Gründe für die Entwicklung von Aorten-Atherosklerose, Diagnose, Behandlung und Prävention


Aorten-Atherosklerose ist eine der schwersten arteriellen Erkrankungen. Die Pathologie ist durch die Ablagerung von Cholesterinplaques an den Wänden der Blutgefäße gekennzeichnet, was zur Entwicklung gewaltiger Komplikationen führt. In fortgeschrittenen Fällen wird die Krankheit zur Ursache für Behinderung, Tod. Was ist Aorten-Atherosklerose und wie wird sie behandelt?.

Lokalisation von Läsionen

Atherosklerose der Aorta kann sich in jedem Teil davon entwickeln. Es ist ein arterielles Gefäß des systemischen Kreislaufs, das größte im Körper. Es beginnt am linken Ventrikel, die Expansion ganz am Anfang wird Wurzel genannt.

Die Hauptabschnitte der Arterie:

  • Aufsteigend - der Abschnitt vom Ventil zum Schulter-Kopf-Rumpf;
  • Absteigend (thorakal) - der Bereich von der Mündung der linken Arteria subclavia bis zum Zwerchfell;
  • Der Bogen, der die aufsteigenden und die Brustregion verbindet;
  • Bauch, der sich unterhalb des Zwerchfells befindet.

Vom aufsteigenden Teil zweigen die Koronararterien ab, von denen der Herzmuskel Blut erhält. Gefäße, die das Gehirn versorgen, führen der obere Teil der Brust vom Bogen.

Der absteigende Abschnitt versorgt die untere Brust und die Bauchgewebe und Organe der Bauchhöhle mit Blut.

Atherosklerose der Aorta des Herzens ist eine der häufigsten Läsionen. Es manifestiert sich in der Ablagerung von Cholesterinplaques an den Wänden der Herzkranzgefäße..

Pathologische Formationen sind häufig im Bereich des Bogens lokalisiert. In diesem Fall kann es zwei Arten von Atherosklerose der Aorta geben: nicht stenosierend und stenosierend. Im ersten Fall lagern sich Plaques an den Wänden der Blutgefäße ab. Der Stenosierungsprozess ist durch das Wachstum von Plaque innerhalb der Arterie gekennzeichnet.

Wenn das Ventil betroffen ist, wird Plaque entlang seiner Kanten abgelagert. Die Niederlage der Arterienwurzel führt zu deren Verdichtung. Der Prozess umfasst auch die Öffnungen anderer kleiner Gefäße..

Wie entwickelt sich Aorten-Atherosklerose?

Überlegen Sie, was Atherosklerose der Aorta des Herzens ist und warum sie sich entwickelt. Die Hauptursache der Pathologie ist Dyslipidämie. Dies ist der Name eines Zustands, der durch eine Verletzung des Fettstoffwechsels verursacht wird. Es weist auf ein Ungleichgewicht der Fettstoffe im Körper hin..

Lipide dringen in die Arterie ein, an den Wänden erscheinen cholesterinhaltige Flecken. Sie wachsen in alle Richtungen, es treten atherosklerotische Plaques auf. In den betroffenen Bereichen bildet sich faseriges Gewebe. Die Arterie verliert ihre Elastizität, ihre Wände verdicken sich, das Gefäßlumen verengt sich.

Cholesterinplaques können abgebaut werden. Alle diese Prozesse verlangsamen die Durchblutung, führen zur Ansammlung von Blutplättchen, zur Entwicklung von Thrombosen. Infolgedessen verengt sich die Arterie noch mehr, es entsteht Sauerstoffmangel..

Eine schlechte Blutversorgung des Herzens wird zur Ursache seiner Funktionsstörung.

Gründe für die Entwicklung von Aorten-Atherosklerose

Am häufigsten wird Aorten-Atherosklerose bei Menschen über 45 Jahren festgestellt. Die Inzidenzrate bei Männern ist signifikant höher als bei Frauen. Atherosklerotische Veränderungen in der Aorta können unter dem Einfluss von Faktoren auftreten, die in drei Gruppen unterteilt werden können: entfernbar, teilweise entfernbar und irreparabel.

  1. Eine Diät, die reich an tierischem Fett ist
  2. Hypodynamie;
  3. Rauchen, Alkoholmissbrauch.
  • Fettleibigkeit;
  • Dyslipidämie;
  • Diabetes mellitus;
  • Arterieller Hypertonie;
  • Infektionskrankheiten;
  • Chronische Vergiftung des Körpers.
  1. Genetische Veranlagung;
  2. Alter von 40-50 Jahren.

Symptome der Aorten-Atherosklerose

Die Symptome der Krankheit können unterschiedlich sein und hängen von der Lokalisierung des Prozesses ab. Die Atherosklerose der Aorta im Bereich der Aortenklappe geht mit Symptomen einher, die für Insuffizienz oder Stenose charakteristisch sind:

  • Erhöhter Herzschlag, besonders im Liegen;
  • Pulsierende Empfindungen im Nacken, Kopf;
  • Schmerzen im Bereich des Herzens (Quetschen oder Quetschen des Charakters);
  • Lärm in den Ohren;
  • Kopfschmerzen;
  • Veränderungen der Herzfrequenz;
  • Dyspnoe;
  • Erhöhtes Schwitzen;
  • Schwindel;
  • Die Schwäche;
  • Ermüden;
  • Ohnmacht.

Sehr häufig kommt es zu Arteriosklerose der Aorta im Bereich der Wurzel, des Bogens sowie zu Schäden an den Koronararterien. Alle von ihnen können die Entwicklung tödlicher Komplikationen provozieren..

Atherosklerose der Aorta und der Koronararterien äußert sich in Anzeichen von Angina pectoris, koronarer Herzkrankheit (ischämische Herzkrankheit), Herzinfarkt:

  • Brustschmerzen (Brennen oder Drücken);
  • Kurzatmigkeit, verschlimmert durch Hinlegen;
  • Erbrechen;
  • Übelkeit;
  • Schwindel;
  • Sprünge im Blutdruck;
  • Bewusstlosigkeit.

Die Atherosklerose der Aorta im Bereich des Bogens ist durch ein starkes Schmerzsyndrom gekennzeichnet. Der Schmerz strahlt auf den linken Arm, die Schulter und das Schulterblatt aus. Es nimmt mit Stress und körperlicher Anstrengung zu. Im Gegensatz zu einem Angina pectoris-Anfall kann das Schmerzsyndrom nicht durch die Einnahme von Nitroglycerin beseitigt werden.

Die Entwicklung einer Herzinsuffizienz kann bei Atemnot und Erstickung vermutet werden. Der Lichtbogen nimmt an Größe zu, drückt auf den wiederkehrenden Nerv und die Luftröhre, was sich in Dysphagie (Schluckbeschwerden) äußert..

Symptome der Niederlage der Brustabteilung (absteigend):

  • Dyspnoe;
  • Brustschmerzen (Arthralgie);
  • Erhöhter Druck;
  • Beschleunigung des Herzschlags;
  • Änderungen der Stimmfarbe;
  • Kopfschmerzen, Schwindel;
  • Verschlechterung der Aufmerksamkeit, des Gedächtnisses;
  • Verfärbung der Gesichtshaut;
  • Schluckbeschwerden (Dysphagie).

Die im Bauchbereich lokalisierte Atherosklerose der Aorta ist durch Bauchschmerzen gekennzeichnet, die keine eindeutige Lokalisation aufweisen. Sie erscheinen nach dem Essen und verschwinden nach einigen Stunden. Patienten können über gastrointestinale Störungen klagen: Blähungen, Verstopfung, Durchfall. Der Appetit kann reduziert werden, eine Person verliert Gewicht.

Läsionen bei der Aufteilung in die rechten und linken Iliakalarterien führen zu einer schlechten Blutversorgung der Beine. Die charakteristischen Anzeichen einer Pathologie sind: Kälteeinbruch, Taubheitsgefühl, Ödeme der Extremitäten. Der Muskeltonus nimmt ab, an Zehen und Füßen bilden sich Geschwüre.

Komplikationen der Aorten-Atherosklerose

Atherosklerose der Aorta des Herzens verursacht häufig ein Aneurysma (Ausbeulung der Arterienwand). Seine Folgen:
Myokardfunktionsstörung (Herzinsuffizienz). Manifestiert durch Atemnot, Ödeme, erhöhte Herzfrequenz.

Atherosklerose der Aorta, lokalisiert im Bereich der Klappe, Koronararterien, endet oft mit dem Tod. Wenn der Lichtbogen beschädigt ist, entwickelt sich ein akuter Mangel an Blutversorgung des Gehirns (Schlaganfall), der mit Sprachverlust, Lähmung und Parese einhergeht. Eine Komplikation der Atherosklerose der Brustaorta ist ein sezierendes Aneurysma mit wahrscheinlicher Ruptur.

Atherosklerose der Aorta, die im Bauchbereich lokalisiert ist, führt zur Entwicklung einer Thrombose der viszeralen Arterien. Der Allgemeinzustand des Patienten verschlechtert sich stark, sein Magen tut sehr weh. Schmerzhafte Krämpfe verschwinden auch nach Einnahme von krampflösenden Mitteln oder starken Schmerzmitteln nicht. Solche Symptome erfordern sofortige ärztliche Hilfe, da das Risiko einer Nekrose der Darmschleifen und einer Peritonitis des Peritoneums besteht.

