MPP-Aneurysma bei Kindern und Erwachsenen - was bedroht?


Datum der Veröffentlichung des Artikels: 16.09.2018

Datum der Artikelaktualisierung: 16.11.2018

Das MPP-Aneurysma (Abkürzung MPP steht für - Interatrial Septum) ist eine Anomalie, die durch die Bildung eines Vorsprungs im Septum zwischen den Vorhöfen gekennzeichnet ist. Sie gehört zu kleinen Lastern.

Diese Pathologie tritt sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern auf. Sie manifestiert sich möglicherweise lange Zeit nicht mit klinischen Symptomen und kann während einer objektiven instrumentellen Untersuchung zufällig entdeckt werden..

Je länger diese pathologische Veränderung nicht diagnostiziert wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit negativer Folgen..

Merkmale der Krankheit

Das wichtigste diagnostische Kriterium für ein atriales Septumaneurysma ist die Protrusionsgröße von mehr als 10 mm. Die Diagnose kann gestellt werden, wenn die Größe der Formation aufgrund der aufgedeckten hämodynamischen Störung (Blutfluss) sowie einer Kombination mit anderen Herzfehlern (Prolaps oder Durchbiegung der Klappen) weniger als 10 mm beträgt. Die Prognose der Krankheit ist günstig.

Mit einem kleinen Vorsprung werden keine speziellen therapeutischen Maßnahmen durchgeführt, da keine hämodynamischen Störungen vorliegen. Vor dem Hintergrund der Umsetzung präventiver Empfehlungen zur Prävention der Entwicklung einer kardiovaskulären Pathologie gibt es bei Patienten mit Pathologie keine Einschränkungen der Lebenserwartung.

Eine spontane (spontane) Ruptur des Vorsprungs wird in 10% der Fälle bei Erwachsenen registriert, normalerweise nach Myokarditis oder anderen Herzerkrankungen, die eine Abnahme der Stärke des Septumgewebes hervorriefen.

Angeborene Herzerkrankungen (KHK) in Form eines MPP-Aneurysmas sind selten (weniger als 1% der Fälle bei Neugeborenen). Es ist bei Jungen und Mädchen gleich häufig registriert. Separat wird die erworbene Pathologie unterschieden, die bei Erwachsenen nach einer Herzpathologie (Myokardinfarkt, Myokarditis, Kardiomyopathie) diagnostiziert wird..

Wie ist es gebildet?

Je nach Herkunft wird das angeborene und erworbene Aneurysma des Septums zwischen den Vorhöfen unterschieden. Angeborene Anomalien treten bereits in der Kindheit auf, und die erworbene Anomalie entsteht durch den Einfluss provozierender Faktoren bei Erwachsenen.

Angeboren

Die Bildung eines Aneurysmas im Fötus weist bestimmte Merkmale auf. Es kann mit einer Verletzung des Verschlusses des ovalen Fensters (Kommunikation im interatrialen Septum) kombiniert werden, wodurch die Abgabe von Blut aus dem rechten Kreislauf des Blutkreislaufs nach links sichergestellt wird. Dies liegt daran, dass die Lungen ihre Funktion noch nicht erfüllen..

Nach dem ersten Atemzug schaltet sich der rechte Kreislauf ein. Während der ersten Tage oder Wochen nach der Geburt nimmt der Durchmesser des ovalen Fensters ab, es tritt ein Überwachsen auf (die Dauer des Überwucherns des ovalen Fensters ist für jede Person individuell), an dessen Stelle eine kleine Vertiefung verbleibt. Unter dem Einfluss verschiedener Gründe wird der Infektionsprozess gestört, wodurch das Bindegewebe weniger stark wird und sich im Laufe der Zeit ein Vorsprung bildet.

Der verlässliche Grund für die Entwicklung eines Aneurysmas ist bis heute unklar..

Es treten mehrere provozierende Faktoren auf, darunter:

  • erbliche Veranlagung;
  • schlechte Gewohnheiten der Eltern;
  • frühere Infektionskrankheiten während der Schwangerschaft (Toxoplasmose), Exposition gegenüber schädlichen Umweltfaktoren (ionisierende Strahlung, Toxine).

Angeborenes Aneurysma kann isolierten Ursprungs sein. In diesem Fall stimmen die Lokalisation der ovalen Fossa und der Vorsprung im Septum oft nicht überein. Der Entwicklungsmechanismus ist normalerweise mit einer primären Verletzung der Hämodynamik im Herzen verbunden, die zur Bildung einer Ausbuchtung im Bereich eines erhöhten Blutdrucks führt.

Erworben

Der Mechanismus der Entwicklung eines erworbenen Septumaneurysmas umfasst die Schwächung des Septumgewebes mit der anschließenden Bildung eines Vorsprungs. Es ist eine Folge der Auswirkungen provozierender Faktoren (Myokardinfarkt, Myokarditis, Kardiomyopathie)..

Entwicklungsmechanismus in Form einer Tabelle:

UrsprungPathogenese
Isolierte angeborene AnomalieDurch hämodynamische Störungen im Kindesalter entsteht eine Ausbuchtung
Anomalie im Zusammenhang mit Fehlbildungen des ovalen FenstersEine Verletzung des Überwucherns des ovalen Fensters führt zur Bildung von Vorsprüngen
Erworbenes AneurysmaEs entwickelt sich bei Erwachsenen aufgrund einer Schwächung des Septumgewebes, was einen früheren Myokardinfarkt, Myokarditis und Kardiomyopathie hervorruft

Da das erworbene Aneurysma des Septums zwischen den Vorhöfen in den meisten Fällen das Ergebnis eines früheren Myokardinfarkts ist, wird es in verschiedene Typen unterteilt:

  • Akutes Aneurysma - Bildung entsteht innerhalb von 14 Tagen nach einem Herzinfarkt. Es geht einher mit einer Verschlechterung des Zustands einer Person mit Fieber, Arrhythmie (Verletzung des Kontraktionsrhythmus) und einer Zunahme der Leukozytenzahl pro Einheit Blutvolumen.
  • Subakutes Aneurysma - Eine Anomalie entwickelt sich innerhalb von 3-6 Wochen. Der Vorsprung ist eine Folge einer Verletzung des Prozesses der Bildung einer Bindegewebsnarbe im Bereich toter Myokardiozyten. Es ist gekennzeichnet durch die allmähliche Entwicklung einer Herzinsuffizienz mit Atemnot, erhöhter Müdigkeit, Ödemen der Weichteile mit vorherrschender Lokalisation an den Beinen.
  • Chronisches Aneurysma - Die Bildung einer Ausbuchtung im Septum zwischen den Vorhöfen tritt über einen Zeitraum von mehr als 6 Wochen auf und geht mit einer allmählichen Zunahme der Symptome einer Herzinsuffizienz einher.

Die Unterteilung in Typen ermöglicht es, den weiteren Verlauf der Pathologie vorherzusagen sowie die am besten geeignete Therapie zu wählen..

Was passiert, wenn dies passiert??

Das Vorhofseptum sollte normalerweise keine Krümmung von mehr als 5 mm aufweisen.

Wenn das Aneurysma größer als diese Größe ist, kann sein Auftreten dementsprechend zu folgenden Störungen führen:

  • Kompression des Klappenapparates - Wenn der Vorsprung in den unteren Teilen der Interatrialwand lokalisiert ist, kann die Trikuspidal- oder Mitralklappe komprimiert werden.
  • Unzureichender Blutabfluss bei unvollständiger Entleerung des Atriums, erhöhter Druck im Atrium, was zu einer Veränderung der Hämodynamik im linken oder rechten Ventrikel führt.
  • Ein Anstieg des Blutdrucks im rechten Kreislauf der Durchblutung mit einer Verschlechterung der Sauerstoffsättigung im Blut und der Entwicklung von Hypoxie. Es entwickelt sich normalerweise als Ergebnis eines Aneurysmas, kombiniert mit einer unvollständigen Verschmelzung des ovalen Fensters..
  • Die Bildung von Blutgerinnseln, die durch eine Veränderung des Blutflusses im Aneurysma hervorgerufen werden - Blutgerinnsel können abbrechen, in den allgemeinen Blutkreislauf gelangen, die Arteriengefäße verstopfen und schwere Komplikationen entwickeln, darunter Myokardinfarkt und Hirnschlag.

