Aneurysma der Herzgefäße: Wie tritt die Läsion auf, was ist ihre Ursache?


In der umfangreichen Liste der Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems werden besonders folgende lebensbedrohliche Zustände unterschieden: Herzinfarkt, Schlaganfall, plötzlicher Koronartod und Aneurysma.

Die Gefahr besteht darin, dass diese Pathologien das wichtigste Gefäß im menschlichen Körper betreffen. Ein besonderer Platz unter ihnen ist das Aneurysma der Herzgefäße: Was es ist, warum es sich manifestiert und wie das Risiko von Komplikationen minimiert werden kann?

Die wichtigsten Anzeichen und Ursachen für den Ausbruch der Krankheit

Der Begriff Aneurysma bezieht sich auf die Ausdehnung der Aorta infolge traumatischer Exposition oder infektiöser Aktivität. Ärzte sagen jedoch, dass es andere Ursachen für die Krankheit geben kann..

Beachtung! Infolge der Entwicklung der Pathologie nimmt die Größe der Gefäße um das 2-3-fache zu. Das Foto zeigt die Niederlage.

Die Gefahr der Krankheit besteht darin, dass ihre Symptome mit einer gewissen Häufigkeit auftreten oder ganz fehlen. Die Diagnose ist schwierig, die Krankheit kann nur durch eine zufällige Untersuchung festgestellt werden.

Mit der Erweiterung der Koronararterien treten die Symptome spät auf, wenn der absteigende Aortenbogen erweitert ist - Symptome können bereits in den frühen Stadien der Entwicklung auftreten. Ausdehnende Gefäße üben Druck auf Brustwirbelsäule, Bronchien, Luftröhre und Speiseröhre aus.

Der Patient kann über die folgenden Probleme besorgt sein:

  • Druckschmerzen im Brustbereich;
  • Kurzatmigkeit, die sich nach körperlicher Anstrengung entwickelt;
  • Kopfschmerzen;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • "Fliegen" vor den Augen;
  • Bewusstseinsverwirrung;
  • Blässe der Haut der Haut;
  • Taubheit der Gliedmaßen.

Am häufigsten wird ein Aortenaneurysma im Stadium seiner Ruptur diagnostiziert. Dieser Zustand birgt eine Gefahr in Form eines Verlustes der Gewebeintegrität, begleitet von Blutungen. Während dieser Zeit füllt Blut die Atemwege, der Patient kann einen starken Husten mit Blutsekreten haben.

Es ist zu beachten, dass die charakteristischen Symptome und ihre Intensität in direktem Zusammenhang mit dem Bereich der beschädigten Arterie und dem Expansionsvolumen der Wände stehen. In den frühen Stadien der Krankheit sind Komplikationen selten. Mit fortschreitender Pathologie steigt das Risiko von Blutgerinnseln und die Wahrscheinlichkeit eines Schlaganfalls.

Aneurysma ist eine schwere Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems mit einem hohen Todesrisiko. Innerhalb von 5 Jahren sterben vor dem Hintergrund des systematischen Fortschritts der Pathologie 75% der Patienten. Etwa 20% leben länger mit einem Aortenaneurysma und sterben an verwandten Krankheiten, die sich vor dem Hintergrund einer pathologischen Expansion manifestieren.

Das Video in diesem Artikel macht die Patienten mit den wahrscheinlichen Ursachen der Pathologie und den Methoden zur Verringerung des Risikos von Komplikationen im Verlauf der Krankheit vertraut..

Die Ursachen der Krankheit und Methoden zur Minimierung ihrer Auswirkungen auf die Manifestation des Aneurysmas der Herzgefäße sind in der Tabelle aufgeführt.

Die Hauptursachen für mi-Faktoren, die die Entwicklung eines Aneurysmas provozieren
Krankheiten
UrsacheMethode des Kampfes
Pathologie der Struktur der GefäßwandIn der Regel handelt es sich um eine erbliche Läsion, deren Einfluss nicht ausgeschlossen werden kann. Bei rechtzeitiger Diagnose werden medizinische Maßnahmen ergriffen.
Erbkrankheiten, die das Bindegewebe schädigenDiese Gruppe umfasst verschiedene rheumatische Läsionen. Die Behandlung erfordert häufig die Verwendung von hormonellen Medikamenten, die sich auch negativ auf das Aneurysmarisiko auswirken.
GefäßatheroskleroseUm die Wahrscheinlichkeit der Bildung von dyslipidämischen Störungen und Arteriosklerose zu verringern, sollte der Patient seinen eigenen Lebensstil überdenken. Anweisungen zur Verringerung der Wahrscheinlichkeit der Bildung von atherosklerotischen Plaques lauten wie folgt: Normalisierung der Ernährung, gemessene körperliche Aktivität, Ablehnung schlechter Gewohnheiten.
Hypertonische ErkrankungEs ist wichtig, dass Sie Ihre Blutdruckwerte ständig überwachen. Nur ein Arzt kann ein Arzneimittel für einen Patienten auswählen.
Diabetes mellitusDie Krankheit ist therapeutischen Wirkungen nicht zugänglich. Der Gesundheitszustand des Patienten wird mit Hilfe spezieller Medikamente aufrechterhalten.
Beeinflussende Faktoren
Kombinierte orale Kontrazeptiva einnehmenFrauen sollten nach anderen Mitteln gegen ungewollte Schwangerschaften suchen. Trotz der Bequemlichkeit und Wirksamkeit der Verwendung dieser Formulierungen ist es besser, sie abzulehnen, da der Preis für die Verwendung gesundheitlich sehr hoch sein kann.
Nikotin- und AlkoholabhängigkeitDie Ablehnung der Nikotin- und Alkoholabhängigkeit ist ein wirksamer Schritt zur Vorbeugung aller kardiovaskulären Pathologien..
Die Verwendung von BetäubungsmittelnBetäubungsmittelformulierungen treffen alle Systeme des menschlichen Körpers.
ÜbergewichtFettleibigkeit ist die Grundlage für die Entwicklung von Herzerkrankungen. Es wurde nachgewiesen, dass übergewichtige Menschen mehrmals häufiger an Herzinfarkten und Schlaganfällen leiden. Ärzte haben die Verbindung bewiesen - das Herz solcher Patienten ist gezwungen, intensiv zu arbeiten.
Übermäßige körperliche AktivitätUnregelmäßige körperliche Aktivität oder harte Arbeit führen zu körperlicher Erschöpfung des menschlichen Körpers und zum Verlust der Abwehrkräfte.
StressStresssituationen führen zu nervöser Erschöpfung des Patienten. Vor diesem Hintergrund entwickeln sich häufig Bluthochdruck und Pathologien des endokrinen Systems.

Die Einhaltung der aufgeführten Empfehlungen verringert die Wahrscheinlichkeit eines Aneurysmas erheblich..

Beachtung! Das Risiko, ein Aortenaneurysma zu entwickeln, ist bei Patienten mit Herzinfarkt und Herzoperation erhöht.

Es ist zu beachten, dass sich Aneurysmen häufiger bei Menschen mit schwacher Immunität manifestieren. Es wurde nachgewiesen, dass selbst eine übertragene FLU solche gefährlichen Änderungen verursachen kann.

Angeborenes Aneurysma

Angeborenes Aneurysma kann in den ersten Tagen nach der Geburt des Kindes diagnostiziert werden. Dieser Zustand wird normalerweise durch Defekte in der Zeit der intrauterinen Entwicklung erklärt. In diesem Fall teilen sich die Zellen in bestimmten Bereichen der Gefäße bereits vor der Geburt nicht mehr, es kommt zu einer Ausdünnung und Verbreitung im Myokard.

Das Aneurysma selbst wird nach der Geburt des Babys gebildet. Der Prozess beginnt in dem Moment, in dem das Baby den ersten Atemzug macht und dadurch die Durchblutung in beiden Kreisen der Durchblutung beginnt. In diesem Moment steigt der Druck im Herzen und es werden bestimmte Voraussetzungen für die Entwicklung der Bildung geschaffen.

Ärzte sagen, dass das Risiko der Entwicklung steigt:

  • als Ergebnis der Einnahme einiger medizinischer Formulierungen;
  • bei rauchenden Müttern (siehe Die Auswirkungen des Rauchens auf das Herz-Kreislauf-System: Wie Sie aufhören, für Ihren Tod zu bezahlen);
  • mit Alkoholmissbrauch;
  • bei Kontakt mit Industrietoxinen;
  • mit früheren Infektionskrankheiten im Kindesalter.

Die Prognose kann beruhigend sein - wenn das Kind wächst und sich entwickelt, kann das Aneurysma von selbst beseitigt werden. Mütter sollten jedoch die Notwendigkeit, spezielle Regeln für die Einstellung zu ihrer eigenen Gesundheit während der Schwangerschaft einzuhalten, vernünftig einschätzen.

Diagnose der Pathologie

Wenn Anomalien in der Funktion des Herz-Kreislauf-Systems auftreten, kann der Kardiologe dem Patienten eine umfassende Untersuchung empfehlen, die das Risiko einer Aneurysmenbildung ausschließt.