Andere, nicht weniger gewaltige Komplikationen der Aorten-Atherosklerose sind Nierenversagen und Bluthochdruck. Im ersten Fall führt eine schlechte Blutversorgung zum allmählichen Zelltod. In diesem Fall werden die Gewebe durch Bindegewebe ersetzt. Verletzungen der Blutversorgung der Nieren und die Aktivierung des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems (RAAS) führen zur Entwicklung von Bluthochdruck..

Andere Komplikationen der Aorten-Atherosklerose:

  • Angina pectoris, die sich aufgrund einer unzureichenden Blutversorgung des Myokards entwickelt;
  • Ischämie von Organen und Geweben, deren Ursache chronischer Sauerstoffmangel ist;
  • Kollaps (akute Gefäßinsuffizienz).

Diagnose

Die Diagnose der Aorten-Atherosklerose umfasst: Untersuchung des Patienten, Anamnese, instrumentelle Laboruntersuchungen. An der Rezeption hört der Arzt auf die Beschwerden des Patienten, misst den Blutdruck, bewertet das Körpergewicht, ermittelt die angeblichen Risikofaktoren und zeigt Anzeichen von Arteriosklerose der Aorta des Herzens.

Labordiagnostik wird durchgeführt. Der Patient muss eine Blutuntersuchung bestehen, um die Konzentration von Lipoproteinen hoher und niedriger Dichte zu bestimmen. Bestimmt den Gehalt an Triglyceriden, Cholesterin.

Um den Zustand des Herzmuskels bei Aorten-Atherosklerose zu beurteilen, wird ein EKG durchgeführt. Um den Zustand der Gefäße zu untersuchen, werden Angiographie und Aortographie verwendet, die es ermöglichen, den Grad der Läsionen, das Vorhandensein von Verkalkung und Aneurysmen zu identifizieren. Koronararterien werden mittels Koronarangiographie untersucht.

Die Ultraschalldiagnostik ermöglicht die Identifizierung von:

  • Verschlechterung des Hauptblutflusses;
  • Vermindertes Gefäßlumen;
  • Das Vorhandensein von Formationen (Plaques, Blutgerinnsel);
  • Das Auftreten von Aneurysmen.

Die Blutflussgeschwindigkeit bei Aorten-Atherosklerose wird ebenfalls durch Rheovasographie bestimmt.

Zur Identifizierung von Aneurysmen wird nicht nur Ultraschall verwendet, sondern auch andere Techniken (MRT, CT). Verwenden Sie Computertomographie, Röntgen, um den Vorsprung einer Arterie im Brustbereich festzustellen. Das vollständigste Bild der Lokalisation, Länge und des Durchmessers des Aneurysmas wird durch Aortographie gegeben.

Behandlung von Aorten-Atherosklerose

Eine rechtzeitige Behandlung der Atherosklerose der Aorta des Herzens kann die Lebensqualität verbessern und die Entwicklung von Komplikationen verhindern. Zunächst müssen Sie Ihren Lebensstil anpassen.

Es ist wichtig, die Regeln einer gesunden Ernährung zu befolgen. Zu diesem Zweck muss Folgendes ausgeschlossen werden:

  • Lebensmittel, die eine große Menge tierischer Fette enthalten;
  • Lebensmittel, die reich an Transfetten sind (gehärtete Öle in Margarine, Süßwaren, Backwaren);
  • Essen mit viel Salz;
  • Eier;
  • Raffinierter Zucker;
  • Starker Tee, Kaffee.

Bei Aorten-Atherosklerose sollten folgende Produkte bevorzugt werden:

  • Gemüse;
  • Obst;
  • Hülsenfrüchte;
  • Fettarme oder fettarme Milchprodukte;
  • Vollkornnahrung.

Rationale Ernährung und körperliche Aktivität helfen dabei, das Gewicht wieder normal zu machen. Es ist sehr wichtig, das Risiko von Komplikationen bei Aorten-Atherosklerose zu verringern..

Arzneimittelbehandlung

Moderne Medikamente beseitigen die Symptome der Aorten-Atherosklerose perfekt. Dem Patienten können folgende Arzneimittelgruppen zugeordnet werden:

  • Statine (Mevacor, Zokor, Pravakhol usw.), die die Cholesterinkonzentration im Blut senken, indem sie die Synthese im Körper verringern. Von den Nebenwirkungen von Medikamenten kann eine Leberfunktionsstörung festgestellt werden..
  • Nikotinsäure und ihre Derivate ("Acipimox", "Enduracin"). Sie erhöhen die Konzentration von Lipoproteinen hoher Dichte im Blut, senken den Gehalt an Triglyceriden und Cholesterin. Die häufigsten Nebenwirkungen sind: Vasodilatation, Hautausschlag, Hautrötung, Magen-Darm-Störungen..
  • Gallensäure-Sequestriermittel (Colestipol, Colesevelam). Der Wirkungsmechanismus besteht darin, Cholesterin mit Gallensäuren zu kombinieren und diese Substanzen aus dem Körper zu entfernen. Die Medikamente haben nur sehr wenige Nebenwirkungen, einschließlich Verstopfung, Übelkeit, Blähungen, Sodbrennen.
  • Fibrate ("Bezafibrat", "Gemfibrozil", "Bezalip"). Unterdrücken Sie die Synthese von Triglyceriden in der Leber und beschleunigen Sie deren Entfernung aus dem Blut. Nebenwirkungen: Erbrechen, Übelkeit, Durchfall, Blähungen, negative Auswirkungen auf das Nervensystem.
  • Betablocker (Metoprolol, Propranolol, Anaprilin). Sie helfen, Schmerzen und Beschwerden in der Brust zu beseitigen und den Druck zu reduzieren. Zu den Nebenwirkungen gehören: verringerte Herzfrequenz, toxische Wirkungen, verringerter Blutzucker, Verschlimmerung von Asthma.

Chirurgische Behandlung von Aorten-Atherosklerose

Die chirurgische Behandlung von Aorten-Atherosklerose wird in Fällen verschrieben, in denen ein hohes Risiko für Lebensgefahr besteht. Die folgenden Arten von Operationen werden ausgeführt:

  • Angioplastie. Es besteht in der Rekonstruktion des Gefäßes, wodurch sein Lumen wiederhergestellt werden kann.
  • Bypass-Operation. Impliziert das Auferlegen eines Shunts, der den gestörten Blutfluss normalisiert.
  • Wenn während der Atherosklerose der Aorta ein Aneurysma festgestellt wird, wird eine Operation durchgeführt, um es herauszuschneiden und den entfernten Bereich durch eine synthetische Prothese zu ersetzen. Wird eine Ausdehnung des Aortenklappenrings festgestellt, wird die Klappe herausgeschnitten und durch eine künstliche ersetzt.
  • Ein Aneurysmenbruch bei Atherosklerose der Aorta wird nur chirurgisch behandelt. Die Operation wird nach wichtigen Indikationen durchgeführt (dringend).

Traditionelle Methoden zur Behandlung von Aorten-Atherosklerose

Bei der Atherosklerose der Aorta des Herzens werden Rezepte der traditionellen Medizin nur als Hilfsmittel zur Behandlung verwendet. Knoblauch ist ein gutes Mittel. Nehmen Sie 300 g geschälten, gehackten Knoblauch, geben Sie ihn in ein 0,5-Liter-Glas und füllen Sie ihn mit Wodka. Das Produkt kann nach 3 Wochen verwendet werden. Trinken Sie täglich 20 Tropfen in 100 ml Milch.

Sie können den Knoblauchsaft mit Honig im Verhältnis 1: 2 mischen. Sie müssen es 4 Mal am Tag verwenden, vorzugsweise vor den Mahlzeiten..
Dieses Rezept wird auch verwendet. Den Saft von 1 Zitrone und Orange in 1 Glas gekochtes Wasser geben, umrühren und trinken. Nehmen Sie das Produkt einmal täglich ein (morgens auf nüchternen Magen).

Als Stärkungsmittel ist es gut, frische Gurken, rohe Rüben zu verwenden oder frisch gepressten Saft daraus zu trinken (täglich 0,5 EL). Dieses Gemüse enthält viel Kalium, was sich positiv auf Herz und Blutgefäße auswirkt..

Zur Behandlung von Atherosklerose der Aorta werden auch frisch gepflückte Wegerichblätter verwendet. Waschen Sie sie, hacken Sie sie, drücken Sie den Saft aus. Mischen Sie es mit Honig in gleichen Anteilen. Bei schwacher Hitze 15-20 Minuten kochen lassen. Trinken Sie täglich 1 Tisch. Löffel. Sie müssen das Produkt im Kühlschrank aufbewahren..

Die Symptome der Aorten-Atherosklerose können mit Hagebutten-Tinktur gelindert werden. Mit Früchten füllen 2/3 eines Glases (0,5 l Volumen), mit Wodka füllen. 2 Wochen unter täglichem Rühren einwirken lassen. Dann abseihen. Täglich 20 Tropfen einnehmen. (auf einem Stück Zucker).

Das folgende Schema ist ebenfalls wirksam: Beginnen Sie mit der Einnahme mit 5 Tropfen und erhöhen Sie die Dosis täglich um 5 Tropfen. Die maximale Menge sollte 100 Kapseln betragen. Reduzieren Sie dann die Dosis schrittweise um 5 Tropfen pro Tag auf die ersten fünf.

Prävention von Aorten-Atherosklerose

Die Prävention von Aorten-Atherosklerose verhindert die Entwicklung der Krankheit.