Entsprechend der Pathogenese der Folgen wird ein Aneurysma mit einer Blutentladung (normalerweise in Kombination mit einem offenen ovalen Fenster) und ohne Blut isoliert (die Hämodynamik im Herzen ändert sich geringfügig)..

Formen

Abhängig von der Richtung des Vorsprungs werden verschiedene Formen von Anomalien unterschieden:

  • L-Typ - Die Ablenkung ist nach links gerichtet (zum linken Vorhof)..
  • R-Typ - Vorsprung ist nach rechts gerichtet.
  • S-Typ - Der Vorsprung ist S-förmig und gleichzeitig teilweise auf das linke und rechte Atrium gerichtet.

Abhängig von der Richtung des Vorsprungs kann der Arzt die mögliche Entwicklung von Veränderungen in der Mitral- oder Trikuspidalklappe vorhersagen..

Separat wird die Form des Aneurysmas in Kombination mit anderen Anomalien (Klappendefekte, Defekt des ovalen Fensters) unterschieden. Damit sind hämodynamische Störungen stärker ausgeprägt, das Risiko von Komplikationen steigt und auch Manifestationen der Entwicklung von Herzinsuffizienz nehmen zu..

Wie können Sie vermuten?

Bei einer geringen Größe des Aneurysmas werden häufig keine Symptome beobachtet. Wenn die Bildung mit Veränderungen der Hämodynamik im Herzen zunimmt, können die folgenden klinischen Manifestationen auftreten, die den Verdacht auf Pathologie erwecken:

  • Tachykardie - erhöhte Herzfrequenz, die häufiger beim Vorstehen in das rechte Atrium festgestellt wird.
  • Anzeichen einer Blutstagnation in einem kleinen Kreis, die sich unabhängig vom Alter entwickeln und das Ergebnis einer Kombination mit einer unvollständigen Verschmelzung des ovalen Fensters sind. Dazu gehören - Atemnot, Arrhythmien, Zyanose (bläuliche Färbung) der Haut, häufige Entwicklung einer Entzündung der Bronchien und der Lunge.
  • Anzeichen von hämodynamischen Störungen, die sich häufig im Jugendalter entwickeln und durch Körperwachstum ausgelöst werden, Veränderungen des Funktionszustands des endokrinen Systems - erhöhte Müdigkeit, das Auftreten eines Unbehagens in der Brust, Arrhythmie, häufiges Schwindelgefühl.
  • Symptome einer Herzinsuffizienz bei Erwachsenen sind Atemnot, Ödeme des peripheren Gewebes (die sich am späten Nachmittag hauptsächlich an den Beinen entwickeln), periodischer nasser Husten, der paroxysmaler Natur ist. Anzeichen treten normalerweise vor dem Hintergrund der Entwicklung eines subakuten oder chronischen Aneurysmas nach einem früheren Myokardinfarkt auf.

Das Auftreten von Anzeichen von Veränderungen in der Arbeit des Herzens und der Blutgefäße erfordert die Konsultation eines Arztes.

Diagnose

Da die klinischen Manifestationen des Aneurysmas fehlen oder unspezifisch sein können, gehört die Hauptrolle bei der Erkennung der Pathologie zu den Methoden der objektiven Diagnose:

  • EchoCG (Echokardiographie) oder Ultraschall des Herzens ist eine Referenzforschungstechnik, mit der Sie das Septum und seine Veränderungen visualisieren können. Eine Option ist die transösophageale Echokardiographie (PE-Echokardiographie), mit der minimale Veränderungen sichtbar gemacht werden können. Neugeborenen muss eine Echokardiographie verschrieben werden, wenn ein Arzt auf Herzgeräusche hört.
  • Doppler-Ultraschall, der hämodynamische Störungen erkennt.
  • EKG (Elektrokardiographie) - Funktionsuntersuchung des Herzens.
  • Computertomographie - Röntgenbildgebungstechnik in den Strukturen des Herzens, hat eine hohe Auflösung.

Falls erforderlich, schreibt der Arzt auch andere Methoden der Labor-, Instrumenten- und Funktionsforschung vor..

Wie behandelt man?

Wenn sich ein Defekt ohne Blutausfluss bildet und der Vorsprung weniger als 10 mm beträgt, sind keine speziellen therapeutischen Maßnahmen vorgeschrieben. Der Patient wird von einem Kardiologen (Apotheke) unter Umsetzung allgemeiner und diätetischer Empfehlungen beobachtet.

Im Falle eines schwerwiegenderen Vorsprungs wird eine komplexe Behandlung verschrieben, die eine medikamentöse Therapie und eine Operation umfasst.

Arzneimittelbehandlung

Zur Behandlung können Arzneimittel verschiedener pharmakologischer Gruppen verwendet werden:

  • Blutdruckmedikamente (Koffein-Natriumbenzoat).
  • Kalium- und Magnesiumpräparate, die die kontraktile Funktion des Herzens verbessern (Panangin).
  • Vitamine mit hohem Gehalt an B-Vitaminen (Neurovitan).
  • Antiarrhythmika (Panangin).
  • Herzglykoside (Digoxin).

Die Auswahl der Medikamente und deren Dosierung erfolgt ausschließlich durch den behandelnden Arzt.

Operative Behandlung

Die wichtigsten medizinischen Indikationen für die Operation sind ausgeprägte Veränderungen der Hämodynamik (Blutausfluss) sowie das Vorhandensein anderer begleitender Herzfehler.

Der Ablauf der Operation umfasst die Ausführung mehrerer Stufen:

  • Zugang gewähren.
  • Entfernung veränderter Gewebe.
  • Kunststoff mit Lochverschluss.

Vor der Verschreibung eines chirurgischen Eingriffs schließt der Arzt das Vorhandensein absoluter (schwere dekompensierte Herzinsuffizienz) und relativer (Alter des Kindes, Vorhandensein akuter Infektionskrankheiten, Verschlimmerung der chronischen somatischen Pathologie) Kontraindikationen aus.

Änderung des Lebensstils

Die Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils ist die Hauptrichtung für eine erfolgreiche Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Sie wird auch als Ergänzung zur Behandlung verwendet..

  • Ausreichende körperliche Aktivität zur Stärkung des Herzens und der Blutgefäße unter Ausschluss übermäßiger Anstrengung.
  • Rationalisierung des Arbeits- und Ruhezustands - es wird empfohlen, alle 40 Minuten eine Pause in der mentalen Arbeit einzulegen. Der Schlaf sollte mindestens 8 Stunden am Tag betragen.
  • Ablehnung von schlechten Gewohnheiten bei Erwachsenen (Rauchen, systematischer Alkoholkonsum beeinflusst Blutgefäße und Hämodynamik, führt zu einer Zunahme der Protrusion).
  • Begrenzung der Belastung, übermäßiger psychischer Stress.
  • Rechtzeitige Erkennung und Behandlung chronischer Pathologien.

WICHTIG! Eine Dosis von einer halben Stunde pro Tag kann das Risiko einer kardiovaskulären Pathologie um bis zu 30% senken.

Diät

Die Umsetzung von Ernährungsempfehlungen ermöglicht es, andere Krankheiten (Diabetes mellitus, Bluthochdruck) zu vermeiden, die Komplikationen hervorrufen und das Gewebe des interatrialen Septums stärken können.

  • Begrenzung von fetthaltigen, frittierten Lebensmitteln, Süßigkeiten.
  • Ablehnung von alkoholischen Getränken.
  • Erhöhung der Menge an pflanzlichen Lebensmitteln (Gemüse, Obst) und magerem Fleisch (Huhn, Kaninchen) in der Ernährung.
  • Häufiges Essen (mindestens 5 Mal am Tag) in kleinen Portionen.
  • Abendessen 4 Stunden vor dem Schlafengehen.

Schwangerschaft und Geburt

Eine Schwangerschaft ist bei Aneurysmen in Kombination mit anderen Defekten kontraindiziert. In anderen Fällen meldet sich eine schwangere Frau einfach bei einem Gynäkologen und Kardiologen an. Sie erhält regelmäßige Herzstudien (ECHO-KG, EKG).

Wenn während der Schwangerschaft hämodynamische Veränderungen festgestellt wurden - eine natürliche Geburt ist kontraindiziert (hohe Belastung des Herzens), wird ein Kaiserschnitt verschrieben.

