Medikamente zur Behandlung von vaskulärer Atherosklerose


Atherosklerose ist eine häufige Pathologie und ist durch eine beeinträchtigte Durchblutung der Gefäße infolge der Bildung atherosklerotischer Plaques auf ihrer inneren Oberfläche gekennzeichnet. Die Krankheit kann lange Zeit asymptomatisch verlaufen, aber dann wird sie sich sicherlich als ernstes Problem manifestieren..

Wenn die Pathologie rechtzeitig erkannt wird, kann die Behandlung der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten, des Herzens und des Gehirns mit Hilfe einer konservativen Therapie durchgeführt werden. Andernfalls ist eine Operation erforderlich. Medikamente werden von einem Arzt verschrieben, nachdem alle diagnostischen Verfahren bestanden wurden.

Prinzipien der medikamentösen Behandlung von Atherosklerose

Die Krankheit ist durch die Bildung von atherosklerotischen Plaques an der Innenwand der Arterien gekennzeichnet, die ihr Lumen verengen und den normalen Blutfluss stören. Am häufigsten tritt diese Pathologie bei Männern über 40 Jahren auf. Betrachten Sie auf der Grundlage von atherosklerotischen Läsionen der Gefäße der unteren Extremitäten.

Durch den Endabschnitt der Aorta gelangen die Oberschenkel-, Iliakal- und Poplitealarterien, Sauerstoff und Nährstoffe sowie Blut in das Gewebe der unteren Extremitäten. Wenn die Durchgängigkeit dieser Gefäße aufgrund einer Verengung des Lumens durch Cholesterinablagerungen beeinträchtigt wird, ist die Durchblutung der Beine beeinträchtigt, und in diesem Fall spricht man von Atherosklerose.

Wenn die Plaque zu groß wird, kann sie sich von der Gefäßwand lösen und die innere Schicht der Arterie beschädigen. Zusätzlich treten an der Verletzungsstelle Blutgerinnsel auf, die das Gefäßlumen weiter verengen. Zu Beginn der Entwicklung von Atherosklerose kann eine Person Schmerzen in den Beinen spüren, die bei intensiver körperlicher Anstrengung auftreten..

Bei einem ausgeprägten atherosklerotischen Prozess sind die Schmerzen stärker und können auch in Ruhe stören. Darüber hinaus äußert sich Atherosklerose der Beine in Anzeichen wie Taubheitsgefühl der Füße, Blässe und Zyanose der Haut am Bein, Nachtkrämpfen, trophischen Veränderungen der Haut, intermittierender Claudicatio, Zyanose der Haut.

Ausgelöste Atherosklerose ist gefährlich durch die Entwicklung einer Gangrän- und Extremitätenamputation. Da diese Gefäßerkrankung chronisch ist, kann sie nicht vollständig geheilt werden. Mit Hilfe einer medikamentösen Behandlung können Sie nur den Prozess der Bildung von Cholesterinplaques stoppen. Dazu müssen Sie den Cholesterinspiegel im Blut senken und den Zustand der Gefäßwand verbessern. Bei einer pathologischen Veränderung des Blutbildes ist es wichtig, es wieder normal zu machen.

Die medikamentöse Therapie der arteriellen Atherosklerose zielt ab auf:

  • Abnahme der Intensität der Symptome;
  • Senkung des Spiegels von Lipoprotein niedriger Dichte im Blut;
  • Verhinderung der Lipidablagerung an der inneren Gefäßwand;
  • Verbesserung des Allgemeinzustandes der Blutgefäße;
  • Normalisierung des Fettstoffwechsels;
  • Wiederherstellung des Blutflusses in Blutgefäßen und Arterien;
  • Prävention von Blutgerinnseln;
  • Stabilisierung von Cholesterinplaques.

Die medizinische Behandlung von Atherosklerose erfolgt in einem frühen Stadium der Krankheitsentwicklung. Für Patienten mit dieser Krankheit ist es wichtig, den Blutdruck zu stabilisieren und den Glukosespiegel zu senken, wenn sie an Diabetes leiden. Die Hauptaufgabe bei der Behandlung von Atherosklerose sollte die Normalisierung des Cholesterinspiegels im Blut sein.

Zur konservativen Behandlung dieser Krankheit werden mehrere Gruppen von Arzneimitteln verwendet:

  • Thrombozyten-Thrombozytenaggregationshemmer;
  • vasoaktive Arzneimittel mit komplexer Wirkung;
  • direkte Antikoagulanzien zur Verringerung der Blutgerinnung;
  • Gallensäure-Sequestriermittel;
  • Statine;
  • Fibrate;
  • Prostaglandine;
  • Nikotinsäurepräparate;
  • Stoffwechselstimulanzien.

Gallensäure-Sequestriermittel

Arzneimittel in dieser Gruppe haben die Fähigkeit, den Gehalt an Lipoproteinen niedriger Dichte aufgrund der Bindung von Gallensäurezellen im Darm zu verringern. Auf diese Weise wird die Normalisierung des Lipidstoffwechsels erreicht, was wiederum die Entwicklung von Atherosklerose hemmt und Komplikationen wie Schlaganfall, ischämische Herz- und Gehirnkrankheiten sowie Myokardinfarkt verhindert..

Die Medikamente in dieser Gruppe umfassen:

  • Cholestyramin;
  • Holistinol;
  • Colestipol.

Der Wirkstoff des Arzneimittels, der in den Darm gelangt, verbindet sich mit der Galle und bildet unlösliche Verbindungen. Sie werden zusammen mit dem Kot aus dem Körper ausgeschieden. Das Arzneimittel ist in Pulverform erhältlich. Es muss vor Gebrauch in Flüssigkeit gelöst werden. Hierfür eignen sich Wasser, Fruchtsaft und sogar Sahne..

Es dauert ungefähr 10 Minuten, um das Pulver vollständig aufzulösen. Während dieser Zeit sollte die Suspension homogen werden. Gallensäure-Sequestriermittel schmecken unangenehm. Sie müssen unbedingt vor oder während der Mahlzeiten eingenommen werden. Zur Behandlung von Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten sollte die Therapie mit einer Mindestdosis von 4 g 1-2 mal täglich begonnen werden.

Um die Dynamik der Cholesterinsenkung zu kontrollieren, führt der Patient nach einem Monat der Anwendung dieser Arzneimittel eine Blutuntersuchung auf Cholesterin durch. Es bestimmt den Gehalt an Lipoproteinen und Triglyceriden niedriger Dichte. Wenn die Indikatoren immer noch signifikant höher als die Norm sind, erhöht der Arzt die Dosierung des Arzneimittels.

Während des gesamten Zeitraums der Einnahme solcher Medikamente wird empfohlen, eine große Menge Wasser zu sich zu nehmen und sich an die medizinische Ernährung zu halten. Gallensäure-Sequestriermittel können nicht in den Blutkreislauf aufgenommen werden, so dass ihre Verwendung nicht zu systemischen Nebenwirkungen führt.

Am häufigsten werden Funktionsstörungen des Magen-Darm-Trakts beobachtet. Dies liegt daran, dass vor dem Hintergrund ihrer Aufnahme nicht nur Gallensäuren im Darm absorbiert werden, sondern auch einige wichtige Verdauungsenzyme. Nebenwirkungen äußern sich hauptsächlich in Verstopfung. Andere negative Reaktionen können ebenfalls beobachtet werden:

  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Aufstoßen und Blähungen;
  • Magenschmerzen;
  • Entzündung der Bauchspeicheldrüse.

Gegenanzeigen für ihre Einnahme sind auch Schwangerschaft und Stillzeit, Kinder unter 6 Jahren, Verstopfung der Gallenwege, Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels. Es ist unerwünscht, diese Mittel gleichzeitig mit Mycophenolat einzunehmen. Dieses Medikament hat eine immunsuppressive Wirkung.

Anti-Cholesterin-Medikamente

Um den Cholesterinspiegel im Blut mit auslöschender Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten zu senken, ernennen Sie:

  • Statine;
  • Fibrate;
  • Zubereitungen auf Nikotinsäurebasis.

Alle diese Arzneimittelgruppen werden nach Erhalt der Ergebnisse einer Blutuntersuchung auf Cholesterin verschrieben. Es ist nicht hinnehmbar, diese Medikamente ohne Rücksprache mit einem Arzt selbst einzunehmen. Statine sind die Hauptstütze der Behandlung von Atherosklerose. Ihre Hauptwirkung zielt darauf ab, den Gehalt an Lipiden niedriger Dichte zu senken. Medikamente in dieser Gruppe blockieren ein Enzym, das die Produktion von Cholesterin durch Leberzellen reguliert.

