störungen (Freisetzung von adrenocorticotropen und gonadotropen Hormonen, was zu einer Erhöhung der Produktion - Synthese - von endogenem, intrinsischem Cholesterin führt).

Es ist zu beachten, dass es eine Reihe von Faktoren gibt, die das Risiko erhöhen, dass eine oder mehrere dieser Ursachen für die Bildung von Cholesterinplaques zu ihrer Bildung führen. Dies umfasst Hypodynamik (Bewegungsmangel), Rauchen, Alkoholmissbrauch, Diabetes mellitus, Übergewicht, Bluthochdruck, regelmäßigen Stress und emotionalen Stress.

Nicht veränderbare Faktoren (Ursachen) für die Bildung atherosklerotischer Ablagerungen in der Halsschlagader sind die erbliche Veranlagung und das Alter.

Behandlung von Cholesterinplaques am Hals

Die Methode zur Behandlung von Cholesterinplaques in den Halsgefäßen wird durch das Stadium der Erkrankung bestimmt. Bei der Atherosklerose ist es üblich, mehrere Stadien zu unterscheiden: Erstens, wenn konservative (nicht invasive, d. H. Keine chirurgischen Eingriffe erforderlich sind) Methoden zur Entfernung von Cholesterinplaques wirksam bleiben, bilden sich Fettplaques an den Innenwänden der Blutgefäße und Lipide dringen in die Schädigung des Endothels ein. Der Körper reagiert auf Letzteres durch die Produktion von Antikörpern (Makrophagen), die an der Lipidbildung "haften" und allmählich eine Plaque bilden.

Die erste Stufe kann die Behandlung von Cholesterinplaques in der Halsschlagader durch spezielle Diäten mit hohem Cholesterinspiegel im Blut, Sport, Einnahme von Medikamenten zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut (Statine) unter Verwendung von Volksheilmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln (Nahrungsergänzungsmitteln) auf Omega-Basis sein 3 Säuren und Leinöl. Fettablagerungen in der Halsschlagader können sich im Allgemeinen im Laufe der Zeit von selbst auflösen, ohne dass eine Behandlung erforderlich ist. Um dies zu tun, sollten Sie vorübergehend auf die Verwendung von Süßem, Mehl und Fett verzichten.

Wie behandelt man das zweite Stadium der Cholesterinplaque an der Halsschlagader? Die zweite Stufe bedeutet die Bildung zwischen einzelnen atherosklerotischen Ablagerungen von Fibrinfilamenten ("Brücken" des Bindegewebes) - es ist nicht immer unmöglich, fibrotische Plaques ohne Operation zu behandeln (Sie können den Zustand stoppen und eine teilweise Regression der Plaque erreichen, indem Sie Cholesterinpillen einnehmen). Auf der anderen Seite müssen Cholesterin-Plaques in der Halsschlagader möglicherweise nicht behandelt werden - sie können bis zu einem bestimmten Grad wachsen, wonach sie in das Stadium der Nullaktivität eintreten.

Entfernung von Cholesterinplaques in der Halsschlagader

Die Entfernung von Cholesterinplaques an der Halsschlagader im zweiten Stadium (Fibrose) und im dritten Stadium (Kalzionose) kann auf verschiedene Arten erfolgen:

  • durch Pumpen des Blutdrucks (arteriell) - aber dieser Weg ist mit der Bildung neuer Schäden an den Blutgefäßen und infolgedessen der Bildung neuer atherosklerotischer Ablagerungen behaftet;
  • Erweiterung der Blutgefäße, aber diese Methode ist an der Halsschlagader unwirksam und wird häufiger bei Krampfadern der Extremitäten angewendet;
  • erhöhter Tonus der Blutgefäße;
  • Reinigung des Blutes von Cholesterin - diese Methode zerstört jedoch weniger vorhandene Plaques als vielmehr die Verhinderung der Bildung neuer Plaques.

Die Kosten für die Entfernung von Cholesterinplaques an der Halsschlagader mit Arzneimitteln werden vollständig durch die Kosten der verwendeten Arzneimittel bestimmt. Die Kosten für eine chirurgische Behandlung (Karotisendarteriektomie, Angioplastie, Stenting) sind sogar noch höher, wenn sie nicht im Rahmen der Versicherungspolice durchgeführt wird. Auf eine chirurgische Behandlung wird zurückgegriffen, wenn konservative Methoden machtlos sind.

Wie kann man Cholesterinplaques sicher aus der Halsschlagader entfernen? Eine Operation birgt einige Risiken, und eine medikamentöse Behandlung hat Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Die medikamentöse Behandlung kann darauf abzielen, die Cholesterinsynthese in der Leber zu senken und den Energiestoffwechsel in den Zellen zu erhöhen. Auf diese Weise ist es möglich, überschüssiges Cholesterin aus dem Blut und den Halsschlagadern zu entfernen. Eine Alternative sind Infusionen, Kräuter für Cholesterin-Plaques, aber ihre Wirksamkeit bleibt unbewiesen.

So entfernen Sie Cholesterin-Plaques aus der Halsschlagader

Die Entscheidung darüber, wie Cholesterinplaques an den Gefäßen des Halses und der Halsschlagader am besten entfernt werden können, basiert auf den Ergebnissen der Untersuchung durch einen Kardiologen, Augenarzt, Neurologen, Nephrologen und Gefäßchirurgen. Stresstests, EKG, Koronographie, Ultraschall der Aorta und der Herzgefäße, Angiographie sind vorgeschrieben. Das Duplex- und Triplex-Scannen ermöglicht die Beurteilung des Blutflusses in der Halsschlagader. Möglicherweise benötigen Sie auch eine MRT, um die Gefäße und Plaques in ihnen sichtbar zu machen.