Diagnosemaßnahmen umfassen die Verwendung der folgenden Werkzeuge:

  • Blutchemie;
  • Ultraschall des Herzens;
  • ECHO.

Am häufigsten beurteilt der Kardiologe das Vorhandensein von Fremdgeräuschen im Herzen und Pulsationen in der Brust. Bei Ungenauigkeiten werden zusätzliche Erhebungsmethoden verwendet.

Prinzipien der pathologischen Behandlung

Aneurysma ist eine gefährliche Pathologie, die häufig zu Komplikationen führt und zur Todesursache wird. Um eine Verschlechterung des Wohlbefindens des Patienten zu verhindern, muss eine vollständige Untersuchung durchgeführt werden, anhand derer die Notwendigkeit eines chirurgischen Eingriffs ermittelt werden kann.

Chirurgische Eingriffe werden in folgenden Fällen angewendet:

  • Bruchsymptome mit der Gefahr innerer Blutungen;
  • große Bildungsgrößen - mehr als 60 mm;
  • das Thromboserisiko überschreiten;
  • traumatische Aortenverletzung.

Das Sterberisiko nach dem Eingriff liegt bei ca. 15%.

Beachtung! Eine Operation ist bei gleichzeitigen Herzerkrankungen nicht möglich.

Folgende Interventionsmethoden werden angewendet:

  • Gefäßstenting - Ein spezielles Kompressionskorsett wird in die Formationshöhle eingeführt, um die Wahrscheinlichkeit eines Gewebebruchs zu verringern.
  • Bypass-Transplantation - Es werden mikrochirurgische Instrumente verwendet. Die Methode zielt auf die Wiederherstellung des Blutflusses ab.
  • Angioplastie - Der betroffene Bereich wird mit künstlichen Gefäßen wiederhergestellt.

Medikamente können verwendet werden, um das Fortschreiten der Krankheit zu reduzieren. Es ist unmöglich, das Aneurysma von Blutgefäßen mit Hilfe von Medikamenten zu beseitigen.

Das Aneurysma der Herzgefäße ist ein Hinweis auf eine Behinderung. Solche Patienten werden auf leichte Arbeit übertragen. Jugendliche im Militäralter sind nicht zur Wehrpflicht geeignet.

Ein normales Leben nach der Operation ist möglich. Es sollte jedoch beachtet werden, dass der Patient eine lange Erholungsphase haben wird und zu diesem Zeitpunkt die Unterstützung von Freunden und Bekannten benötigt. Es ist wichtig, die vom Spezialisten empfohlene Ernährung und den Tagesablauf einzuhalten. Dargestellt ist die Einnahme von Medikamenten zur frühen Genesung.

Was ist ein Herzaneurysma: Symptome und Ursachen, Behandlungsmethoden und Lebensprognose

Porok- oder anatomische Defekte der Herzstrukturen treten zu einem bestimmten Zeitpunkt im Leben bei jedem zehntausendsten Patienten auf.

Viele Erkrankungen stellen keine große Gefahr für die Gesundheit dar, sie werden zufällig bei der Diagnose anderer Krankheiten entdeckt. Gleiches gilt für angeborene Defekte, die bis zu 60% aller Abweichungen von der Norm ausmachen..

Ein Herzaneurysma ist eine Ausbuchtung in der Wand einer der Kammern oder anatomischen Strukturen. In 80% der aufgezeichneten Situationen leidet der linke Ventrikel oder das interventrikuläre Septum.

Die Symptome sind auf den ersten Blick unspezifisch. Es wird nicht möglich sein, einen Zustand unabhängig von einem anderen zu unterscheiden. Benötigen Sie mindestens Echokardiographie und EKG.

Manchmal ist die Verletzung so gut maskiert, dass Sie ohne MRT nicht auskommen können. Allein kann man nur die Natur des Problems erraten. Dies ist wichtig, da es Anlass gibt, zum Arzt zu gehen oder einen Krankenwagen zu rufen..

Die Behandlung ist immer schnell. Aber im Frühstadium oder bei Vorliegen von Indikationen können Sie sich auf die medikamentöse Therapie beschränken (wenn - siehe unten).

Trotzdem empfehlen Ärzte absichtlich, die Operation nicht abzubrechen, wenn es einen Grund dafür gibt..

Der Mechanismus der Entwicklung des Staates

Es basiert auf einer Kombination von zwei Faktoren.

  • Das erste ist eine Überlastung des Herzens, ein Anstieg des Blutdrucks und damit die Auswirkung auf die Myokardwand.
  • Das zweite sind dystrophische Veränderungen im Gewebe selbst infolge bereits aktueller Herzerkrankungen. In der Hauptsache handelt es sich um einen verschobenen Herzinfarkt, eine Erkrankung der Herzkranzgefäße und eine chronische Herzinsuffizienz.

Durch den parallelen Einfluss beider Momente hält die dünne Wand nicht stand, biegt sich nach außen und bleibt in dieser Position.

Ein Teil des Blutes stagniert in einem Aneurysma, einer sackartigen Struktur, und tritt nicht in den großen oder kleinen Kreis ein. Dies ist mit erheblichen hämodynamischen Störungen behaftet..

Die Pathologie ist zyklisch, entwickelt sich ständig weiter und hört erst auf, wenn sie zu einem Herzriss und zum Tod des Patienten durch massive Blutungen führt - dies ist die Hauptgefahr.

Einstufung

Aus mehreren Gründen durchgeführt.

Durch ÄtiologieDurch LokalisierungNach Form
  • Wahr. Es existiert ständig. Besteht aus Herzgewebe.
  • Falsch. Die Struktur basiert auf Bindegewebe, Narbengewebe.
  • Funktionell. Eine Variation des ersten. Der Vorsprung tritt jedoch nur während der Kontraktion auf (in der Systole)..
  • Apikal.
  • Ventrikulär.
  • Wand.
  • Befindet sich in der Partition.
  • Saccular. Eigentlich zur Seite gewölbt.
  • Pilz.
  • Diffus.
  • Komplex (eins in das andere).

Klassifikationen werden von Ärzten verwendet, um die Schwere der Erkrankung zu bestimmen und Therapietaktiken zu entwickeln.

Ursachen und wie die Entwicklung der Krankheit verhindert werden kann?

  • Herzinfarkt. Es macht 95% aller Aneurysmen aus. Laut Statistik "erhält" jeder zehnte Patient mit einer ähnlichen Diagnose in der Anamnese einen anatomischen Defekt. Prävention - Verweigerung von Alkohol, Rauchen, Ernährung, rechtzeitige Behandlung von ischämischen Prozessen, Arteriosklerose.
  • Brusttrauma. Prellungen, Brüche und andere. Präventionsmethode - Einhaltung der Sicherheitsvorkehrungen.
  • Exposition gegenüber ionisierender Strahlung. Prävention - ständige Beobachtung unter Einnahme von Kardioprotektoren (Mildronate).
  • Infektionen. Von Myokarditis über Erkrankungen Dritter bis hin zu Syphilis und Tuberkulose. Prävention: Vermeidung von Infektionen zu Beginn des Prozesses - dringende Antibiotikabehandlung und Einnahme von Schutzmedikamenten.

Etwas seltener - Herzoperationen, angeborene Defekte, die nicht verhindert werden können.

Symptome

Das Krankheitsbild ist äußerst variabel. Spezifische Manifestationen hängen von der Größe der Formation, der ursprünglichen Ursache des pathologischen Prozesses, dem Alter der Existenz und Funktionsstörungen ab.

Brustschmerzen von mäßiger Intensität

Drücken oder Brennen, was direkt auf die ischämische Natur des Zustands hinweist, der mit einer unzureichenden Durchblutung verbunden ist. Irgendwo in der Mitte oder leicht links lokalisiert.

Sie zeigen sich im Moment der körperlichen Aktivität, Stress. Das heißt, nach der Intensivierung der Herzaktivität und einer Zunahme der Häufigkeit von Herzkontraktionen.

Beschwerden entstehen durch unzureichende Durchblutung des Gewebes um den Wandvorsprung.

Seltsamerweise verschwindet das Symptom im Verlauf. Es entsteht ein zusätzliches Kreislaufnetz. Es kompensiert Ischämie.

Die Kompression von Geweben durch Aneurysmen verursacht auch Schmerzen sowie eine übermäßige Belastung des gesamten Muskelorgans..

Beschleunigung der Herzfrequenz

Die Herzfrequenz erreicht 120-180 Schläge pro Minute. Dies ist die sogenannte Tachykardie. Aneurysma führt zu einem spontanen Abfall der Hämodynamik (Kreislauf).

Der Grund ist, dass ein Teil des Blutes in der Formation verbleibt und den großen Kreis nicht erreicht. Dies bedeutet, dass das Gewebe nicht genügend Sauerstoff und Nährstoffe erhält..

Der Körper intensiviert die Herzaktivität, um seinen eigenen Trophismus (Ernährung) wiederherzustellen. Im Anfangsstadium spürt der Patient einen Schlag, gewöhnt sich dann daran und merkt nicht mehr, dass etwas nicht stimmt.