Es wurde nachgewiesen, dass die regelmäßige Einnahme dieser Medikamente das Eindringen von Cholesterin in die Wände von Blutgefäßen signifikant verringert. Und auch Statine helfen, die Größe des Lipidkerns in den bereits gebildeten Cholesterinplaques zu reduzieren. Infolgedessen wird vor dem Hintergrund ihrer Aufnahme die Oberflächenschicht der Blutgefäße wiederhergestellt und das Risiko von Blutgerinnseln infolge eines Plaquebruchs nimmt ab..

Statine werden in folgenden Fällen verschrieben:

  • signifikanter Überschuss an Cholesterinspiegeln im Blut;
  • zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Risikopatienten (Raucher mit Erfahrung, Patienten mit Diabetes mellitus, Personen mit einer genetischen Veranlagung für hohen Cholesterinspiegel, Bluthochdruck);
  • Patienten mit Atherosklerose zur Vorbeugung von Herzinfarkt und Schlaganfall;
  • Alle Patienten mit Herzinfarkt, Schlaganfall oder Angina in der Vorgeschichte.

Statine können natürlichen oder synthetischen Ursprungs sein. Ersteres umfasst: Vasilip, Vasostat, Simvacard, Lovastatin, Vabadin, Simvastatin, Pravastatin, Zokor. Synthetische Statine sind: Atorvastatin, Liprimar, Fluvastatin, Livostor, Amvastan, Rosuvastatin, Clivas.

Arzneimittel der neuen Generation (Atorvastatin oder Rosuvastatin) sollten bevorzugt werden. Sie sind in der Lage, den Gehalt an "schlechten" Lipiden effektiv zu reduzieren. Darüber hinaus verbessern sie den Zustand der Gefäßwand, wirken entzündungshemmend, lösen Cholesterinsteine ​​auf..

Fibrate sind Fibrinsäurepräparate. Ihr Hauptzweck ist es, die Cholesterinproduktion zu unterdrücken und die Fettverwertung zu beschleunigen. Bei Atherosklerose werden sie verschrieben, wenn der Triglyceridspiegel vor dem Hintergrund des normalen Gesamtcholesterins erhöht ist, wenn bei einem Patienten mit Atherosklerose in der Vorgeschichte ein metabolisches Syndrom, Gicht, eine schwere Leberpathologie oder eine kalkhaltige Cholezystitis aufgetreten sind.

Fibrate werden in Abwesenheit einer therapeutischen Wirkung bei der Einnahme von Statinen oder als Hilfstherapie verschrieben, um deren Wirkung zu verbessern. Die beliebtesten Medikamente der Fibratgruppe sind Gemfibrozil, Clofibrat, Ciprofibrat, Fenofibrat.

Ein wichtiger Bestandteil der Behandlung von Atherosklerose der unteren Gefäße ist die Verschreibung von Nikotinsäurepräparaten. Diese Medikamente helfen dabei, Lipoproteine ​​mit sehr geringer Dichte zu senken und Bluttriglyceride zu reduzieren. Infolgedessen nimmt der Gehalt an Lipoproteinen hoher Dichte zu..

Darüber hinaus erweitern sie das Lumen des Gefäßes und normalisieren die Blutdruckindikatoren. Der besondere Wert von Arzneimitteln in dieser Gruppe liegt in ihrer Fähigkeit, Blutgerinnsel aufzulösen. Die Dosierung wird individuell ausgewählt, abhängig vom Alter und Gewicht des Patienten sowie dem Stadium der Erkrankung. Diese Gruppe von Arzneimitteln umfasst die folgenden Namen: Acipimox, Enduracin, Niacin, Nikotinsäure.

Antithrombotische Behandlung

Eine der Komplikationen der Atherosklerose der Gefäße der Beine ist die Thrombusbildung. Die Kapazität der Gefäße der unteren Extremitäten ist erheblich beeinträchtigt. Ein Blutgerinnsel kann sich im engsten Teil der Arterie festsetzen, wo sich Plaque gebildet hat, was zu Schmerzen im Bein führt.

Unbehandelt kann sich eine Brandwunde entwickeln. Daher besteht eine der Hauptaufgaben der Therapie dieser Krankheit darin, den pathologischen Prozess zu verhindern. Zu diesem Zweck werden Salben und Tabletten verschrieben, um Blutgerinnsel zu verhindern. Um solch schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden, werden Cardiomagnyl-Tabletten verschrieben.

Der Hauptwirkstoff des Arzneimittels ist Acetylsalicylsäure. Das Arzneimittel wirkt so, dass es das Blut verdünnt und durch Auflösen von Blutgerinnseln in einem flüssigen Zustand hält. Darüber hinaus verhindert Aspirin Thrombosen. Zur äußerlichen Anwendung gehören dazu Heparin und Venozol.

Die Therapie der Atherosklerose der Beingefäße umfasst die Ernennung von Thrombolytika. Sie werden durch intravenöse Injektionen in den Körper injiziert. Sie zerstören die gebildeten Blutgerinnsel und stellen den Blutfluss wieder her. Dazu gehören Alteplaza und Urokinase.

Behandlung von Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten mit Medikamenten: Merkmale der medikamentösen Therapie

Die Behandlung der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten mit Medikamenten ist die wichtigste, aber nicht die einzige Methode, um diese Krankheit loszuwerden. Eine ähnliche Funktionsstörung und Veränderungen in der Struktur der Blutgefäße manifestieren sich im Alter bei Männern und Frauen gleichermaßen..

Die Krankheit ist gefährlich mit Komplikationen, die zu einer Verringerung der Lebenserwartung und einer Erhöhung der Sterblichkeit führen.

Symptome und Manifestationen

Die Krankheit hat einen offiziellen Namen - Auslöschung der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten. Was bedeutet Auslöschen??

Das Wort Auslöschung selbst bedeutet das Überwachsen des Lumens eines Blutgefäßes mit dem Bindegewebe der Wände. Bei einer Endarteriitis der Beinarterien besteht ein Mangel an Blutversorgung, eine Verstopfung der Blutgefäße bzw. eine Nekrose der Finger an den Füßen oder sogar des gesamten Fußes.

Wenn bei jungen Menschen, die das Rauchen missbrauchen (siehe Auswirkung des Rauchens auf das Herz-Kreislauf-System: Wie Sie aufhören, für Ihren Tod zu bezahlen) oder aufgrund anderer Störungen im Lebensstil eine auslöschende Endarteriitis auftritt, ist die atherosklerotische Obliteration für ältere Menschen charakteristisch. Die subjektiven Empfindungen und Manifestationen beider Krankheiten sind ähnlich, haben aber unterschiedliche Ursachen. Atherosklerose betrifft die Arterien des gesamten Körpers im Gegensatz zur Obliterationsendarteriitis, wenn die unteren Extremitäten betroffen sind.

Atherosklerose beginnt sich als Symptome zu manifestieren, während sie sich entwickelt und die folgenden Stadien durchläuft:

  1. Das Anfangsstadium wird nur mit einer speziellen Untersuchung festgestellt, wenn Störungen des Lipidstoffwechsels auf der Ebene von Geweben und Zellen der Gefäßwände auftreten und sich ihr Lumen langsam und asymptomatisch verengt.
  2. Die ersten Anzeichen von Affen treten auf, wenn das Lumen der Gefäße deutlich verengt ist.
  3. Wenn die identifizierte Pathologie nicht behandelt wird, manifestiert sie sich als charakteristische Symptome, die nicht länger übersehen werden können.
  4. Progressive Atherosklerose führt zu einer erheblichen Störung der Blutversorgung und sogar zu deren vollständiger Beendigung, was zum Tod der Extremität und ihrer anschließenden erzwungenen Amputation führt.

Die Symptome der Atherosklerose der Arterien in den Beinen nehmen allmählich zu:

  1. Schwierigkeiten beim Gehen und Laufen in Form von Lahmheit, die in Ruhe stehen bleibt
  2. Der Patient beginnt beim Gehen und Laufen eine Schwäche in den unteren Gliedmaßen zu spüren. Kribbeln und Taubheitsgefühl an Füßen und Beinen sind charakteristisch.
  3. Beinschmerzen und Brennen verschlimmern sich nach Beendigung der körperlichen Aktivität.
  4. Die Füße beginnen zu gefrieren, die Empfindlichkeit gegenüber Kälte nimmt zu.
  5. Mit der weiteren Entwicklung der Krankheit fallen Haare an den Beinen aus, da die Haarfollikel nicht ausreichend mit Blut versorgt werden.
  6. Die Farbe der Haut an den Beinen wird hellblau, unnatürlich.
  7. Gelegentlich gibt es nachts Krämpfe in den Wadenmuskeln.
  8. Besonders bei Bewegungen treten starke Schmerzen in den Beinen auf.
  9. Erektionsstörungen bei Männern.
  10. An den Hüften und am Fuß mit dem Knöchel ist der Puls nicht mehr zu spüren.
  11. Die Muskeln an den Beinen verkümmern.
  12. Geschwüre, sogenannte trophische Geschwüre, bilden sich an Beinen und Füßen, da sie aufgrund mangelnder Gewebenahrung lange Zeit nicht heilen (siehe Krampfgeschwüre: Warum treten sie auf und wie heilen sie?).
  13. Als Komplikation im Endstadium der Krankheit ist eine Brandwunde möglich..
  14. Bei der Arteriosklerose der Arterien treten die Symptome am häufigsten in einem Bein auf..