Es ist überhaupt nicht schwierig, den Lebensstil anzupassen, es reicht aus, die reversiblen Risikofaktoren für den Ausbruch der Krankheit zu eliminieren:

  1. Rauchen;
  2. Alkohol trinken;
  3. Binge Eating;
  4. Unsachgemäße Ernährung;
  5. Mangel an körperlicher Aktivität;
  6. Übergewicht;
  7. Stress.

Um eine Atherosklerose der Aorta zu verhindern, muss regelmäßig Blut zur Analyse gespendet werden, um den Cholesterinspiegel zu bestimmen und Verstöße gegen den Lipidstoffwechsel rechtzeitig zu erkennen. Wenn die Indikatoren die Norm überschreiten, muss die Ernährung angepasst werden, ausgenommen tierische Produkte.

Es ist besonders wichtig, den Cholesterinspiegel für diejenigen zu kontrollieren, die den folgenden Risikofaktoren ausgesetzt sind:

  • Diabetes;
  • Hypertonie;
  • Fettleibigkeit (besonders im Bauch);
  • Alter ab 40 Jahren;
  • Mangel an Sexualhormonen bei Frauen;
  • Chronischer Stress;
  • Vorheriger Schlaganfall oder Herzinfarkt
  • Angina pectoris.

Solche Menschen müssen auf die Qualität und Zusammensetzung der Ernährung achten, sich mehr bewegen. Es ist notwendig, regelmäßig einen Arzt aufzusuchen und Herzuntersuchungen durchzuführen. Bei Angina pectoris wird empfohlen, Aspirin einzunehmen, das das Blut verdünnt und das Auftreten von Blutgerinnseln verhindert.

Was ist Aorten-Atherosklerose und wie wird sie behandelt??

Heute leiden viele Menschen an Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße. Gleichzeitig ist es oft die Person selbst, die dafür verantwortlich ist, dass einige Organe seines Körpers nicht richtig funktionieren. Atherosklerose der Aorta ist heute die häufigste Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems. Die Wände der größten Gefäße des Körpers sind betroffen. Welche Konsequenzen dies haben kann, ist leicht vorstellbar.

Die Atherosklerose des Aortenbogens führt zur Entwicklung irreversibler Veränderungen und Pathologien der inneren Organe:

  • Angina pectoris;
  • Arrhythmie;
  • kardiogener Schock;
  • Funktionsstörung der Nieren und der Leber.

Bei Atherosklerose ist die Blutversorgung des Gewebes gestört, was zu einem Sauerstoffmangel der Zellen führt. Der Patient leidet an Hör-, Seh- und Gedächtnisstörungen, die Arbeitsfähigkeit der Person nimmt ab. Oft gibt es Anfälle von Schwindel und Ohnmacht, inkohärente Sprache, Schluckbeschwerden. Was ist Aorten-Atherosklerose, warum entwickelt sie sich und wie manifestiert sie sich, wie hoch ist das Risiko, sie zu bekommen, wie werden Läsionen der Aortenwände behandelt und Komplikationen im Zusammenhang mit dieser Pathologie verhindert - siehe unten.

Was ist das und die Gründe für die Bildung

Um die Essenz der Veränderungen zu verstehen, die während der Atherosklerose in uns stattfinden, muss ein wenig an die Anatomie des menschlichen Körpers erinnert werden, wobei die Aorta die Hauptblutlinie ist. Es hat seinen Ursprung im linken Herzventrikel, verzweigt sich weiter in mehrere kleine Gefäße und wandert zu anderen inneren Organen. Es gibt zwei Arten von Atherosklerose der Aorta, je nachdem, welcher Teil davon betroffen ist:

  1. Thorax - in diesem Fall treten Verstöße gegen den entsprechenden Abschnitt der Aorta auf. Das heißt, sein Segment, das die Organe der Brust, der Halsregion, des Kopfes sowie der oberen Gliedmaßen mit Blut versorgt.
  2. Bauch - Ein Abschnitt des Gefäßes, der das Gewebe der Bauchhöhle mit Nahrung versorgt, leidet darunter.

Als nächstes wird die Aorta geteilt. Die Hauptblutlinie zerfällt in zwei Iliakalarterien. Sie liefern Blut an die Gewebe des Unterkörpers: Beine und Becken.

Eine Schädigung der Blutlinie tritt aufgrund der Ansammlung von Fettstoffen an den Wänden des Gefäßes auf. Seine Elastizität und Festigkeit nimmt ab, der Abstand nimmt ab. Dies führt zu einem Mangel an Nahrung in dem Organ, das über die betroffene Autobahn mit Blut versorgt wird. Es verkümmert allmählich und stirbt ab.

Physiologische Ursachen der Aorten-Atherosklerose sind mit einer Funktionsstörung des Protein- und Fettstoffwechsels verbunden. Es entsteht ein Ungleichgewicht von Phospholipiden, Cholesterin und Protein. In diesem Fall werden Beta-Lipoproteine ​​abgelagert. Eine Vielzahl von Gründen kann solche Änderungen hervorrufen:

  • ungesunde Ernährung - übermäßiger Verzehr von fetthaltigen Eiweißnahrungsmitteln führt zur Bildung von Cholesterinplaques und anschließend zu Arteriosklerose;
  • Alters - atherosklerotische Kardiosklerose und andere Formen der Krankheit werden in der Regel bei Menschen über 40–45 Jahren diagnostiziert;
  • erbliche Veranlagung - Wenn einer der nahen Verwandten in der Familie an Gefäßerkrankungen leidet, fällt das Kind automatisch in die Risikogruppe.

Auch das Geschlecht spielt eine Rolle. Dies ist Risiko 4 - es wurde festgestellt, dass Männer viel häufiger an Arteriosklerose leiden als Frauen, häufig aufgrund von Tabakrauchen, Alkoholmissbrauch und fetthaltigen Lebensmitteln.

Die Symptome der Pathologie unterscheiden sich signifikant, je nachdem, welche Aorta betroffen ist - Brust oder Bauch - und je nach Stadium der Atherosklerose.

Der Grad der Krankheit

Ärzte unterscheiden drei Arten von Pathologie.

  1. Erste Stufe. Auf der Aorta erscheint ein Lipid- oder Fettfleck. Darauf beginnt sich die Durchblutung zu verlangsamen, Fette lagern sich in geringen Mengen ab, es treten Mikroläsionen der Innenwände der Aorta auf. In diesem Stadium leiden die Zweige der Gefäße am meisten - sie werden locker und ödematös. Ferner nehmen die natürlichen Schutzfunktionen des Gewebes ab, und es wird immer mehr Fett an den Wänden abgelagert. Atherosklerotische Kardiosklerose kann in diesem Stadium einige Monate bis mehrere Jahre dauern, sogar Säuglinge leiden darunter.
  2. In der zweiten Phase der Pathologie dehnt sich das Bindegewebe in der Nähe der Gefäßwände aus. Es bilden sich Plaques, die aus Lipiden und Bindegewebsfasern bestehen. Die Gefäßwand wird dünn, verliert ihre Elastizität und beginnt sich mit Geschwüren zu bedecken. Die Hauptgefahr besteht darin, dass sich diese Ablagerungen lösen und sich zusammen mit dem Blutkreislauf durch die Gefäße bewegen, Blutgerinnsel bilden und dadurch eine Verstopfung der Leitung hervorrufen können. Wenn Sie jedoch mit einer angemessenen Behandlung beginnen, können Sie die Krankheit schnell loswerden..
  3. In diesem Stadium härtet die Plaque aus und es bilden sich Kalziumsalze. Die Aorta selbst ist stetig deformiert, das Gefäßlumen verengt sich. Die Blutversorgung des an die betroffene Arterie angrenzenden Organs verschlechtert sich allmählich. Wenn ein Verschluss des Lumens auftritt, ein Infarkt der Aorta selbst oder des Organs, das sie ernährt, kann es zu Gewebenekrotisierung und Gangrän kommen.

Am häufigsten wird atherosklerotische Kardiosklerose oder Atherosklerose der Bauchaorta diagnostiziert. Betroffen sind die Knoten, die das Gewebe des Gehirns, der unteren Extremitäten und der Nieren mit Blut versorgen. Auch Koronararterien sind häufig betroffen.

Experten unterscheiden zwei Stadien in der Entwicklung der Pathologie. In der ersten Phase - präklinisch - gehen Patienten normalerweise nicht zum Arzt, da keine Krankheitssymptome vorliegen. Wenn Sie jedoch Patienten untersuchen, wird ein übermäßiger Gehalt an Cholesterin und Beta-Lipoprotein festgestellt.

Die klinische Periode tritt ein, wenn sich das Gefäßlumen um mehr als 50% verengt. Dieses Stadium geht mit dem Risiko einer Ischämie oder eines Myokardinfarkts einher. Die Gewebenekrotisierung beginnt in dem Bereich, der an den betroffenen Bereich der Aorta grenzt.

Wie wird es diagnostiziert?

Die Symptome und die Behandlung der Aorten-Atherosklerose stehen in direktem Zusammenhang. Daher ist eine qualitativ hochwertige Diagnose der Pathologie erforderlich, um den Grad der Schädigung genau zu bestimmen und geeignete Therapiemethoden auszuwählen. Die folgenden Symptome sind alarmierend:

  • Druckgefühl, Brennen, Ausbreitung von Schmerzen im Bereich hinter dem Brustbein, Impulse können an Kopf, Hals und Arme abgegeben werden - dies weist darauf hin, dass die Brustaorta betroffen ist;
  • Bauchschmerzen;
  • schneller Herzschlag durch Verengung des Gefäßlumens;
  • ein Anstieg des oberen Blutdrucks, bei dem der untere unverändert bleibt, wenn sich eine atherosklerotische Kardiosklerose entwickelt;
  • Verdauungsstörungen;
  • Verstopfung;
  • Taubheit und Schwellung der Beine;
  • schmerzende Bauchschmerzen, die mit der Nahrungsaufnahme einhergehen und zwei Stunden lang nicht nachlassen;
  • Gewichtsverlust.