Mögliche Komplikationen

Bei Vorliegen einer Pathologie ist die Entwicklung folgender Komplikationen nicht ausgeschlossen:

  • Verletzung des Rhythmus der Herzkontraktionen.
  • Blutgerinnselbildung, gefolgt von Thromboembolie und Arterienblockade (Ursache für Hirnschlag, Myokardinfarkt).
  • Bruch eines Aneurysmas mit einer scharfen Verletzung der Hämodynamik (Blutaustrag zwischen den Herzkammern).
  • Herzinsuffizienz.
  • Chronischer Blutdruckabfall.

Prävention und Prognose

Die Primärprävention wird bei gesunden Menschen durchgeführt, um die Entwicklung einer erworbenen Anomalie zu verhindern. Es beinhaltet eine Änderung des Lebensstils (ausreichende körperliche Aktivität, ein rationales Regime für Arbeit und Ruhe, Ablehnung von schlechten Gewohnheiten) sowie die Umsetzung von Ernährungsempfehlungen (Ablehnung von Fett, frittierten Lebensmitteln, Essen von Gemüse, Obst, Nahrungsfleisch)..

Wenn bei einem Kind ein Vorsprung diagnostiziert wird, muss es sich bei einem Kardiologen registrieren lassen, der die Dynamik von Veränderungen in den Formationen überwacht. In diesem Fall zielen vorbeugende Maßnahmen darauf ab, Komplikationen vorzubeugen. Der Arzt bestimmt den Bereich möglicher körperlicher Aktivität für das Kind. Es wird empfohlen, sich einmal im Jahr einer Spa-Erholung zu unterziehen, Stress zu vermeiden und ausreichend Schlaf zu bekommen.

Die Prognose ist normalerweise gut. Die geringe Größe des Vorsprungs und das Fehlen anderer Veränderungen wirken sich nicht auf die Dauer und Qualität des menschlichen Lebens aus. Eine rechtzeitige und angemessene Behandlung schwererer Formen der Pathologie vermeidet die Entwicklung einer Herzinsuffizienz.

Was ist die Gefahr eines atrialen Septumaneurysmas bei Kindern und Erwachsenen??

Was ist ein atriales Septumaneurysma??

Ein Aneurysma ist eine seltene Herzerkrankung, die normalerweise während der routinemäßigen Echokardiographie (Ultraschall des Herzens) oder bei der Beurteilung und Suche nach Ursachen für einen ischämischen Schlaganfall bei älteren Erwachsenen festgestellt wird. Dies ist eine Art Herzfehler, ein Defekt im Bereich des Septums zwischen dem rechten und linken Atrium, der bei Vorhandensein anderer Defekte isoliert oder festgestellt werden kann, von denen das offene ovale Fenster (Öffnung zwischen den Vorhöfen) am häufigsten bestimmt wird. Vorhofarrhythmie und arterielle Embolie sind Begleiterscheinungen, die mit Antikoagulanzien behandelt werden müssen, und die Blutflussrate und der Zustand des zu überwachenden Blutgerinnungssystems.

Symptome, die bei dieser Anomalie beobachtet werden können

Statistiken zeigen, dass sich diese Krankheit meist nicht mit Symptomen manifestiert, da die Merkmale des Ortes und der Größe des Defekts nicht zu ausgeprägten hämodynamischen Störungen führen.

Obwohl selten, kann ein Aneurysma einer solchen Lokalisation dennoch zu einer Beeinträchtigung der Herzfunktion führen..

In solchen Fällen können folgende Symptome auftreten:

  • Verzögerung in der körperlichen und geistigen Entwicklung.
  • Neigung zu saisonalen Virusinfektionen.
  • In einem höheren Alter kommt es zu einer Verzögerung der Pubertät, die hinter dem Wachstum der Altersgenossen zurückbleibt, sowie zu einer schlechten Toleranz gegenüber erhöhter körperlicher Aktivität, die häufig eine Befreiung vom Sportunterricht erfordert.
  • Kinder mit schweren hämodynamischen Störungen klagen über Schwäche, Beschwerden im Bereich des Herzens sowie erhöhte Müdigkeit.
  • Möglich ist auch die Bildung des sogenannten Herzhöckers - ein Vorsprung der Brust im Bereich des Herzens, der sich nur bilden kann, wenn die Knochen noch relativ weich sind.

In Zukunft ist die Bildung einer pulmonalen Hypertonie mit allen begleitenden klinischen Manifestationen möglich..

Mögliche Manifestationen

Pathologie wird normalerweise bei älteren Menschen festgestellt. Mögliche Anfälle von Schwäche, gestörten Puls- und Druckschwankungen, unregelmäßigem Puls mit Tendenz zur Tachykardie, Pulsdefizit - periodisch ist es in den peripheren Arterien schlecht zu spüren. Eine Untersuchung des Herz-Kreislauf-Systems bestätigt normalerweise einen unregelmäßigen Herzrhythmus. Obwohl die Herztöne normal sind, kann im Lungenbereich ein Klicken und ein systolisches Geräusch vom Grad III / IV zu hören sein. Die Untersuchung des Zentralnervensystems zeigt eine Schwäche der unteren Extremitäten. Patienten können jedoch ohne Unterstützung gehen.

Blutuntersuchungen zeigen normalerweise keine schwerwiegenden Anomalien, es kann Anomalien im EKG und Ultraschall des Herzens geben, eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs zeigt eine normale Größe des Herzens und klare Lungen. Die Computertomographie des Gehirns ist normal und zeigt keine Anzeichen einer Blutung. Die transthorakale Echokardiographie erkennt normale Kammern, Klappen und Veränderungen im rechten (oder linken) Ventrikel. Das intraventrikuläre Septum ist nicht betroffen. Das intraatriale Septum zeigt eine große Ausbuchtung im rechten (linken) Atrium mit begrenzten Auslenkungen dieses Teils des interatrialen Septums. Auch im Bereich des Aneurysmas können sich Blutgerinnsel bilden und als Komplikation ein kardioembolischer Schlaganfall (ein Blutgerinnsel aus dem Herzen gelangt in das Gehirn)..

Diagnose

Echo KG (Ultraschall des Herzens) wird verwendet, um die Krankheit zu erkennen.

Das Verfahren ist absolut schmerzfrei und wird daher auch zur Diagnose von Herzerkrankungen bei Kindern, einschließlich Neugeborenen, verwendet. Während des Ultraschalls zieht sich der Patient bis zur Taille aus, liegt auf der Couch auf dem Rücken, der Arzt trägt ein spezielles Gel auf und beginnt, das Herz mit einem Ultraschallgerät zu untersuchen. Dann wird der Arzt den Prüfling bitten, sich auf der linken Seite zu drehen, um das Herz in einer anderen Projektion zu betrachten. Vor dem Eingriff ist es ratsam, nicht zu viel zu essen (mindestens eine Stunde vor der Diagnose). Sie benötigen ein Handtuch, um es auf die Couch zu legen, und ein paar Servietten, um das Gel später vom Körper abzuwischen..

Mit Hilfe von Echo KG ist es möglich, nicht nur Aneurysmen des MPP, sondern auch andere Defekte zu identifizieren sowie die Leistung des Herzens und den Zustand aller vier Kammern zu bewerten.

Merkmale des Aneurysmas


Obwohl die genauen Definitionen von AMPD je nach Größe und Stadium (Mobilität) des Aneurysmas variieren, handelt es sich bei diesem Vorhofseptumdefekt um eine lokalisierte "sackförmige" Deformität, üblicherweise am Fossa-Oval. Dies ist der Ort, an dem in der Gebärmutter ein Loch für die Abgabe von Blut unter Umgehung nicht arbeitender Lungen vorhanden war. Die Ausbuchtung ragt in das rechte oder linke Atrium hinein oder kann auf beiden Seiten vorhanden sein. Obwohl dies eine seltene Erkrankung ist, ist ein atriales Septumaneurysma ein bekanntes strukturelles Problem im Herzen. Früher wurde es nur bei einer Autopsie diagnostiziert, heute wird Aneurysma häufig durch konventionelle Echokardiographie (Ultraschall des Herzens) oder bei der Beurteilung eines Patienten nach einem ischämischen Schlaganfall festgestellt.

Studien haben diesen Defekt mit peripherer Embolie (Blockierung großer Gefäße) und kardioembolischem Schlaganfall, Lungenembolie und atrialer Arrhythmie in Verbindung gebracht, obwohl die klinische Bedeutung des Defekts selbst noch unklar ist. Außerdem kann der Defekt sekundär sein. Es entsteht aufgrund des unterschiedlichen interatrialen Drucks bei Herzinsuffizienz oder kann das Ergebnis einer primären Fehlbildung des Herzens sein, an der die Fossa ovale oder das gesamte Septum beteiligt sind. Das heißt, der Septumdefekt war von Geburt an, manifestierte sich jedoch erst, als das Herz älter und abgenutzt wurde..