Es ist darauf zu achten, dass die Symptome die subjektiven Gefühle des Patienten selbst sind und die objektiven Anzeichen der Krankheit vom Arzt während der Untersuchung bestimmt werden.

Entwicklungsgründe

Atherosklerose ist eine systemische Erkrankung, daher werden pathologische Manifestationen in den Arterien in den Beinen durch allgemeine Durchblutungsstörungen verursacht. Die Gesamtheit der Krankheitsprozesse in einem alternden Organismus, die mit Störungen des Lipid- und Proteinstoffwechsels verbunden sind, manifestiert sich in der Bildung von Protein-Lipid-Wachstum an den Wänden von Arterien (Plaques). In diesem Fall verengt sich das Lumen der Gefäße erheblich, so dass die Gewebe entlang der Gefäße nicht die erforderliche Menge an Nährstoffen erhalten.

Das allmähliche Überwachsen des Lumens der Arterien in den unteren Extremitäten mit Bindegewebe, das Auftreten von Plaques aus Cholesterin niedriger Dichte führen dazu, dass die Wände der Arterien dick werden. Durchblutungsstörungen führen zum Schmerzsyndrom, die Gliedmaßen werden kalt, das Gehen und noch mehr das Laufen werden schwierig.

Die folgenden Faktoren tragen zur Manifestation von Atherosklerose bei:

  • hoher Cholesterinspiegel niedriger Dichte im Blut;
  • krampfhafte Vasokonstriktion durch Rauchen;
  • Übergewicht;
  • irrationale Ernährung mit überwiegender Ernährung in Lebensmitteln, die zur Bildung von überschüssigem Cholesterin beitragen;
  • Entzündung der Bauchspeicheldrüse und Entwicklung von Diabetes mellitus;
  • erbliche Veranlagung;
  • Bluthochdruck;
  • mentale und emotionale Überstimulation, die chronisch sind;
  • älteres Alter;
  • Erkrankungen der Blutgefäße unterschiedlicher Herkunft;
  • körperliche Inaktivität und übermäßiges Essen.

Wichtig! Da Atherosklerose für die meisten älteren Menschen anfällig ist, sollte berücksichtigt werden, dass diese Krankheit altersbedingt ist. Biochemische Veränderungen häufen sich mit dem Alter, daher ist es möglich, sie durch eine rationale Ernährung, Einnahme von Medikamenten und körperliche Aktivität zu kompensieren.

Behandlung

Arzneimittel gegen Arteriosklerose der Arterien der unteren Extremitäten sind in dem Komplex zur Bekämpfung dieser Krankheit enthalten, der aus der Einnahme von Medikamenten, Diät-, Massage- und Gymnastikübungen besteht. In schweren Fällen wird ein chirurgischer Eingriff durchgeführt. Die Behandlung der Krankheit erfordert die Raucherentwöhnung und das Trinken von Alkohol.

Die Behandlungsziele umfassen Folgendes:

  • Wiederherstellung der Leistung und körperlichen Aktivität.
  • Beseitigung von Schmerzen in den Beinen;
  • Prävention von Komplikationen in Form der Unterbrechung der Blutversorgung der Extremitäten und des Amputationsrisikos;
  • Prävention der Entwicklung von Ischämie in verschiedenen Organen und Systemen.

Der Konsum von Medikamenten wirkt sich auf die Regulationssysteme des Körpers aus, daher werden alle Medikamente in Gruppen eingeteilt.

Tabelle. Medikamente, die die Arbeit des Kreislaufsystems normalisieren

Eine DrogeGruppeWirkmechanismus
BetablockerUnterdrückung der peripheren Blutversorgung
Anaprilin
Atenol
Nipradilol
Flestrolol
FibrateUnterstützt eine optimale Gewebefettsynthese
Atoris
Bezafibrat
Clofibrat
StatineReduzieren Sie die Produktion von Cholesterin in der Leber
Atorvastatin
Lovastatin
Pravastatin
Simvastatin
Anti-BlutgerinnselLassen Sie die geformten Elemente nicht zusammenkleben, um die Blutviskosität zu verringern
Aspeckard
Aspirin
Fraxiparin
Clexane
AntikoagulanzienVerhindert die Bildung von Blutgerinnseln
Heparin
Warfarin
ThrombozytenaggregationshemmerVerhindert die Adhäsion roter Blutkörperchen und verbessert die Gewebenahrung
Ilomedin.
Curantil
AntispasmodikaWird benötigt, um die Beinbeweglichkeit zu erhöhen und das akute Schmerzsyndrom zu beseitigen
Drotaverin
Pentoxifyllin
Cilostazol
Gallensäure-SequestriermittelSequestriermittel reduzieren die Menge an Fettsäuren im Darm und senken dadurch die Cholesterinproduktion
Quantalan
Questran
Colestid
Colestipol
Zur Ernährung des GewebesVerbessert die kapillare Blutversorgung und senkt die Blutviskosität
Vasaprostan
Reopolyglyukin
Tivortin
Trental
Zincteral
Vasodilatator MedikamenteErweitern Sie Arterien und Arteriolen, fördern Sie den freien Blutfluss durch Schließmuskeln bei Anastomosen
Benzohexonium
Dimekolin
Quateron
Pentamin
Pyrylen
VitamintherapieWird verwendet, um die LDL-Konzentration zu reduzieren, Arterien zu erweitern, den Blutdruck zu senken und gebildete Blutgerinnsel aufzulösen
Eine Nikotinsäure

Das Arzneimittel für atherosklerotische Gefäßläsionen des NK ist nicht universell, da diese Krankheit komplexe Mechanismen des Auftretens aufweist. Deshalb sind komplexe Behandlungsmethoden am effektivsten. Sie zielen vor allem darauf ab, den Prozess ischämischer Manifestationen nicht nur in den Gefäßen der Beine, sondern im gesamten Organismus zu stoppen..

Gele und Salben werden zur topischen Behandlung und Schmerzlinderung eingesetzt.

Salben als lokale Arzneimittel

Bei Arteriosklerose an den Beinen helfen Salben mit analgetischer, entzündungshemmender und restaurativer Wirkung. Die Verwendung von Salben ist besonders nützlich bei schwerer Vasokonstriktion der Beine. Der Preis für Salben ist normalerweise für den Kauf und die Verwendung durchaus akzeptabel..

Es wird angenommen, dass Salben und Gele ein Zusatz zu oralen Medikamenten sind, aber dennoch eine signifikante therapeutische Wirkung haben. Die medikamentöse Therapie muss mit Gelen und Salben kombiniert werden, dies ist die richtigste.

Tabelle. Wirksame Salben bei arterieller Atherosklerose

Name der SalbeWirkmechanismusNützliche Wirkung
DimexidDie entzündungshemmende Wirkung von Dimexid beruht auf der Blockierung der Wirkung freier Radikale; Die analgetische Wirkung wird erreicht, indem die Geschwindigkeit der Nervenimpulse verringert wird. Kann Blutgerinnsel auflösenDie Salbe lindert Schmerzen und beschleunigt die Heilung
ClopidogrelClopidogrel hemmt die BlutplättchenaggregationVerhindert die Bildung von Blutgerinnseln in verengten Arterien
LevomekolLevomekol bietet aufgrund der Kombination des Antibiotikums Levomycetin und Methyluracil eine hohe antibakterielle, entzündungshemmende und abschwellende WirkungHilft effektiv bei der Behandlung von trophischen Geschwüren
OflokainEnthält Ofloxacin und Lidocainhydrochlorid, die entzündungshemmend und analgetisch wirkenBeschleunigt die Behandlung von trophischen Geschwüren

Der Arzt verschreibt Salben oder Gele für den Fall, dass der Patient ein ausgeprägtes Schmerzsyndrom hat oder die Gefahr von trophischen Geschwüren besteht. Zusätzlich zu den Empfehlungen der Anweisung orientiert sich der Phlebologe bei der Verschreibung einer Salbe am Allgemeinzustand des Patienten.