Außerdem geht die Pathologie häufig mit Nierenversagen und der Manifestation einer arteriellen Hypertonie einher. Wenn die Bauchaorta betroffen ist, besteht ein hohes Risiko für die Entwicklung einer viszeralen Astthrombose. Gleichzeitig werden die Darmschleifen eingeklemmt, ihre Nekrose beginnt. Dies führt zu einer Entzündung der Organe im Bauchraum, was zu einer Bauchfellentzündung führt. Der Patient leidet unter sehr starken Bauchschmerzen, die mit Medikamenten nicht gelindert werden können. Wenn eine Person nicht dringend medizinisch versorgt wird, kann sie in wenigen Stunden sterben.

Für eine genaue Diagnose und Bestimmung der Form und des Ausmaßes der Erkrankung reicht eine Untersuchung und Befragung des behandelnden Arztes nicht aus. In der Regel werden Überweisungen für allgemeine und detaillierte Blutuntersuchungen, Ultraschalluntersuchungen der inneren Organe oder Computertomographie gegeben.

Wie behandelt man

Atherosklerotische Kardiosklerose wird wie jede Krankheit im Frühstadium am erfolgreichsten geheilt. Dies ist die Zeit, in der Fettablagerungen gut aufgelöst und vom Körper ausgeschieden werden. Die wichtigsten Punkte für eine erfolgreiche Behandlung von Atherosklerose sind:

  • Diät-Therapie zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut und seiner Ablagerung an den Wänden der Blutgefäße;
  • Beseitigung von schädlichem Cholesterin und seinen Zerfallsprodukten aus dem Körper;
  • Beseitigung von Entzündungen und Infektionen, wenn sie sich entwickelt haben.

Die Ernährung des Patienten muss unbedingt angepasst werden. In der Ernährung des Patienten sollten auf keinen Fall solche Produkte vorhanden sein, die Cholesterin enthalten. Um Stoffwechselprozesse zu normalisieren und die Ausscheidung von Cholesterin aus dem Körper zu stimulieren, werden Medikamente aus verschiedenen Gruppen verwendet.

  1. Fibrate. Solche Medikamente helfen, die Fettbiosynthese zu reduzieren. Sie beeinträchtigen jedoch stark die Leberfunktion und tragen zum Risiko von Gallensteinen bei längerem Gebrauch bei. Dies ist Gevilan, Atromid, Miskleron.
  2. Nikotinsäure und Arzneimittel, die diesen Wirkstoff enthalten. Solche Medikamente helfen, den Triglycerid- und Cholesterinspiegel im Blut des Patienten zu senken. Bei schweren Leberfunktionsstörungen und akutem Leberversagen werden sie nicht verschrieben.
  3. Statine. Zokor, Mevacor, Pravachol - all diese Medikamente tragen dazu bei, die Cholesterinsynthese im Körper schnell zu reduzieren. Da die aktive Produktion dieser Substanz nachts erfolgt, ist es besser, Medikamente vor dem Schlafengehen einzunehmen. Sie müssen aber auch ständig die Funktion der Leber überwachen..
  4. Gallensäure-Sequestriermittel. Diese Medikamente helfen, Cholesterin und Fette im Blut des Patienten zu senken. Häufige Nebenwirkungen sind Blähungen und Verstopfung..

Der Kampf gegen Aortitis erfordert konsequente und langfristige Maßnahmen. Viel hängt von der Bereitschaft des Patienten ab, alle Empfehlungen des Arztes zu befolgen, die Ernährung nicht zu brechen, einen gesunden Lebensstil zu führen und Medikamente rechtzeitig einzunehmen. Dann kann die Krankheit in wenigen Monaten erfolgreich geheilt werden. Wenn der Patient die alarmierenden Symptome ignoriert und sein Leben in Gefahr ist, sind definitiv radikalere Maßnahmen erforderlich..

Operativer Eingriff

Eine große Gefahr für das Leben des Patienten besteht, wenn die Aorta mit einer abgelösten Plaque oder einem Thrombus verstopft (verschlossen) ist, unabhängig davon, welcher Teil davon betroffen ist - Brust oder Bauch. In diesem Fall wird eine offene Operation durchgeführt - Endarteriektomie. Zusätzlich werden endovaskuläre Verfahren verschrieben:

  • Erweiterung der Arterien mit Ballonkathetern;
  • Installation von Stents.

Die Operation findet immer in einem Krankenhaus statt, nach dem der Patient eine Erholungsphase benötigt. Die Dauer der Rehabilitation hängt davon ab, wie weit die Krankheit fortgeschritten ist, wie alt der Patient ist und in welchem ​​Allgemeinzustand er sich befindet. Wenn Atherosklerose der Aorta zur Entwicklung einer Peritonitis geführt hat, ist eine zusätzliche Operation erforderlich, um die Durchgängigkeit des Darms und die komplexe Behandlung von Entzündungen der Bauchorgane wiederherzustellen.

In jedem Fall ist selbst eine Operation kein Allheilmittel und garantiert keinen hundertprozentigen Schutz gegen das Wiederauftreten der Krankheit. Daher sollte der Patient eine Diät einhalten und seinen Lebensstil regelmäßig überwachen.

Die Pulstherapie wird heute auch zur nicht-chirurgischen Behandlung von Aorten-Atherosklerose eingesetzt. Was ist es? Mit Hilfe eines speziellen Geräts wird eine Wirkung auf die Zentren des Gehirns des Patienten ausgeübt, die für die Regulierung der Arbeit der Blutgefäße und des Herzens verantwortlich sind. Dadurch werden Stoffwechselprozesse aktiviert und normalisiert, das Problem wird auf natürliche Weise ohne chirurgischen Eingriff beseitigt. Etwa 70% der Patienten bemerken nach der ersten Sitzung eine Verbesserung ihres Wohlbefindens. Vergessen Sie jedoch nicht, dass die Heilung einer Krankheit die Beseitigung ihrer Ursache und nicht nur der Symptome bedeutet..

Es wird nicht empfohlen, sich bei der Behandlung von Aorten-Atherosklerose nur auf traditionelle Medizin und hausgemachte Rezepte von Freunden zu verlassen. Vielleicht hilft die vorgeschlagene Mischung für einige Zeit, beängstigende Symptome zu lindern, aber es wird nicht möglich sein, diese Pathologie zu heilen. Es ist viel klüger, die Diät nicht zu brechen, sich an die Notwendigkeit mäßiger körperlicher Aktivität zu erinnern, Stress, Nervenschocks und Überlastung zu vermeiden.

Atherosklerotische Kardiosklerose kann zu den schlimmsten Folgen führen. Wenn Sie jedoch das erste Alarmzeichen nicht ignorieren und die Aorten-Atherosklerose unverzüglich behandeln, können Sie dieses Problem für immer beseitigen. Richtige Ernährung, Ablehnung schlechter Gewohnheiten, regelmäßige Untersuchungen durch einen Arzt und Einhaltung aller seiner Empfehlungen - das ist alles, was für ein langes und gesundes Leben ohne Medikamente und Operationen erforderlich ist..

Atherosklerose der Aorta der Koronararterien ist eine gefährliche Krankheit. Das Hauptproblem im Zusammenhang mit Atherosklerose der Koronararterien ist auf die Unfähigkeit zurückzuführen, eine Pathologie in den frühen Entwicklungsstadien zu diagnostizieren..

Atherosklerose der Bauchaorta tritt unter dem Einfluss nicht eines, sondern mehrerer Faktoren auf. Patienten sollten besonders auf ihre Gesundheit achten..

Herzerkrankungen - Arteriosklerose - sind ein gefährliches, aber behandelbares Problem. Die Behandlung muss umfassend sein, dann ist sie wirksam.

Atherosklerose der Aorta der Koronararterien ist eine gefährliche Krankheit. Das Hauptproblem im Zusammenhang mit Atherosklerose der Koronararterien beruht auf der Unfähigkeit, eine Pathologie in den frühen Entwicklungsstadien zu diagnostizieren..

Was ist Atherosklerose der Herzgefäße?

Im 21. Jahrhundert ist Atherosklerose zu einer der gefährlichsten und am weitesten verbreiteten Krankheiten geworden. Die Krankheit kann sich über viele Jahre asymptomatisch entwickeln oder leichte Symptome aufweisen und sich bereits in späteren Stadien manifestieren, wenn die Behandlung dringend sein muss, um Leben zu retten. Die Form der Atherosklerose, die die Gefäße des Herzens betrifft, ist auch gefährlich, da sie zu einer raschen Entwicklung von Herzinfarkt und Schlaganfall führt. Eine günstige Prognose kann nur mit einem rechtzeitigen Zugang zu einem Arzt und einer genauen Einhaltung des Behandlungsverlaufs erreicht werden.