Bei Patienten mit chronisch hohem Vorhofdruck wie bei Mitralstenosen sind auch Vorhofseptumaneurysmen selten, so dass ein erworbener Ursprung unwahrscheinlich erscheint. Eine angeborene Anomalie des interatrialen Septums trägt wahrscheinlich zur Entwicklung eines Aneurysmas bei.

Herzaneurysma während der Schwangerschaft

Ein Herzaneurysma ist eine Ausbeulung des Septums zwischen den Vorhöfen oder Ventrikeln des Herzens sowie seiner Außenwand. Der Eindruck ist groß genug: 1-20 Zentimeter und wird aus dem Herzgewebe gebildet.

Die Gründe

Die Schwangerschaft selbst kann kein Herzaneurysma verursachen. Das Tragen eines Fötus kann jedoch ein bereits bestehendes Problem mit dem Herzmuskel verschlimmern, da während der Schwangerschaft der systemische Blutfluss beschleunigt wird und der Gesamtblutdruck im Körper der Frau steigt..

Im Allgemeinen werden die folgenden Faktoren als Hauptursachen für Herzaneurysma angesehen:

  • Aufgeschobener Myokardinfarkt, der zur Nekrose (Tod) eines Teils des Herzgewebes führte. An dieser Stelle tritt häufig "Vorsprung" auf - Aneurysma;
  • Frühere Infektionskrankheiten, die den Herzmuskel geschwächt haben. Zum Beispiel Syphilis, einige Pilzinfektionen;
  • Gefäßerkrankungen wie Arrhythmie, Bluthochdruck, Tachykardie;
  • Genetische Tendenz zur Bildung eines Aneurysmas;
  • Schlechte Gewohnheiten wie Tabakrauchen, Drogenabhängigkeit, Alkoholismus;
  • Verletzungen durch einen starken Schlag auf die Brust.

Symptome

Die Symptome eines Herzaneurysmas ähneln denen einer allgemeinen Herzinsuffizienz

Eine schwangere Frau, deren Aneurysma noch nicht diagnostiziert wurde, die jedoch für Herz-Kreislauf-Erkrankungen prädisponiert ist, sollte auf folgende Anzeichen achten:

  • Brustschmerzen. Das Aneurysma des Herzens äußert sich in ziemlich starken Zugschmerzen im Bereich des Herzens, die mit Herzmedikamenten nicht beseitigt werden können.
  • Schwach fühlen. Infolge unzureichender Arbeit des Herzmuskels tritt eine Blutstagnation auf, die sich allgemein negativ auf den Körper auswirkt.
  • Arrhythmie. Die Bildung einer Aneurysma "Blase" stört den Rhythmus und die Häufigkeit von Muskelkontraktionen des Herzens, Tachykardie oder Bradykardie tritt auf;
  • Husten und Atemnot. Mit der Lokalisation des Aneurysmas im linken Ventrikel tritt eine Blutstagnation im Lungenkreislauf auf, daher - Störungen in der Arbeit der Atemwege.

Diagnose des Herzaneurysmas bei schwangeren Frauen

Die Diagnose eines Aneurysmas verfügt über ein sehr breites Spektrum genauer, komplementärer Techniken.

  • Methode der körperlichen Untersuchung. Ein erfahrener Spezialist, der Palpation, Klopfen, Bestimmen der Grenzen des Herzens und Zuhören seiner Arbeit verwendet, kann eine Erstdiagnose mit einem hohen Maß an Zuverlässigkeit stellen.
  • EKG. Die Elektrokardiographie ist eine sehr informative Methode zur Erkennung von Aneurysmen bei schwangeren Frauen. Diese Methode ist für den Fötus völlig harmlos und für werdende Mütter vorzuziehen.
  • Ultraschall des Herzens. Auch eine der modernen und genauen Diagnosemethoden, die es ermöglicht, die Lokalisation des Aneurysmas zu erkennen.

Komplikationen

Im Allgemeinen kann nur ein chirurgischer Eingriff zur vollständigen Heilung des Aneurysmas beitragen. Nach einer Kaiserschnitt-Entbindung beraten die Ärzte die Frau bei der Operation. Andernfalls sind eine Reihe von Komplikationen möglich, von denen die Hauptursache eine Ausdünnung und ein Bruch des Aneurysmas ist..

Behandlung

Bisher gibt es zwei Methoden zur Behandlung von Herzaneurysmen: konservative (Medikamente) und chirurgische (chirurgische Operation).

Was kannst du tun

Die Behandlung von Aneurysmen zu Hause - ohne Rücksprache mit einem Arzt und mit Volksheilmitteln - ist unmöglich. Die Heimtherapie reduziert sich nur auf die strikte Einhaltung der Anweisungen des behandelnden Arztes und des Gynäkologen, der die Schwangerschaft leitet.

Was der Arzt macht

Für schwangere Frauen ist eine unterstützende medikamentöse Therapie natürlich vorzuziehen. Es basiert auf der Ernennung von Gruppen von Drogen wie:

  • Thrombolytika (gegen Blutgerinnsel, um der Bildung von Blutgerinnseln entgegenzuwirken);
  • Diuretika (zur Behandlung von Bluthochdruck);
  • Nitrate (damit die Blutgefäße des Herzens mehr Blut durchlassen können);
  • Betablocker (zur Stabilisierung des Herzmuskelrhythmus).

Bei einer Zunahme der Anzeichen einer bevorstehenden Ruptur eines Aneurysmas des Herzens kann ein Kardiologe jedoch auch einen chirurgischen Eingriff verschreiben - die Entfernung des Gewebes des Aneurysmas und dessen Entfernung. Ein teilweiser Ersatz von Herzgewebe durch synthetische Materialien ist möglich.

Verhütung

Eine schwangere Frau, die sich der Probleme ihres Herz-Kreislauf-Systems bewusst ist, sollte eine Reihe von vorbeugenden Maßnahmen ergreifen. Im Allgemeinen ist die Vorbeugung von Aneurysmen ein Standardlebensstil für eine schwangere Frau:

  • Mit dem Rauchen aufhören, Alkohol trinken, Drogen;
  • Vermeidung von Stresszuständen, Angstzuständen und Angstzuständen;
  • Eine spezielle Diät, die den Ausschluss von gebratenen, würzigen, salzigen Lebensmitteln von der Diät vorsieht. Essen von Milchprodukten, Obst, magerem Fleisch, Vollkornbrot.

Assoziierte Herzanomalien

Ein atriales Septumaneurysma kann isoliert oder mit einer anderen Anomalie assoziiert sein. Die häufigste Kombination ist Aneurysma und Foramen ovale (PFO). Es wird bei etwa 50% der Patienten gefunden. Andere mögliche Kombinationen: Vorhofseptumdefekt, Mitralklappenprolaps (zwischen den linken Kammern des Herzens), Trikuspidalklappenprolaps (zwischen den rechten Kammern), Marfan-Syndrom, Valsalva sinus (Ausbeulung der Aortenwand unter den semilunaren Klappen), Aneurysma und Aortendissektion.

Blutleckage durch ein Septumaneurysma wird bei der transösophagealen Echokardiographie häufiger festgestellt als bei herkömmlichem Ultraschall durch die Brust. Die Assoziation mit Mitral- und Trikuspidalklappenprolaps und anderen Anomalien wie Marfan-Syndrom, Sinus-Valvular-Aneurysma kann auf allgemeine Probleme bei der Entwicklung des Bindegewebes hinweisen. Es wurde auch über eine Familienanamnese eines Septumaneurysmas berichtet, was auf Gendefekte hindeutet.

Krankheitsbild

IVS-Aneurysma bei Kindern


Bei Säuglingen ist die Klinik asymptomatisch, da die Stärke des linken Ventrikels ausreicht, damit das Blut in ausreichenden Mengen in die Aorta gelangt. Die Symptome können auf einen begleitenden Defekt (Dyspnoe-Cyanose-Syndrom) zurückzuführen sein..

Bei Kindern und Jugendlichen kommt es in 10-12% der Fälle zu einer allmählichen Zunahme des Durchmessers des Vorsprungs aufgrund des Blutdrucks. Bei einem großen Durchmesser oder einer Ausdünnung des Septums nimmt das Aneurysma den größten Teil des Volumens der rechten Herzhälfte ein. Dies führt zu einer unzureichenden Blutversorgung der Lunge und einem erhöhten Druck im rechten Ventrikel..