Präventionsmethoden

Gegenwärtig wird die Medizin weniger zu einer Therapie für bereits bestehende Krankheiten, sondern auch zu einer Richtung der Krankheitsvorbeugung. Die festgestellte Tatsache ist, dass regelmäßiger Sportunterricht und motorische Aktivität das Risiko für Atherosklerose erheblich verringern..

Im Allgemeinen umfasst die Prävention von Krankheiten:

  • Einhaltung eines gesunden Tagesablaufs mit dem richtigen Wechsel von Aktivität und Ruhe;
  • Ausschluss von den Gewohnheiten des Rauchens und Trinkens;
  • systematische Überwachung des Cholesterin- und Zuckerspiegels im Blut;
  • Beibehaltung der optimalen Gewichtsklasse;
  • eine gesunde Ernährung mit einer Einschränkung in der Ernährung von tierischen Fetten und Zucker (siehe Wofür eine Ernährung ist: Ernährung bei vaskulärer Atherosklerose);
  • Einhaltung der Standards für die Verwendung von Vitaminen in natürlicher und synthetischer Form (siehe Vitamine zur Stärkung der Blutgefäße: Welche Komponente wird davon profitieren).

Das Video in diesem Artikel zeigt die Wirksamkeit von Körperkultur und Freizeitaktivitäten, die zur Aufrechterhaltung der körperlichen Leistungsfähigkeit im Alter beitragen.

Zur Vorbeugung von Atherosklerose gehört auch die ständige Verwendung von Arzneimitteln wie Statinen, um Ablagerungen von Cholesterin an den Wänden der Arterien zu vermeiden. Trotz der Behauptungen einiger Ärzte und Wissenschaftler, dass Cholesterin nicht die Ursache für Arteriosklerose ist, begleiten sie sich in der Praxis gegenseitig. Laut Statistik reduziert die Verwendung von Statin das Risiko von Komplikationen.

Im Alter müssen Arzneimittel gegen Arteriosklerose der Gefäße an den Beinen nicht nur als Behandlungselement, sondern auch als vorbeugende Maßnahme eingenommen werden..

Atherosklerose der Arterien der unteren Extremitäten: Ursachen, Behandlung, Operation, Volksheilmittel, Prognose

Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten ist eine Krankheit, bei der der Fettstoffwechsel gestört ist und sich an den Wänden der Beinarterien Cholesterinplaques bilden, die ihr Lumen verengen. Leichte Formen der Krankheit sind asymptomatisch, mittelschwer und schwer und äußern sich in einer Verschlechterung des Hautzustands, der Nägel, Schmerzen, Krämpfen, trophischen Geschwüren bis hin zu Brandwunden.

Stadien, Grade der Pathologie

Die Bildung von Cholesterinplaques ist ein langfristiger Prozess, der aus mehreren Stufen besteht. Je nach Schwere der Verstöße unterscheiden die Ärzte vier Phasen:

  1. Asymptomatisch. Während die Fettbildung gering ist, ist die Verengung des Gefäßlumens unbedeutend. Der Körper schafft es, die begrenzte Durchgängigkeit auszugleichen und den Beinmuskeln ausreichend Blut zuzuführen. Aufgrund welcher Symptome fehlen.
  2. Mäßige Claudicatio intermittens. Erscheint mit großen Plaques, die eine mechanische Barriere für den normalen Blutfluss bilden. Die Muskelfasern der Extremität beginnen einen Mangel an Sauerstoff und Nährstoffen zu erfahren, der sich klinisch durch Schmerzen während körperlicher Anstrengung manifestiert. Es gibt zwei Schweregrade der intermittierenden Claudicatio: 2a - Claudicatio entsteht beim Gehen in einer Entfernung von 200 m bis 1 km; 2b - Eine Person beginnt zu hinken, nachdem sie weniger als 200 m gelaufen ist.
  3. Schmerzen in Ruhe. Der Patient leidet unter anhaltenden Beinschmerzen, die durch Zurücklehnen oder Anheben der Beine verstärkt werden. Erleichterung kommt vom Sitzen oder Stehen.
  4. Gangrän. Es geht einher mit einer Gewebenekrose der unteren Extremitäten mit vollständiger / fast vollständiger Blockade der Arterie.
LeistungSchmerzen und Schwäche in den Beinen beim GehenTrophische Störungen
Der ErsteSchwere Lasten, mehr als 1 km zu FußÄußerlich verändern sich die Beine und Füße nicht
Der ZweiteVon 200-300 m bis 1 kmBlasse Haut, gestörtes Haarwachstum
Dritte50 bis 200-300 mHypotrophie, trophische Geschwüre
VierteWeniger als 50 m und in RuheGangrän des Zehs oder Fußes

Die Hauptursachen der Krankheit

Es dauert 30-40 Jahre, um eine reife Cholesterinplaque zu bilden. Während dieser Zeit ist der Körper den schädlichen Auswirkungen verschiedener Faktoren ausgesetzt, die zum Wachstum bestehender Ablagerungen und zur Bildung neuer Ansätze beitragen. Die größte Rolle bei der Entwicklung der Atherosklerose der Beine spielt:

  • Rauchen - hat eine Vorgeschichte von 80-90% der Patienten;
  • Diabetes mellitus - erhöht das Risiko für Atherosklerose um das 2-4-fache;
  • altersbedingte arterielle Schädigung - Die Mehrheit der Patienten zum Zeitpunkt der Diagnose der Krankheit ist über 50 Jahre alt (Männer) / 60 Jahre alt (Frauen).
  • hoher Gehalt an schlechtem Cholesterin;
  • Hypertonie - erhöht die Wahrscheinlichkeit, eine Pathologie zu entwickeln, um das 2,5-4-fache;
  • chronische Erkrankungen, die mit einer Erhöhung der Konzentration von CRP-Faktor, Fibrinogen, einer hohen Blutviskosität und einer Tendenz zur Thrombose einhergehen.

Menschen mit Arteriosklerose peripherer Arterien sind am anfälligsten für:

  • übergewichtig sein;
  • genetische Veranlagung;
  • sitzender Lebensstil;
  • Männer;
  • Liebhaber von Lebensmitteln mit überschüssigem Cholesterin, gesättigten Fettsäuren und einer ballaststoffarmen Ernährung.

Typische Symptome

Das klinische Bild hängt vom Grad der Stenose ab. Es gibt zwei Hauptformen, die sich im Aussehen unterscheiden..

Stenosierende Phase

Es entwickelt sich, wenn die Plaque eine große Größe erreicht, die ausreicht, um das Lumen der Arterie zu verengen. Die Pathologie ist charakteristisch für Atherosklerose der Beine im Stadium 2-3. In der Anfangsphase äußert sich dies in einer Kälte der unteren Extremitäten, einem Gefühl von Gänsehaut und einem brennenden Gefühl.

Mit dem Wachstum der Plaque tritt eine intermittierende Claudicatio auf - ein pathologischer Zustand, den Patienten als schnelle Müdigkeit beschreiben, Schmerzen, die beim Gehen auftreten. Eine kleine Pause bringt Erleichterung. Eine unzureichende Ernährung der Fußhaut macht sie trocken. Wunden heilen schlecht, Haare fallen aus. Die Nägel werden ungesund und stumpf.

Auslöschungsstadium

Es tritt bei vollständiger / fast vollständiger Verstopfung der Arterien auf (Stadium 3-4). Ein ziehender, brennender Schmerz stört eine Person auch in der Ruhe. Der Hautzustand verschlechtert sich, es wird dünner. Jede Verletzung heilt nicht lange. Komplikationen treten in Form von Rissen, Geschwüren auf. Entfernungen von mehr als 25-50 Metern gehen bereits mit unerträglichen Schmerzen einher, weshalb der Patient die Wohnung selten verlässt.

Das Endstadium der Auslöschung der Atherosklerose der unteren Extremitäten ist durch das Auftreten nicht heilender trophischer Geschwüre gekennzeichnet - offene Entzündungsbereiche, die mit schmutzig grauem Inhalt gefüllt sind. Füße, Beine schwellen stark an, beginnen Gewebenekrose - Gangrän zu entwickeln.

Moderne Diagnose- und Behandlungsmethoden

Nach Überprüfung der Beschwerden des Patienten, Bewertung des Aussehens der Haut der Beine, der Nägel und der Untersuchung großer Gefäße erstellt der Arzt eine vorläufige Diagnose. Dies kann durch Funktionstests bestätigt werden - einfache Tests, die dem Chirurgen helfen, den Zustand des Blutflusses zu untersuchen..

Weitere instrumentelle Untersuchungen sind erforderlich, um den Ort und die Menge der Cholesterinablagerungen zu bestimmen.