Um Cholesterinplaques in den Gefäßen der Halswirbelsäule zu entfernen, wird eine Änderung des Lebensstils und eine Therapie mit Medikamenten verschrieben.

Diät für Cholesterin-Plaques in den Halsschlagadern

Die Ernährung für Cholesterinplaques in den Halsgefäßen ist vorbeugender Natur und beinhaltet die Ablehnung von fetthaltigen Lebensmitteln (tierisches Fett ist die Grundlage des "Baumaterials" für die Bildung von endogenem Cholesterin), Lebensmitteln mit hohem Cholesterinspiegel (exogen). Außerdem wird eine große Menge pflanzlicher Nahrung in der Nahrung angenommen (mindestens 400 Gramm oder zusätzlich zu reinen Ballaststoffen - löslich und unlöslich - bis zu 30 g)..

Ebenfalls wirksam: Leinsamenöl und Leinsamen, Omega-3-Fettsäuren und in geringerem Maße Omega-6-Säuren (enthalten in kaltem Wasser Fisch und Fischöl). Vitamin C, Knoblauch (ätherische Öle) haben keine signifikante Wirkung gegen atherosklerotische Ablagerungen gezeigt, sie sind jedoch gegen Entzündungen wirksam, die häufig die Hauptursache für Blutgefäßschäden und damit für die Plaquebildung sind.

Stabilisierende Eigenschaften besitzen Arzneimittel wie Statine, Fibrate, Nikotinsäure- und Gallensäure-Sequer - diese Arzneimittel können atherosklerotische Ablagerungen nicht zerstören, aber die Bildung neuer Ablagerungen verlangsamen oder unterdrücken.

Operation zur Entfernung von Cholesterinplaques am Hals

Ein chirurgischer Eingriff (Operation) zur Entfernung von Cholesterinplaques in den Halsgefäßen ist vorgeschrieben, wenn medizinische Behandlungsmethoden keine Wirkung gebracht haben (oder nicht können) oder wenn die Grunderkrankung zu Komplikationen geführt hat. Eine Operation zur Entfernung von Plaque aus dem Cholesterin am Hals führt nicht zu einer vollständigen Genesung, weil Nicht die Ursache der Krankheit ist beseitigt, sondern ihre Folge.

Eine Operation zur Entfernung von Plaque aus dem Cholesterin in der Halsschlagader wird als Bypass-Transplantation der Halsschlagader bezeichnet. Die Ernennung des Verfahrens sowie die Ermittlung möglicher Risiken für die Gesundheit und das Leben des Patienten werden vom Chirurgen, Herzchirurgen und Gefäßchirurgen durchgeführt. Infolge der Operation wird die Durchgängigkeit der Blutgefäße wiederhergestellt, d.h. Revaskularisation wird durchgeführt.

Eine Alternative zur Operation zur Entfernung von Cholesterinplaque in der Halsschlagader ist das Stenting von Blutgefäßen - dies ist ein wenig traumatisches Verfahren, bei dem ein Stent in die Arterie eingebaut wird, wodurch das Lumen des Gefäßes erweitert wird, und spezielle Membranfilter. Membranen filtern Blut aus Mikrothromben, stören jedoch nicht die Durchblutung des Gehirns.

Sportunterricht und körperliche Aktivität mit Arteriosklerose der Halsgefäße

Sportunterricht und körperliche Aktivität bei Arteriosklerose der Halsschlagader und der Halsgefäße sind präventiver Natur und zielen darauf ab, den LDL-Cholesterinspiegel zu senken und den HDL-Cholesterinspiegel zu erhöhen, die Elastizität der Wände von Blutgefäßen zu erhöhen und den Entzündungsgrad in ihnen zu verringern. Das Programm der körperlichen Aktivität bei Arteriosklerose der Halsgefäße richtet sich nach dem Gesundheitszustand des Patienten, dem Entwicklungsgrad der Grunderkrankungen und den damit einhergehenden Begleiterkrankungen.

Zu den körperlichen Übungen bei Arteriosklerose der Halsgefäße gehören nach Möglichkeit tägliches Gehen, Schwimmen (bis zu 2 - 3 Mal pro Woche), Laufen (nach Bestehen eines Stresstests und Erlaubnis eines Kardiologen). Sport kann Plaque-Cholesterin in der Halswirbelsäule nicht eliminieren, ist jedoch ein Mittel, um die weitere Entwicklung der Krankheit zu verhindern.

Die Physiotherapie bei Arteriosklerose der Halsschlagadern bei schweren Erkrankungen umfasst eine Reihe von Übungen für alle Muskelgruppen. Wie bei der Auswahl der Übungen für ein Sportprogramm zur Behandlung von Arteriosklerose des Gehirns sollten Bewegungen ausgeschlossen werden, die mit einer starken Änderung der Position des Kopfes verbunden sind (einschließlich einer schnellen Neigung oder Drehung von Kopf und Rumpf). Therapeutische Übungen und Physiotherapie bei Arteriosklerose der Halsgefäße (Halsschlagader) umfassen Wiederherstellungsübungen, Atemübungen.


Nächster Artikel
MRT des Gehirns