Unproduktiver Husten

Kein Schleim. Es entsteht durch Kompression der Lunge, jedoch häufiger durch unzureichenden Gasaustausch aufgrund der geringen Freisetzung von Blut in den kleinen Kreis und damit der schwachen Sättigung des flüssigen Bindegewebes mit Sauerstoff.

Die Schwäche

Schläfrigkeit, asthenische Manifestationen, verminderte Arbeitsfähigkeit und die Fähigkeit, Haushaltsaufgaben zu erledigen.

Dies sind typische Symptome eines linksventrikulären Aneurysmas, bei dem die Intensität des Herzzeitvolumens zum Großkreis abnimmt. Dadurch erhalten Gehirn, Nieren, Leber, Organe und Gewebe im Allgemeinen Nahrung..

Das Aneurysma hält einen Teil des Blutes zurück, was bedeutet, dass die Gehirnstrukturen schlechter versorgt werden. Daher die asthenischen Symptome.

Dyspnoe

Eine logische Fortsetzung des Hustens. Das Ergebnis einer Lungenkompression oder eines Abfalls der Blutflussgeschwindigkeit in einem kleinen Kreis. Tritt während körperlicher Aktivität auf.

Wenn das Aneurysma eine signifikante Größe erreicht, macht sich das Symptom in Ruhe bemerkbar.

Arrhythmie

Abnormale Herzfrequenz. Andererseits die Intervalle zwischen jedem aufeinanderfolgenden Schlag. Am häufigsten wird das Symptom durch Tachykardie dargestellt, eine Erhöhung der Herzfrequenz auf 120-180 Schläge. (wie schon gesagt).

Mit fortschreitender Progression tritt das Gegenteil auf. Bradykardie. Es zeigt eine Schwäche der Herzaktivität, eine schlechte Ernährung des Myokards und die Unfähigkeit, die Verletzung zu kompensieren.

Ein Fibrillieren der Ventrikel oder Vorhöfe, dh chaotische Kontraktionen einzelner Kammern, und eine Extrasystole (außergewöhnliche Kontraktionen) sind ebenfalls möglich.

Es ist schwierig, sie selbst zu erkennen, es gibt jedoch bestimmte Störungen des Wohlbefindens: ein Gefühl des Einfrierens in der Brust, vorübergehende Schläge, Umkippen usw..

Hyperhidrose

Starkes Schwitzen. Zu jeder Tageszeit, besonders nach geringer körperlicher Aktivität. Verursacht durch erhöhten Stress auf das Herz und schlechte Muskelernährung.

Schwellung der unteren Extremitäten

Der Prozess betrifft zunächst nur die Füße und Knöchel. Dann die Kälber und steigt höher. Dies ist einerseits das Ergebnis einer Herzfunktionsstörung, andererseits Nierenprobleme..

Gestartete Formen des Aneurysmas mit der Entwicklung einer Herzinsuffizienz verursachen eine Schwellung des Gesichts und der Hände.

Schwindel, Schmerzen im Hinterkopf, Augen

Ein Hinweis auf eine schlechte Durchblutung der Gehirnstrukturen. Nervengewebe sind ernährungsphysiologisch anspruchsvoll. Schon ein leichter Rückgang des Trophismus führt zu neurologischen Symptomen..

Ohnmacht und Bewusstlosigkeit

Sie wirken als Fortsetzung, Entwicklung von Manifestationen von der Seite des Zentralnervensystems. Synkope tritt häufiger nach übermäßiger körperlicher Aktivität auf.

Das Herz ist nicht in der Lage, die erforderliche Menge an Nahrung bereitzustellen. Akute Hypoxie des Gehirns führt zu Bewusstlosigkeit. Dann besteht kein Zusammenhang mit mechanischen Belastungen..

Somit haben die Symptome eines Herzaneurysmas drei Ebenen:

  • Eigentlich Herz. Arrhythmie, Brennen, beeinträchtigte Kontraktilität.
  • Neurogen. Ohnmacht, Kopfschmerzen, Schwindel.
  • Atemwege. Kurzatmigkeit, Erstickung im Liegen, Husten.

Die erste Gruppe entwickelt sich unmittelbar nach Erreichen einer bestimmten kritischen Masse. Bis dahin gibt es überhaupt keine Manifestationen oder sie sind so dürftig, dass sie für den Patienten keine Rolle spielen und nicht auf ihre eigene Existenz achten.

Der dritte Typ tritt auch parallel zu Herzsymptomen auf..

Neurogene Manifestationen weisen jedoch auf einen anfangs gefährlichen Ort des Aneurysmas oder ein schnelles Wachstum hin. ZNS-Störungen erfordern eine dringende Operation.

Ödeme sprechen für eine Nieren- und chronische Herzinsuffizienz. Dies sind auch negative Vorhersagepunkte. Normalerweise sprechen wir über eine fortgeschrittene Version des pathologischen Prozesses.

Diagnostik, wie Sie Aneurysma von anderen Erkrankungen selbst unterscheiden können?

Ohne spezielle Studien ist es unmöglich, genau zu sagen, was die Ursache der oben genannten Symptome ist. Aber es gibt eine Chance zu raten. Dies ist für eine rechtzeitige Reaktion erforderlich.

Was ist der Unterschied zwischen:

  • Herzinfarkt. Eigentlich akute Koronarinsuffizienz, Gewebenekrose. Im Gegensatz dazu nehmen die Aneurysmasymptome allmählich zu, nicht über Nacht..

Die Schmerzen sind nicht so stark, es gibt keinen Bewusstseinsverlust, Aktivität des Zentralnervensystems. Ein akuter Beginn wird ebenfalls nicht beobachtet. Weil die Verletzung chronisch und dauerhaft ist.

Lesen Sie in diesem Artikel mehr über die Symptome des Vorinfarkts..

  • Defekte der Mitral-, Trikuspidal- und Aortenklappen. Der Unterschied liegt in der Reihenfolge der Symptome.

Vor dem Hintergrund des Aneurysmas treten zuerst Schmerzen auf, dann Rhythmusstörungen. In diesem Fall kann es sein, dass überhaupt keine Beschwerden auftreten oder dass sie sich in späteren Stadien des pathologischen Prozesses entwickeln..

  • Angina pectoris. Wie bei einem Herzinfarkt ist ein Aneurysma normalerweise nicht paroxysmal. Die Anzeichen sind während des gesamten Zeitraums des Bestehens des Defekts ungefähr gleich.

Fortschritt folgt einer klaren Logik. Je länger die Störung vorliegt, desto ausgeprägter ist die Klinik.

  • Kardiomyopathie. Es gibt auch praktisch keine Schmerzen. Aber es gibt gefährliche Arrhythmien und Atemnot.

Auf diese Weise bewerten Ärzte den Zustand des Patienten und erstellen ungefähre Hypothesen. Spezialist - Kardiologe.

Die Liste der Studien lautet wie folgt:

  • Mündliche Befragung und Sammlung von Anamnese. Ein Modell des pathologischen Prozesses erstellen.
  • Messung des Blutdrucks. Vor dem Hintergrund des Aneurysmas ist es in einem frühen Stadium konstant hoch. Entspricht symptomatischer Hypertonie. Vermindert nach Fortschreiten und Entwicklung einer anhaltenden Herzinsuffizienz. 20-30 mm Hg weniger als die individuelle Norm.
  • Bewertung der Häufigkeit von Organkontraktionen. Das selbe. Die Hauptperiode gibt Tachykardie. Dann - eine Abnahme der Herzfrequenz. Was auf eine Verletzung der Kontraktilität und eine Zunahme der Phänomene der Gewebeischämie hinweist.
  • Echokardiographie (Dopplerographie). Die grundlegende Technik in jeder Phase. Bietet viele Informationen über den anatomischen Zustand des Herzens und der umgebenden Strukturen. Es ist eine Ultraschallmethode zur Gewebevisualisierung und Druckmessung in Kammern während der Systole (Auswurf) und Diastole (Entspannung)..
  • MRT wird nach Bedarf verschrieben. Die Studie liefert detaillierte Bilder des Muskelorgans.
  • EKG. Beurteilung der funktionellen Aktivität des Herzens. Alle Arrhythmien sind sofort sichtbar. Normalerweise wird die Studie nach Identifizierung der Ursache durchgeführt, um den Schweregrad des Prozesses zu bestimmen.

Vor der Operation wird eine Szintigraphie verschrieben. Damit können Sie die Sicherheit der funktionellen Aktivität des Myokards sowie das Blutvolumen bestimmen, das in der sackartigen Struktur stagniert, die zulässige Belastung während der bevorstehenden Anästhesie.

Die Echokardiographie reicht aus, um das Aneurysma selbst zu erkennen. Der Rest der Methoden zielt darauf ab, den Grad der durch die Krankheit hervorgerufenen Störungen zu bewerten. Die Untersuchung wird ambulant durchgeführt.