  • Doppler-Sonographie - Ultraschalluntersuchung, der Arzt beurteilt die Blutflussgeschwindigkeit, Größe, Lokalisation von atherosklerotischen Plaques, Merkmale seiner Struktur.
  • Angiographie - Erhalten eines klaren Bildes des Gefäßnetzwerks mittels Röntgen, MRT oder CT. Es beinhaltet die vorläufige Einführung eines medizinischen Farbstoffs, der die Konturen von Arterien, Venen, Kapillaren und Lipidformationen deutlich sichtbar macht.

Diät, Ernährungsmerkmale

Die Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil des Behandlungsschemas. Um den Fettstoffwechsel zu normalisieren, empfehlen die Ärzte:

  • Trinken Sie täglich 1,5-2 Liter Wasser. Andernfalls beginnt der Körper, sich durch Erhöhung der Cholesterinsynthese vor Dehydration zu schützen..
  • Begrenzen Sie Ihre Aufnahme von gesättigten Fettsäuren. Sie erhöhen den Cholesterinspiegel und tragen zur Bildung von atherosklerotischen Plaques bei. Der Bedarf des Körpers an Lipiden wird durch ungesättigte Fettsäuren besser gedeckt.
  • Transfette beseitigen. Diese Lipide gelten als der atherogenste Bestandteil der Ernährung..
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Ernährung genügend Omega-3-Fettsäuren enthält. Sie sind natürliche lipidsenkende Medikamente, die die Konzentration von Triglyceriden, Lipoproteinen niedriger Dichte, wirksam reduzieren und den Gehalt an gutem Cholesterin erhöhen.
  • Essen Sie mehr ballaststoffreiche Lebensmittel. Ballaststoffe tragen zur normalen Verdauung bei und hemmen die Entstehung von Arteriosklerose.
  • Alkohol - nur in mäßigen Dosen. Kleine Portionen alkoholischer Getränke wirken sich günstig auf die Gesundheit der Blutgefäße aus, erhöhen die Konzentration an gutem Cholesterin und verhindern die Bildung von Lipidablagerungen. Höhere Dosen haben jedoch den gegenteiligen Effekt. Der maximal zulässige tägliche Alkoholkonsum für Frauen sollte 14 g Ethylalkohol für Männer nicht überschreiten - 28 g.

Quellen schädlicher, nützlicher Nährstoffe

Schädlich
Gesättigte Fettsäuren
  • Kokosnuss, Palme, Kakao, Butter;
  • Hühnerhaut;
  • Schmalz, Speck oder andere Arten von tierischem Fett;
  • rotes Fleisch, hauptsächlich Schweinefleisch;
  • saure Sahne, Sahne;
  • einige Käsesorten;
  • hausgemachter Hüttenkäse.
Trans-Fette
  • Fast Food (Pommes Frites, Nuggets, Donuts, Pasteten, Belyashi);
  • Margarine;
  • fertige Backwaren;
  • gefrorene Süßwaren-Halbfabrikate;
  • Cracker;
  • Mikrowellen-Popcorn.
Nützlich
Ungesättigte Fette
  • irgendwelche Nüsse;
  • Pflanzenöle;
  • Avocado;
  • Sonnenblume, Kürbis, Flachs, Sesam;
  • fetter Fisch (Hering, Makrele, Sardine, Lachs, Sardellen, Makrele, Thunfisch);
  • Tofu.
Omega-3-Fettsäuren
  • Leinsamen, Chia;
  • fetter Fisch;
  • Rapsöl;
  • Walnuss.
Zellulose
  • Grüns;
  • Gemüse;
  • Obst;
  • Hülsenfrüchte;
  • Buchweizen-Haferflocken, Mais, Hirse, Getreidebrei;
  • Kleie.

Salben, Tabletten und Medikamente

Die Verschreibung von Medikamenten hilft, das Wachstum bestehender Plaques zu stoppen, das Auftreten neuer Plaques zu verhindern, das allgemeine Wohlbefinden des Patienten zu verbessern und den Blutfluss wiederherzustellen. Die medikamentöse Therapie geht immer mit der Einhaltung der Diät einher und beseitigt schlechte Gewohnheiten.

Die Therapie der Atherosklerose beinhaltet die Ernennung eines Wirkstoffkomplexes für die Beine:

  • krampflösende Mittel;
  • Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente;
  • Antikoagulanzien;
  • hypolipidämische Mittel;
  • Aktivatoren des Gewebestoffwechsels;
  • lokale Vorbereitungen.

Natürlich erhält ein Patient selten alle Kategorien von Pillen, Salben. Normalerweise wählt der Arzt 3-6 Medikamente, die die Probleme des Patienten am effektivsten lösen.

Antispasmodika

Antispasmodika sind Arzneimittel, die Krämpfe der glatten Muskulatur lindern. Die Ernennung von krampflösenden Mitteln hilft den Arterien, das Lumen zu vergrößern, sich zu entspannen und den Blutfluss durch sie zu erleichtern.

Papaverin, aber-shpu wird nicht empfohlen, um Patienten mit Atherosklerose zu ernennen. Diese Medikamente erweitern große Gefäße, provozieren jedoch die Bildung von atherosklerotischen Plaques bei kleineren. Kardiologen bevorzugen Arzneimittel, die Pentoxifyllin (Trental, Vazonit) oder Alprostadil (Vasaprostan) enthalten. Beide Medikamente werden intravenös verabreicht.

Nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs)

Das Gehen mit Sport ist eine wirksame Behandlung für Arteriosklerose. Wenn eine Person jedoch starke Schmerzen in den Beinen hat, ist es für sie schwierig, sich zum Sport zu zwingen. NSAIDs haben eine gute analgetische, entzündungshemmende Wirkung.

NSAID-Tabletten werden für Patienten mit starken Schmerzen verschrieben. Die Beseitigung des Schmerzsyndroms fördert die Genesung und hilft, die Krankheit leichter zu tolerieren. Die beliebtesten Medikamente sind Ibuprofen, Ketorol, Diclofenac.

Antikoagulanzien

Die häufigste Komplikation bei Atherosklerose ist die Thrombose. Enge Bereiche sind ideale Orte für Blutgerinnsel. Der Blutfluss wird hier verlangsamt, Blutzellen sammeln sich häufig in der Nähe der atherosklerotischen Plaque an. Die Formationsoberfläche kann mit Geschwüren bedeckt sein, was ein zusätzlicher Faktor ist, der das Risiko von Blutgerinnseln erhöht.

Moderne Medikamente können das Risiko der Bildung von Blutgerinnseln erheblich verringern. Der wirksamste gerinnungshemmende Wirkstoff ist Clopidogrel, das die Basis von Plavix, Trombostop, Zylt bildet. Für Lungenpatienten werden Medikamente verschrieben, die Aspirin enthalten (Cardiomagnyl, Thrombo ass). Einzelne Patientengruppen sehen die Ernennung von Warfarin, Pradax, Clexan, Fraxiparin.

Lipidsenkende Medikamente

Lipidsenkende Medikamente werden für Menschen mit einem hohen Risiko für Arteriosklerose, Störungen des Fettstoffwechsels, einem hohen Gehalt an schlechtem Cholesterin, Triglyceriden und einer niedrigen Konzentration an gutem Cholesterin verschrieben.

Die wirksamste Gruppe von Arzneimitteln sind HMG-CoA-Reduktaseblocker oder -Statine. In der modernen Praxis werden am häufigsten Medikamente verwendet, deren Wirkstoff Rosuvastatin, Atorvastatin, Simvastatin ist. Die Medikamente der neuesten Generation haben zusätzlich zu der lipidsenkenden Wirkung die Fähigkeit, die Größe von Cholesterinplaques leicht zu reduzieren.

Fibrate sind viel schwächer bei der Senkung des Cholesterinspiegels, aber sehr wirksam bei der Senkung der Triglyceridkonzentrationen. Die Medikamente werden Menschen verschrieben, um die Wirkung von Statinen zu verstärken, oder als Ersatz für HMG-CoA-Reduktasehemmer bei Menschen, die in ihnen kontraindiziert sind.

Es gibt verschiedene andere Arten von lipidsenkenden Arzneimitteln: Cholesterinabsorptionshemmer, Fettsäure-Sequestriermittel, Omega-3-Fettsäuren. Alle diese Mittel werden zur Behandlung von Arteriosklerose verwendet, viel seltener von Statinen und Fibraten.

Aktivatoren des Gewebestoffwechsels

Bei Atherosklerose helfen Medikamente dieser Gruppe, beschädigtes Gewebe wiederherzustellen. Die beliebtesten Medikamente sind Actovegin, Solcoseryl. Beide Arzneimittel werden aus Kuhplasmaextrakt hergestellt. Medikamente enthalten Vitamine, Mineralien, Gewebehormone.