  • Kurzatmigkeit - zuerst bei Inspiration, dann - konstant;
  • Akrocyanose oder universelle Zyanose der Haut;
  • Erzwungene Sitzposition;
  • Verschlechterung im Liegen;
  • Die Schwäche;
  • Lokale Schmerzen links vom Brustbein in 2-3-4 Interkostalräumen;
  • Verminderte Belastungstoleranz.

Bei Erwachsenen

Mit dem Fortschreiten im Erwachsenenalter (in Kombination mit Bluthochdruck) sind die Symptome ähnlich. Bei der Entwicklung eines Aneurysmas als Komplikation eines Herzinfarkts hängen die Manifestationen von der Grunderkrankung ab:

  • Schmerzen aufgrund von Myokardnekrose und Ischämie;
  • Schwindel und Kopfschmerzen;
  • Schlaflosigkeit;
  • Dyspnoe;
  • Schwellung der unteren Extremitäten.

Natürlicher Gang der Dinge

Der Kurs ist mehrjährig. Ein Aneurysma des interventrikulären Septums beeinflusst die Hämodynamik nicht, wenn keine Begleiterkrankungen vorliegen. Die Patienten entwickeln sich nach Geschlecht und Alter und haben lange Zeit keine Beschwerden.

Pathologie wird in drei Fällen festgestellt:

  • Mit dem Fortschreiten;
  • Bei der Untersuchung auf andere Herzkrankheiten;
  • Posthum.

Vorhofseptumaneurysmasymptome bei Erwachsenen

Manifestationen, die dem atrialen Septumaneurysma zugeschrieben werden:

  1. atriale Arrhythmie;
  2. arterielle Embolie.

Ein atriales Septumaneurysma kann als arrhythmischer Fokus wirken, in dem abnormale Impulse entstehen. Vorhofarrhythmien wurden bei 25% der Patienten festgestellt. Weitere 14% haben Vorhofflimmern. Der Mechanismus für die erhöhte Prävalenz von atrialer Tachyarrhythmie beim Aneurysma ist unklar, obwohl überschüssiges Gewebe im interatrialen Septum für die Entwicklung von Arrhythmien verantwortlich sein kann.

Die arterielle Embolie ist eine weitere Komplikation im Zusammenhang mit Aneurysmen. Das Vorhandensein eines Defekts verschlimmert die Stagnation des arteriellen Blutflusses und prädisponiert für die Bildung kleiner Gerinnsel in der Lungenarterie und systemische Thromboembolien.

Bei den meisten Patienten (70%) ragt der Defekt in das rechte Atrium hinein, und Patienten mit Schlaganfällen weisen im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung eine höhere Prävalenz von Aneurysmen auf. Der Mechanismus des kardioembolischen Schlaganfalls kann mit dem Defekt selbst verbunden sein, der den Blutfluss stört, wie dies in den meisten Fällen der Fall ist, oder aufgrund der thrombogenen Eigenschaften des Aneurysmas selbst. Ein Klicken ist manchmal ohne Ausstoßen von Blut zu hören, möglicherweise wenn ein Aneurysma in der linken oder rechten Vorhofhöhle anschwillt und sich zusammenzieht, was auf ein Aneurysma als eine der Ursachen des systolischen Klickens hinweist.

Mögliche Komplikationen

Wenn der Defekt nicht sehr groß ist, kann dies den Patienten nicht stören und Schaden verursachen. Das Vorhandensein eines Aneurysmas verursacht die folgenden Komplikationen: Der Herzrhythmus ist gestört und es bilden sich Blutgerinnsel. Dies führt zu Thromboembolien. Die Arterie ist verstopft (ein Schlaganfall oder ein Herzinfarkt kann auftreten). Dies geschieht aufgrund der Tatsache, dass Blut durch beide Vorhöfe fließt und dort, wo sich der Schaden gebildet hat, eine Turbulenz des Blutflusses auftritt.

Ohne Behandlung der Krankheit ist eine der möglichen Folgen die Zerstörung des Aneurysmas. Zwischen den Kammern wird Blut abgelassen. Der Bruch verursacht einen enormen Druckanstieg. Der Kranke wird nicht an den Folgen der Zerstörung der Pathologie sterben, aber er wird sich schlechter fühlen, weil die Bewegung des Blutes langsamer wird und die Organe unter Sauerstoffmangel leiden.

  • das Herz hört auf, Blut in den erforderlichen Mengen zu destillieren;
  • chronisch niedriger Blutdruck.

Komplikationen durch Aneurysmen können zu Herz-, Puls- und Atemstillstand, kardiogenem Schock, Schlaganfall und Ohnmacht führen.

Diagnose und Behandlung von Vorhofseptumaneurysma bei Erwachsenen

Die Echokardiographie wird zur Diagnose von Aneurysmen verwendet - sie wird bei konventioneller Echokardiographie oder transösophagealer Erkrankung bei kardiovaskulärem zerebrovaskulärem Schlaganfall und peripherer Embolie festgestellt. Im Vergleich zu transthorakalen Echos sind transösophageale Echos empfindlicher für die Erkennung von Aneurysmen. Computertomographie und Magnetresonanztomographie sind ebenfalls hilfreich für die Diagnose. Unkomplizierte und isolierte ASS erfordern keine andere spezifische Behandlung als die Nachsorge. Es ist nur wichtig, das Vorhandensein eines Blutgerinnsels im Aneurysma nicht zu verpassen..

Therapeutische Optionen zur Vorbeugung eines wiederkehrenden Schlaganfalls bei Patienten mit einem Vorhofseptumaneurysma sowie einer Vorhofseptumanomalie, einschließlich eines offenen Foramen ovale (OVO), eines Vorhofseptumdefekts (ASD), sind medikamentöse Therapien mit Thrombozytenaggregationshemmern oder Antikoagulanzien und chirurgischem Verschluss. Um eine wiederkehrende paradoxe Embolie zu verhindern, wird das Aneurysma minimal invasiv geschlossen und ein Ring darauf gelegt. Bei atrialer Arrhythmie wird eine spezielle Behandlung angeboten.

Alena Paretskaya, Ärztin, medizinische Kommentatorin

(40 Stimmen, Durchschnitt: 4,10 von 5)

Ähnliche Beiträge
Diabetische Kardiomyopathie oder "diabetisches Herz"
Herzschmerz: Was es ist, Ursachen, Symptome und Behandlung

Behandlung

Im Anfangsstadium der Entwicklung der Krankheit ist keine spezielle Behandlung erforderlich (es sei denn, die Pathologie wächst natürlich und verursacht dem Patienten keine Unannehmlichkeiten)..

Es ist wichtig zu bedenken, dass ein Kind, das als solches diagnostiziert wurde, eine ständige Überwachung durch einen Kardiologen und Kinderarzt benötigt. Wenn die Krankheit fortschreitet und sich mit charakteristischen Anzeichen manifestiert, muss der kleine Patient behandelt werden (konservativ oder in besonders schweren Fällen chirurgisch).

Wenn die Krankheit fortschreitet und sich mit charakteristischen Anzeichen manifestiert, muss der kleine Patient behandelt werden (konservativ oder in besonders schweren Fällen chirurgisch)..

Therapeutisch

Diese Therapie eignet sich für kleine Aneurysmen, die kein ernstes Risiko für die Gesundheit und das Leben des Kindes darstellen..

Diese Behandlungsmethode umfasst folgende Maßnahmen:

  1. Einhaltung einer speziellen Diät (Ausschluss von salzigen Lebensmitteln, cholesterinreichen Lebensmitteln).
  2. Spezielle Gymnastik mit leichter körperlicher Aktivität.
  3. Einnahme von Medikamenten zur Beseitigung der Symptome der Pathologie (falls erforderlich).
  4. Sauerstoffbarotherapie (Hochdrucksauerstoffbehandlung).
  5. Konsultationen mit einem Arzt - Kardiologen alle sechs Monate.

Wie behandelt man aphthöse Stomatitis bei Kindern? Die Antwort finden Sie auf unserer Website.