Die Standarddiagnose "chronisches Herzaneurysma" ist nicht sinnvoll, da der Prozess nicht akut ist. Dies ist ein terminologischer Fehler, der sich in der russischen medizinischen Praxis entwickelt hat..

Behandlung

Dual. Im Anfangsstadium oder wenn das Aneurysma nicht wächst, stabile Dimensionen beibehält, keine Funktionsstörungen (Arrhythmien) verursacht, sind eine konservative Behandlung und Nachsorge angezeigt.

Bei erwartungsvollen Taktiken ist ein regelmäßiges Screening für mindestens 3-5 Jahre vorgeschrieben. Alle 3-6 Monate wird ein Kardiologe konsultiert und ein vollständiger Diagnosezyklus (EKG, ECHO, 24-Stunden-Überwachung, MRT, falls angezeigt) durchgeführt..

Die unbedeutende Wachstumsrate (weniger als 0,5 cm in sechs Monaten) gibt Anlass zur Erweiterung der Beobachtung. Ein halber Zentimeter oder mehr ist eine absolute Indikation für eine Operation. Das Ermessen des Arztes spielt hier keine Rolle mehr..

In Vorbereitung beträgt die Dauer der medikamentösen Therapie ca. 2-3 Monate. Eine Woche vor dem Eingriff wird die letzte Diagnose durchgeführt.

In beiden Fällen sind die Medikamente gleich:

  • Organische Nitrate. Förderung der künstlichen Ausdehnung der Koronararterien. Bessere Ernährung des Myokards durch Normalisierung der Hämodynamik. Das klassische Mittel ist Nitroglycerin. Nach Angaben - andere.
  • Milde Diuretika. Das spart Kalium und Manie. Zum Beispiel Veroshpiron oder Spironolacton. Nicht ständig, 2-3 mal pro Woche. Reduzieren Sie die Belastung des Herzens, um Ödeme zu lindern.
  • Thrombozytenaggregationshemmer und Thrombolytika. Sie verdünnen das Blut, verbessern seine Fließfähigkeit und verhindern die Entwicklung von Blutgerinnseln. Aspirin-Cardio, Warfarin.
  • Betablocker. Anaprilin, Carvedilol. Normalisieren Sie die Sauerstoffversorgung des Myokards und senken Sie gleichzeitig den Blutdruck.

Es ist möglich, Kardioprotektoren, Mildronate und andere zu verwenden. Verbesserung des Stoffwechsels im Herzen.

Selbstverwaltung ist kategorisch inakzeptabel. Dies ist ein direkter Weg zu Aneurysma-Ruptur, Blutung und Tod in Sekundenschnelle..

Die Behandlung des Herzaneurysmas erfolgt hauptsächlich chirurgisch. In 65-80% der Fälle ist eine Operation erforderlich.

Absolute Indikationen für eine dringende Behandlung:

  • Rupturiertes Aneurysma oder Ventrikelwand / Myokardgewebe.
  • Thrombose. Schlaganfall, Herzinfarkt oder ähnliche Erkrankungen.
  • Identifizierung der Pathologie bei einem Kind unter 3 Jahren.
  • Thromboserisiko.
  • Herzinsuffizienz im Zusammenhang mit einem Aneurysma.
  • Schnelles Wachstum der Bildung. Mehr als 0,3-0,5 cm in sechs Monaten.
  • Arrhythmien, die auf eine medikamentöse Behandlung nicht ansprechen (nicht ansprechen).

In anderen Fällen liegt die Frage im Ermessen eines spezialisierten Kardiologen. Im Zweifelsfall wird empfohlen, einen zweiten Arzt zu konsultieren. Es wird definitiv nicht überflüssig sein.

Die Essenz des Eingriffs besteht darin, die Formation zu entfernen und die Wände zu nähen.

Die Operation muss nicht mit einem offenen Ansatz mit einer Thoraxsektion durchgeführt werden. Bei einer relativ geringen Größe des Aneurysmas ist eine endoskopische Behandlung möglich.

Nachmedikamente werden verschrieben:

  • Antibiotika. Um infektiösen Komplikationen vorzubeugen.
  • Antiarrhythmikum. Um Ihre Herzfrequenz aufzuräumen.
  • Diuretika Reduzieren Sie die Belastung des Herzens.
  • Betablocker und Nitrate, falls angegeben.
Beachtung:

Es ist strengstens verboten, mit Volksheilmitteln behandelt zu werden. Im besten Fall sind sie nutzlos und mit dem Verlust wertvoller Zeit behaftet, im schlimmsten Fall sind sie gefährlich und drohen daher mit dem Tod.

Während der Rehabilitationsphase geben sie Empfehlungen zur Art und Weise des zukünftigen Lebens.

  • Mit dem Rauchen aufhören, trinken (für immer).
  • Sexuelle Ruhe (3-6 Monate).
  • Korrektur der Diät. Minimum Fett, gebraten, geräuchert, Salz nicht mehr als 7 Gramm pro Tag, keine Halbfabrikate, Fast Food, Konserven (die ganze Zeit).
  • Einschränkung der körperlichen Aktivität (6 Monate bis zur lebenslangen Veränderung).
  • Volle Ruhe ca. 7-10 Stunden pro Nacht (immer).
  • Stress vermeiden, Entspannungstechniken beherrschen.

Die Genesung dauert etwa sechs Monate.

Prognose und Komplikationen

Günstig in den frühen Stadien, wenn keine Operation erforderlich ist oder wenn eine Durchführung möglich ist. Die Überlebensrate liegt nahe bei 95%.

Die Mortalität ist höher, wenn anhaltende Arrhythmien oder Herzinsuffizienz hinzukommen. Aber auch dann stehen die Chancen gut.

Herzaneurysmen sind gefährlich mit Folgen: Bildung von Parietalthromben, Embolie, Atemwegs-, Nieren- und Herzinsuffizienz. Das Ergebnis ist immer ein Bildungsbruch, massive Blutungen und der Tod des Patienten..

Abschließend

Herzaneurysma ist ein anatomischer Defekt, Defekt. In 95% der Fälle erworben, das Ergebnis eines Herzinfarkts. Selten angeboren. Stellt eine direkte Bedrohung für das Leben dar.

Erfordert eine dringende oder geplante Behandlung. Welches genau hängt vom Fall ab. Normalerweise betriebsbereit. Selbst fortgeschrittene Stadien haben eine hohe Überlebensrate. Die Prognose ist günstig.

Herzaneurysma: Anzeichen, Diagnose, Behandlung und Prognose der Krankheit

In der Risikogruppe mit der möglichen Entwicklung einer pathologischen Dysfunktion des Herzens sind 95% der Menschen, die zuvor einen massiven Myokardinfarkt erlitten haben. Dies ist der grundlegende Faktor für das Fortschreiten eines chronischen Herzaneurysmas mit seiner weiteren Ruptur und den damit verbundenen Komplikationen..

In 90% der Fälle tritt ein sofortiger Tod auf.

5-mal häufiger wird bei Männern in der Kardiologie ein Herzaneurysma gefunden als bei Frauen im Alter zwischen 40 und 70 Jahren in einer bereits vernachlässigten Form, die nicht auf die Behandlung anspricht.

Ursachen des Aneurysmas des Herzens

Strukturelle Veränderungen in den Wänden der Blutgefäße und hauptsächlich des linken Ventrikels gehen mit einer Schädigung oder Nekrose einzelner Bereiche einher, die zu deren Schwächung führen - das ist Aneurysma. Unter dem Druck des Blutflusses werden sie von 1 mm bis 3 mm dünner, sie wölben sich unnatürlich. Manchmal erreicht der Durchmesser der Herzaneurysmen 20 cm. Die Kontraktilität des Myokards ist stark eingeschränkt oder verschwindet vollständig.

Wenn ein Aneurysma des Herzens eine Folge eines massiven Herzinfarkts ist, der durch eine vollständige Unterbrechung der Sauerstoffversorgung des Herzmuskelbereichs aufgrund einer Verengung des Lumens der Koronararterien und Kreislaufstörungen verursacht wird, ist eine rasche Zunahme von Ausbeulungen und Rupturen möglich. Dieser Prozess dauert nicht länger als 1-2 Wochen ab dem Zeitpunkt der klinischen Manifestation einer Erkrankung der Herzkranzgefäße.

Die Quelle der angeborenen Pathologie kann eine erbliche Herzerkrankung sein, die von Generation zu Generation mit genetischem Material übertragen wird. Der Prozess der Ausdünnung der Gefäßwand beginnt sich bereits in der pränatalen Phase zu entwickeln, wird jedoch erst nach der Geburt des Kindes diagnostiziert. Schlechte mütterliche Gewohnheiten, Medikamente oder Entzündungen während der Schwangerschaft können das fetale Herz-Kreislauf-System beeinträchtigen.

Infektionskrankheiten und giftige Gifte, die in den Körper eindringen, sind ebenfalls Ursachen für Aneurysmen..