Neovasculgen ist das neueste Medikament, das die Gewebesynthese des endothelialen Wachstumsfaktors stimuliert. Das Medikament stimuliert die Bewegung des Blutes entlang der Seitenarterien und versorgt so die Zellen der Beine mit Sauerstoff und Nährstoffen.

Lokale Vorbereitungen

Bei der Behandlung von Wunden und Geschwüren bei Arteriosklerose der unteren Extremitäten werden verschiedene Salben, Lotionen und Cremes verwendet. Alle haben unterschiedliche Wirkungen: Einige helfen, die Wundoberfläche von toten Zellen zu reinigen, andere wirken antibakteriell und wieder andere fördern die Heilung. Entsprechend dem Wirkungsmechanismus sind alle externen Arzneimittel unterteilt in:

  • Proteolytisch. Ihre aktiven Komponenten reinigen die Wunde von Eiter, toten Zellen, lindern Entzündungen und regen die Regeneration an. Ein bemerkenswertes Beispiel für proteolytische Medikamente sind Proteox-TM-Tücher. Sie sind mit Trypsin, Mexidol, imprägniert, die aktiviert werden, wenn die Serviette benetzt wird.
  • Heparinsalben. Sie haben antithrombotische, entzündungshemmende Wirkungen. Fördert die Resorption der gebildeten Blutgerinnsel, verhindert das Auftreten neuer;
  • Phleboprotektoren. Sie lindern Schmerzen, verhindern die Entstehung von Entzündungen und wirken antioxidativ. Sie helfen, Komplikationen loszuwerden: Thrombophlebitis, venöse Insuffizienz. Erhältlich in Form von Gelen, Salben (Troxevasin), Kapseln (Ginkor Fort);
  • Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente. Lokalanästhesie, Entzündung stoppen. Der häufigste Wirkstoff ist Diclofenac..
  • Kortikosteroide. Die Aktion ist der vorherigen Gruppe sehr ähnlich. Der Hauptunterschied ist ein viel ausgeprägterer Effekt. Kortikosteroide umfassen Hydrocortison-Salben, Prednisolon. Medikamente in dieser Gruppe werden nur nach Anweisung eines Arztes angewendet. Bei unsachgemäßer Anwendung können Kortikosteroide süchtig machen und den Prozess verschlimmern.
  • Silberionen enthaltende Salben / Cremes (Argosulfan, Dermazin). Ausgezeichnete antibakterielle Medikamente, die die Heilung von trophischen Geschwüren und eitrigen Wunden fördern. Sie schützen die Oberfläche der Läsion vor einer erneuten Infektion und verkürzen die Behandlungsdauer. Die Vorteile von Silberionen enthaltenden Arzneimitteln sind ein breites Wirkungsspektrum, keine Sucht;
  • Lokale Antibiotika, Antiseptika. Eine Lösung von Miramistin, Chlorhexidin, Salbe "Levomekol", "Levosin" wird verwendet, um die Infektion zu zerstören und Verletzungen schnell zu heilen.

Operative Behandlung

Eine stenosierende Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten geht mit einer spürbaren Verschlechterung der Gesundheit der Patienten einher und ist ein Hinweis auf einen chirurgischen Eingriff. In der modernen Praxis werden verschiedene Betriebstechniken verwendet:

  • Stenting ist ein Verfahren, bei dem der Arzt das Lumen mit einem Miniaturballon erweitert, der durch eine große Arterie eingeführt wird. Im ersten Stadium glättet er die Cholesterinplaque, dann fixiert der Arzt einen winzigen Rahmen (Stent) an der Stelle der Läsion, der das Wiederauftreten einer Stenose verhindert.
  • Laserangioplastie - Entfernung von Ablagerungen mit einem gerichteten Laserstrahl.
  • Die Bypass-Operation ist eine komplexere Operation, bei der der Arzt einen "Bypass" -Pfad für den Blutfluss erstellt und eine Gefäßprothese über und unter der Stenosestelle näht.
  • Sympathektomie ist die Entfernung von sympathischen Nerven. Wenn der Krampf nicht mit Medikamenten gelindert werden kann, kann das Problem durch eine Nervenfaserresektion behoben werden. Diese Operation ist für schwerkranke Menschen angezeigt, die einen größeren chirurgischen Eingriff nicht überleben, sowie für Patienten mit mehreren Läsionen..
  • Amputation - zur Nekrose von Zehen, Füßen und Schienbeinen.

Die Operation schließt die Notwendigkeit einer konservativen Therapie, Ernährungskorrektur und eines Lebensstils nicht aus. Im Gegenteil, der Erfolg eines chirurgischen Eingriffs hängt weitgehend von der Wirksamkeit der Anti-Rückfall-Therapie ab..

Physiotherapie

Verbessern Sie die Mikrozirkulation des Gewebes und stimulieren Sie die Bildung neuer Gefäße. Wird als Zusatzbehandlung verwendet, einschließlich postoperativer Genesung.

Allgemeine Optionen für die Physiotherapie:

  • Elektrotherapie (diadynamische Ströme, Amplipulstherapie, Dezimetwellentherapie);
  • Drucktherapie (Barotherapie);
  • Laser, Magnetfeldtherapie (Puls, allgemein);
  • Schwefel- und Radonbäder.

Änderungen des Lebensstils, Prävention von Krankheiten

Medikamente sollten mit Diät, Bewegung, Raucherentwöhnung, Alkohol ergänzt werden.

Es ist erwiesen, dass es neben einer rationalen Ernährung möglich ist, das Fortschreiten der Pathologie zu stoppen, das Wohlbefinden zu verbessern und die Wirksamkeit der Einnahme von Medikamenten zu verbessern:

  • aufhören zu rauchen;
  • mehr bewegen - mindestens 30 Minuten laufen / Tag, 2-3 mal pro Woche Sport treiben;
  • Aufrechterhaltung eines gesunden Gewichts (BMI unter 25 kg / m 2);
  • lernen sich zu entspannen, mit stress umzugehen.

Die Physiotherapie gilt als wirksamere Methode zur Behandlung von Atherosklerose mit Läsionen der peripheren Arterien der unteren Extremitäten als unkontrollierte körperliche Aktivität, insbesondere in den frühen Stadien der Krankheit.

Spezielle Gymnastikkurse erlauben (2):

  • Erhöhen Sie die Entfernung des schmerzlosen Gehens.
  • die Lebensqualität verbessern;
  • beschleunigen die Heilung von Hautfehlern.

Atherosklerose kann verhindert werden, indem Ernährungsempfehlungen und Änderungen des Lebensstils befolgt werden. Es ist auch notwendig, keine systemischen Erkrankungen (arterielle Hypertonie, Diabetes mellitus, Migräne, Schlafapnoe) zu beginnen, sich jährlich ärztlichen Untersuchungen zu unterziehen und einen Arzt zu konsultieren, wenn die ersten Symptome auftreten.

Als Hintergrundbehandlung können Sie Volksheilmittel verwenden, die in diesem Artikel ausführlicher beschrieben werden..

Medizinische Prognose

Für die meisten Menschen mit Arteriosklerose der unteren Extremitäten ist die Prognose gut. Konservative Therapie, Korrektur von Risikofaktoren sind in der Regel für leichte und mittelschwere Patienten ausreichend, schwere Fälle erfordern chirurgische Eingriffe.

Bei Patienten mit Diabetes mellitus, Hypertonie 3. Grades und schwerer Hypercholesterinämie verläuft die Krankheit schwieriger, häufig begleitet von schwerwiegenden Komplikationen: Schlaganfall, Myokardinfarkt, Gangrän (3). Frauen benötigen häufiger Bluttransfusionen als Männer, haben gleichzeitig kardiovaskuläre Pathologien und ein erhöhtes Embolierisiko. Das Geschlecht hat jedoch keinerlei Einfluss auf die Sterblichkeitsrate, die Wahrscheinlichkeit von Herz- und Hirninfarkten (1)..

Arzneimittel zur Behandlung von Arteriosklerose der unteren Extremitäten

Atherosklerotische Erkrankungen der Gefäße und Arterien der unteren Extremitäten treten aus verschiedenen Gründen auf, und ihre Behandlung ist normalerweise mit der Einnahme von Medikamenten während des gesamten Lebens verbunden. Krankheitsgefahr bei Erkrankungen der inneren Organe, Auftreten von Brandwunden und erhöhtem Todesrisiko.

Atherosklerose der unteren Extremitäten

In Bezug auf die Sterblichkeitsrate nehmen Erkrankungen des Kreislaufsystems einen der ersten Plätze der Welt ein. Atherosklerose führt die Liste der gefährlichen Krankheiten an, und ihre Diagnose tritt immer häufiger auf. Atherosklerose wird als chronische Krankheit bezeichnet, die die Ablagerung von Cholesterin an den Gefäßwänden verursacht..