Medikament

Zur Behandlung des MPP-Aneurysmas werden folgende Arzneimittelgruppen verwendet:

  1. Glykoside. Muss die Intensität erhöhen oder die Anzahl der Herzschläge verringern.
  2. Antikoagulanzien - Medikamente, die die Blutgerinnung regulieren (Blutverdünner).
  3. Beta-Blocker zur Senkung der Herzfrequenz.
  4. Antiarrhythmika zur Verhinderung der Entwicklung von Arrhythmien.

Chirurgisch

In Ausnahmefällen wird ein chirurgischer Eingriff zur Behandlung des Aneurysmas des MPP eingesetzt, beispielsweise wenn das Aneurysma eine große Größe erreicht, die Funktion des gesamten Herz-Kreislauf-Systems erheblich beeinträchtigt oder die Gefahr eines Aneurysma-Risses besteht.

Daher wird dem Kind in solchen Fällen ein dringender chirurgischer Eingriff gezeigt. Die Operation wird auf eine der folgenden Arten ausgeführt:

  1. Künstliche Verstärkung der Wände des Aneurysmas mit Polymermaterialien. Diese Methode wird verwendet, um einen Bruch und ein Überwachsen des Aneurysmas zu verhindern..
  2. Resektion (Entfernung des Aneurysmas). Nach dem Entfernen der Pathologie wird die Septumwand wiederhergestellt.

Traditionelle Methoden

Es ist wichtig zu bedenken, dass die Verwendung von Volksrezepten nur bei kleinen Aneurysmen möglich ist. In allen anderen Fällen benötigt das Kind eine ernsthaftere konservative oder chirurgische Behandlung

Als Volksheilmittel wird ein Sud aus wilder Rose, Sumpfkalamus, Weißdorn und Baldrian verwendet. Jede Zutat muss in gleichen Anteilen (je 1 EL) eingenommen werden, gießen Sie 500 ml. kochendes Wasser, eine halbe Stunde ruhen lassen.

Das resultierende Produkt wird in 300 ml verdünnt. warmes kochendes Wasser, geben Sie dem Kind tagsüber. In den frühen Tagen wird empfohlen, 1 TL zu verdünnen. Mittel, erhöhen Sie diesen Betrag schrittweise auf 2 Esslöffel.

Die Gründe für die Entwicklung der Krankheit

Das Aneurysma des Herzens bei Kindern ist häufig angeboren. Eltern können eine solche Diagnose bereits vor der Geburt des Kindes während einer Ultraschalluntersuchung hören. Es besteht jedoch die Möglichkeit, die erworbene Form der Krankheit zu entwickeln, und der Grund dafür kann sein:

  • Erhielt schwere Verletzungen im Brustbereich des Kindes;
  • Das Vorhandensein einer genetisch bedingten Krankheit, bei der die Wände der Blutgefäße des Babys schlecht entwickelt sind und eine unzureichende Elastizität aufweisen - Marfan-Syndrom;
  • Verschobene akute Infektionskrankheiten;
  • Hypertonie.

Arten und Formen der Krankheit

Die medizinische Praxis identifiziert 3 Formen des Aneurysmas der MPP, nämlich:

  1. Krümmung der Wand nach links;
  2. Krümmung der Wand nach rechts;
  3. S-förmige Krümmung, wenn der untere Teil der Wand zur Seite und der obere Teil zur Seite gegangen ist.

Das Aneurysma bei Kindern ist in Stadien der Schwere des Krankheitsverlaufs unterteilt:

  • Chronische Form. Die Symptome sind der Herzinsuffizienz sehr ähnlich;
  • Akute Form. Mit dieser Entwicklung der Krankheit nehmen die Symptome sehr schnell zu. Alles beginnt mit einem Temperaturanstieg, nach dem sich eine Leukozytose bildet.
  • Subakute Form. Mit dieser Form wird das Kind schnell müde, fühlt sich kurzatmig und es tritt eine Herzinsuffizienz auf..

Krankheitstherapie

Das Mpp-Aneurysma und seine Behandlung hängen von der Intensität der Krankheit ab. Falls das Aneurysma groß ist und weiter zunimmt, bestehen die Spezialisten auf chirurgischen Eingriffen. Am Eingang einer solchen Operation wird das Aneurysma entfernt und ein spezielles Implantat an die Stelle des verletzten Gefäßes gesetzt.

Wenn das Aneurysma nicht groß ist und sich nicht schnell entwickelt, wird eine konservative Behandlung verordnet. Damit das Kind im Laufe der Zeit keine zusätzlichen Komplikationen und Herzprobleme bekommt, sollten folgende Maßnahmen ergriffen werden:

  1. Diät. Dies bedeutet nicht, dass das Kind eine Diät zur Gewichtsreduktion erhalten sollte. Das Baby sollte richtig essen, frittierte und fetthaltige Lebensmittel von seiner Ernährung ausschließen. Produkte sollten leicht, aber gesund genug sein;
  2. Körperliche Bewegung. Wenn Sie dieser Empfehlung folgen, ist es wichtig, sie nicht zu übertreiben. Sowohl mangelnde körperliche Aktivität als auch ihre übermäßige Präsenz können den Zustand des Herzens beeinträchtigen.
  3. Einnahme von Medikamenten zur Senkung des Blutdrucks. Solche Maßnahmen werden ergriffen, um das Risiko einer Aneurysma-Ruptur zu verringern. In Verbindung mit solchen Medikamenten werden auch solche verschrieben, die den Tonus des Herzgefäßes verbessern;
  4. Das Kind muss die Arbeitsweise und die Ruhe genau beachten;
  5. Wenn das Kind übergewichtig ist, müssen die Eltern die Ernährung anpassen, um sie zu reduzieren.

Neben der traditionellen Medizin werden Volksrezepte erfolgreich bei der Behandlung des Herzaneurysmas eines Kindes eingesetzt. Um solche Rezepte zu verwenden, sollten Sie zuerst Ihren Arzt konsultieren.

Vorhofseptumaneurysma (MPA): Ursachen und Symptome, Behandlung und Prognose

Nach Untersuchungen von Kardiologen auf der ganzen Welt leidet jeder zehnte Mensch an angeborenen und erworbenen Fehlbildungen des Muskelorgans..

Anscheinend ist diese Zahl sogar noch höher, da viele einfach nicht ins Krankenhaus gehen: Es gibt keine ausgeprägten Symptome, und wenn ja, reicht die medizinische Kultur der Mehrheit der Bevölkerung nicht aus, um rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen..

Ein atriales Septumaneurysma ist ein seltener anatomischer Defekt, bei dem sich das Herzseptum nach rechts oder links ausbaucht und auch eine unregelmäßige Krümmung möglich ist.

Aufgrund der unklaren Mortalität wurden in geringer Anzahl Profilstudien durchgeführt. Daher ist nicht bekannt, in wie vielen Fällen die Abweichung eine Gesundheitsgefährdung darstellt. Experten aus Europa und den USA erzielten den größten Forschungserfolg.

Es ist äußerst selten, dass sich die Erkrankung mit irgendwelchen Symptomen bemerkbar macht. Dies ist meist ein stummes Phänomen. Es wird zufällig während der Echokardiographie oder der tomographischen Untersuchung diagnostiziert. Die Wiederherstellung nach Bedarf erfolgt nach radikalen Methoden.

Arten und Mechanismen der Entwicklung der Pathologie

Aufgrund des Mangels an spezialisierten Studien sind die genauen Arten der Faltung des anatomischen Defekts unbekannt. Es gibt verschiedene Theorien zur Pathogenese.

Am häufigsten ist perinatal. Das Herz und das gesamte System werden im ersten Trimester um die zweite Woche gelegt. Natürlich bilden sich wenig später vollwertige Herzstrukturen, aber bereits in diesem Stadium sind Probleme möglich.

Der Grund liegt in genetischen Defekten und Syndromen. Welche Art von Laster sich im Voraus bilden wird, kann nicht gesagt werden.

Aneurysmatische Protrusion des interatrialen Septums (abgekürzt als MPP) wird bei Kindern ab den ersten Lebenstagen während der Echokardiographie diagnostiziert. In anderen Fällen kann es Jahre dauern, bis der pathologische Prozess erkannt wird.

Eine weitere Option ist der Erwerb eines Entwicklungsdefekts infolge einer früheren Herzerkrankung. Myokarditis, entzündliche Läsionen autoimmuner Natur, Anomalien, die zur Atrophie der Herzstrukturen führen, all dies sind Faktoren für die Bildung eines Defekts.

Die Klassifizierung des Septumaneurysmas als solches wurde nicht entwickelt.