Influenzaviren und Epstein-Barr-Krankheitserreger, Streptokokken, Pilze und giftige Chemikalien, die sich im Kreislaufsystem ausbreiten, schädigen schnell lebenswichtige Organe, einschließlich der Herzschicht des Myokards. Infolgedessen tritt eine Nekrose von Zellen und Muskelfasern auf, und es wird eine Verformung der Herzklappen beobachtet. Anstelle der toten Bereiche wächst das Narbenbindegewebe, die Krankheit entwickelt eine diffuse Kardiosklerose.

Chirurgische Operationen am Herzen oder Brustverletzungen mit Stichwunden führen zur Bildung von Narben oder zur teilweisen Freisetzung von Flüssigkeit aus dem Lumen des beschädigten Gefäßes. Dies führt häufig zum Auftreten von Adhäsionen, zur Bildung eines isolierten Hohlraums und einer schlechten Durchblutung und letztendlich zum Aneurysma..

Autoimmunerkrankungen und systemische Erkrankungen wie Lupus, rheumatische Herzerkrankungen und idiopathische Kardiosklerose können die Gefäßwand des Organs strukturell schädigen. Der Prozess des Ersetzens gesunder Muskelfasern durch Bindegewebe basiert auf körpereigenen Immunzellen, die aus einem unbekannten Grund das Myokard angreifen, oder auf einem pathologischen Prozess unbekannter Ätiologie.

Die negativen Auswirkungen der Strahlenexposition auf das Herz-Kreislauf-System sind sehr selten..

Es ist eine Folge einer spezifischen Behandlung von Tumorneoplasmen oder mit der Arbeitstätigkeit einer Person verbunden. Es gibt lange Zeit keine charakteristischen Symptome eines Herzaneurysmas. Die Diagnose kann erst 1 Jahr nach Beginn der Chemotherapie gestellt werden.

Klassifizierung des Herzaneurysmas

Die Krankheitsparameter, mit deren Hilfe anschließend die Prognose erstellt und eine weitere Behandlung des Herzaneurysmas verordnet wird, werden in Abhängigkeit vom Einsetzen der ersten Manifestationen ab dem Zeitpunkt der Erkrankung der Herzkranzgefäße berücksichtigt..

Der akute Verlauf ist durch die Entwicklung einer Stelle des nekrotischen Myokards gekennzeichnet. Dehnung und Schwellung bis zu 14 Tagen beobachtet.

Eine subakute Periode wird nach 3-8 Wochen beobachtet. Das Endokard verdickt sich. Zerstörte glatte Muskelzellen werden durch Bindegewebe ersetzt.

In der chronischen Form zerstört das Aneurysma mehr als 2 Monate lang Teile des Herzens. Es geht einher mit einer Verdickung des Endokards, das einen weißlichen Farbton annimmt, der Bildung von faserig wachsendem Gewebe. Diese Pathologie entspricht dem Vorhandensein eines Thrombus mit einer dichten Konsistenz nahe der Gefäßwand. Kann sich auf der Oberfläche des Aneurysmasacks befinden oder ihn vollständig füllen.

Bei der Untersuchung von Störungen im Zusammenhang mit der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems nach einem Myokardinfarkt wurde eine Klassifizierung der Aneurysmen in Abhängigkeit vom Ort der Bildung des betroffenen Bereichs erstellt..

Wahr. Es ist eine sehr dünne, gedehnte Wand des Herzens. Gesunde Elemente der normalen Struktur des Gefäßes sind in seinen Membranen zu sehen..

Falsches, pathologisch pralles Aneurysma des Herzens. Es ist eine Folge des Myokardbruchs. Es tritt häufig als Folge von Brustverletzungen auf, ist gekennzeichnet durch einen faserigen Adhäsionsprozess, eine Veränderung der Herzwand. Beschränkt auf Perikardblätter.

Je nach Zustand des Herzmuskels wird ein funktioneller Aneurysmatyp unterschieden, der durch eine geringe Kontraktilität des Myokards verursacht wird. Ausbuchtungen hauptsächlich in der ventrikulären Systole.

In Anbetracht des Ausmaßes der möglichen Läsion tritt die Krankheit an der Spitze des linken Ventrikels und der vorderen Seitenwand bei 97% der Patienten auf. Im rechten Ventrikel und Atrium wird in 1% der diagnostizierten Fälle bestimmt.

Wenn das interventrikuläre Septum und das Muskelgewebe in den Mittelpunkt der Nekrose geraten, ist die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarkts hoch. Unter Druck bewegt sich der linke Ventrikel nach rechts und nimmt an Volumen zu, was zu Herzversagen führen kann. Eine Lokalisation an der hinteren Wand wird selten diagnostiziert.

Arten von Herzaneurysmen

Basierend auf den Ergebnissen der Hardwarediagnose und des chirurgischen Eingriffs wurde beschlossen, die Kontur des Vorsprungs der betroffenen Bereiche zu berücksichtigen. Vor dem Hintergrund des Herzens wird das Aneurysma in verschiedenen Formen veränderter Gefäßwände ausgedrückt, wodurch das Wachstum und die Vergrößerung des nekrotischen Bereichs beurteilt und eine Prognose des Krankheitsverlaufs erstellt werden kann.

Flach, diffus. Die äußere Kontur ist flach, eine schalenförmige Vertiefung wird vor dem Hintergrund der Myokardebene von der Seite der Herzwand aus beobachtet. Blutgerinnsel sind selten, strukturelle Veränderungen neigen nicht zum Bruch.

Sackförmige, ausgeprägte Halbkugelform, dichte, abgerundete Ausbuchtung. Inhalte können mit thrombotischen Massen gefüllt werden.

Pilz. Es ähnelt einem Beutel mit einem breiten Boden, dessen Hohlraum sich unter der Wirkung des einströmenden Blutflusses allmählich ausdehnt, und einem schmalen Hals. Es ist besonders gefährlich für den bevorstehenden Bruch und die Thrombusbildung im Inneren.

Durch die Zerstörung der inneren Schichten der Gefäßwand bildet sich nur in den Arterien eine Peelingform.

Aneurysma im Aneurysma. Einzelne oder mehrfache nekrotische Läsion, die zum Bruch bereit ist. Die Wände sind zu dünn..

Je nachdem, welches Gewebe nach dem Ersatz der betroffenen Bereiche vorherrscht, werden die fibromuskulären Muskel-, fibromuskulären Wände des Aneurysmas unterschieden. Der Einfluss eines hohen Innendrucks auf Myokardzellen, Kardiomyozyten, führt zur Bildung einer Höhle, in der Muskelgewebe überwiegt.

In den ersten Wochen nach einem Herzinfarkt findet sich eine große Anzahl von Bindefasern. Das fibromuskuläre Erscheinungsbild tritt auf, wenn nicht die gesamte Herzwand einer Nekrose unterzogen wurde.

Zeichen

In 70% der Fälle beginnt die Krankheit mit der Entwicklung einer linksventrikulären Herzinsuffizienz, periodischen Druckstößen und Asthmaanfällen. Akutes und subakutes Herzaneurysma nach Infarkt wird definiert, wenn ein Erwachsener Symptome wie einen Herzinfarkt in der Vorgeschichte, einen starken Blutdruckabfall, Fieber und kalten Schweiß aufweist. Mögliches Erbrechen.

Das chronische Herzaneurysma der Blutgefäße nach Infarkt ist durch Schmerzen in der Brust und Atemnot während des Trainings gekennzeichnet. Sehr oft wird beim Abtasten oder sogar visuell eine supraapikale Pulsation bestimmt, die auf ein Aneurysma der vorderen Seitenwand des linken Vorhofs hinweist. Häufiger schlimmer, wenn eine Person auf der linken Seite liegt. Mögliche wiederholte Herzinfarkte, Arrhythmien und Tachykardien.

Angina-Attacken werden bis zu 6 Jahre nach den ersten Manifestationen einer Erkrankung der Herzkranzgefäße beobachtet.

Bei Säuglingen tritt ein mit dem linken Ventrikel verbundenes Aneurysma des Herzens in keiner Weise auf, wenn diese Pathologie angeboren ist. Es kommuniziert mit der Höhle des linken Ventrikels mit einem engen Lumen und verursacht keine Durchblutungsstörungen. Eine Abnahme der Dichte der Gefäßwand und eine Zunahme des aneurysmatischen Vorsprungs tritt nur mit dem Wachstum und der Entwicklung des Kindes auf.

Es ist nicht möglich, ein IVS-Aneurysma bei Neugeborenen zu diagnostizieren. Die ersten Anzeichen treten plötzlich bei einer scheinbar gesunden Gruppe von Menschen im Alter von 14 bis 30 Jahren auf. Begleitet von Schmerzen in der Brust, starkes Geräusch im vierten Interkostalraum auf der linken Seite.

Diagnostik des Herzaneurysmas

Die induzierten Belastungen pharmakologischer oder physikalischer Natur tragen zur Stress-Echokardiographie bei, die es ermöglicht, den Zustand des Herzens während des Trainings zu beurteilen, Organsegmente in verschiedenen Abschnitten zu untersuchen, das Vorhandensein eines Aortenaneurysmas festzustellen und die Kontrolle der Myokardischämie zu übernehmen.