Ätiologie der Atherosklerose

Arteriosklerose und Atherosklerose des Herzens sind Synonyme für dieselbe Krankheit. Atherosklerose ist medizinisch gesehen eine Form der Arteriosklerose, eine Krankheit, die durch eine Verdickung der Gefäßwand gekennzeichnet ist. Bei Atherosklerose wird die Arterienwand durch Plaque verdickt, der Fette, Cholesterin usw. enthält. Substanzen.

Atherosklerose der Herzgefäße kann nur behandelt werden, wenn Sie im Frühstadium einen Arzt aufsuchen und den Behandlungsverlauf verfolgen. In späteren Stadien und in fortgeschrittenen Situationen tritt ein plötzlicher Tod aufgrund von Komplikationen und Herzstillstand auf.

Die Gründe für die Entwicklung der Krankheit

Die Hauptursachen für Arteriosklerose des Herzens sind:

  • erhöhter Cholesterinspiegel im Blut infolge falscher Ernährung;
  • Fettleibigkeit und Übergewicht;
  • Diabetes mellitus;
  • chronische Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Missbrauch von Alkohol, Nikotin;
  • der Gebrauch von Drogen;
  • Vererbung.

Es gibt auch eine Reihe von negativen Faktoren, die zum raschen Fortschreiten von Herzerkrankungen beitragen. Das:

  • körperliche Inaktivität oder Bewegungsmangel;
  • häufiger Bluthochdruck;
  • Verletzung der Reaktion auf Glukose;
  • Verletzung des Fettstoffwechsels;
  • Pathologien und Störungen der Aorta;
  • Gicht;
  • Herzpathologie;
  • ungünstiges psychologisches Klima bei der Arbeit und zu Hause.

Häufiger Stress, erhöhter physischer oder emotionaler Stress, schlechte Umweltbedingungen, Trauma und sogar die ständige Einnahme von Hormonen können die Entwicklung von Atherosklerose provozieren. Wenn mehrere Faktoren gleichzeitig vorhanden sind, steigt das Risiko des Ausbruchs der Krankheit um ein Vielfaches..

Symptome und Anzeichen

Die Symptome einer Atherosklerose der Herzgefäße können sich einzeln oder mehrmals gleichzeitig mit zunehmender oder abnehmender Kraft in Ruhe oder nach dem Training manifestieren. Normalerweise sind sie im Anfangsstadium weniger auffällig und verschwinden von selbst. Mit fortschreitender Krankheit nimmt die Intensität und Aggressivität der Symptome zu..

Anzeichen einer atherosklerotischen Schädigung der Herzkranzgefäße sind:

  • Brustschmerzen;
  • Kurzatmigkeit und häufige Kopfschmerzen;
  • verminderte Leistung und schnelle Ermüdung;
  • allgemeine Schwäche, Unwohlsein;
  • Gedächtnisschwäche;
  • Bluthochdruck;
  • Schwellung und häufiges Taubheitsgefühl der unteren Extremitäten;
  • Rückenschmerzen.

Atherosklerotische Läsion der Aorta manifestiert sich:

  • Schmerz im Bereich des Herzens, der einen drückenden oder brennenden Charakter hat;
  • Rücken- und Armschmerzen;
  • schwere Taubheit der unteren Extremitäten;
  • kritisch hohe Blutdruckindikatoren;
  • Störung des Sprachapparats, Stimmveränderung;
  • Probleme beim Schlucken von Lebensmitteln;
  • die rasche Entwicklung einer koronaren Herzkrankheit;
  • häufige Ohnmacht;
  • schneller Gewichtsverlust;
  • Verlust des Muskeltonus.

Trotz der spezifischen Natur der Symptome setzen viele das Unwohlsein mit chronischer Müdigkeit oder Stress gleich. Wenn eines oder mehrere Symptome regelmäßig auftreten, ist dies ein Grund, einen Arzt aufzusuchen und sich einer vollständigen Untersuchung zu unterziehen..

Entwicklungsstadien

Es gibt mehrere Stadien in der Entwicklung von Atherosklerose. Im Anfangsstadium (Lipoidosestadium) werden Lipidflecken gebildet und es tritt eine endotheliale Dysfunktion auf. Dies erklärt sich aus einem Anstieg der atherogenen Fraktionen von Lipoproteinen sehr niedriger und niedriger Dichte (mit Diabetes mellitus), einem starken Blutfluss (mit arterieller Hypertonie) und chemischen Faktoren, chronischen Entzündungen in den Gefäßwänden und Hyperhomocysteinämie.

Im zweiten Stadium oder im Stadium der Bildung von faserigen Plaques erfahren die Schaumzellen eine Apoptose, die das Eindringen von Lipiden in den extrazellulären Raum provoziert. Lipide beginnen die Intima zu durchdringen und bilden einen Lipidkern, der allmählich mit Bindegewebe überwachsen wird. Auch an den Läsionsstellen gibt es eine erhöhte Gefäßpermeabilität und eine Tendenz zum Aufbrechen der Gefäßwände..

Die dritte Stufe ist die Bildung einer komplizierten Plakette. In diesem Stadium nimmt die Größe des Lipidkerns stark zu und es kommt zu Blutungen in der Plaque, die Faserkapsel wird dünner und die Bindegewebsmembran wird zerstört. Der Prozess geht mit einem Wandbruch und der Bildung von atheromatösen Geschwüren einher.

Das Endstadium ist die Atherokalzinose. In diesem Stadium wird eine Ablagerung in atheromatösen Massen auf faserigem Gewebe und der Zwischensubstanz von Calciumsalzen beobachtet. Das Fortschreiten des Entzündungsprozesses verdünnt die Fasermembran der Plaque und erhöht den inneren und äußeren Druck. Im Stadium der Atherokalzinose wird der Großteil der Komplikationen festgestellt, weil Es kommt zu einer Destabilisierung der atherosklerotischen Plaque. Der Verlust der Membranintegrität erhöht das Okklusionsrisiko

WHO-Klassifikation

Ärzte unterteilen die Krankheit nach Lokalisation und Art des Auftretens, nach Phasen des Kurses und nach Stadien des Kurses.

Je nach Form wird zwischen hämodynamischer Atherosklerose unterschieden, die bei Angiospasmen, Bluthochdruck und anderen vasomotorischen Störungen, gemischt und metabolisch, vor dem Hintergrund von Störungen des Fettstoffwechsels, endokrinen Erkrankungen und anderen Verdauungsstörungen auftritt.

Durch die Lokalisierung wird die Krankheit unterteilt in:

  • Atherosklerose der Koronararterien;
  • Atherosklerose der Aorta;
  • Atherosklerose peripherer Arterien usw..

Je nach Stadium des Krankheitsverlaufs wird Atherosklerose unterteilt in:

  • anfänglich, einschließlich vasomotorischer und Laborstörungen;
  • klinisch, einschließlich des Stadiums der Ischämie, thrombonekrotisch und fibrös.

Die Klassifizierung nach den Phasen des Krankheitsverlaufs umfasst das Stadium des Fortschreitens, der Stabilisierung und der Regression.

Diagnose

Methoden zur Diagnose von Atherosklerose der Aorta des Herzens und anderer Gefäße umfassen:

  • Anamnese;
  • Laborforschung;
  • nicht-invasive Forschung;
  • invasive Forschung.

Eine wichtige Rolle bei der Diagnose spielt das Studium der Familiengeschichte sowie die Identifizierung der Hauptrisikofaktoren: Rauchen, Alkoholkonsum, tägliche körperliche Aktivität, Ernährung usw..

Labormethoden

Die erste ist eine Analyse zur Bestimmung des Gesamtcholesterinspiegels im Blut. Für gesunde Menschen ist es normal:

  • Gesamtcholesterin: weniger als 5,0 mmol / l;
  • Lipoprotein niedriger Dichte: weniger als 3,0 mmol / l.

Dann werden Tests vorgeschrieben, um Folgendes festzustellen:

  • Lipoproteinspiegel hoher Dichte;
  • Triglyceridspiegel;
  • atherogener Index.

Bei der Diagnose von Nicht-Lipid-Risikofaktoren werden Tests zur Bestimmung des Spiegels vorgeschrieben:

  • Glucose;
  • glykosyliertes Hämoglobin;
  • C-reaktives Protein im Blut;
  • Homocystein;
  • Fibrinogen;
  • Apoliprotein A1 und B..

Zusätzlich werden Blutdruck und Körpervolumen gemessen, um Fettleibigkeit oder die Menge an Übergewicht zu bestimmen.

Nicht-invasive Diagnostik

Nicht-invasive Diagnosemethoden umfassen:

  • Elektrokardiographie;
  • Elektrokardiographie mit Stresstest;
  • Echokardiographie;
  • MRT und CT;
  • zweidimensionale Echokardiographie;
  • Ultraschall-Dopplerographie der Herzgefäße;
  • Impedanzplethysmographie;
  • Radionuklid-Angiographie.

Diese Methoden ermöglichen es, den Zustand der Arterien und des Blutflusses, das Vorhandensein einer selbst tiefen Venenthrombose, die Blutflussrate, die Größe der atherosklerotischen Plaques und den Zustand des Herzmuskels auch nach einem kürzlichen Herzinfarkt zu bestimmen..

Invasive Methoden

Die invasive Diagnostik der Atherosklerose der Aorta und anderer Herzgefäße umfasst:

  • intravaskuläre Sonographie;
  • Angiographie;
  • intravaskuläre Magnetresonanztomographie;
  • Angioskopie;
  • Plaque-Thermografie;
  • optische Kohärenztomographie;
  • Elastographie.