Es wird eine anatomische Standardberechnung verwendet, die durch drei Arten von Abweichungen dargestellt wird:

  • Nach links gewölbt.
  • Rechtsseitiges Aneurysma (am häufigsten).
  • S-förmige Krümmung (tritt in 15-20% der Gesamtzahl der Fälle auf).

Diese Typisierung hat keine große klinische Bedeutung. Dies ist eine Feststellung: Es gibt drei Arten von anatomischen Defekten..

Sie sind in Bezug auf wahrscheinliche Symptome, Folgen und Heilmittel ungefähr gleich. Heilungsschwierigkeiten sind ebenfalls identisch.

Die Gründe

Entwicklungsfaktoren sind nicht gut verstanden. Basierend auf den bekannten Daten können wir die folgenden Schlussfolgerungen ziehen.

Angeborene Formen

Sie werden hauptsächlich durch genetische Syndrome dargestellt. Weniger häufig treten spontane Mutationen auf, wenn eine zukünftige Frau aufgrund negativer Faktoren (chemische Reagenzien, ionisierende Strahlung, Medikamente) dem Körper ausgesetzt wird..

  • Down-Syndrom. Trisomie. Im Gegensatz zu den möglichen Vorstellungen eines Durchschnittsmenschen wird dies nicht nur durch eine schwere geistige Behinderung bestimmt. Auch Herzprobleme, die bei Patienten dieser Gruppe die Ursache für den frühen Tod sind. Das atriale Aneurysma wird als relativ häufige Art von Prozess angesehen, ist jedoch bei weitem nicht der einzige. Gleichzeitig gibt es verschiedene Arten von anatomischen Defekten. Alle zusammen verursachen eine erhöhte Sterblichkeit. Viele Patienten werden nicht älter als 10 Jahre.
  • Pallister-Killian-Syndrom. Es ist durch massive Abweichungen vom Herz-Kreislauf-System gekennzeichnet. Das atriale Septumaneurysma ist eine klinisch häufige Variante und Teil eines typischen Komplexes.
  • Herz-Gesichts-Syndrom. Eine relativ seltene Pathologie. Es ist gekennzeichnet durch Herzläsionen sowie kosmetische Defekte (die Restauration erfolgt unter Aufsicht eines Kieferchirurgen).
  • Sickel-Syndrom.

Andere pathologische Prozesse. Es gibt Dutzende möglicher Entwicklungsabweichungen. Alle beeinflussen auf die eine oder andere Weise den Zustand des Vorhofseptums.

Erworbene Formulare

Öfter bestimmt. Wenigen Studien zufolge beträgt das Verhältnis 70% gegenüber 30% (phänotypische bzw. genetische Pathologien)..

Sie können die folgenden Bedingungen vor dem betreffenden Defekt benennen:

  • Entzündliche Läsionen des Herzens und der umgebenden Strukturen. Normalerweise ist es ansteckender Natur, etwas seltener Autoimmunerkrankungen. Die klassische Form ist Myokarditis. Die Abweichung geht einher mit einem anhaltenden Anstieg der Körpertemperatur, Schmerzen in der Brust, Rhythmusproblemen, Atemnot, Veränderungen der objektiven Indikatoren aus dem Blut und instrumentellen Techniken. Die Behandlung sollte in den ersten Tagen des pathologischen Prozesses beginnen. Mit Verzögerung sind katastrophale Folgen möglich. Das MPP-Aneurysma ist eine klinische Variante eines erworbenen Defekts, der sich in einem frühen Stadium entwickelt. Außerhalb der medizinischen Versorgung kommt es zu einer vollständigen Zerstörung der Herzstrukturen..
  • Herzinfarkt. Akuter Tod des Herzmuskels. Abhängig von der Lokalisation des Prozesses kommt es zu einer Abnahme der Durchblutung um den einen oder anderen Grad. Im Verlauf der Entwicklung der Abweichung nimmt die Elastizität des Septums ab. Es gibt einen Vorsprung zu einem oder zwei Vorhöfen gleichzeitig. Solche Konsequenzen sind relativ selten und werden nur objektiv bei der Früherkennung von Kardiosklerose und Versagen nach einem Notfall festgestellt.
  • Ischämische Krankheit. Chronische Durchblutungsstörungen in Herzstrukturen. Es ähnelt von Natur aus einem Herzinfarkt, aber die Abnahme der Hämodynamik erreicht kein bestimmtes kritisches Niveau. Außerhalb der rechtzeitigen Behandlung tritt eine Myokardnekrose auf, jedoch etwas später. Wann - hängt vom Grad der Ischämie ab. Diese Patienten sollten alle 3-6 Monate untersucht werden. Lebenslange Behandlung. Die Wahrscheinlichkeit eines atrialen Septumaneurysmas liegt bei etwa 30%, möglicherweise höher, es gibt nicht genügend empirisches Material für weitreichende Verallgemeinerungen.
  • Rheuma. Autoimmuner pathologischer Prozess. Es entwickelt sich in jedem Alter, was verursacht wird, ist nicht sicher bekannt. Es wird angenommen, dass virale Erreger eine große Rolle spielen, die aus entfernten Quellen in Herzstrukturen gelangen, aber keine Entzündung als solche hervorrufen. Die Behandlung ist lebenslang, mit der Verwendung von Immunsuppressiva für die akute Periode. Das Aneurysma des Septums des Herzens - ein spät erworbener Defekt - wird durch chirurgische Methoden beseitigt, wenn es Anzeichen dafür gibt.
  • Hypertensiver Prozess jeglicher Genese. Erhöhter Blutdruck. Erzeugt eine signifikante Belastung für alle Herzstrukturen. Mögliche Fehlbildungen von Herzformationen, einschließlich Septen. Besonders gefährlich ist stabiles GB mit hohen Tonometerwerten.
  • Erworbene Herzfehler anderer Herkunft. Kann Aneurysma verursachen. In welchem ​​Prozentsatz der Fälle tritt dies auf - es ist unmöglich, sicher zu sagen. Es gibt jedoch ein Muster. Wenn ein Mitralklappenprolaps oder eine Stenose festgestellt wird, wird die betreffende Pathologie in fast 20% der Fälle diagnostiziert. Was führt zu Gedanken an eine mögliche Beziehung.
  • Atherosklerose großer Arterien. Es entsteht vor dem Hintergrund anderer Bedingungen, das heißt, es erweist sich als zweitrangig. Es geht mit einer allgemeinen Verletzung der Durchblutungsprozesse im Körper einher. Auch Herzstrukturen leiden. Die Folge sind Herzfehler. Die Entwicklung dauert mehr als ein Jahr, sodass genügend Zeit für die Prävention oder eine qualitativ hochwertige Erkennung bleibt.
  • Pulmonale Hypertonie. Ein Druckanstieg in der entsprechenden Arterie. Es ist gekennzeichnet durch eine Zunahme der Masse eines Muskelorgans (das sogenannte cor pulmonale). Vor dem Hintergrund des aktuellen Prozesses sind zusätzliche Abweichungen bei der Entwicklung von Herzstrukturen möglich.

Die genauen Gründe sind jedoch nicht bekannt. In einigen Fällen erfolgt der Prozess spontan, die Diagnose liefert keine Ergebnisse. Sprechen Sie dann über die idiopathische Variante.

Wie manifestiert sich die Krankheit??

In den meisten Fällen nichts. Anzeichen werden gefunden, wenn das Phänomen fortgeschritten ist, wenn sekundäre Abweichungen in der Funktion anderer anatomischer Strukturen des Herzens auftreten.