Mit der PET des Herzens können Sie nicht lebensfähige Bereiche des Myokards visuell identifizieren. Das Verfahren wird durch Injektion eines radioaktiven Isotops und durch einen Tomographen durchgeführt.

MSCT. Die dreidimensionale Schichtuntersuchung wird verwendet, um nach Defekten von Klappen, Perikard und Herzkammern zu suchen, um kontraktile Funktionen und den Grad der Myokardschädigung zu bestimmen.

Um die ausgeprägten Anzeichen von Ischämie, Angina pectoris oder Kreislaufstörungen zu bestätigen, wird vor der Wahl einer Behandlungsstrategie eine Koronarangiographie verschrieben. Die invasive Methode basiert auf der Einführung eines speziellen Katheters durch die Oberschenkelarterie, der den Blutkreislauf erreicht und den Zustand des Herz-Kreislauf-Systems widerspiegelt.

Behandlung und Operation zur Entfernung von Aneurysmen

Vor Beginn der Behandlung ist eine erste Konsultation eines Kardiologen erforderlich, um den Zustand des Patienten zu beurteilen. Beim Hören auf das Herz werden Geräusche und Quietschen verfolgt. Es gibt eine merkliche Bewegung des Organs nach rechts, es wird ein erhöhter Druck festgestellt. Dem Arzt gelingt es, die aneurysmatische Pulsation im Bereich des dritten Interkostalraums zu spüren. In 63-65% der Fälle befindet sich links eine Brustentladung.

In Abwesenheit der Wahrscheinlichkeit eines Bruchs werden Medikamente für das Aneurysma verschrieben. Es läuft darauf hinaus, eine Gefäßblockade mit Thrombolytika zu verhindern und die Herzfrequenz mit Betablockern zu schwächen. Um den Blutdruck zu normalisieren, werden Diuretika verwendet. Expandierende Nitrate der Herzkranzgefäße.

Studien haben gezeigt, warum Herzaneurysma so gefährlich ist. Ohne die notwendige dringende Behandlung wird die Prognose enttäuschend sein..

Nach 1-3 Jahren werden 73% der Fälle registriert und nach 3-5 Jahren sterben 90% der Menschen..

Deshalb wird empfohlen, sich einer chirurgischen Behandlung zu unterziehen..

Bei Komplikationen in Form einer chronischen Herzinsuffizienz müssen Personen operiert werden, deren Herzaneurysma das Risiko einer Ruptur hervorruft..

Eine Herzoperation für einen Defekt im interventrikulären Septum wird durchgeführt, indem die normale Position des Herzens unter Verwendung eines speziellen synthetischen Materials wiederhergestellt wird.

Bei einer etablierten Diagnose eines Aneurysmas des linken oder rechten Ventrikels wird eine Resektion verordnet. Während des chirurgischen Eingriffs wird das Herz des Patienten ausgeschaltet, eine künstlich erzeugte Durchblutung wird verwendet. Die Operation beinhaltet die operative Entfernung des aneurysmatischen Wandvorsprungs und die Bildung der Kammerhöhle.

Rubrik "Aneurysmen"

Aneurysma ist eine vaskuläre Pathologie, die in der Aortenwand, im Gehirn, in peripheren Gefäßen der unteren Extremitäten und im Herzen auftritt. Seine Schichtung oder Bruch ist ein gefährlicher pathologischer Zustand, der schwer zu behandeln ist.

Die Identifizierung und Überwachung solcher Patienten ist ein wichtiges Problem für Spezialisten mit vielen Profilen..

Aneurysma - was ist das??

Ein Aneurysma ist eine Ausbeulung der inneren Schicht einer Vene / Arterie / Wand der Herzkammer aufgrund ihrer Dehnung oder Ausdünnung. Vorsprünge können lokalisiert werden:

  • in der Aorta - hauptsächlich im Bauchbereich (abdominales Aneurysma), am häufigsten bei Menschen über 57 Jahren;
  • in den Gefäßen des Gehirns - intrakranielle Formationen;
  • in den Kammern des Herzens - sind in der Regel die Folgen eines Herzinfarkts und befinden sich im linken Ventrikel;
  • in peripheren Gefäßen - Hals, Leiste, Kniekehle, Beckenarterie. Es gibt auch Aneurysmen der viszeralen Arterien - des Magen-Darm-Trakts, der Milz, der Lunge.

Ein Aneurysma besteht aus einem Körper, einem Hals (es besteht aus drei Membranen wie die Gefäßwand) und einer Kuppel (Bindegewebe). Der Hals wird als so stark wie möglich angesehen, der anfälligste Abschnitt ist die Kuppel.

Die Häufigkeit der Lokalisierung (Ort, Bildung) von Aneurysmen in verschiedenen Gefäßen variiert:

  • in den Gefäßen des Gehirns - 35%;
  • in der Aorta - 45%;
  • in den Herzkammern - 10%, insbesondere im linken Ventrikel - 92%;
  • in peripheren Gefäßen - etwa 10%:
    • Beine - 49,7%;
    • Becken - 22%;
    • die Fläche des Magen-Darm-Trakts und der Äste der Milzarterie - 11%;
    • Halsbereich - 9,2%;
    • Hände - 8%.

Unterschiede in der Lokalisierung hängen von provozierenden Faktoren und Entwicklungsursachen ab.

Wie unterscheidet es sich von einem Schlaganfall??

Aneurysma kann einen hämorrhagischen Schlaganfall verursachen. Im Gegensatz zu einem Schlaganfall kann er lange Zeit asymptomatisch sein..

Ein gebrochenes Aneurysma geht mit akuten Kopfschmerzen und anderen Anzeichen eines hämorrhagischen Schlaganfalls einher. Während bei Ischämie (gestörte Durchblutung) sind die Hauptsymptome Schwindel, "Fliegen in den Augen", Taubheitsgefühl der Hälfte des Gesichts / Körpers, Zungenabweichung, Übelkeit, Erbrechen.

Arten von Gefäßerkrankungen

Aneurysmen sind arteriell und venös (sie sind beispielsweise in den Gefäßen des Gehirns weniger häufig). Nach Herkunft gibt es:

  • true - Vorsprung aller Gefäßschalen, und sein Durchmesser vergrößert sich um das 1,5-2-fache;
  • falsch - die Ausdehnung des Gefäßes tritt nicht auf, bei einem Wanddefekt entwickelt sich eine Blutung, die nach dem Stoppen mit einer Bindegewebsmembran bedeckt wird - es entsteht ein pulsierendes Hämatom, das ein Aneurysma nachahmt;
  • Peeling - lokalisiert in der Aorta. Blut sammelt sich unter der Innenwand. Am gefährlichsten ist ein Durchbruch in die Außenwand: Selbst bei rechtzeitiger Therapie liegt die Sterblichkeitsrate für diese Pathologie bei fast 100%.

Wir haben in diesem Artikel ausführlicher über wahre und falsche Aneurysmen geschrieben.
Durch die Struktur unterscheiden sie sich:

  1. saccular - Vorsprung der Gefäßwand nach einer Seite, ähnlich der Form eines Beutels;
  2. fusiform - gleichmäßiger Vorsprung um den Umfang des Gefäßes, alle Wände sind gleichzeitig konvex;
  3. verdreht - optisch sieht das Gefäß deformiert aus, kann jede Form und Größe haben;
  4. navicular - einseitiger Vorsprung von mäßiger Größe sieht aus wie eine Schwellung.

Nach Anzahl der Kameras: Einzel- und Mehrkammerkameras. Wenn der Hohlraum des pathologischen Vorsprungs gemeinsam ist oder durch ein Septum in mehrere Kammern unterteilt ist.

Der Ort und die Struktur sind von klinischer Bedeutung. Alle Kriterien werden bei der Diagnose berücksichtigt und wirken sich auf den weiteren Beobachtungs- und Behandlungsverlauf einer Person aus.

Wir haben alle Arten von Aneurysmen in einem separaten Material ausführlich beschrieben..

Pathogenese

Die Gründe für die Entwicklung des Aneurysmas, prädisponierende Faktoren für sein Auftreten und Entwicklungsmerkmale sind im Konzept der Pathogenese enthalten. Die Pathologie ist spezifisch und kann bei jeder Person auftreten, insbesondere wenn eine erbliche Veranlagung, Fettleibigkeit oder schlechte Gewohnheiten vorliegen.

Gründe für das Erscheinen

Bedingt können die Ursachen von Aneurysmen in angeborene und erworbene Ursachen unterteilt werden. Letztere sind unterteilt in prädisponierend (was zur Entwicklung eines Defekts in der Gefäßwand beiträgt) und provozierend (Bedingungen, die einen Impuls für die Bildung geben)..