Mit Hilfe invasiver diagnostischer Methoden ist es möglich, die Struktur der Wände der Koronararterien zu beurteilen, die Arten von atherosklerotischen Plaques zu visualisieren, die Stellen der Stenose zu identifizieren und die Art der Läsionen der Gefäßwände zu klären. Darüber hinaus können Sie Daten zu morphologischen Veränderungen in Geweben erhalten, instabile Plaques und Plaques mit einem erhöhten Gehalt an Lipoproteinen identifizieren.

Behandlung der Krankheit

Die Methoden zur Behandlung der Arteriosklerose des Herzens hängen vom Stadium der Erkrankung, dem Alter des Patienten und dem Vorliegen chronischer Erkrankungen Dritter ab. Die Ziele der Therapie bei Arteriosklerose des Herzens umfassen:

  • Korrektur von Lipidprofilindikatoren und anderen Risikofaktoren;
  • Korrektur durch Operation von hämodynamischen Störungen;
  • Behandlung einer komplizierten Form der Krankheit.

Bei Atherosklerose ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich, wenn sich der Zustand des Patienten aufgrund einer Begleiterkrankung (Bluthochdruck, Diabetes mellitus usw.) verschlechtert oder wenn sich Notfallkomplikationen entwickeln (Myokardinfarkt, Präparation eines Aortenaneurysmas usw.)..

Drogen Therapie

Die medizinische Methode zur Behandlung von Arteriosklerose des Herzens setzt folgende Ziele:

  • Korrektur modifizierbarer Risikofaktoren für die Entwicklung der Krankheit;
  • Korrektur der Dyslipidämie;
  • Kontrolle der Hypertonie;
  • Kontrolle der Hyperglykämie;
  • Kontrolle möglicher neuer Risikofaktoren;
  • Prävention von Atherothrombose.

Ärzte verschreiben Medikamente in mehreren Gruppen. Das erste davon sind Statine (Mevacor, Artorvastatin, Pravastatin, Rosuvastatin). Die zweite Gruppe ist eine neue Klasse von Arzneimitteln zur Senkung des Gesamtcholesterins und der Lipoproteine ​​niedriger Dichte. Intestinale Cholesterinabsorptionshemmer werden üblicherweise zusätzlich zu Statinen verabreicht. Die dritte Gruppe von Arzneimitteln sind Gallensäure-Sequestriermittel oder Ionenaustauscherharze. Sie werden seit mehreren Jahrzehnten als lipidsenkende Medikamente eingesetzt und haben sich als zuverlässig erwiesen. Fibrinsäurederivate oder Fibrate sind eine weitere Gruppe von Arzneimitteln. Es umfasst Fenofibrat, Clofibrat, Bezafibrat usw. Die Verwendung von Fibraten bei der Behandlung von Atherosklerose verringert die Mortalität aufgrund von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Atherosklerose spielen Arzneimittel der Nikotinsäuregruppe. Sie gehören zu B-Vitaminen und wirken in hohen Dosen lipidsenkend. Nikotinsäure ist das einzige Mittel, um die Konzentration von Lipoprotein-A im Blut zu verringern. Eine Gruppe von Medikamenten, die Omega-3 enthalten, wird zur Behandlung von Hypertriglyceridämie eingesetzt. Außerdem werden den Patienten Lipasehemmer des Magen-Darm-Trakts verschrieben. Orlistat hilft, die Aufnahme von Fetten und Kalorien zu stoppen.

Chirurgische Methoden

Zur Stenose und zum Verschluss der Arterie werden chirurgische Methoden wie Stenting und Koronarangioplastie sowie Bypass-Transplantation der Koronararterien verwendet. Bei angiosurgischen Methoden werden üblicherweise Gefäßprothesen und Endarteriektomien eingesetzt..

Ein chirurgischer Eingriff ist erforderlich, wenn sich die Krankheit in einem vernachlässigten Zustand befindet und nicht mehr medikamentös behandelt werden kann und das Leben von Menschen bedroht. Die Entscheidung zur Durchführung der Operation trifft ein Kardiologe nach Diagnose und zusätzlicher Untersuchung durch einen Herzchirurgen.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Traditionelle Medikamente werden zusätzlich zur traditionellen Therapie in den frühen Stadien der Krankheit verschrieben. Bei Arteriosklerose sind die Herzgefäße wirksam:

  • Tinktur aus Wegerichblättern in kochendem Wasser;
  • Knoblauch-Tinktur mit Wodka;
  • Hagebutten-Tinktur auf Wodka;
  • Abkochung von Oregano, Brombeerblättern, Elecampane und Hirtengeldbörse;
  • Aufguss von Blättern und Stängeln von Walderdbeeren, Brennnesseln, Zitronenmelisse und Löwenzahn;
  • Abkochung von Klee, Eberesche und Ringelblume.

Sie können medizinische Tinkturen und Abkochungen nur nach Rücksprache mit einem Arzt einnehmen. Pflanzliche Bestandteile können die Wirkung von Medikamenten verstärken oder schwächen sowie allergische Reaktionen hervorrufen.

Komplikationen und Folgen

Bei einem rechtzeitigen Arztbesuch in den frühen Stadien der Krankheit ist die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen minimal. Die Krankheit ist medikamentös behandelbar und hat keine tödliche Prognose. Wenn die Krankheit (insbesondere die Form der Atherosklerose der Herzkranzgefäße) in das chronische Stadium übergegangen ist, steigt das Risiko, einen Herzinfarkt oder eine ischämische Erkrankung, ein Aortenaneurysma oder einen Schlaganfall zu entwickeln.

Diät gegen Arteriosklerose

Die Behandlung und Vorbeugung von Arteriosklerose beinhaltet eine konstante Ernährung, die die Aufnahme von tierischen Fetten einschränkt. Es ist wichtig, nicht nur die tägliche Kalorienmenge zu berechnen, sondern auch das Menü so zusammenzustellen, dass:

  • die Menge an Proteinen überschritt 15% nicht;
  • die Fettmenge überschritt 30% nicht;
  • Die Menge an Kohlenhydraten überschritt 55% nicht.

Bei der Zusammenstellung eines Menüs muss fetthaltiges Fleisch durch Fisch, Geflügel oder Hülsenfrüchte ersetzt werden. Milch und Milchprodukte sind nur fettarm erlaubt. Achten Sie darauf, Lebensmittel mit mehrfach ungesättigten und einfach ungesättigten Fettsäuren (Meeresfrüchte, Pflanzenöle) in die Ernährung aufzunehmen. Patienten mit Arteriosklerose wird empfohlen, zweimal pro Woche Gerichte von fettigem Seefisch (Thunfisch, Lachs) einzuschließen.

Es ist notwendig, starke und kohlensäurehaltige Getränke, Konserven, Fast Food, Mehl und Würstchen von der Ernährung auszuschließen. In der Ernährung sollte frischem Gemüse (außer Kartoffeln) und Obst, Hülsenfrüchten, Getreide (außer Reis) sowie Nüssen und Brot aus Hartweizen ein wichtiger Platz eingeräumt werden.

Krankheitsvorbeugung

Vorbeugende Maßnahmen müssen nach einer Krankheit während des gesamten Lebens sowie für diejenigen, die Fälle von Atherosklerose in ihrer Familie haben, aufrechterhalten werden.

Es ist notwendig, sich an einen gesunden Lebensstil zu halten, einschließlich:

  • konstante Gewichtskontrolle;
  • richtige Ernährung;
  • erhöhte körperliche Aktivität;
  • Einhaltung des Ruhe- und Arbeitsregimes;
  • Ablehnung von schlechten Gewohnheiten;
  • reduzierter Stress.

Um das Risiko einer Erkrankung zu verringern, sind lange Spaziergänge an der frischen Luft, ein positives emotionales Klima bei der Arbeit und zu Hause sowie ein längerer Schlaf erforderlich. Es wird auch empfohlen, regelmäßig auf frühe Symptome zu untersuchen und den Cholesterinspiegel im Blut und die Lipoproteinspiegel niedriger Dichte zu kontrollieren..

Atherosklerose der Herzgefäße ist eine gefährliche Krankheit, deren falsche oder vorzeitige Behandlung zum Tod durch Herzstillstand oder Aortenruptur führen kann. Symptome und Behandlung hängen vom Krankheitsstadium, dem Alter des Patienten und dem Vorliegen chronischer Krankheiten (Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Nierenversagen usw.) ab. Bei einem günstigen Krankheitsverlauf ist eine medikamentöse Therapie in Kombination mit einer Diät und praktikabler körperlicher Aktivität wirksam. In schwierigen Fällen und bei ausgedehnten Läsionen, wenn eine Lebensgefahr besteht, greifen sie auf chirurgische Eingriffe zurück.

Aorten-Atherosklerose: Ursachen, Symptome, wie zu behandeln

Die Aorta ist das größte arterielle Gefäß im Körper. Es transportiert Blut aus dem linken Ventrikel des Herzens und verteilt es auf die Hauptblutgefäße, die den gesamten Körper versorgen. Aorten-Atherosklerose ist eine häufige Erkrankung und eine der Hauptursachen für Organaneurysma, eine Erkrankung, die das Leben des Patienten bedroht.

Risikofaktoren

Atherosklerose ist eine chronische Erkrankung, bei der atherosklerotische Plaques an den Gefäßwänden auftreten. Solche Ablagerungen bestehen aus Cholesterin, Lipoproteinresten, Blutzellen, Bindegewebe. Eine reife Formation sprießt sogar mit ihren eigenen Gefäßen. Atherosklerotische Plaques in kleinen Gefäßen können ihr Lumen blockieren und in so großen Arterien wie der Aorta - die Arterie selbst verformen - den Blutfluss zu den ausgehenden Gefäßen blockieren.