Eine ungefähre Liste der Symptome in diesem Fall:

  • Brustschmerzen unterschiedlicher Intensität. Von leichtem Kribbeln bis zu unerträglichen Anfällen, die Angina Pectoris ähneln. Die Dauer jeder Episode beträgt nicht mehr als 5-15 Minuten. Es geht spurlos vorbei. Mit fortschreitender Grunderkrankung treten Rückfälle häufiger auf..
  • Arrhythmien verschiedener Art. Von einfacher paroxysmaler Tachykardie, wenn die Herzfrequenz 150-200 Schläge pro Minute für andere erreicht. Die ventrikuläre Form ist besonders lebensbedrohlich. Andere mögliche Optionen sind Extrasystole, Vorhofflimmern. Wenn der Prozess voranschreitet, wird es schwieriger, den normalen Rhythmus wiederherzustellen. Darüber hinaus hört der Patient auf, auf die Manifestationen zu achten, was die Diagnose beim ersten Termin erschwert. Alles wird durch Routinemethoden gelöst.
  • Beschwerden in der Brust. Das Symptom steht in direktem Zusammenhang mit dem vorherigen. Scharfer Schlag, flatterndes Herz, überspringende Iterationen, ungleichmäßige Zeitintervalle zwischen Kontraktionen. Hier sind die Optionen.
  • Kurzatmigkeit und andere Störungen beim normalen Gasaustausch. Es entsteht spontan, manchmal in einem Zustand völliger Ruhe. In den frühen Stadien anatomischer Anomalien nur bei intensiver körperlicher Aktivität. Es ist schwierig, den Prozess vom ersten Moment an zu erfassen, möglicherweise durch Stresstests.
  • Zyanose des Nasolabialdreiecks. Zeigt eine Gewebeischämie an. Es ist gekennzeichnet durch eine blaue Verfärbung des Bereichs um den Mund. Eine Visitenkarte mit Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems im Allgemeinen. Unspezifisches Merkmal.
  • Blanchieren der Haut. Die Hautschicht wird marmorartig. Dies macht sich häufiger bei Patienten mit schwacher Pigmentierung bemerkbar..
  • Übermäßiges Schwitzen, besonders nachts.
  • Gestartete Herzerkrankungen sind durch Hämoptyse gekennzeichnet. Dies ist ein relativ seltenes Symptom. Es ist erforderlich, Prozesse kardialen Ursprungs mit Tuberkulose und Lungenkrebs zu unterscheiden..
  • Schwindel unbekannter Herkunft.
  • Cephalalgie.
  • Übelkeit und Erbrechen. Sind reflexiv. Daher tritt keine Linderung nach Episoden wie bei einer Vergiftung auf.

Anzeichen sind unspezifisch und können auf eine Vielzahl von Pathologien hinweisen, die durch Dutzende von Zuständen bestimmt werden.

Das atriale Septumaneurysma bei Erwachsenen ist stärker ausgeprägt, insbesondere wenn es durch angeborene Defekte verursacht wird.

Was muss untersucht werden??

Diagnosemaßnahmen fallen dem Kardiologen auf die Schultern. Die Dauer reicht von mehreren Tagen bis zu einer Woche. Unter stationären Bedingungen geschieht alles schneller, außerdem ist es möglich, die Wirksamkeit der verschriebenen Behandlung zu überwachen.

Eine indikative Liste von Techniken:

  • Befragung des Patienten und Anamnese. Eine große Rolle spielen frühere Erkrankungen des kardiologischen Profils sowie das Vorhandensein von Autoimmunerkrankungen, genetischen Syndromen, in der Vergangenheit oder Gegenwart. Es muss geklärt werden, ob es in der vorgeburtlichen Phase Probleme gab.
  • Messung von Blutdruck und Herzfrequenz. Ein Anstieg sowohl dieses als auch eines anderen Indikators weist auf Verstöße organischer Natur hin. Durch Follow-up-Diagnoseaktivitäten können Sie mehr herausfinden.
  • Tägliche Überwachung mit einem automatisch programmierbaren Tonometer. Es wird innerhalb von 24 Stunden durchgeführt. Der Rhythmus wird ebenso bewertet wie die Dynamik des Blutdrucks. Wiederholte Wiederholungen sind in Zweifelsfällen möglich.
  • Elektrokardiographie, EFI nach Bedarf. Untersuchung der funktionellen Konsistenz von Herzstrukturen. Schon geringfügige Abweichungen in Rhythmus und Aktivität zeigen sich.
  • Echokardiographie. Die Hauptdiagnosetechnik. Ermöglicht die Identifizierung aller Defekte und anatomischen Defekte. Um eine Tatsache festzustellen, ist diese Methode ausreichend..
  • MRT. Im Rahmen der Überprüfung in umstrittenen Fällen.

Es ist auch möglich, einen allgemeinen Bluttest, einen biochemischen Test, einen Koronographietest oder Stresstests zu verschreiben (mit Vorsicht)..

Behandlungsmethoden

Therapie nur bei Bedarf. In den meisten Fällen macht sich ein atriales Septumaneurysma bei der vorbeugenden Diagnostik oder Untersuchung auf andere Krankheiten nicht bemerkbar, wird zufällig erkannt.

Liegen keine Symptome vor, werden auch keine organischen Pathologien festgestellt, eine dynamische Beobachtung unter Aufsicht eines Kardiologen wird gezeigt. Screening-Häufigkeit - einmal im Jahr oder öfter.

Wenn Symptome sowie damit einhergehende pathologische Prozesse festgestellt werden, wird eine komplexe Behandlung unter Verwendung von Medikamenten und zur Unwirksamkeit des konservativen Weges mit einer Operation durchgeführt.

Das Aneurysma selbst unterliegt keiner Arzneimittelüberwachung. Grundsätzlich wird bei Verwendung von Kalium, Magnesium eine unterstützende Technik verschrieben.

Eine wichtige Rolle spielt die richtige Ernährung, fettarme und schnell einziehende Verbindungen. Gebratene, geräucherte Lebensmittel, Konserven und Halbfabrikate sind völlig ausgeschlossen. Mehr Vitamine, Mineralien, Eiweiß. Salz nicht mehr als 7 Gramm pro Tag.

Weitere Empfehlungen sind Raucherentwöhnung, Alkohol, psychoaktive Substanzen, 8 Stunden Schlaf pro Nacht, Vermeidung von Stresssituationen, körperliche Überlastung, negative klimatische Faktoren (plötzliche Änderungen von Druck, Luftfeuchtigkeit, Lufttemperatur).

Volksrezepte gelten auch im Rahmen der Prävention. 10% Propolis-Tinktur wird in einer Menge von 30 Tropfen 2-mal täglich, Rosskastanie (30 Tropfen / Tag), Abkochungen von Kamille, Johanniskraut, Mutterkraut und Pfefferminze im System verwendet (willkürlich nach der Express-Methode hergestellt)..

Bei allergischen Reaktionen, insbesondere polyvalenter Natur, wird mit Vorsicht auf eine Kräuterbehandlung zurückgegriffen..

Prognosen und mögliche Folgen

Das Ergebnis ist im Allgemeinen günstig, wenn der pathologische Defekt nicht durch begleitende Prozesse kompliziert wird. Die Mortalität ist minimal und beträgt in reiner Form 3-8%.

Wenn Koronarerkrankungen, Herzinsuffizienz, ein früherer Herzinfarkt oder andere angeborene oder erworbene Defekte vorliegen, variiert die Mortalität stark: 10-50% in den nächsten Jahren. Sie müssen in der Tat im Detail beobachten. Es gibt keine allgemein akzeptierten Berechnungen.

Komplikationen, die zu tödlichen Folgen führen, sind folgende:

  • Herzstillstand oder Asystolie. Mangel an Puls, Atmung. Wiederbelebungsmaßnahmen sind sofort. Die Wahrscheinlichkeit des Todes ist maximal.
  • Kardiogener Schock.
  • Hypertensive Krise und anschließender hämorrhagischer oder ischämischer Schlaganfall.
  • Wiederkehrender oder primärer Herzinfarkt.
  • Ohnmacht. Es bringt einen Sturz mit sich. Oft Trauma. Was ist schon gefährlich.
  • Es ist auch möglich, vaskuläre Demenz und Herzinsuffizienz mit der Aussicht auf andere Komplikationen zu entwickeln.

Im Allgemeinen ist die Überlebensrate gut. Die Behandlung ist mit einer noch besseren Prognose verbunden.

Abschließend

Ein Aneurysma des MPP ist ein anatomischer Defekt, bei dem sich das die Vorhöfe teilende Septum nach rechts, seltener nach links biegt und selten eine S-förmige Deformität aufweist.

Es gibt praktisch keine Symptome, was die Diagnose schwierig macht. Die Aufdeckung eines pathologischen Prozesses ist nur mit objektiven Methoden möglich..

Der Fund selbst ist nicht so gefährlich, insbesondere wenn keine organischen Läsionen der Herzstrukturen vorliegen.

Die Behandlung ist umstritten und beinhaltet bei Bedarf eine dynamische Beobachtung - eine Operation. Die unterstützende Therapie mit Vitamin- und Mineralkomplexen ist konstant. Die Rolle spielen Veränderungen in der Ernährung und im Lebensstil im Allgemeinen.


Nächster Artikel
Erysipel-Krankheit