Die Ursachen für Atherosklerose sind:

  • Alter und Geschlecht;
  • Vererbung;
  • Das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten;
  • Fettleibigkeit;
  • Diabetes mellitus;
  • Hypertonie;
  • Stoffwechselstörung;
  • Hypodynamie und häufiger Stress;
  • Ungünstige Ökologie;
  • Unsachgemäße Ernährung.

Atherosklerotische Plaques können bereits in der Kindheit auftreten, manifestieren sich jedoch bereits im Alter. Ärzte unterscheiden 6 Hauptstadien in der Entwicklung der Pathologie:

  • Dolipid. Es ist gekennzeichnet durch eine Erhöhung der Permeabilität der Gefäßwände, die zu einer lokalen Stoffwechselstörung führt;
  • Lipoidal. Dieses Stadium geht mit der Bildung von Fettkörpern und der Bildung von Bereichen mit einem erhöhten Gehalt an Schaumzellen und Cholesterin einher;
  • Liposklerose. Während des Stadiums kommt es zu einer Zunahme von Entzündungsprozessen und einer Zunahme von Bindegewebe;
  • Atheromatose. Dieses Stadium ist durch den Zerfall der Cholesterinplaque gekennzeichnet;
  • Geschwürbildung. Das Stadium wird von der Zerstörung der Plaque und der Freisetzung ihres Inhalts in das Blut begleitet. Erosion tritt an den Wänden von Blutgefäßen auf, die mit Blutplättchen und Blutgerinnungselementen gefüllt sind;
  • Atherokalzinose. Das Stadium ist mit der Ablagerung von Calciumsalzen im Thrombus verbunden, was zu einer Verdichtung der Gefäßwand und einer Stenose führt.

Es gibt auch verschiedene Entwicklungsstufen der Krankheit:

  • Im Anfangsstadium treten Schmerzen nur bei erhöhter körperlicher Anstrengung auf;
  • Auf der mittleren können Sie schmerzlos nicht mehr als 250 m laufen;
  • In der kritischen Phase treten Schmerzen auch in einem ruhigen Zustand und während des Schlafes auf;
  • In einem komplizierten Stadium werden schmerzhafte Empfindungen durch das Auftreten nekrotischer Herde ergänzt, die zur Bildung von Gangrän führen können.

Ein charakteristisches Symptom der Krankheit ist die intermittierende Claudicatio, die sich in schmerzhaften Empfindungen im Unterschenkel, im Gesäß oder in den Oberschenkeln äußert. Der Schmerz verschwindet mit einer kurzen Pause. Dieses Phänomen ist mit einem Mangel an peripherem Blutfluss während des Gehens und einer Erhöhung des arteriellen Kreislaufs in Ruhe verbunden..

Atherosklerose der unteren Extremitäten erhöht das Risiko für Herzrhythmusstörungen, Erkrankungen der Herzkranzgefäße, Hirnschlag, Gangrän, Nierenversagen und Myokardinfarkt.

Patienten, bei denen in einem kritischen oder komplizierten Stadium ANF diagnostiziert wurde, haben eine hohe Wahrscheinlichkeit eines plötzlichen Todes aufgrund einer Herzerkrankung.

Die Prinzipien der Krankheitstherapie

Die traditionelle Therapie der Krankheit zielt ab auf:

  • Normalisierung des Cholesterinspiegels im Blut sowie Abnahme des LDL-Spiegels und Anstieg des HDL;
  • Verbesserung des Zustands der Blutgefäße;
  • Beseitigung von Begleiterkrankungen und Komplikationen durch Dritte.

Die Grundprinzipien der medikamentösen Behandlung in der Medizin umfassen:

  • Verhinderung der Plaque-Zerstörung;
  • Verringerung der Wahrscheinlichkeit von Komplikationen;
  • Verringerung der Wahrscheinlichkeit einer Thrombose;
  • Erhöhung der antioxidativen Abwehr des Körpers;
  • Stabilisierung des endokrinen und Immunsystems.

In der akuten Phase der Krankheit besteht die Priorität darin, den Thrombus zu entfernen und seine erneute Entwicklung zu verhindern. Chirurgische Eingriffe werden in Fällen verschrieben, in denen Medikamente keine positive Wirkung haben.

Nicht-Drogenfonds zielen darauf ab, variable Faktoren anzupassen:

  • Mit dem Rauchen aufhören und Alkohol trinken;
  • Einhaltung einer Diät;
  • Verringertes Körpervolumen;
  • Einen aktiven Lebensstil führen.

Alternative Behandlungsmethoden werden ebenfalls verschrieben. Ein unkonventioneller Ansatz ergänzt die medikamentöse Therapie, aber alle natürlichen Heilmittel sollten nur in Absprache mit einem Arzt eingenommen werden.

Während der Einnahme von Tabletten können Abkochungen und Kräutertees die therapeutische Wirkung verstärken oder schwächen, was sich negativ auf den Behandlungsprozess auswirkt.

Arten von Arzneimitteln zur Behandlung von Atherosklerose

Im Falle einer Erkrankung der Gefäße der Beine verschreibt der Angiologe obligatorische Labor- und Instrumentenstudien. Bei der Bestätigung der Diagnose einer Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten werden Behandlung und Arzneimittel in Abhängigkeit von den Merkmalen des Krankheitsverlaufs ausgewählt.

Arzneimittel zur Behandlung von Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten werden in mehrere Gruppen eingeteilt:

  • Verlangsamung der Plaquebildung und Stabilisierung bestehender Ablagerungen;
  • Stoffwechselprozesse zu normalisieren;
  • Senkung der Lipidpermeabilität;
  • Steigerung der Produktion von Endothelzellen;
  • Um die Schwere der Symptome zu reduzieren.

Arzneimittel gegen Arteriosklerose haben keine unmittelbare therapeutische Wirkung und müssen über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Bei hohem Blutdruck und Bluthochdruck wird eine zusätzliche Medikamenteneinnahme verschrieben, um den Blutdruck und den Blutzuckerspiegel zu senken. Dies ist die gleichzeitige Vorbeugung von Herzinfarkten und Schlaganfällen, hypertensiver Krise und akutem Nierenversagen.

Sequestriergruppe

Die Medikamente dieser Gruppe sollen die Aufnahme von Fettsäuren durch die Wände des Dünndarms verhindern. Arzneimittel betreffen sowohl Substanzen, die von Leberzellen produziert werden, als auch solche, die durch die lebenswichtige Aktivität von Mikroorganismen gebildet werden. Der Hauptbestandteil des Arzneimittels sind Ionenaustauscherharze, deren Wirkung darauf abzielt, das Eindringen schädlicher Verbindungen in das Blut zu verhindern.

Arzneimittel gegen Arteriosklerose der unteren Extremitäten werden einzeln und in der Regel auf komplexe Weise verschrieben. Sequestriermittel werden nicht zur Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit sowie für Personen über 60 Jahre empfohlen. Die Liste der Einschränkungen umfasst auch individuelle Unverträglichkeiten und Erkrankungen der Gallenwege..

Eines der beliebtesten Mitglieder der Gruppe ist Cholestriramin. Es erhöht nicht die Produktion von Gallensäuren aus Cholesterin, senkt den LDL-Spiegel und beeinträchtigt die Absorption von Gallensäuren durch die Wände des Magen-Darm-Trakts. Die ersten positiven Veränderungen können innerhalb eines Monats nach Beginn der Einnahme des Arzneimittels festgestellt werden..

Die Statingruppe

Die medikamentöse Behandlung von Atherosklerose obliterans der unteren Extremitäten umfasst die Verwendung von Arzneimitteln aus der Statingruppe. Sie haben die Fähigkeit, die Aktivität von Enzymen zu reduzieren, die für die Produktion von Cholesterin verantwortlich sind. Sie werden für Menschen mit Diabetes mellitus, Bluthochdruck, Angina pectoris und Erkrankungen der Herzkranzgefäße empfohlen. Dieses Arzneimittel wird auch verwendet, um die Entwicklung von Plaque-Cholesterin zu verhindern. Statine werden verwendet für:

  • Abnahme der Blutplättchenaggregation;
  • Abnahme von LDL und VLDL im Blut;
  • Erhöhung der Elastizität der Gefäßwände.

Sie haben auch entzündungshemmende Wirkungen. Gegenanzeigen zur Anwendung:

  • Leber erkrankung;
  • Schwangerschaft;
  • Stillzeit.