Aorten-Atherosklerose entwickelt sich sehr langsam - mehrere Jahrzehnte. Während dieser Zeit beeinflussen viele schädliche Faktoren die Wände der Arterie. Daher ist es unmöglich, eine eindeutige Ursache für die Krankheit zu nennen. Es gibt eine Liste von Risikofaktoren, die zur Entwicklung von Atherosklerose führen können:

  • altersbedingte Alterung der Arterien. Bei älteren Menschen werden die Wände der Blutgefäße zerbrechlicher und verletzungsanfällig. Das kritische Alter für Männer liegt nach 50 Jahren, für Frauen - nach den Wechseljahren;
  • Hoher Drück;
  • hoher Cholesterinspiegel, LDL;
  • Rauchen;
  • Übergewicht;
  • genetische Veranlagung;
  • chronischer Stress;
  • Inaktivität;
  • chronisch entzündliche Erkrankungen.

Gemäß der internationalen Klassifikation der Krankheiten der 10. Revision (mkb-10) wurde der Aorten-Atherosklerose der Code І70 zugewiesen.

Lokalisation von Läsionen

Insgesamt gibt es 4 Abschnitte der Aorta:

  • Der aufsteigende Teil der Aorta, der der Aortenklappe folgt, von ihr die Koronararterien, die das Herz versorgen.
  • Der Aortenbogen ist ein kurzer Abschnitt des Gefäßes, der die aufsteigenden und absteigenden Teile verbindet. Trotz seiner geringen Länge ist es sehr wichtig. Die linke Arteria subclavia, die linke Halsschlagader und der brachiozephale Stamm weichen vom Aortenbogen ab. Diese Arterien versorgen das Gehirn, den Hals und den Schulterbereich..
  • Der absteigende Teil ist in die Brust- und Bauchaorta unterteilt. Es verläuft vor der Wirbelsäule über die gesamte Länge der Brust, Bauchhöhle. Die Gefäße, die die Organe des kleinen Beckens, des Bauchteils und der Brust versorgen, zweigen davon ab.

Aorten-Atherosklerose kann jede der aufgeführten Abteilungen betreffen. Die Symptome der Krankheit hängen von der Lokalisation der atherosklerotischen Plaque ab..

Anzeichen einer Aorten-Atherosklerose

Die Krankheit kann sich 30-40 Jahre lang ohne ein einziges Symptom entwickeln. Oft werden nach dem Tod atherosklerotische Plaques an der Aorta gefunden, obwohl die Person zu Lebzeiten keine Krankheitssymptome hatte. Die Anzeichen einer Aorten-Atherosklerose sind unglaublich vielfältig und werden durch die Lokalisierung von Ablagerungen sowie das Vorhandensein von Komplikationen bestimmt.

Aufsteigender Teil

Der aufsteigende Teil kann von Cholesterinplaques betroffen sein, macht sich aber lange nicht bemerkbar. Auch die Entwicklung eines Aneurysmas geht nicht mit spezifischen Symptomen einher. Sehr oft wird während der geplanten Fluorographie, Ultraschall des Herzens, ein Aneurysma festgestellt. Mit der Entwicklung von Komplikationen umfassen die Symptome der Atherosklerose der Aorta dieser Abteilung:

  • große Schwäche;
  • Blässe;
  • wilder Schmerz im Brustbereich;
  • oft - Bewusstlosigkeit.

Bei solchen Symptomen müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen. Möglicherweise hat die Aortendissektion begonnen und erfordert eine dringende Operation.

Wenn die Cholesterinplaque den Mund der Koronararterien blockiert, sind die Empfindungen ähnlich wie bei Ischämie des Herzmuskels, Herzinsuffizienz:

  • plötzlicher Schmerz in der mittleren linken Seite der Brust, seine Kompression. Dieses Phänomen nennt man Angina pectoris;
  • schnelle Ermüdbarkeit;
  • Dyspnoe;
  • deinen eigenen Herzschlag fühlen;
  • Schwellung.

Aortenbogen

Gefäße, die den Hals-, Gehirn- und Schulterbereich versorgen, verlassen diesen Abschnitt der Arterie. Wenn eine atherosklerotische Plaque das Lumen einer dieser Arterien blockiert oder signifikant verengt, erhält das Gehirn weniger Sauerstoff, was sehr empfindlich auf die Qualität der Blutversorgung reagiert. Deshalb reagiert er zuerst auf einen Mangel an Nahrung..

Im Anfangsstadium äußert sich die Atherosklerose des Aortenbogens in folgenden Symptomen:

  • Fieber;
  • die Schwäche;
  • schlechter Appetit;
  • Nachtschweiß;
  • Gelenk-, Muskelschmerzen;
  • Brustschmerzen;
  • Schwellung der Mandeln.

Zu einem späteren Zeitpunkt haben die Patienten:

  • Schwindel;
  • Kopfschmerzen;
  • Ohnmacht;
  • Mikrostriche;
  • Krämpfe;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • kalte Hände, Füße;
  • Sehbehinderung.

Truhe

Atherosklerose in diesem Bereich beeinträchtigt die Durchblutung der Brusthöhlenorgane. Klinisch kann sich dies manifestieren:

  • Aorthalgie - brennender und / oder drückender Schmerz hinter dem Brustbein, der auf beide Arme, den Hals, den Rücken und den Oberbauch ausstrahlt. Der Schmerz nimmt mit körperlicher Anstrengung und Stress zu. Es unterscheidet sich von Angina pectoris durch Konstanz. Aorthalgie kann Stunden oder sogar Tage dauern und manchmal zunehmen, manchmal schwächen;
  • Schluckbeschwerden durch Kompression der Speiseröhre durch eine erweiterte Arterie;
  • Heiserkeit;
  • unterschiedliche Schülergrößen;
  • Kopfschmerzen;
  • Schwindel;
  • Krämpfe, die sich mit einer scharfen Kopfdrehung entwickeln;
  • Rückenschmerzen, Rippen, die an Interkostalneuralgie erinnern.

Bauch

Die Atherosklerose der Bauchaorta entwickelt sich am frühesten und häufigsten. Die Münder der Gefäße, die die Organe des kleinen Beckens, der Bauchhöhle und der Extremitäten versorgen, sind verengt. Die Symptome hängen von der Position der atherosklerotischen Plaques ab. Mögliche Anzeichen:

  • Schaufensterkrankheit;
  • Kälte, Taubheit, Blässe der Beine;
  • Beingeschwüre;
  • Verdauungsstörungen (Aufstoßen, Übelkeit, Blähungen).

Diagnosemethoden

Aorten-Atherosklerose wird normalerweise zufällig während der Untersuchung entdeckt. Schließlich ist die Krankheit lange Zeit nicht von Symptomen begleitet. Wenn der Arzt auf das Herz und die Blutgefäße hört, kann er pathologische Geräusche und Tonveränderungen erkennen. Der Puls an beiden Armen kann asymmetrisch sein.

Für eine detailliertere Diagnose wird der Patient zur instrumentellen Untersuchung geschickt:

  • Ultraschall des Herzens. Ermöglicht die Beurteilung der Größe der aufsteigenden Aorta sowie des Aortenbogens, der Wandstärke, des Vorhandenseins von Defekten und Aneurysmen.
  • Transösophageale Echokardiographie. Eine Variante des Ultraschalls des Herzens, der Aorta, bei der der Sensor vom Patienten verschluckt wird. Mit dieser Technik können Sie Bilder von sehr hoher Qualität erzielen. Schließlich ist das Gefäß nur durch eine dünne Wand der Speiseröhre vom Sensor getrennt. Wird zur Diagnose von Aorten-Atherosklerose verwendet, wenn eine detaillierte Bildgebung erforderlich ist.
  • Doppler-Sonographie. Eine spezielle Art der Ultraschalluntersuchung, die dem Arzt ein Verständnis der Blutflussgeschwindigkeit verschiedener Teile der Arterie vermittelt.
  • CT, MRT. Beide Untersuchungen ermöglichen es dem Arzt, sich ein Bild von den Gefäßen zu machen. Sie können mit oder ohne Kontrast durchgeführt werden. Die letztere Untersuchungsmethode beinhaltet die intravenöse Verabreichung einer speziellen medizinischen Farbe, die das Lumen des Gefäßes im Bild klarer macht. Da die untersuchte Arterie jedoch sehr groß ist, wird die Atherosklerose der Aorta ohne Kontrastmittel gut sichtbar gemacht.

Moderne Behandlungen

Die Behandlung von Atherosklerose umfasst drei Hauptmethoden:

  • Ändern Sie Ihren Lebensstil, überarbeiten Sie Ihre Ernährung;
  • Einnahme von Medikamenten;
  • operativer Eingriff.

Normalerweise ist der erste erforderlich, und die anderen beiden sind erforderlich..

Es gibt auch viele alternative Therapiemethoden, aber die meisten von ihnen werden von der offiziellen Medizin nicht anerkannt..