  • Angeborene Fehlbildungen der Aorta, nicht überwachsener Ductus Botalov.
  • Erworben - entstehen durch folgende Faktoren:
    • Prädisponierend - Defekte des Kollagens der Gefäßwand (an Stellen, an denen sich die Gefäße drehen oder verzweigen), Gefäßverletzungen, Embolien (Bakterien, Pilze, Tumoren), ionisierende Strahlung, Atherosklerose und Gefäßhyalinose.
    • Provozieren - Blutdrucksprung, körperlicher und emotionaler Stress, Schädigung (Myokardinfarkt).

Entwicklungsmechanismus

Aneurysma entsteht durch die Einwirkung von hohem Druck auf die Schwachstellen der Gefäßwand (Bifurkationsbereiche, Biegungen, atherosklerotische Plaques; Stellen infektiöser Läsionen der mittleren Gefäßmembran mit der Entwicklung ihrer Nekrose). Die Wand des Gefäßes ragt hervor, es bildet sich ein Defekt, in dem sich im Laufe der Zeit Blut ansammelt, das eine Dehnung und Ausdünnung der Wand mit der anschließenden Bruchgefahr verursacht.

Risikofaktoren

Zu den Risikofaktoren zählen menschliches Handeln und der Einfluss bestimmter Umstände, die nicht immer, aber eher zur Entwicklung einer Pathologie führen, wie z.

  1. Körperliche Inaktivität ist ein sitzender Lebensstil. Führt zu Fettleibigkeit, Herzproblemen.
  2. Hyperlipidämie - ein Anstieg des Cholesterinspiegels und der Lipoproteinspiegel niedriger Dichte, die atherosklerotische Gefäßerkrankungen verursachen.
  3. Arterielle Hypertonie - ein systematischer Anstieg des Blutdrucks, insbesondere ohne angemessene Behandlung.
  4. Schwere körperliche Aktivität - Gewichtheben, harte professionelle Arbeit (Bauherren, Bergleute usw.).

Männer mittleren Alters und ältere Menschen sind am anfälligsten für die Entwicklung von Aneurysmen, wenn die Gefäßwand dünner und anfälliger für schädliche Faktoren wird.

Symptome und Anzeichen, Art der Schmerzen

Die Klinik hängt von der Lage und Morphologie der Aneurysmen ab, häufig treten Manifestationen nur bei Ruptur auf. Kleine Läsionen können asymptomatisch sein.

Ein Symptom für ein vaskuläres Aneurysma im Kopf sind starke Schmerzen, Brennen und Platzen, die plötzlich auftreten, es gibt Beschwerden über Übelkeit, Erbrechen, begleitet von Betäubung oder Erregung. Photophobie tritt auf, Angst vor Lärm.

Wie sich das Aortenaneurysma manifestiert, hängt von seiner Position ab. Das Hauptsymptom sind Schmerzen, die durch Dehnung der Gefäßwand oder deren Kompression auftreten.

  1. Schmerzen in verschiedenen Teilen des Abdomens, ein Gefühl der Schwere im Brustbein, Aufstoßen, Übelkeit und Erbrechen können auf ein abdominales Aortenaneurysma hinweisen. Im Bereich der Lücke gibt es eine elastische, pulsierende Formation, bei Berührung erfährt eine Person Schmerzen und Unbehagen.
  2. Mit der Niederlage anderer Teile der absteigenden Aorta sind Schmerzen im linken Arm und im Schulterblatt, eine beeinträchtigte motorische Aktivität, Brennen und Taubheitsgefühl der Haut möglich. Eine Person kann sich lange Zeit einer Behandlung für Osteochondrose der Hals- oder Brustwirbelsäule unterziehen, da die Symptome häufig ähnlich sind.
  3. Wenn der aufsteigende Teil betroffen ist, werden Schmerzen im Bereich des Herzens oder des Brustbeins (Aneurysmen der Koronararterien), Atemnot und hohe Herzfrequenz beobachtet. Der Arzt kann das Vena-Cava-Syndrom bestimmen - der Patient hat starke Kopfschmerzen und eine Schwellung der oberen Körperhälfte.
  4. Aortenbogenaneurysma verursacht Schluckstörungen aufgrund von Kompression der Speiseröhre, Heiserkeit der Stimme aufgrund von Druck auf den wiederkehrenden Nerv, trockenem und erstickendem Husten. Das langfristige Vorhandensein eines Aneurysmas des Aortenbogens führt zu häufiger Bronchitis und Lungenentzündung, die durch Kompression der Bronchien verursacht wird.

Wenn die Lungenarterien betroffen sind, sind Atemnot, Hämoptyse, Schweregefühl hinter dem Brustbein, Zyanose (bläuliche Hautfarbe aufgrund unzureichender Sauerstoffversorgung des Gewebes) charakteristisch. Der Zustand ist ernst, die Manifestationen sind offensichtlich und die Diagnose ist nicht schwierig.

Periphere Aneurysmen befinden sich normalerweise in den großen Gefäßen der Beine. Beim Gehen verspürt eine Person Schmerzen, das Unbehagen bleibt nach intensiver körperlicher Anstrengung und langen Strecken lange Zeit bestehen. Lesen Sie hier mehr über das Aneurysma der Gefäße der unteren Extremitäten.

Seltener sind die Milzarterien betroffen, während eine Person ständige Schmerzen im linken Hypochondrium bemerkt. Bei großen Größen kann dies die Gallenwege quetschen, was zur Entwicklung von Gelbsucht führt.

Ein Aneurysma im linken Ventrikel des Herzens kann akut oder chronisch sein. Postinfarkt oder akut entwickelt sich innerhalb einer Woche nach Myokardinfarkt.

Eine Person ist besorgt über Atemnot, Fieber, Lungenödeme, einen Anstieg des Pulses und eine Verletzung ihres Rhythmus. Normalerweise ist die Prognose schlecht und die Person stirbt. Der Zustand ist äußerst gefährlich.

In der chronischen Form ist die Herzinsuffizienz besorgt, was sich in Schmerzen im Herzen, insbesondere während der Anstrengung, einer Zunahme der Leber, einer abnormalen Ansammlung von Flüssigkeit im Bauchraum und einer Verletzung des Herzrhythmus äußert.

Diagnose

Bei der klinischen Diagnose von Aneurysmen wird auf charakteristische Schmerzen (akut, brennend oder im Gegenteil konstant, verursacht durch Kompression) geachtet, manchmal werden sie durch Berührung bestimmt, da eine eng elastische, pulsierende schmerzhafte Formation beobachtet wird, häufig ein asymmetrischer Puls mit verringerter Füllung und Spannung.

Symptome können nur von Ärzten bei der Untersuchung eines Patienten festgestellt werden. Wenn eine Person also eine verdächtige Formation am Körper gefunden hat, muss sie an der Rezeption darauf hinweisen.

Die genauesten Informationen in der Diagnostik werden durch instrumentelle Methoden bereitgestellt. Wie man ein vaskuläres oder kardiales Aneurysma durch Anzeichen von Ultraschall, MRT diagnostiziert?

  1. Kontrastmittelverstärkte Angiographie - Art und Größe des Aneurysmas werden bestimmt und häufig zur Diagnose der Arterien der Nieren, des Magen-Darm-Trakts und der Milz verwendet.
  2. CT und MRT - zeigen die Größe und Lage, Merkmale der Blutversorgung. Notwendig zum Nachweis in den Gefäßen des Gehirns, der Aorta, des linken Ventrikels.
  3. EchoCG (Ultraschall des Herzens) - Mit dieser Methode werden Aneurysmen der Herzhöhlen, ihre Größe und Blutflussmerkmale sichtbar gemacht.
  4. EKG - zur Diagnose von Herzhöhlen. Ein charakteristisches Bild ist die Erhaltung der QS-Welle und der Anstieg des ST-Segments (Zeichen der akuten Phase) über einen langen Zeitraum, eine tiefe T-Welle, Leitungsstörungen. Es entwickelt sich hauptsächlich mit transmuralem Myokardinfarkt.
  5. Doppler-Sonographie von Gefäßen - liefert Informationen über die Lokalisation von Aneurysmen und den Blutfluss. Es wird zur Diagnose von Extremitätenarterien verwendet.

Der Umfang der Untersuchung wird vom behandelnden Arzt festgelegt, die aufgeführten Diagnosemethoden beziehen sich jedoch auf das klinische Minimum, das es ermöglicht, das Ausmaß der Schädigung, den Grad und andere Merkmale des Aneurysmas zu bestimmen. Alle möglichen Untersuchungen von Blutgefäßen finden Sie in einem separaten Artikel..

Behandlung: Was tun, wenn diagnostiziert??

An der Behandlung des arteriellen Aneurysmas sind sowohl der behandelnde Arzt des Patienten als auch der Herzchirurg / Neurochirurg / Gefäßchirurg beteiligt. Behandlungsansätze:

  1. Therapeutisch - Wenn keine Gefahr einer Ruptur oder Schichtung besteht, wird dem Patienten empfohlen, den Blutdruck zu kontrollieren und mit dem Rauchen aufzuhören. Falls erforderlich, wird eine blutdrucksenkende Therapie verschrieben - Statine (mit einem erhöhten Gehalt an atherogenen Lipiden). Dieser Ansatz ist sinnvoller für stabile Aneurysmen der Brustaorta und des Abdomens (bis zu 5 cm groß)..
  2. Chirurgische Operationen werden dringend durchgeführt, wenn das Reißen / Schichten beginnt oder in geplanter Weise.