Ärzte verschreiben Patienten häufig Simvastatin, wodurch der Cholesterinspiegel im Blut um 40% gesenkt werden kann. Um die Effizienz zu steigern und das erzielte Ergebnis aufrechtzuerhalten, ist es notwendig, eine tägliche Bewegungstherapie durchzuführen und eine spezielle Diät einzuhalten. Dies führt zu einer Abnahme von LDL und VLDL und einer Verbesserung des Allgemeinzustands..

Eine Nebenwirkung des Arzneimittels äußert sich manchmal in Übelkeit, Hepatitis, Allergien und Störungen des Bewegungsapparates und des Zentralnervensystems.

Fasergruppe

Die Arzneimittel dieser Gruppe basieren auf Fibrinsäure und ihre Wirkung zielt darauf ab, die Aktivität von Leberenzymen zu verringern. Sie erhöhen den HDL-Spiegel im Blut, regulieren die Menge an Fibrinogen und Harnsäure.

Personen mit hohen Triglyceridspiegeln werden Fibrate verschrieben, um das Wachstum von Cholesterinablagerungen zu stoppen. Fibrine werden auch zur Vorbeugung und Behandlung von CVD bei Diabetikern sowie während der Erholungsphase nach einem Herzinfarkt und Schlaganfall eingesetzt. Mangel an Medikamenten - erhöhtes Risiko für Gallengangsteine ​​bei längerem Gebrauch.

Clofibrat wird normalerweise Patienten verschrieben. Dieses Medikament ist bei Patienten mit gestörtem Fettstoffwechsel wirksam. Es normalisiert die Menge an Triglyceriden, verdünnt das Blut und hilft, Blutgerinnsel in den Beinen aufzulösen. Negative Nebenwirkungen können Übelkeit und Durchfall, Nekrose, Muskelkrämpfe und Schwindel sein..

Gruppe von Nikotinsäuren

Zubereitungen sind Vitamine und werden häufig in Form von Injektionen verabreicht. Die Lösung enthält neben der Säure selbst Glucose, Povidon und Stearinsäure. Ampullen zur Injektion müssen gekühlt werden. Die Verwendung dieser Substanz in:

  • Aktivierung von Stoffwechselprozessen und Prozessen zum Abbau von Fetten;
  • Normalisierung der Blutfettzusammensetzung;
  • Vasodilatatorwirkung;
  • Abnahme der Produktion von Thromboxan A2;
  • Senkung des Bluthochdrucks und der Belastung des Herzens;
  • Potenz steigern.

Das Medikament sollte dreimal täglich mit einer Mindestdosis eingenommen werden. Der negative Effekt ist ein Anstieg des Blutzuckerspiegels, der bei Diabetes mellitus zu einer Exazerbation führt. Daher müssen Patienten bei der Einnahme von Nikotinsäure regelmäßig einen Blutzuckertest durchführen. Nach dem Verlauf des Arzneimittels wird ein obligatorischer Verlauf von Vitamin C verschrieben..

Zusätzliche Medikamente

Arzneimittel der ACE-Hemmergruppe werden verwendet, um den Blutdruck zu normalisieren und die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Komplikationen bei Herzerkrankungen zu verringern. Betablocker werden verschrieben, um den Blutdruck bei KHK und Claudicatio intermittens zu senken. Thrombozytenaggregationshemmer werden verwendet, um Blutgerinnsel durch Verringerung der Blutgerinnung zu verhindern. Thrombolytika lösen Fibringerinnsel auf und verbessern die Durchblutung im betroffenen Bereich des Gefäßes. Zusammen können diese Medikamente nur in einem Kurs eingenommen werden, da sich sonst Allergien entwickeln können. Antikoagulanzien können auch zur medikamentösen Behandlung von Arteriosklerose eingesetzt werden. Sie hemmen die Bildung von Fibrin, sind jedoch kontraindiziert, wenn das Blutungsrisiko hoch ist.

Schmerzlindernde Tabletten gegen Arteriosklerose der unteren Extremitäten sollen Schmerzen blockieren. Sie werden nur nach Anweisung eines Arztes angewendet, andernfalls können Sie den Moment der Ulzeration und die Entwicklung von Gangrän überspringen..

Vitamine werden verschrieben, um den Körper zu stärken und das Wohlbefinden zu verbessern, Stoffwechselprozesse zu normalisieren und den Tonus zu erhöhen. Salben gegen Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten sind notwendig, um Schmerzen und Entzündungen auf der Haut zu lindern, trophische Geschwüre zu behandeln und eine Blutverdickung zu verhindern. Die Verwendung von atherosklerotischen Salben ist für den Körper sicherer:

  • Die Verwendung der Salbe beeinflusst den Zustand des Magen-Darm-Trakts nicht und beeinträchtigt die Funktion des Verdauungssystems nicht.
  • Die Bestandteile der Salbe in einem kleineren Volumen gelangen ins Blut;
  • Actovegin Gel ist auch während der Schwangerschaft erlaubt;
  • Die Nutzungsdauer unterliegt keinen Einschränkungen.

Actovegin wirkt antihypoxisch, verbessert die Durchblutung und den Gewebetrophismus. Es wird in Form einer Salbe, eines Gels, einer Creme und einer Injektionslösung freigesetzt. Actovegin enthält deproteiniertes Hämoderivat, das aus dem Blut von Kälbern gewonnen wird, und Hilfsstoffe. Creme zur äußerlichen Anwendung enthält nur Hämoderivat.

Chirurgische Effekte

Operationen sind nur vorgeschrieben, wenn:

  • Eine medikamentöse Therapie ist unwirksam;
  • Die Krankheit entwickelt sich schnell;
  • Es besteht eine Gefahr für das Leben des Patienten.

Die Ballonangioplastie besteht in der Einführung eines Ballons in ein Gefäß, das unter dem Einfluss von Luft das Gefäßlumen erweitert, Plaques abbaut und den Blutfluss wiederherstellt. Das Stenting unterscheidet sich darin, dass zusammen mit dem Ballon ein spezieller Stent in das Gefäß eingeführt wird, der die Wände stützt und die Entwicklung einer sekundären Pathologie verhindert. Bei der Bypass-Operation wird eine Prothese installiert, die den betroffenen Bereich umgeht. Ein gesunder Teil einer Arterie oder einer künstlichen Prothese wird normalerweise als Shunt verwendet. Die Endarteriektomie besteht darin, die Arterie zu öffnen und die Pathologie mit einem Teil des Gefäßes zu entfernen. Eine Amputation der Gliedmaßen wird nur bei Ischämie und Fortschreiten der Gangrän durchgeführt.

Diätempfehlungen

Die Behandlung von Atherosklerose beinhaltet eine konstante Ernährung. Die Liste der verbotenen Produkte enthält:

  • Fettiges Fleisch, Geflügel, Fisch und Brühen, die darauf basieren;
  • Würste;
  • Margarine und Butter;
  • Fertige Saucen;
  • Fast Food;
  • Milchprodukte mit einem hohen Fettgehalt;
  • Backen, Süßigkeiten, Backwaren;
  • Kohlensäurehaltige Getränke, Kaffee.

Ärzte raten dazu, mehr Gemüse und Obst, Nüsse, Kräuter, Meeresfrüchte und Müsli zu essen. Die Ernährung muss fettarme Milchprodukte, Geflügel und Fisch enthalten. Sie können Kaffee und starken Tee durch Chicorée ersetzen. Sie müssen auch den Wasserhaushalt aufrechterhalten und mindestens 2,5 Liter Flüssigkeit pro Tag trinken..

Zusammen mit der Organisation der richtigen Ernährung zur Behandlung der Krankheit ist es notwendig, einen gesunden Lebensstil einzuhalten..

Es ist besser, schlechte Gewohnheiten aufzugeben und Zeit für tägliche Bewegung zu finden. Gehen und Schwimmen, Wassergymnastik und Yoga sind nützlich. Es ist auch ratsam, regelmäßig an Massagen teilzunehmen. Um die Krankheit zu besiegen, müssen Sie Stresssituationen im Leben reduzieren, eine Ruhe- und Arbeitsweise einhalten und tun, was Sie möchten. Die Präsenz dessen, was Sie lieben, schafft den notwendigen emotionalen Hintergrund, hilft Ihnen, sich zu entspannen und den Seelenfrieden wiederherzustellen. Eine weitere wichtige Bedingung ist, sich nicht selbst zu behandeln. Alle Medikamente - Folk oder Medikamente - sollten nur nach Anweisung eines Arztes eingenommen werden. Andernfalls ist eine rasche Verschlechterung der Gesundheit und die Entwicklung von Komplikationen möglich, die zum Tod führen können..


Nächster Artikel
Scharfe Blutdrucksprünge während des Tages: Warum und was tun??