Änderungen des Lebensstils, Ernährung

Die Atherosklerose der Aorta im Anfangsstadium kann ohne Medikamente verlangsamt werden. Keine Behandlungsmethode kann atherosklerotische Plaques vollständig entfernen. Eine Verbesserung des Wohlbefindens bei vielen Patienten wird beobachtet, wenn:

  • aufhören zu rauchen. Aktives oder passives Rauchen wirkt sich schädlich auf die Gefäßwände aus. Die Ablehnung von Zigaretten und die Vermeidung von Rauchertreffen tragen dazu bei, das Risiko von Komplikationen bei Atherosklerose erheblich zu verringern.
  • tägliche körperliche Aktivität. Radfahren, Wandern, Gartenarbeit, Schwimmen, Yoga oder jede andere Sportart sollten ein Muss in Ihrem täglichen Leben sein. Nur 30 Minuten Bewegung pro Tag können den Cholesterinspiegel signifikant senken.
  • Normalisierung des Gewichts. Wenn Sie zusätzliche Pfunde loswerden, wird das Herz unnötig entlastet und der Cholesterinspiegel normalisiert. Der Komplex wirkt sich positiv auf die Gesundheit des Patienten aus.
  • Stress minimieren. Vermeiden Sie Stresssituationen und finden Sie Zeit zum Entspannen. Wenn Sie alleine nicht zurechtkommen, wenden Sie sich an einen Psychologen.

Eine Diät gegen Aorten-Atherosklerose bedeutet:

  • Vermeiden von Lebensmitteln, die Transfette enthalten. Sie erhöhen den Gehalt an schlechten Lipoproteinen, verringern den Gehalt an guten. Transfette sind Begleiter von frittierten Lebensmitteln und können sich in vielen zubereiteten Lebensmitteln verstecken. Das Etikett muss sorgfältig auf den Inhalt unerwünschter Komponenten untersucht werden.
  • Grundlage der Ernährung sind ballaststoffreiche Lebensmittel. Gemüse, Obst, Getreide und Hülsenfruchtkleie enthalten eine große Menge löslicher, unlöslicher Ballaststoffe. Beide Arten von Ballaststoffen verbessern den Zustand des Herzens, der Blutgefäße und lösliche senken auch den LDL-Spiegel.
  • Minimum an gesättigten Fettsäuren. Rotes Fleisch, insbesondere fetthaltige Sorten, fetthaltiger Hüttenkäse, Käse, Sahne, Eigelb - dies sind Produkte, die begrenzt werden müssen. Alle von ihnen erhöhen den Spiegel des schlechten Cholesterins;
  • Omega-3-Fettsäuren sind ein wesentlicher Bestandteil der Ernährung. Amerikanische Ärzte empfehlen, mindestens zweimal pro Woche fetten Fisch zu essen. Hering, Makrele, Lachs, Makrele, Thunfisch - enthalten eine unglaubliche Menge an ungesättigten Fettsäuren und sind auch eine wertvolle Proteinquelle. Vegetarier können Omega-3-Fettsäuren aus Leinsamen, Mandeln und Walnüssen gewinnen.
  • ausreichende Wasseraufnahme. 1,5-2 Liter Wasser / Tag helfen, den Cholesterinspiegel zu normalisieren. Wenn der Körper nicht genügend Wasser erhält, erhöht er die Sterolkonzentration und schützt seine Zellen vor Austrocknung..

Medikamente

Atherosklerose der Aorta des Herzens in späten Stadien erfordert den Einsatz von Medikamenten. Abhängig von den Symptomen und der allgemeinen Gesundheit des Patienten kann der Arzt Folgendes verschreiben:

  • Lipidsenkende Medikamente - eine Gruppe von Medikamenten, die den Cholesterin-, LDL-, HDL- und Cholesterinspiegel normalisieren. Statine werden am häufigsten in modernen Therapien verwendet, die die Cholesterinsynthese blockieren. Die Hauptvertreter der Gruppe sind Atorvastatin, Rosuvastatin, Simvastatin. Mit einem leichten Anstieg des Sterinspiegels können dem Patienten Fibrate, Zubereitungen aus ungesättigten Fettsäuren, Gallensäure-Sequestriermittel, Nikotinsäure verschrieben werden;
  • Blutdruckmedikamente erleichtern auch das Herz. Oft werden Bisoprolol, Amlodipin, Nitroglycerin und Enalapril zur Behandlung von Aorten-Atherosklerose verwendet.
  • Kortikosteroide - wirken entzündungshemmend. Wenn der Verlauf der Atherosklerose durch eine Entzündung verschlimmert wird, wird dem Patienten Prednisolon oder verwandte Medikamente verschrieben;
  • Antikoagulanzien - verringern das Risiko der Thrombusbildung durch Verringerung der Blutviskosität und verhindern die Verklumpung von Zellen. Die beliebtesten Medikamente sind Aspirin, Ticlopidin, Warfarin, Streptokinase.

Chirurgische Methoden

Die chirurgische Behandlung der Aorten-Atherosklerose ist bei Personen mit schwerwiegenden Beschwerden über das allgemeine Wohlbefinden und einem hohen Komplikationsrisiko angezeigt: Schlaganfall, Myokardinfarkt, Ruptur oder Dissektion der Aorta. Es gibt verschiedene Betriebstechniken:

  • Die Entfernung einer atherosklerotischen Plaque ist eine Operation, bei der der Chirurg die Ablagerung durch einen Einschnitt entfernt. Das Gefäß und die Wunde werden genäht. Die Komplexität der Manipulation erklärt sich aus der Lage der Aorta (entlang der Wirbelsäule) sowie ihrer Bedeutung für den Körper und dem potenziellen Volumen des Blutverlusts.
  • Die Angioplastie ist eine schwierige Operation, bei der der beschädigte Teil des Gefäßes herausgeschnitten und durch eine Prothese ersetzt wird.
  • Die Ballondilatation ist ein Verfahren mit geringem Trauma, bei dem ein Katheter mit einem entleerten Ballon eingeführt wird. Wenn der Chirurg die Stelle der Verengung erreicht, bläst er den Ballon mehrmals auf und entleert ihn. Der mit der Verengung richtet sich gerade aus. Eine Operation zur Behandlung von Aorten-Atherosklerose kann mit der Installation eines Stents enden - eines Rahmens, der das Gefäßlumen von innen hält. Diese Manipulation wird als Stenting bezeichnet..

Hausmittel

Sie müssen zwar keine Medikamente einnehmen, aber Sie können die Krankheit mit herkömmlichen Methoden kontrollieren:

  • Birkenknospen. 5 g der Pflanze mit einem Glas Wasser gießen, zum Kochen bringen, dann 15 Minuten köcheln lassen, vom Herd nehmen, 1 Stunde ziehen lassen. Nehmen Sie eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten 4 Mal pro Tag eine halbe Stunde lang eine abgesiebte Brühe ein.
  • Weißdornblumen. Gießen Sie 5 g Blumen mit einem Glas kochendem Wasser und legen Sie sie unter einen Deckel in ein Wasserbad. Nach 15 Minuten entfernen, auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Das resultierende Volumen auf 200 ml bringen. Trinken Sie 30 Minuten vor den Mahlzeiten morgens und abends ein halbes Glas.
  • Elecampane Wurzeln. Gießen Sie 30 g Pulver mit 500 ml Wodka und lassen Sie es 40 Tage an einem dunklen Ort. Trinken Sie 25 Tropfen vor den Mahlzeiten;
  • Nussbaum. Essen Sie jeden Tag 100 g Nüsse und teilen Sie die Portion in 3 Dosen auf.
  • Hagebutte. Hacken Sie die Hagebutten und gießen Sie sie in ein halbes Liter Glas. Die Frucht sollte zwei Drittel des Volumens einnehmen. Gießen Sie Wodka nach oben. Bestehen Sie an einem dunklen Ort und zittern Sie täglich. 2 mal täglich 20 Tropfen einnehmen.

Komplikationen, Prävention

Aorten-Atherosklerose ist die häufigste Ursache für Aneurysmen. Dies ist der Name für den Vorsprung der Gefäßwand, der verschiedene Größen erreichen kann. Kleine Divertikel sind für den Menschen harmlos. Sie werden problematisch, wenn sie eine bestimmte Größe erreichen. Die Wand der Arterie ist stark gespannt, was zu einem teilweisen oder vollständigen Bruch führen kann.

Eine partielle Ruptur wird als Aortendissektion bezeichnet. In diesem Fall platzt nur die innere Hülle des Gefäßes oder die innere und mittlere Hülle. Der Blutfluss strömt zum Ort der Verletzung und schichtet die verschiedenen Schichten der Arterie untereinander. Die Aortendissektion erfordert eine chirurgische Notfallversorgung, da sie sonst tödlich verläuft.

Wenn alle drei Gefäßschalen platzen, kommt es zu starken Blutungen, mehr als 90% der Menschen sterben.

Die Prävention von Aorten-Atherosklerose beinhaltet die Beseitigung von Risikofaktoren für die Krankheit. Dafür braucht man:

  • ISS ordentlich;
  • viel bewegen, vorzugsweise Sport treiben;
  • rechtzeitige Maßnahmen zur Behandlung chronischer Krankheiten ergreifen;
  • Kontrollieren Sie Ihren Blutdruck.
  • Rauchen aufhören;
  • Alkohol in Maßen trinken;
  • regelmäßig vorbeugenden Untersuchungen unterziehen.

Trotz der scheinbaren Einfachheit schützen solche Maßnahmen eine Person wirklich wirksam vor schweren Formen von Arteriosklerose, was bedeutet, dass es möglich sein wird, auch nach der Pensionierung ein erfülltes Leben zu führen..


Nächster Artikel
Hämophilie