Wie wird ein vaskuläres Aneurysma chirurgisch behandelt? Folgende Behandlungsmethoden werden angewendet:

  1. Ausschnitt. Unter dem Strich wird ein Clip auf das Aneurysma aufgebracht, wodurch ihm der Blutfluss entzogen wird, wodurch es zusammenbricht. Es ist auch möglich, einen Clip an der das Aneurysma versorgenden Arterie anzubringen.
  2. Linksventrikuläre Plastik (endovaskuläres oder offenes Herz).
  3. Stärkung der Wände des Aneurysmas - Aufbringen eines Mullfleckens auf die Wand, um den sich eine Bindegewebshülle bildet.
  4. Einklemmen von Arterien auf beiden Seiten des Aneurysmas.
  5. Endovaskuläre Embolisation - die Verwendung von Mikrospulen, die in den Hohlraum eingeführt werden, um ihn zu füllen und auszuschalten.

Folgen und Komplikationen

Warum ist Aneurysma gefährlich? Die Gefahr liegt in der Möglichkeit von Komplikationen. Unter den wichtigsten sind:

  • Die Lücke.
  • Blutung.
  • Herzinsuffizienz (im linken Ventrikel).
  • Aortenklappeninsuffizienz.
  • Thrombose - normalerweise tödlich.
  • Infektion gefolgt von Entzündung.
  • Portale Hypertonie mit Kompression der Pfortader durch ein Aneurysma der Milzarterie.
  • Symptomatische Hypertonie mit Schädigung der Nierenarterien.

Nachdem eine Person von dem Vorhandensein einer Pathologie erfahren hat, muss sie alle Empfehlungen des Arztes befolgen und auf das Auftreten von Nebenwirkungen vorbereitet sein. Der Grad der Verstöße hängt von der Geschwindigkeit und Qualität der Erste Hilfe ab. Einige Bedingungen sind so gefährlich, dass sie tödlich sein können.

Die Lücke

Eine der schlimmsten Komplikationen, die sich in starken Schmerzen im Bildungsbereich, eingeschränkter Empfindlichkeit oder Herzaktivität, Schwindel äußert. Stress, ein starker Druckanstieg, Infektionen, ein Anstieg der Körpertemperatur und Alkoholkonsum können zu einem Bruch führen.

Dies ist ein Notfall, der eine sofortige Krankenhauseinweisung des Patienten auf einer Intensivstation eines Spezialkrankenhauses erfordert. Die Prognose ist ungünstig, hängt weitgehend vom Ort der Läsion ab. Je größer das Schiff ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit des Todes..

Krankheit in der Kindheit

Bei Kindern sind pathologische Vorsprünge in der Gefäßwand meist angeboren. Hirngefäße, Aorta und Herz sind betroffen. Sie können auch aus verschiedenen Gründen erworben werden:

  • Syphilis;
  • arterieller Hypertonie;
  • frühes Einsetzen des Rauchens, Alkoholkonsums, Drogen;
  • Trauma;
  • infektiöse Läsionen.

Erworbene Aneurysmen treten im Jugendalter häufiger auf.

In den ersten Lebensjahren manifestiert sich die Pathologie möglicherweise nicht klinisch. Später gibt es Beschwerden über Herzschmerzen, Atemnot, Schweregefühl im Rücken, Husten, Zyanose. Es gibt ein Pulsieren des abdominalen Aortenaneurysmas.

Diagnosemethoden bei Kindern unterscheiden sich nicht von Erwachsenen. Darüber hinaus ermöglichen moderne Technologien die intrauterine Diagnose der Pathologie, wodurch die Behandlung rechtzeitig begonnen und Komplikationen vermieden werden können..

Lesen Sie hier über diese Pathologie bei Kindern und Neugeborenen.

Leben mit einem Aneurysma

Ein Patient, bei dem ein Aneurysma diagnostiziert wird, sollte die folgenden Empfehlungen beachten:

  • Vermeiden Sie starke körperliche Anstrengung, aber auch körperliche Inaktivität. Optimal - Wandern im Freien.
  • Überwachen Sie Ihr Körpergewicht, überwachen Sie täglich Ihren Blutdruck und nehmen Sie die von Ihrem Arzt verschriebenen Medikamente ein.
  • Kontrollieren Sie Cholesterin, halten Sie sich an die Regeln einer ausgewogenen Ernährung - in der Ernährung eines Patienten mit einem Aneurysma sollte mehr frisches Gemüse, Kräuter, Sie sollten Huhn, Pute, fetten Fisch bevorzugen, leicht verdauliche Kohlenhydrate begrenzen.
  • Vermeiden Sie Rauchen und Alkohol.

Nehmen sie in die Armee auf??

Nach der Verordnung über die militärärztliche Untersuchung sind Aneurysmen keine absolute Kontraindikation für den Militärdienst. Das Urteil der Kommission hängt vom Ort der Pathologie, den klinischen Manifestationen, dem Zustand des Patienten und den Möglichkeiten einer chirurgischen Korrektur ab.

Schwangerschaft und Geburt

Aneurysmen von geringer Größe, sicherer Lokalisation und, wenn die Empfehlungen des Arztes befolgt werden, sind keine Kontraindikation für eine Schwangerschaft. Bei einer Lokalisation in der Aorta während der Schwangerschaft (insbesondere im 3. Trimester) und der Geburt besteht jedoch die Gefahr eines Bruchs. Prävention ist Schwangerschaftsplanung, chirurgische Behandlung vor der Empfängnis.

Geben sie Behinderung?

Eine Behinderung wird nur im Falle eines Bruchs formalisiert, wobei Folgen wie Hemiparese, Plegie, geistige Behinderung, Aphasie (Verlust der Sprechfähigkeit) usw. auftreten..

Wie Rauchen, Alkohol das Aneurysma beeinflusst?

Rauchen erhöht das Risiko für Entwicklung und Ruptur, da Nikotin eine Vasokonstriktion verursacht, die zu hohem Blutdruck führt. Rauchen erhöht auch das Risiko, an Arteriosklerose zu erkranken, aktiviert das sympathische Nervensystem und provoziert die Freisetzung von Katecholaminen, die den Blutdruck erhöhen.

Alkohol ist verboten - er führt auch zu einem Anstieg des Blutdrucks.

Die Diagnose dieser Pathologie unter modernen Bedingungen verursacht keine großen Schwierigkeiten, daher spielt ihre Identifizierung eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung von so schweren Krankheiten wie Herzinfarkt, Schlaganfall. Dies ist eine Krankheit, die sowohl vom Arzt als auch vom Patienten beachtet werden muss. Die Achtung Ihrer eigenen Gesundheit, die regelmäßige Beobachtung durch einen Arzt und die Einhaltung der Empfehlungen ermöglichen es Ihnen, auch mit dieser Pathologie ein langes und aktives Leben zu führen.

Nützliches Video

Was ist Aneurysma? Schauen Sie im Programm „Geheimnisse der Gesundheit. Aneurysma ":

Diagnosestandards: Wie man ein zerebrales Aneurysma rechtzeitig diagnostiziert?

Aneurysmen von Gehirngefäßen sind eine Pathologie mit einer charakteristischen Triade von Symptomen: allgemein, neurologisch und hämodynamisch. Die Komplexität der rechtzeitigen Diagnose wird durch ihre Vielfalt bestimmt...

Was sind die Arten von zerebralen Aneurysmen? Die Haupttypen und ihre Eigenschaften

Aneurysmen der Hirnarterien sind eine umfangreiche Gruppe von Formationen, die sich in ihren Eigenschaften und ihrer Lokalisation unterscheiden. Von größtem Interesse sind die Gefäßvorsprünge großer arterieller...

Lebensbedrohlicher Zustand: Was ist das Präparieren von Aneurysma und Aortendissektion??

Bei 5000 Patienten mit Aneurysmen entwickelt sich jährlich eine Aortendissektion. Die Krankheit ist eine chirurgische Pathologie, die viermal häufiger bei...

Unterscheidungsmerkmale und Symptome bei Erwachsenen mit verschiedenen Arten von Aneurysmen der Halsgefäße

Aneurysmen nehmen nach Stenose und degenerativ-entzündlichen Erkrankungen den dritten Platz in der Struktur von Halsgefäßläsionen ein. Das Durchschnittsalter der Patienten beträgt 57-63 Jahre....

Charakteristische Merkmale des Aneurysmas der Halsschlagader, Ansätze zur Behandlung der Gefäße des Halses und des Gehirns

Aneurysmen der Halsschlagader machen 12,5 bis 18% aller arteriellen Aneurysmen aus. Die Krankheit ist typisch für Menschen über 45 Jahre, die an...


Nächster Artikel
Prothrombin: Norm, Prothrombinindex und Zeit, erhöht, verringert, Gründe